Jump to content

Zahnriemen gerissen XM Y3 2,0 Liter


 Share

Recommended Posts

Hallo Leute

Mir ist der Zahnriemen unter der Fahrt gerissen (XM Y3 2,0Liter Benziner)!!!

Frage: sind die Ventile zwingend kaputt oder reicht ein neuer Zahnriemen (weil Langhuber)???

Riemen war 2 Jahre alt und er ist auf der ganzen Länge brüchig (vermutlich Materialfehler) Nockenwelle und Wasserpumpe sowie Kurbelwelle drehen sich daher vermutlich kein Lagerschaden!

Hat wer Tips für den Zahnriemenwechsel???

Hatte das schon mal bei meinem CX Pallas da hab ich den Zahnriemen auf der Strasse gewechselt geht das auch beim XM?

mfg

Helmi (der Leidgeprüfte)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

du kannst es probieren nur einen neuen Riemen aufzulegen,glaube aber das du da eine Chance von 20% hast daß kein Ventil krumm ist.

Die Nockenwelle kannst du abstecken an einem Loch am Nockenwellenrad.Die Kurbelwelle wenn es mich nicht täuscht,ist eine Bohrung im Kurbelwellenrad drin.

Ich weiß nur das wenn es beim BX 16 den Riemen fatzt,die Ventile krumm sind.

Gruß

Kirschi

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bei meinem 2.1TD ist im Juni der Zahnriemen übergesprungen.

Motor war leider Totalschaden. Es hat ein Loch gefressen im Zylinderkopf,1 Ventil im 2.Zylinder war abgebrochen. Der Kolben im 2.Zylinder war zerschmettert. Es muss wohl nicht immer so schlimm sein.Ich hoffe es wenigstens für dich. Bei meinem XM hat sich danach auch noch alles gedreht.

Mach nicht den Fehler wie ich. Ich habe den Zahnriemen wieder drauf gemacht

und nur im Kurbelwellenkopf die Schäden beseitigt.Danach Startversuch,hat geklappert und gequalmt sonst nichts. Ein weiteres Zerlegen brachte dann den Totalschaden ans Licht.

Da du aber ein Benziner hast,könntest du vielleicht Glück gehabt haben.

Eventuell sind nur ein paar Kipphebelspitzen abgebrochen.Hoffentlich.

Gruß:Thomas

Link to comment
Share on other sites

Hab mir die Kipphebel und die Nocken angeschaut...alles schaut aber ziemlich in Ordnung aus...werde mir mal den Zahnriemen am Montag besorgen und mal schaun ob ich Glück gehabt habe!

Was mich wundert ist,dass ich kein einziges metalisches Anschlaggeräusch beim Schadensverlauf gehöhrt habe sondern nur das Durchschnaltzen vom Zahnriemen!

Ach ja der war übrigens noch ganz nur die Zahne waren abgerubbelt auf ca. 10 cm!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Helmi,

du hast eventuell wirklich Glück gehabt. Bau die Steuerseite erstmal auseinander, mach sie schön sauber, kontrollier die Spannrolle auf Spiel und lege den neuen Steuerriemen einfach mal auf und dreh den Motor mit Hand durch. Wenn da alles ok, stelle einen sporadischen Fehler her so das der Motor erstmal nicht anspringt, sondern nur der Anlasser dreht. Wenn da auch alles ruhig ist, würde ich probieren den Motor zu starten.

Ich hoffe du hast Glück gehabt!

Gruß Robert

Link to comment
Share on other sites

Hallo X2Driver

Das mit dem Fehler ist ein guter Tipp das ist ein sicherer Weg den Motor so schonend wie möglich zu Testen!!!!. Ich werde es so versuchen! Danke berichte dann am Montag!

mfg

Helmi

Link to comment
Share on other sites

Noch ne Frage:

Hab jetzt mühsam den XM mit Hebeln und Wagenheber aufgebockt..gibt es einen Trick die Hydraulil irgendwie hochzupumpen denke da an Bohrmaschiene oder so...hat das schon jemand ausprobiert? Ansonsten ist das Hochbringen eines Xm`s ja die reinste Schwerarbeit vorallem alleine!

Würde es halt für die Zukunft gerne wissen!!!

mfg Helmi

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bevor ich irgendeine große Bastelaktion starte, würde ich zunächst den Ventildeckel abnehmen und das Ventilspiel prüfen. Ist es massiv zu groß, ist das betreffende Ventil krumm geschlagen. Ist nicht mehr vorhanden, ist der Ventilteller abgebrochen.

Dann würde ich mir mit einer kleinen Taschenlampe durch die Kerzenlöcher die Kolbenböden ansehen.

Findest Du bei beiden Prüfungen keine verdächtigen Anzeichen, kann das Basteln losgehen.

Viel Glück, Gernot

Link to comment
Share on other sites

Hallo Gernot

Den Ventildeckel habe ich bereits herunten und das Ventilspiel geprüft...scheint in Ordnung...Kerzentest auch gemacht ....keine Auffälligkeiten....

Habe scheinbar mal ausnahmsweise Glück im Unglück!!!

Danke für deinen Tip

mfg

Helmi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Helmi, ich habe gerade letzte Woche meine Zylinderkopf Dichtung rep. Ich würde fogendermaßen vorgehen: Zündkerzen raus (motor dreht sich dann leichter). Rechtes Vorderrad ab, die Verkleidung dahinter ausbauen. Kurbellwelle fixieren, in der Riemenscheibe befindet sich ein loch das von innen zwischen der Kurbelwellenschraube und innerem Ring schräg nach außen geht (zur Motorseite). Du mußt jetzt die Kurbelwelle vorsichtig drehen bis das Loch auf die Aussparung auf dem Motorblock zeigt. Gesichert wird mit einer langen 8er Schraube die man in das loch schiebt bis zur Aussparung am Motorblock. Das ist auch die Montageposition. Solltest Du beim Motor drehen einen Wiederstand merken nicht weiterdrehen, sonderen in der anderen Richtung probieren.Jetzt wirds schwierig, die Schraube der Kurbelwelle herausdrehen (die ist mit Locktide gesichert. Mit einem Luftschrauber gehts einfacher.Leicht an der Riehmenscheibe klopfen dann fällt das vordere Teil ab. Jetzt kannst du die Abdeckung des Zahnriemens, nach herausdrehen der 2 6er Schrauben (10 nuss) und der 8er Schraube 13 nuss, abnehmen. Dies ist sowieso notwendig wenn du denn Zahnriemen einbauen willst. Lass bitte das Rad des Zahriemens auf der Kurbelwelle stecken, unter dem Rad befindet sich ein Keil den mann schnell verlieren kann. Jetzt kannst Du die Nockenwelle in Position bringen. Abdeckung abbauen (sind nur 2 Schrauben, mit geschickten Händen kommt man dran). Im Nockenwellenrad befindet sich auch ein kleines Loch 10mm, Eine etwas längere 10er Schraube durchstecken und soweit drehen bis die Schraube in das Loch am Zylinderkopf (ist auf der Auspuffseite) passt. Ebenfalls die Einbauposition für den Zahnriemen. Zahnriemen auflegen so das die Zähne des Zahnriemens sauber in den Rädern liegt und der Zahriemen auf der Lima -Seite nicht durchhängt. Die Spannrolle soweit spannen das du den Zahnriemen auf der Vorderseite noch leicht durchdrücken kannst, Nicht zu stramm spannen. Jetzt die Beiden Passstifte (8er und 10er Schraube) wieder herausziehen und denn Motor 2 Umdrehungen von Hand drehen. Riemenscheibe der Kurbelwelle anschrauben (nicht zu fest die muß ja gleich wieder ab) mit dem Anlasser starten. Motor dreht ? Ok, Zündkerzen rein und kurzer Testlauf (wirklich nur kurz) Wenn jetzt der Motor einigermaßen rundläuft, abstellen und alles wieder richtig zusammen bauen. Ich wünsch die viel Glück.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute

Das Ergebnis.

Hiermit gebe ich das Ableben meines XM 2.0 bekannt! Zwar scheppert nichts nach dem Zahnriemenwechsel und es dreht sich auch alles aber keine Kompression! Somit haben die Ventile was abbekommen! Es ist nur schade um den XM weil kein Rost und sonst schon alles gemacht inklusive 11/2 Jahre altes Automatikgetriebe aber ich hab keine Lust mehr den Motor zu überholen!

Werde mich aus dem Kreis der Citroenfahrer verabschieden und mir ein Auto zulegen das "normal" funktioniert...zB Volvo 850 den kann man im Schadensfall wenigstens normal abschleppen!

Danke an alle die mit Rat zur Seite standen!

Sollte ich mir widererwarten wider einen Citroen kaufen werde ich mich in diesem Forum wieder melden!

anbei meine Email

r.helmstreit @aon.at

mfg

Helmi

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kollege, habe nun aus Vernunftgründen einen Pug 806, nach 14 Jahren Cit und HP: Kleines Geld, super Ausstattung, XM steht noch da, aber es ist Zeit zum Abschied- war der beste Cit, den ich hatte; statt 7 bleiben nun 6-- trotzdem besseres, weil völlig anderes Auto. Wollte den XM in bester Erinnerung behalten. Unfall, nach 65tkm- schade. Aber so einen 2,5er Break td für das Geld bekam ich nicht wieder. schon gar keinen 97er mit 214tkm und neuem Kopf bei 188tkm. Verbrauch immer unter acht Litern. Okay, den Turbo TD Durchzug hat er nicht, läuft aber sehr kultiviert. Und ein vergelichbarere Evasion wäre 2000 Teuro ---- . Eben. Der Rest wird behalten, 2 CX, 4 2cv, 1 Visa. In drei Jahren auch wieder XM, für dann max. 500€-- schade, aber so isses. Tschöö!!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...