Jump to content

100 Oktan für Xantia?


sampleman13
 Share

Recommended Posts

Hallo Gemeinde,

noch steht mein '94er Xantia X1 2.0i (121 PS) beim Händler, aber die Nummernschilder habe ich schon:-)

Der Vorbesitzer war Baujahr '27, der Wagen ist also vermutlich eher die Rentnerkiste. Meines Wissens braucht der Wagen Super. Macht es Sinn, die ersten ein, zwei Tankfüllungen Shell Vmax zu tanken, um die Maschine etwas "durchzuputzen"? Und danach? Bringt Vmax was oder ist es komplett rausgeschmissenes Geld?

Zum Öl: Ein Kanister mineralisches 10W40 für alle Fälle im Kofferraum, oder muss es das synthetische Superduper-Zeug sein?

Zum Kühlwasser: Ich habe hier gelesen, dass der Motor empfindlich auf Kühlwassermangel reagiert. Wie oft checkt Ihr euer Kühlwasser? (Ich habe bei meinem BMW in 4,5 Jahren kein einziges Mal nachgeguckt)

Am Samstag hole ich ihn ab :-)

Frank

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Herzlichen Glückwunsch zu dem Rentnerwagen!

V-Power ist sicher das Beste, was man dem Motor geben kann. Ich würde nach 3 Tankfüllungen zur Reinigung auf normales Super oder Super Plus wechseln, V-Power

verbessert bei meinem ZX die Durchzugskraft, der Verbrauch bleibt gleich.

MfG

Link to comment
Share on other sites

Guest Thorsten Czub

eigentlich braucht der Wagen sogar Super Plus.

Mit SUPER fährt er nicht so gut (lahm).

vmax kann nicht schaden.

wenn dann aber 2 mal ne ganze Tankfüllung sonst lohnt es nicht.

den wagen nicht mit gewalt einfahren wenn er lange vom rentner gefahren wurde.

beim "einfahren" nicht nur EINE (höchstgeschwindigkeit) fahren sondern

geschwindigkeiten variieren.

normales öl reicht.

prüf lieber mal die Kugeln (der druck der Federkugeln).

ersatzteile gibt es günstig bei meisen (auch neue federkugeln)

siehe

http://www.f-w-meisen.de

bei laufendem Motor im Stand den wagen an allen 4 Rädern mal herunterdrücken. schauen ob das EINFACH geht (räder vorne sollten NICHT eingeschlagen sondern ganz gerade sein dabei) und er dann wieder schön

hochkommt und mehrere Male machen.

Auto mal ganz rauf und ganz runter fahren (auf ebener Fahrbahn - Supermarktpakrplatz oder so, Tankstelle) , Schiebehebel in der Mitte ist das,

leicht anheben und in vordere Position und in hintere danach und wieder in Mittelstellung nachher.

Geht er gut und ohne Ruckeln rauf und runter ?

Das solltest du in nächster Zeit mal öfter machen wenn so Wagen lange gestanden haben oder der Vorbesitzer da nie dran war.

Link to comment
Share on other sites

Nun ein Auto das nie Getreten wurde bitte langsam einfahren, sonst verabschiedet sich der Motor schneller als erwartet.

Kollege kaufte A Mante hatte ein Rentner gefahren nun er alle Warnungen zu Trotz gleich auf die Bahn,den rest erledigte ein Abschlepper Motor war dahin gegangen.

Ansonsten viel Glück mit dem Wägelchen.

gruß strike

Link to comment
Share on other sites

Hi,

was nie schadet und nur hilft ist warmfahren, 10 minuten oder 10 km; kannich nur empfehlen.

Immer, egal was Du an Zeit sparst, ein Motor ist teurer.

Gruß aus hannover

Martin

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...