Jump to content

Problem mit XM 2.1TD


thomas xm
 Share

Recommended Posts

Hallo Citfans,

ich fahre einen XM 2.1TD D12 Lim.

zugegeben der Wagen hat schon 265000 runter.Aber er läuft noch.

Leider mit ein paar kleinen Macken.Ich schildere nun die Sache mal so gut ich eben kann.Wenn ich morgens starte nimmt der Motor das Gas nicht voll an .

Als wenn er mit Aussetzer läuft.Beim losfahren gehts dann wieder.Man merkt es halt nicht mehr so.

Wenn ich nach langer Fahrt wieder den Test mache,langsam Gasgeben immer nach und nach etwas mehr,dann sind wieder die Aussetzer da,der Motor nimmt das Gas nicht richtig an.Der XM zieht auch nicht gut.Wenn ich an einer Steigung beschleunige,kommt er kaum über 100 km/h und das auch erst nach einiger Zeit. Was kann das sein?

Turbolader ist in Ordnung;Glühkerzen und Düsen sind neu.

ZKD ist auch neu.

Im Vergleich zu meinem vorherigen XM 2.1TD ist das einen lahme Krücke.

Leider ist der Motor hinüber wegen Zahnriemen.Der hatte richtig Power für seine 109PS.Endgeschwindigkeit 210. Der jetzige mit ach und Krach 185.

Ich bedanke mich schon im voraus für Ideen.

Grüße:Thomas

Link to comment
Share on other sites

Hört sich irgendwie nach Luft in der Einspritzpumpe an. Vielleicht kannst du dir durchsichtigen Schlauch besorgen und damit von der Pumpe aus, Schläuch probeweise ersetzen und nach Luftblasen suchen. Hat mir zumindestens mal geholfen. Viele berichten auch, dass die Einspritzanlage selbst Luft gezogen hatte.

Richard

Link to comment
Share on other sites

Hi,

schonmal an die Dieselvorwärmung gedacht? Ist eine typische XM-Macke. Man kann sie überbrücken oder auch instandsetzen. Wie das geht, hat Carsten mal beschrieben und steht hier:

http://cit-faq.de/faqforum/beitraege/dvwy3/dvwy3.htm

http://cit-faq.de/faqforum/beitraege/dvwy3/dvwy3.htm

Vielleicht isses das ja, zumal ich was die Symptome angeht, ähnliche Erfahrungen mit meinem TD12 gemacht habe - nach Überbrückung der Vorwärmung wars wieder ok. Irgendwann werde ich die Vorwärmung auch wieder Instandsetzen...

XM-Olli

Link to comment
Share on other sites

Tippe auch auf das was XM-Olli sagt.

Alternativ kann es natürlich auch luft sein.

Würde zuerstmal das ganze entlüften.

Wenn das nichts bringt nach der Dieselvorwärmung schauen.

Denke er müsste auch recht gut "dieseln" (Qualmentwicklung).

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Turbolader, ZKD, Düsen sind neu?

Springt er denn auch schlecht an? Unter der Voraussetzung, dass kein mechanischer Fehler vorliegt (keine Kompression, ESP defekt, etc.) bleibt eigentlich nur Luft übrig. Entweder im Kraftstoffsystem (s.o.), Undichtigkeit im Ansaugsystem (Ladedruck geht verloren), oder fehlende Ansaugluft (Luftfilter verstopft o.ä.

Was sagt die Ladedruckanzeige beim Beschleunigen an einer Steigung?

Wie ist das Rußverhalten?

Eventuell kann es noch sein, dass der Einspritzdruck der Düsen zu hoch ist, und der Motor zuwenig Sprit bekommt. (Dann qualmt er aber auch nicht). Aber ich gehe davon aus, dass die richtigen Düsen eingebaut wurden.

Was ist es denn für ein Baujahr? Y3 oder Y4

Tom

Link to comment
Share on other sites

Tippe auch auf das was XM-Olli sagt.

Alternativ kann es natürlich auch luft sein.

Würde zuerstmal das ganze entlüften.

Wenn das nichts bringt nach der Dieselvorwärmung schauen.

Genau, es wird Luft sein. Genau dadurch macht sich ja eine defekte, besser: undichte Dieselvorwärmung bemerkbar: Sie zieht Luft. Ich denke, dass diese Dieselvorwärmung die neuralgischste Stelle im Kraftstoffzufuhrsystem des XM ist.

XM-Olli

Link to comment
Share on other sites

XM-Olli postete

Genau, es wird Luft sein. Genau dadurch macht sich ja eine defekte, besser: undichte Dieselvorwärmung bemerkbar: Sie zieht Luft. Ich denke, dass diese Dieselvorwärmung die neuralgischste Stelle im Kraftstoffzufuhrsystem des XM ist.

XM-Olli

Ich glaube nicht, daß es die Dieselvorwärmung als solches ist, sondern die Anschlüsse Vorwärmung-Schlauch, Filter-Schlauch aber auch Dieselpumpe-Schlauch die noralgischen Punkte im System sind. Diese sind sehr glatt und haben keine "Wulste". Wenn dann die Schläuche altern und an Elastitzität verlieren, wird das System undicht.

Generell kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen.

Nachtrag:

Wenn man den Rücklaufschlauch an der letzten Düse abnimmt und durch einen Klarsichtschlauch ersetzt, kann man sehen, ob sich im System Luft befindet.

Gruß,

Marc

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

und erst mal Danke.Ich glaube nicht an die Dieselvorwärmung,weil es auch ist bei betriebswarmem Motor. Dieselvorwärmung ist auch schon überbrückt.Kraftstofffilter und Luftfilter wurden auch getauscht. Die Turboladeanzeige funktioniert auch richtig.Beim beschleunigen geht die Nadel bis ins hintere Drittel,noch etwa 1 cm vor rotem Feld.

Luft, ja das leuchtet mir ein.Das könnte die Problematik verursachen.

Letztendlich kann es auch an der ESP liegen.Dann wirds natürlich teuer.

Könnte es auch die Einstellung der ESP sein?

Qualmen tut er beim beschleunigen und im kalten Zustand viel.

Würde er bei Luft im System nicht ganz ausgehen.Ich kann ja ganz normal fahren,aber die Leistung stimmt nicht.(Bereits ganz oben beschrieben.

Grüße:Thomas

Link to comment
Share on other sites

Zitat:

>Hallo,

>und erst mal Danke.Ich glaube nicht an die Dieselvorwärmung,weil es auch >ist bei betriebswarmem Motor. Dieselvorwärmung ist auch schon >überbrückt.Kraftstofffilter und Luftfilter wurden auch getauscht.

------------------------------------------------------------------------

Nochmal, um es deutlicher zu sagen, es geht nicht um die Vorwärmung in seiner Funktion, sondern um die Vorwärmung als Fehlerquelle für Luft in der Spritleitung. Also prüfen, ob Luft im Kraftstoffsystem ist.

Was mir auch noch einfällt, ist die Abgasrückführung angeschlossen? Wenn das EGR Ventil nicht mehr schließt, bekommt der Motor nicht genug Frischluft und hat wenig Leistung.

Einstellung Einspritzpumpe kann man mit Tester oder Meßuhr prüfen. Defekte ESP eher unwahrscheinlich, immerhin fährt er noch, wie Du schreibt,185.

Ich vermute weiterhin Luft im Kraftstoffsystem

Tom

Tom

Link to comment
Share on other sites

Nochmal, um es deutlicher zu sagen, es geht nicht um die Vorwärmung in seiner Funktion, sondern um die Vorwärmung als Fehlerquelle für Luft in der Spritleitung. Also prüfen, ob Luft im Kraftstoffsystem ist.

Danke, Tom! :-) Du warst schneller...

Wenn allerdings seine Vorwärmung schon abgeklemmt / überbrückt ist, wird die Fehlerquelle dort nicht sein. Aber auch ich glaube an Luft im System - die Symptome kommen mir zu bekannt vor...

Lieber Gruß,

XM-Olli

Link to comment
Share on other sites

Hi Tom,

hoffe ich auch :-)

Aber selbst wenn nicht - Dies ist ein (Diskussions)Forum und Erfahrungspool, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Die meisten Postings fangen ja auch eher vorsichtig formuliert mit "Ich tippe..." oder "Könnte es..." oder "Vielleicht..." oder "Hast Du schonmal...?" an. Einen Anspruch auf Fehlerfreiheit oder unbedingter Wahrheit gibts hier hoffentlich nicht :-) Ebensowenig habe ich den Anspruch, Recht zu haben. Ich werde nur gerne richtig verstanden und versuche, Ideen beizutragen.

Ich habe nur, wie Du wahrscheinlich auch, gestaunt über die Fehlinterpretation meiner Annahme der Dieselvorwärmung als Fehlerquelle... auch mir ging es nie um die Heizfunktion, sondern um das mögliche Undichtwerden derselben.

Bin gespannt, was nun wirklich die Ursache ist... ;-) Ich denke, dass Thomas weiterberichten wird...

XM-Olli

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich hatte sehr ähnliche Symptome mal beim BX-Turbodiesel.

Habe dann zuerst alle Kraftstoffschläuche ersetzt (ja, auch die, an die man nur mühsam rankommt),- mit Teilerfolg.

Richtig gut wurde es erst nach Tausch der Einspritzdüsen (gegen gute gebrauchte). Ich würde daher trotz "...und Einspritzdüsen sind neu...") auch die Düsen nochmal chequen!

Viel Erfolg!

ACCM Bernhard

Link to comment
Share on other sites

Hallo Citleute,

ich habe heute den Kraftstoffschlauch vom K-Filter zur ESP ersetzt durch Klarsichtschlauch.

Mal ein paar Tage fahren und schauen ob Luftblasen enthalten sind.

Wie siehts denn aus mit dem K-Schlauch der hinter dem Zylinderkopf vorbeiläuft und dann in den Kraftstofffilter geht?

Sollte man den auch mal ersetzen?

Die Rücklaufschläuche müsse man nicht mit Klarsichtschlauch ersetzen,da dort Luft keine Rolle spiele meinte der KFZ-Zubehör Mitarbeiter.

Soweit bin ich bis jetzt.

Gruß:Thomas

Link to comment
Share on other sites

Hallo Thomas,

ähnliche Probleme hatte ich auch mal. Bei mir war die Kraftstofffilteranlge undicht. Die Membrane der mechanischen, handbetriebenen Entlüftungspumpe wird mit der Zeit porös und läßt dann Luft ins System. Mein Schrauber hat mir einen Golf-Dieselfilter eingesetzt und seit dem habe ich Ruhe.

Kann mich der Meinung meiner Voorschreiber nur anschließen, wenn mechanisch alles i.O. ist, d.h. noch ordentlich Kompression auf alle Zylindern, ESP i.O., kann es nur ein Luftproblem sein.

Viel Erfolg bei der Fehlersuche!

Gruß

Doc Schneider

Link to comment
Share on other sites

Hallo Citfans,

wie gesagt habe ich die Dieselleitung vom Kraftstofffilter zur ESP durch Klarsichtschlauch ersetzt.Nach dem Abstellen des XM bildet sich Luft in der Leitung. Als ich ankam nach 80km war keine Luft drin .Nach 2 Stunden war oben am K-Filter auf 10cm Länge überhaupt kei Sprit drin,und weiter Richtung Pumpe waren kleine Luftbläschen. So muss doch irgenwie Luft ins Kraftstoffsystem gekommen sein.Sollte ich vielleicht noch weitere Schläuche durch Klarsicht ersetzen?

Gruß:Thomas

Link to comment
Share on other sites

Hallo Thomas,

Ich würde mal, wenn du alles hier empfohlendes schon probiert hast, mal nachschauen ob im Behälter der mechanischen Handpumpe das Rückschlagventil (zur verhinderung das der Diesel fallengelassen wird und in den Tank zurückfliest) den Druck hält, ansonsten vieleicht mal das Ventil tauschen und den Braunen kleinen Filter auch Reinigen.

Viel Erfolg

Jose' Luis

Link to comment
Share on other sites

Hi Thomas,

ICH würde rückwärts gehend Stück für Stück in Klarsicht wechseln- irgendwann hast'es dann, und sei es am Tank (wie bei mir, FIESE Ecke).

Carsten

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...