Jump to content

BEDIENUNGSANLEITUNG AUTO PC


stefanm
 Share

Recommended Posts

mich interessiert der AUTO PC im C5. Wo kann man evtl. eine Bed.anl. finden, da ich etwas genauer wissen möchte, wie die einzelnen Elemente funkionieren?

Link to comment
Share on other sites

danke hat sich erledigt, konnte eine kurze probefahrt machen, aber wie stellt man das Radio aus ohne den AUTO PC abzuschalten oder die Lautstärke auf 0 zu setzen?

Link to comment
Share on other sites

Indem man ihm befiehlt, auf CD umzuschalten (Kommandos: AutoPC, CD-Spieler) und dann dort die CD nicht startet oder stoppt (Kommandos: AutoPC, CD-Spieler, Stop), wenn sie läuft. Wenn man von dort in die Navigation wechselt, kann man auch in Ruhe Auto fahren und die Navigation meldet sich auch nur, wenn etwas anliegt und das standard-mäßige Radiogedudel nervt einen nicht mehr.

Link to comment
Share on other sites

@Claus

Auf diese (zugegeben simple) Idee bin ich noch nicht gekommen .....

@Stefanm

Deine Reaktion lässt darauf schliessen, dass dich der AutoPC nicht überzeugt hat. Oder doch!?

Gruss vom überzeugten AutoPC-User aus der Schweiz

Markus

Link to comment
Share on other sites

Hallo Stefanm,

In meinem mehrteiligen AutoPC-Testbericht (siehe Thread weiter unten, lies dir den mal durch, da da noch andere Probleme und Lösungen dargestellt sind) hatte ich das Problem schon beschrieben. Zuerst wusste ich auch keine Lösung und hatte das dauernde Radiogedudel bei der Navigation als Mangel des AutoPC beschrieben. Doch dann war ich einmal von einer nichtspielenden CD auf die Navigation gewechselt und es fiel mir wie Schuppen von den Augen. In der Bedienungsanleitung steht davon nichts.

Link to comment
Share on other sites

Naja, das finde ich nicht so toll.

da ist mir aber noch etwas eingefallen: Bei der Navigation kann man die GPS Daten ansehen (wieviel satteliten...). U.a. auch die per GPS ermittelte Geschwindigkeit. Diese stimmt fast auf 1km/h genau mit dem Tacho überein.

Da ist aber noch der Zähler (Tachowellensignal???). Der zeigt immer um die 35-40 zuviel an. Ist das korrekt? Die Routenführung klappt soweit ganz gut, nur was ist der Zähler?

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mal bei meinen Sensoren nachgesehen: Der Zähler bei der Geschwindigkeit ist vermutlich der ABS-Geber, der zur Geschwindigkeitserkennung verwendet wird. Bei mir war die Zahl bei 80km/h bei ca. 110, d. h. ca. 30 Zählerwerte mehr. Mach dir keine Gedanken um den Zähler, so lange er überhaupt etwas anzeigt und die Navigation funktioniert. Bei mir habe ich festgestellt, dass der Gierratensensor auf Null stand und nichts anzeigte. Aber wie schon in meinem Testbericht beschrieben, ist der AutoPC ein PC, der empfindlich auf Stromausfall bei Zündung oder Anlassen reagiert und ich hatte offensichtlich wieder einmal vergessen, ihn auszuschalten, bevor ich den Zündschlüssel abgezogen hatte. Nachdem ich den AutoPC mit Reset neu gestartet hatte, lief er wieder. Genauso hatte ich mich mal gewundert, dass keine Satelliten in Reichweite waren, doch das war nur ein Software-Problem, das nach einem Reset behoben war.

Link to comment
Share on other sites

Zum allgemeinen Verständnis habe ich hier mal eine technische Erklärung eines Navigationssystems aufgeführt. Die Informationen stammen von Blaupunkt:

Jedes Navigationssystem benötigt für die Anfangsortung eine Positionsbestimmung über GPS (Global Positioning System). Dabei wird die Zeit der Satellitensignale gemessen, die sie vom Satelliten bis zur GPS-Antenne benötigen. Damit eine erste Positionsbestimmung des Fahrzeuges zustande kommt, bedarf es der Signale von mindestens drei Satelliten. Jetzt kann der GPS-Empfänger des Navigationsgerätes die empfangenen Daten mit denen auf einer CD-Rom gespeicherten digitalen Karte vergleichen und eine Position mit der Genauigkeit von 10-15 Metern errechnen. Für eine exakte Zielführung ist dies allerdings noch nicht ausreichend.

Um die Position genauer zu bestimmen, werden zusätzliche Sensordaten benötigt. Verwendet wird hier für meist das Tachosignal oder ein spezieller Geschwindigkeitssensor. Über die Fahrzeuggeschwindigkeit wird so der zurückgelegte Weg errechnet. Kleinste Richtungsänderungen erfährt das System über einen im Gerät integrierten Drehwinkelsensor (Gyroskop). Das Gyroskop funktioniert nach dem Trägheitsprinzip: In engen Kurven ist der Ausschlag des Gyroskops größer als in den weitläufigeren Kurven von Autobahnausfahrten. Durch diese Technik der Koppelortung wird, ausgehend von der Anfangsposition, immer die aktuelle Fahrzeugposition anhand der zurückgelegten Wegstrecke und aller Richtungsänderungen bis zu einer Positionsgenauigkeit von 3 Meter ständig neu berechnet.

Entscheidend für die Präzision der Zielführung ist aber das Zusammenspiel der verschiedenen Daten. Die Softwareprogramme vergleichen ständig GPS-Positionen, Wegsignale, Richtungssignale mit den Daten der digitalen Karte. Diesen Vorgang nennt man Map-Matching. Nach der Zieleingabe wird zunächst die Route nach den Wünschen des Fahrers von der aktuellen Fahrzeugposition zum Zielpunkt berechnet. Während der Fahrt zum Ziel bestimmt das Navigationssystem ständig durch Koppelotungen und Map-Matching die genaue, jeweilige Fahrzeugposition. Wird vom vorgegebenen Weg abgewichen, berechnet das System automatisch eine neue optimale Route zum Ziel.

Allgemeine Anmerkung:

Der AutoPC bezieht seine Daten meist von zirka 7 - 8 (!) Satelliten und erzielt (meinen Erfahrungen zufolge) eine sehr hohe Genauigkeit. Vergleiche dazu auch andere Postings über die Genauigkeit der bei Citroën im Einsatz stehenden Navi's.

Gruss

Markus

Link to comment
Share on other sites

vielen dank für die bedienungsanleitung, markus. ich werde sie mir gleich einmal anschauen da die kurze Probefahrt noch einige Fragen aufgeworfen hat. Kann aber einen ersten positiven Eindruck nicht verleumden.

Link to comment
Share on other sites

@stefanm

Gern geschehen :-))

Freut mich natürlich zu hören, dass du einen ersten positiven Eindruck nicht verleumden kannst. Wenn du die umfangreiche Bedienungsanleitung durchgelesen und somit alle Features des AutoPC kennen gelernt hast, wirst du mit ziemlicher Sicherheit begeistert sein.

Welche Fragen hat die Probefahrt aufgeworfen? Hier im Forum stehen dir ein paar AutoPC-User gerne mit Rat und Tat zur Verfügung ....

Gruss aus der Schweiz

Markus

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...