Jump to content

C4 Bremskolben zurückstellen an Hinterachse, WIE ??


Recommended Posts

ACCM vandoorne

Moinsen,

hab grad den C4 meines Bruders auf der Bühne und mache u.a. die Bremse hinten neu.

Nun frag ich mich wie man die Kolben wieder zurück drückt ?

Gibts da einen speziellen Trick ?

Lt. H.Buch mit einem Spezialwerkzeug im Uhrzeigersinn zurückdrehen.

Nun drück und dreh ich schon seit ner Stunde ohne Erfolg....

Wer weiß wie´s richtig geht !?

Freue mich auf jeden Hinweis :o)

salü,

Benny

Bild166.jpg

Link to comment
Share on other sites

...rechtsrum drehen und gleichzeitig kräftig drücken. Die gammeln bei den Ausführungen (C4 / Pic)gern fest...also mit Rostlöser unter der Manschette einwirken lassen. Mit nem Rückstellwerkzeug gehts leichter.

Viel Erfolg!!

Link to comment
Share on other sites

ACCM vandoorne

Aha ... ist denn die Rückdrehrichtung unterschiedlich oder l u. r gleich ?

Auf der Beifahrerseite bekam ich das Ding irgendwann nen millimü pro Drehung zurückbewegt. Nach gefühlten 1000 Umdrehungen mit Druck war er dann weit genug drin. Jedoch auf der Fahrerseite ists total Essig.

Werd mal Rostlöser einflößen und rechtsrum drehen.

Besten Dank für die Tips !

Bye the way, Spurstangenköpfe und Koppelstangen hab ich schon ersetzt. Die Traggelenke möchte ich auch noch tauschen. Da brauchts wohl einen 41er Maulschlüssel um die Dinger ausm Federbei zu schrauben, oder ?

Da kommt man ja erst dran wenn der untere Querlenker gelöst ist. Bekommt man das denn dann noch vernünftig gepackt ?

salü,

Benny

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder
.. Die gammeln bei den Ausführungen (C4 / Pic)gern fest...also mit Rostlöser unter der Manschette einwirken lassen. Mit nem Rückstellwerkzeug gehts leichter.

Viel Erfolg!!

Holla die Waldfee! Das ist eine Bremse und kein Auspuffrohr. Wenn da unter Manschette etwas fest gegammelt ist, handelt es sich um den Bremskolben. Da ist es ganz sicher nicht ausreichend, Rostlöser hinter die Manschette zu spritzen. Abgesehen davon, dass das Zeug dann eventuell noch in die Bremsflüssigkeit gelangt.

Link to comment
Share on other sites

ACCM W.Saufaus -EX-

Hallo Tim,

angenommen, der Bremskolben ist festgegammelt. Mit welche Mitteln bekommt man ihn dann wieder frei?

Gruß vom EX

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Wenn er festgegammelt (starker Rostbefall am Kolben) ist, dann muss er mitsamt der Kolbendichtung und der Manschette erneuert werden. Auf jeden Fall sollte man da genau hinsehen. Drückt man einen verrosteten Kolben wieder mit Gewalt zurück besteht die Gefahr, dass der Bremssattel undicht wird.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Visamarkus

Kleiner Tip: Handbremse LEICHT anziehen...

Drehrichtung ist nur bei C5 I und II VORNE unterschiedlich! In allen Fällen muss der Kolben am Ende der Drehung wieder in der richtigen Position stehen, damit die Nachstellung funktioniert...

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder
Kleiner Tip: Handbremse LEICHT anziehen...

Nicht bei den hinteren Sätteln mit Feststellbremse.

@EX: Du musst dich dann aber darauf einstellen, dass die Werkstatt im Zweifel den ganzen Sattel erneuert. Reparatur von Bremssätteln, z.B. austauschen von Kolben, es gibt sicher nicht so viele Werkstätten die das noch machen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Tipp: Wenn man den Kolben drehen kann ist er auch nicht festgerostet, sondern er wird nur von der Handbremseinrichtung festgehalten. Richtig drücken und drehen löst das Problem und nicht irgendeine ölige Sosse.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder
Hallo,

Tipp: Wenn man den Kolben drehen kann ist er auch nicht festgerostet, sondern er wird nur von der Handbremseinrichtung festgehalten. Richtig drücken und drehen löst das Problem und nicht irgendeine ölige Sosse.

Gernot

Das stimmt leider nicht immer. Insbesondere dann, wenn die Manschette beschädigt ist, bildet sich außerhalb des Bremssattelzylinders Rost am Kolben. Dann kann man in der Regel den Kolben zwar drehen - mitunter sehr schwergängig- aber man kommt mit der Rostkruste nicht am Rechteckring im Zylinder vorbei. Wenn man dann Gewalt anwendet, wird der Dichtring schnell beschädigt und der Sattel wird undicht. Außerdem kann es durch Rostfraß am Kolben zu richtigen Vertiefungen kommen, an denen sich später auch Undichtigkeiten einstellen können.

Die Sättel, wie sie im C4 hinten verbaut sind, neigen aber tatsächlich dazu im Bereich des Feststellbremsmechanismus´ festzusitzen. Dann bekommt man den Kolben auch nicht zurück gedreht und gedrückt. Also 1. Prüfen ob die Feststellbremse vollständig gelöst ist und wenn das der Fall ist und trotzdem nichts passiert, 2. die Manschette am Kolben zurückschieben und den Kolben ansehen. Ich tippe aber eher auf die Feststellbremse.

Edited by Tim Schröder
Link to comment
Share on other sites

ACCM Visamarkus
Nicht bei den hinteren Sätteln mit Feststellbremse.

gerade da! mache ich eigentlich immer so und hatte noch keine Probleme...

Natürlich nicht bei elektrischer Bremsbetätigung...

Edited by ACCM Visamarkus
Link to comment
Share on other sites

ACCM vandoorne

Moinsen,

hab es mal mit ändern der Drehrichtung versucht. Ergebniss : Wenn man links herrum dreht kommt der Kolben herraus. Suuuuper. Aber, Glück um Unglück, auf dem Weg zurück durch rechtsdrehung ging er relativ anstandslos über die ursprüngliche Position zurück bis zum Anschlag. Also alles bestens :o)

War wohl bloß minimal vergrießgnaddelt. Durch die ganz hin und her Dreher- und Drückerrei sollte das nun wieder fluppen denke ich. Die Manschette ist auch vollkommen unbeschädigt und Rost oder ähnliches ließ sich unter ihr nicht ausmachen.

Hat noch jemand einen Tip zum Ausbau der Traggelenke, oder einfach 41er Maul ansetzen und rausröppen ? Mit Rostlöser hab ich sie natürlich schon behandelt.

Dank und Gruß

Benny

Link to comment
Share on other sites

ACCM vandoorne

N´Abend,

um das Thema abzuschließen :

Die Traggelenke hab ich mit einem 41er Steckrohr problemlos lösen können.

Bild169.jpg

Man muß sich nur zu helfen wissen :)

salü,

Benny

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Meine aktuellen Erfahrungen mit einem C4 Picasso und elektrischer Feststellbremse: http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?121397-C4-GPic-Abenteuer-Bremse-hinten-erneuern

Kurzfassung Stand jetzt: Kolben auf der linken Seite hat Linksgewinde. Es gibt zwei unterschiedlich Rückstellwerkzeuge für die rechte und linke Seite. Das hatte ich in der Anleitung selbst überlesen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM vandoorne

Au Backe ... da hab ich ja echt nochmal Glück gehabt :)

Um solche Ecken musst Du als Otto-Normal-Autoschrauber erst mal denken ... aber das wird in Zukunft wohl eher nicht einfacher

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

das kannst Du laut sagen. Ohne Diagnosestation wirst Du heute praktisch nichts mehr. Dann muss man aber auch noch wissen, dass man das Ding bei so simplen Sachen zum Einsatz bringen muss. Ich bin auch nur über den Umweg eines VW Passat überhaupt auf die Idee gekommen, dass es notwendig sein könnte, eine Diagnosestation beim Bremsklotzwechsel einzusetzen. Beim C4 ohne elt. FSB scheint das aber nicht notwendig zu sein.

Link to comment
Share on other sites

  • 7 years later...
Franzose1268

Hi zusammen,

das Thema ist zwar schon älter, bei mir gerade aber aktuell. Dank dem Tipp mit sanft drücken und drehen um den Kolben in seine Ausgangsstellung zu bekommen, war ich erfolgreich. Was ich mich aber frage, "normal" drückt man den Sattel, bevor ich diesen lösen möchte um an die Beläge zu kommen, gegen den Kolben um hier Spiel zu haben. Sonst könnte ich doch den Kolben "verbiegen", wenn ich den Sattel mit sanfter Gewalt von den Belägen drücke.  Welche Logik steckt dahinter?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...