Jump to content

Ein BX 16, wie er hüpft und springt (Motorprobleme?)


Stefan BX 16 Top
 Share

Recommended Posts

Stefan BX 16 Top

Seit Jahr und Tag quält mich mein BX, wenn er noch nicht warm ist. Der Wagen ruckelt beim Anfahren so stark, dass man sich wie der letzte Anfänger vorkommt.

Ausserdem gönnt er sich auch bei warmem Motor beim Beschleunigen immer eine Art "Atempause". Drückt man auf´s Gaspedal bewirkt man zuerst das Gegenteil: das Drehmoment wird weniger. Nachdem sich die Maschine dann "aufgerappelt" hat, legt er los. Das "Atempausen-Problem" besteht in schwächerer Form schon seit dem Kauf als Neuwagen.

Ich hatte mich mit den Macken schon abgefunden, bis sich mein Brüderchen nun gleichen Wagen (selbe Maschine, Ausstattung) kaufte und ich nach einer Probefahrt feststellte, dass dieser Wagen spontan auf Gasfußbefehle reagiert und mehr Dampf unten raus hat.

Kann mir jemand einen Hinweis geben?

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

ACCM Martin Krügel

Hallo Stefan,

kann sein, dass ich voll daneben haue, aber trotzdem: -Ich kenne den BX nur als Diesel. Ist Dein Benziner mit Einspritzung oder noch mit Vergaser? Mein Visa Club (2Zylinder) zeigt nämlich dieselben Phänomene, wenn nach dem Kaltstart nicht der manuelle Choke ganz feinfühlig bedient wird, also das Gemisch nicht optimal auf die Motortemperatur angepasst ist. Vielleicht ein erster Fingerzeig.

Viel Glück, ich schaue am Montag wieder in diesen Thread.

Martin

Link to comment
Share on other sites

Mein BX macht das Gleiche auch wenn es ein 14er ist.

Nachdem ich alles mögliche Probiert habe bekam ich jetzt den Tip Zündkabel wechseln die würden Zwar noch Funken aber in der Kaltphase sei der Funke zu schwach das Gemisch richtig zu Verbrennen das gebe sich erst wenn der Wagen warm sei so das ist in der Tat so.

gruß Strike

bei mir Rutscht jetzt ab und an die Kupplung Buhuuuu das wird Teuer

Link to comment
Share on other sites

Stefan BX 16 Top

Der Motor ist ein Einspritzer. Also kein Choke zum rumspielen ;-)

Zündkabel kamen mir auch schon in den Sinn. Wäre eine Überlegung wert...

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Stefan BX 16 Top

Das mit den Zündkabeln werde ich jetzt in Angriff nehmen...

Das gute Stück steht gerade in der Werkstatt. Schwingenlager, ein Federbein, Kugeln und Zahnriemen werden gemacht. dann dürfte der Wagen erstmal wieder fit sein...

Hat noch jemand eine Idee, an was das hüpfen liegen könnte?

Gruß aus Bergisch Gladbach

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefan...

wenn Du noch so ein Gerät haben willst.....

http://www.autoscout24.de/home/index/detail.asp?ts=4556183&id=21074356

das Problem hat der BX auch... aber die Zündkabel werden keine Lösung bringen...

Kelmm die Batterie erst mal ab warte einen Moment und dann klemmst Du diese wieder anwenn das Kängeruhfahrverhalten wieder auftritt fährst Du in die Werkstatt und lässt mal das Steuergerät auslesen... evtl. kann man dann

das Problem eingrenzen. Bei wurde es besser als ich die am Motor befindlichen Steckverbindungen mit Kontaktspray bearbeitet hatte... hielt aber nicht lange an. nun fahre ich einen Xantia wegen in o.g. Links (Mängel)

Gruß Thorsten

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dirk Pinschmidt

Wenn die beiden BX genau den gleichen Motor haben, dann ist es doch ein einfaches, nach und nach die relevanten Bauteile gegeneinander auszutauschen und so den Fehler zu finden.

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Ich habe bei meinem BX jetzt die Zündkabel getauscht und jetzt Ruckelt er nicht mehr er nimmt jetzt auch Sofort das Gas an ohne dabei kurz vorm Abwürgen zu stehen.

Fährt sich wieder wie ein Neuwagen. Jetzt kommt noch ein anderer Leerlaufsteller und alles ist Perfekt.

Gruß Strike

Link to comment
Share on other sites

hallo stefan

dein bruder muß dich nicht erwürgen. ich kann mich erinnern, daß anfang der 90er renault mit seinen bordrechnern probleme gehabt hat. die haben dann zwischen den neuwagen die computer ausgetauscht und beide fahrzeuge funktionierten einwdandfrei. mir hat es ein r-mechaniker damit erklärt, daß die sensoren in der produktion beim signal einen gewissen spielraum haben und ein rechner arbeitet damit, ein anderer nicht. das problem trat vorwiegend beim twingo und clio auf.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dirk Pinschmidt

@ Stefan,

schau doch bitte, ob der Motor Deines BX laut Typenschild ein BDY, oder BDZ ist, das steht auf einer silbernen Plakette, die sichtbar am Motorblock befestigt ist.

Dirk

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_Werth

@Dirk:

Wenn es ein 16 Top ist, sollte es ein BDZ Motor sein. Aber worauf willst Du hinaus? Die Einspritzanlage ist bei beiden Motoren identisch: Magneti Marelli.

@Stefan:

Zündkabel und Drosselklappenpotentiometer sind wirklich gute Kandidaten für Dein Problem. Aber leider kommen auch alle anderen Sensoren in Betracht. Deswegen ist der Tipp von Thorsten mit dem Abklemmen der Batterie sehr zu empfeheln. Tritt dann das Problem auf, ab in die Werkstatt und den Fehlerspeicher auslesen lassen. Dann kann man das Problem besser einkreisen. Aber Du mußt Geduld haben. Es kann Wochen dauern, bis nach dem Reset des Steuergerätes der Fehler wieder auftritt!

Falls das Austauschen der o. g. Teile das Problem auch nicht behebt, so schau doch mal bitte nach, welche Nr. auf dem Motorsteuergerät steht. Du findest dieses unter dem Beifahrersitz. Ich habe hier noch 3 Steuergeräte rumliegen. Eines davon sollte passen ;) Dannn kannst Du ausprobieren, ob vielleicht doch das Steuergerät ne Macke hat. Ist zwar sehr unwahrscheinlich, aber möglich.

Ich sehe in Deinem Profil, daß Du aus Köln (Nähe) kommst. Dann ist es doch nicht so weit bis Dortmund. Ich habe sowohl Drosselklappenpotis und wie gesagt, Steuergeräte hier. Auch den Fehlerspeicher kann ich auslesen. Wenn Du also Lust hast, kannst Du gerne mal hier bei mir in Dortmund vorbei schauen und wir gucken mal, was sich machen läßt.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Dirk Pinschmidt

@Michael

Ab Produktion Juli 1991 wurde der BX 16 mit dem BDY ausgerüstet: andere Leerlaufregelung, statische Zündverteilung und ab Anfang 1992 gab es für den BDY einen neuen (anfälligen) Systemstecker.

Dieser BX 16 TOP müßte also einen BDY Motor haben.

Link to comment
Share on other sites

Stefan BX 16 Top
ACCM Dirk Pinschmidt postete

@Michael

Dieser BX 16 TOP müßte also einen BDY Motor haben.

Der Wagen hat einen BDY-Motor.

Habe mir jetzt neue Kabel bestellt, müssten morgen da sein. Erfahrungsbericht dann hier.

Vielen Dank für die Tips und die angebotene Hilfe.

Gruß aus Bergisch Gladbach

Link to comment
Share on other sites

Stefan BX 16 Top

Kabel und Luftfilter habe ich jetzt erneuert. Aber es hat sich nichts gebessert. Ich werde morgen mal, die Batterie für eine Zeit abklemmen. Wenn das nicht hilft werde ich Michael´s Angebot gerne annehmen.

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_Werth

Hi, Stefan!

Gerne! Nur dieses Wochenende geht es nicht, da ich auf Inventur bin. Muß gleich los, bis 24:00 und dann morgen wieder ab 07:00 mit Ende offen :(

Ab nächste Woche kein Problem mehr. Meld Dich einfach kurz bei mir, sobald der Fehler wieder auftritt. Und wenn die Motorkontrolleuchte an geht, sollten wir so bald wie möglich den Fehlerspeicher auslesen. Besorg Dir am besten auch gleich schmales Gewebeklebeband. Denn zur Sicherheit werden wir dann einfach mal den kompletten Kabelbaum im Motorraum ausbauen und neu isolieren. Denn vielleicht ist es so etwas simples wie ein kleiner Riß in der Isolierung.

@Dirk: Aha, jetzt weiß ich, was Du meintest! ;) Du meinst diesen breiteren Stecker, der die 2 Stecker des BDZ ersetzt (über der LIMA)?! Ist der wirklich anfälliger? Ich dachte, das hätte man geändert, weil die alte Konstruktion mehr Fehlerquellen besaß. Man lernt nie aus.

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Guest Michael_Werth
ACCM Dirk Pinschmidt postete

@Michael

Zu Beginn war dieser Stecker nicht ausgereift, soviel ist sicher.

Stimmt eigentlich! Vor und nach jedem Winter bearbeite ich diesen und alle anderen Stecker im Motorraum mit einer speziellen Kontaktpaste von Ford. Auch die Stecker an den Rückleuchten werden damit bearbeitet. Seither habe ich keine Probleme mehr mit mitblinkenden Rücklichtern ;))

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...