Jump to content

SM Bonneville 332km/h


Kadlubek
 Share

Recommended Posts

Was mir grade noch einfällt:

Sie sind nicht Hr. Kadlubek, der bei Citroen an der Hotline arbeitet ?

Tut mir ja leid, aber jemand dieses Namens hat mich mal freundlich formuliert "hängengelassen", als mir die Lenkung meines XM während der Fahrt abgerissen ist, und besagter Hr. Kadlubek nur warme Worte übrig hatte.

Das hat mich dazu gebracht, heute nur noch Mercedes zu fahren im Alltag, weil ich dort derartige Dinge eher nicht befürchte.... aber nun ja.

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Hallo Carsten,

nein bin ich nicht. Arbeite weder an einer Hotline noch bei Citroen. Hoffe das die Mercedes Lenkung besser befestigt ist :-)

Grüße,

Jürgen

Edited by Kadlubek
Link to comment
Share on other sites

...als mir die Lenkung meines XM während der Fahrt abgerissen ist,...Die vom XM hängt an EINER SCHRAUBE, die QUER die Last aufnimmt. Das KANN nicht gutgehen...

Ui, davon habe ich noch nie gehört. Ein Einzelfall? Bei mir gings immer gut...

Hals- und Beinbruch,

Vulcan

PS: Der gepimte SM sieht aber fein aus, coole Farbe, coole Radkappen...:)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

Kein Einzelfall.

Es gab damals KEINE Rückrufaktion. Nur Händleranweisung der Überprüfun/ggbfs. Austausch - und ACCM bekamen eine stärkere Schraube umsonst montiert - wobei der Zittauer Cit. Vertreter sich in dem Zuge nicht mit Ruhm bekleckerte und die ACC als 'Blättchen' titulierte.

Die Schraube wechselte dann ein noch kleinerer Händler, der etwas pragmatischer an die Sache heranging.

Trotz stärkerer Schraube gab's hier auch schon einen Bericht von einer abgerissenen Lenkung.

Cit hätte halt die DIRAVI beibehalten sollen, sei paßt ja; nur dort, wo der IVECO Diesel verbaut ist, wird's wohl nicht mehr passen.

Aber zum Thema: die > 300 km im SM mit Kunststofffelge unter der Alukappe? Das wäre doch der richtige Tritt gegen dt. Zulassungsbehörden gewesen!

Jan

Link to comment
Share on other sites

Meine Schraube war damals schon die 12.9er als sie brach.

Mich haben 3 Leute später noch angerufen, denen das auch passiert ist.

Dreckskarre. Wenns beim Lenken knackt, und keine Diravi drin ist, TAUSCHEN !

Dummerweise gibt es die Lenkzylinder nicht mehr, die Gummibuchsen eh nicht, Feierabend.

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Aber mit DIRAVI ist alles in Ordnung? Ich frage nur, falls ich mal ein modernes Auto haben will

Von der Diravi sind bisher keine Lenkungsabrisse bekannt. Die ist im XM anders befestigt als die Dirass. Diravi gab es ausschliesslich in Verbindung mit dem Euro V6, also mit 3.0 Liter Hubraum und wahlweise 167 oder 200 PS.

Link to comment
Share on other sites

Mads-citronaut

Die sagenumworbenen Regembeau-SMse mit 6Gang und frisiertem Motor sollten angeblich auch Tiefflug-ähnlichen Endgeschwindigkeiten erreichen haben können, so um die 280 Sachen...

Link to comment
Share on other sites

Sicherlich sehr flott. Leistungssteigerung im SM ist ein nicht sehr häufig praktiziertes, jedoch meistens interessantes Thema. Ein Göttinger Computerfachmann fährt mit einem SM mit speziell umgefrästen Laufbuchsen und Kolben vom XM drin rum, ein Luxemburger Zahnarzt fährt ein selbstgebautes 6-Ganggetriebe, einen 3,0 l Motor mit modifizierter Einspritzanlage (gab es nie ab Werk) und läßt sich grade spezielle Rennkolben bauen, derweil aber schon lange nichts mehr davon hören, in England soll es diverse SM mit 220-PS-Motor des Maserati Merak SS geben (habe noch nie direkt einen gesehen!), und in Frankreich hat einer einen 3,0 V6 Biturbo aus einem Renault Safrane mit 270 PS in den SM implantiert... lauter interesante SM-Modifikationen.

Der SM Biturbo von Jerry Hathaway ist sicherlich konstruktiv als Gesamtkonzept die Krönung; nur halt als nackte Karosse mit Bremsfallschirm nicht mehr straßentauglich...

M.

Link to comment
Share on other sites

Ganz einfach- der Originalmotor ist in originalem Zustand nicht sehr standfest, UND der Rest der Karre lässt deutlich mehr zu, bzw. suggeriert deutlich mehr. In Wahrheit kostet es dann immer kostbare Tripoden.... sagt der Göttinger Computermensch, der längst Elektrofachplaner ist....

Carsten

Link to comment
Share on other sites

....der SM sieht selbst als Pick-up geil aus :). In 20 Jahren gibt es vielleicht endlich brauchbare Elektomotoren bzw. Batterien...das wäre der Hammer und die Vollendung für`s Raumschiff.

Vulcan

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...