Jump to content

Drehzahlmesser BX funzt wieder


ACCM icke
 Share

Recommended Posts

Tätäää ! ! !

Also doch: Der OT-Geber war schuld, dass ich seit einem Jahr keine optische Auskunft über die Drehzahlen meines Motors bekam.

Da dieser Mangel hier schon öfter beschrieben wurde, ein kurzer Einbautipp:

(Besitze noch keine Digi-Cam, darum leider ohne Fotos)

Das mit dem verdreckten Geber kann ich nach Anblick meines ausgebauten nicht so recht glauben, deswegen: Für 22,65 Euro gleich einen neuen beim Cit-Händler bestellen.

Beschreibung des Ersatzteils und Einbaulage:

Es handelt sich um einen, ca. kleinfinger-"großen" Kunststoffzylinder, von dessen nicht-Einbau-Ende ein Kabel im rechten Winkel abgeht. DAS sollte man an der Getriebeglocke suchen, um das richtige Teil zu wechseln. War bei meinem Turbo-Diesel nur von unten möglich. Ich habe lange Zeit den Schalter für die Rückfahrleuchten für den OT-Geber gehalten. Der sitzt ganz in der Nähe und ist ein massiver Metallzylinder, Schlüsselweite 22 und hat ZWEI Kontakte, die nach oben abgehen. Das Kabel des wirklichen OT-Gebers ist ca. 50 cm lang und am anderen Ende befindet sich ein brauner Stecker mit DREI Kontakten, von denen witzigerweise an seinem Gegenstück dann doch wieder nur zwei Kontakte mit braunen Kabeln belegt sind. In meinem BX Turbo-Diesel ist dieser Stecker problemlos von oben zu finden: Er sitzt an der Spritzwand, linke Seite, etwas unterhalb der Federkugel.

Aus- und Einbau:

Ich habe den Wagen auf Auffahrrampen gestellt, damit ich sicher unter dem Auto arbeiten konnte. Der Geber ist mit einer Klemmschraube gesichert, die gelöst werden muss (sehr eng, daher: Ringschlüssel 10mm). Mit dezenten Hebel- und Drehbewegungen lässt sich der Geber herausziehen. Ich habe gleich den neuen hineingesteckt und dessen Stecker an den alten Geber geknotet, um ihn dann von oben durchzuziehen. Danach oben umgesteckt, Motor gestartet und . . . Mist: ging nicht! Lösung: der Geber war noch nicht bis zum Anschlag reingeschoben. Beim zweiten Versuch hatte ich dann aber mein "Tätäää"-Erlebnis! Schließlich die Klemmschraube des Gebers wieder fest gezogen, das alte Teil entfernt und das neue Kabel richtig verlegt, fertig!

Probefahrt: Zeigt super an, noch mal tätäää!

Würde mich freuen, wenn dieser Tipp jemandem von euch weiterhelfen kann!

Gruß

Bernd (icke)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Frederic Heinz

Hallo Bernd!

Das ist ja mal eine erfreuliche Nachricht! Vielleicht erinnerst Du dich, ich habe bei meinem BX TurboD das gleiche Problem.

Ich habe letzte Woche auf der Hebebühne den Drehzahlgeber bei meinem BX mal ausgebaut und gereinigt. Mal so nebenbei gefragt, hat der BX jetzt einen extra Drehzahlgeber oder hab ich da am Ende schon den OT-Geber in der Hand gehabt?!

Dauerhaft geht der Drehzahlmesser jedenfalls immernoch nicht... Nach ein paar km Fahrt zeigen sich jetzt "wilde Sprünge", ganz ausfallen tut er dafür jetzt nicht mehr. Na ja, nicht wirklich eine Verbesserung...

Ein neuer Geber kostet hier (bei Peugeot) 50,61 EUR, hast Du vielleicht mal die originale Citroën-BestellNr.?

Grüße aus dem Siegerland

Frederic

Link to comment
Share on other sites

Hi Frederic,

ich habe schon die Sprachregelung des Cit-Ersatzteilmenschen angenommen: Bisher habe ich auch immer "Geber des Drehzahlmessers" dazu gesagt, aber er nannte ihn schlicht "OT-Geber". Also wir sprechen von ein und demselben.

Die Nummer auf der Verpackung (Klarsichthülle mit Aufdruck sowohl "Citroen Original Ersatzteile" als auch "Peugeot Original Ersatzteile") hat einen Aufkleber mit Strichcode und dem Wort "Capteurs" (hab ich im Wörterbuch nicht finden können: könnte der Hersteller sein?). Und folgende Nummer ist aufgedruckt: (P) 5918.75

Preis wie oben angegeben bei Citroen Arnold in Wetzlar-Steindorf, Tel.: 06441/210120, Hr. Helbig.

Wie gesagt, nach dem Tausch geht er wieder "astrein", kann mir nicht vorstellen, dass dat Dingens nur halb kaputt geht. Hast du mal den beschriebenen Stecker abgezogen und gereinigt?

Gruß Bernd (icke)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Frederic Heinz

Hi Bernd!

Danke für die "Aufklärung" ;-) und die Teilenummer! Hmm, was die mir da wohl für ein Teil für 50EUR andrehen wollten?!

Auf den Tüten steht eigentlich immer drauf was drin ist, "Capteurs" heißt soviel wie "Empfänger" bzw. "Sensor".

Den Stecker an sich habe ich noch nicht gereinigt, werde ich morgen mal einen Blick drauf werfen.

Hi Dirk!

Danke für den Link (schon der Zweite für heute) ;-)

Grüße aus dem Siegerland

Frederic

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Hi Bernd,

danke für die Infos (Preis!) kann ich auch für mein Heizölraketchen gut gebrauchen!

>>Grüße, Jürgen

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
jensowashington

Kann mir jemand sagen, wie lange es dauert, bis der Drehzahlmesser den Geist aufgibt?

Zur Zeit wackelt er ab und zu ein bisschen rum, aber nicht ständig und Schwankungen sind so ca. 100-200 TR/min.

Lohnt sich das reinigen überhaupt, oder verreckt das Teil sowieso?

Danke für die gute Einbauhilfe, werde ich wohl mal nachschauen und ausprobieren...

Link to comment
Share on other sites

  • 10 months later...

Nachtrag am Ende des Jahres:

Wenn ich mir das alles durchlese, könnte der DZM bei meinem XM Diesel ja auch via OT-Geber zu reparieren sein!

Kann es sein, daß der DZM an manchen Tagen problemlos funktioniert, dann wieder wochenlang nicht - und dies wirklich am OT-Geber liegt?

Diese Sache mit dem Widerstand glaube ich ja fast nicht, sonst dürfte doch nichts nie mehr laufen ...

Christoph

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Bastelstunde

Ich hab bei meinem BX Diesel Kürzlich oben bei dem Loch wo man auf den Schwung sieht einen alten ABS Sensor von nem BMW eingebaut (Loch Bohren Gewinde rein) Der Funktioniert Tadellos und Ist bei weitem leichter zu erreichen. Außerdem sind die Dinger bei weitem Stabiler als der Kunstoffdreck der schon beim zu festen anschrauben der Klemmschraube den geist aufgibt.

MfG.Krami

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer
Krami.24V postete

Bastelstunde

Ich hab bei meinem BX Diesel Kürzlich oben bei dem Loch wo man auf den Schwung sieht einen alten ABS Sensor von nem BMW eingebaut (Loch Bohren Gewinde rein) Der Funktioniert Tadellos und Ist bei weitem leichter zu erreichen. Außerdem sind die Dinger bei weitem Stabiler als der Kunstoffdreck der schon beim zu festen anschrauben der Klemmschraube den geist aufgibt.

MfG.Krami

Ich glaubs nicht! Du hast von oben in die Getriebeglocke ein Loch gebohrt? Bei montiertem Getriebe? Was hast Du mit den Spänen in der Kupplung gemacht?

Frohe Weihnachten!

Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Ich habe vorher ein stück Karton rein gefriemelt das hat den Großteil aufgefangen...... Habe keinerlei probleme gehabt deswegen ABER ich hab ja auch ein Automatikgetriebe in meinem Diesel:-)

Durch die Fliehkraft sollten eigentlich alle Späne aus der Kupplung fliegen und dann unten wieder raus.

MfG.Krami

Link to comment
Share on other sites

ACCM Frederic Heinz postete

Hallo Bernd!

Das ist ja mal eine erfreuliche Nachricht! Vielleicht erinnerst Du dich, ich habe bei meinem BX TurboD das gleiche Problem.

Ich habe letzte Woche auf der Hebebühne den Drehzahlgeber bei meinem BX mal ausgebaut und gereinigt. Mal so nebenbei gefragt, hat der BX jetzt einen extra Drehzahlgeber oder hab ich da am Ende schon den OT-Geber in der Hand gehabt?!

Dauerhaft geht der Drehzahlmesser jedenfalls immernoch nicht... Nach ein paar km Fahrt zeigen sich jetzt "wilde Sprünge", ganz ausfallen tut er dafür jetzt nicht mehr. Na ja, nicht wirklich eine Verbesserung...

Ein neuer Geber kostet hier (bei Peugeot) 50,61 EUR, hast Du vielleicht mal die originale Citroën-BestellNr.?

Grüße aus dem Siegerland

Frederic

Ziehe mal den Braunen dreipoligen stecker ab der deinen Drehzahlmesser ansteuert und steck ihn auf den Braunen stecker der im Motorraum in der nähe des ZYL Kopf. ist da wo so eine art lasche ist um den Motor anzuhängen drauf.

Müßte dan wieder gehen.Da hat man sonst immer die Drehzahl abgenommen mit dem Testgerät.

kirschi

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...