Jump to content

Entlüftung Hydraulik XM


LutzMXM
 Share

Recommended Posts

Guten Tag alle zusammen,

habe an meinem XM den Mengenteiler abgedichtet, was auch erfolgreich war, bis auf die Tatsache, daß die Servounterstützung der Lenkung nicht mehr funktioniert. Bin mir ziemlich sicher, daß ich das gute Stück richtig zusammengebaut und sämtliche Mahnungen bezüglich Sauberkeit beachtet habe. Vermutlich liegt es daran, daß irgendwo im System noch Luft ist. Also habe ich bei laufendem Motor die Druckablaßschraube so weit aufgemacht, bis es gezischt hat... das war wohl etwas zu weit.. die Luft ist zwar draussen gewesen.. dafür war aber der O-Ring an der Schraube kaputt... kann mir jemand sagen, wie das mit der Entlüftung richtig funktioniert?

Mit bestem Dank

Lutz

Link to comment
Share on other sites

Hallo LutzMXM

Glaube nicht das es am Entlüften liegt.

Nach meinen bescheidenen Hd Bastelkenntnissen würde ich vermuten das es doch mit dem Mengenteiler zu tun haben muss,wenn es ja vorher nicht war.Da gibts schon die Möglichkeit beim zusammen bauen des Mengenteilers was zu verwechseln und richtig eingestellt muss er auch sein,vielleicht liegt der Fehler ja daran?? Wenn die anderen Funktionen der HD Anlage ok sind.Das entlüften am Druckregler ist ja im Prinzip nur für das ordnungsgemäße ansaugen der HD Pumpe durch zu führen.Da die Saugleistung unter Druckaufbau gering ist und bei Luft im Ansaugsytem dann kein Druckaufbau zustande kommt wird mit dem drehen der Entlüftungsschraube eine Kugel entlastet die dann eine Bohrung b.z.w. einen Kanal freimacht und das LHM wieder in den Behälter drucklos zurück fließen lässt wobei beim Rundlauf dann die eventuell vorhandene Luft entfernt wird.Kann gerne mal,wenn erwünscht, nee Schnittzeichnug vom Druckregler zu mailen wo man dann das,besser als ich versuche zu beschreiben, nach voll ziehen kann.

schwebende Grüße

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer
LutzMXM postete

.. dafür war aber der O-Ring an der Schraube kaputt... kann mir jemand sagen, wie das mit der Entlüftung richtig funktioniert?

Mit bestem Dank

Lutz

Hi Lutz,

nur mal so als ID:

Ich hab´zwar aus gutem Grund noch nie die Druckablassschraube herausgedreht, aber ich meine mich zu erinnern, dass in den Schnittbildern hinter dieser Schraube kein O-Ring sitzt, sonder diese mit einem Kegelsitz abdichtet. Deshalb die Frage: Hast Du vielleicht die Druckablass- mit einer anderen Schraube verwechselt?

>> Grüße, Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Hallo ACCM Jürgen P. Schäfer

Warum aus gutem Grund?????

Einfach mal nachschauen und rausdrehen,denn da ist wirklich ein Oring drinne und zwar logischerweise damit das LHM im Sytem bleibt und nich die Umwelt beim entlüften versaut.Ist eine Nut in der Schraube in dieser sich der Ring befindet.

schwebende Grüße

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer

Hi Herby,

aus welchem Grund?

Na einfach aus Vorsicht, weil überall die Warnung geschrieben steht, dass beim Herausdrehen der Druckablassschraube eine kleine Dichtkugel dahinter auf Nimmerwiedersehen davonhüpfen würde.

Lasse mich gerne eines besseren belehren, habe noch nicht dahinter geschaut :-)))

>>Grüße von Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Das ist schon richtig aber ein echter Edelbastler hat den Trieb der Neugierde,ist jedenfalls bei so.Wenn ich sie nicht raus gedreht hätt dann ging es mir wie dir und ich wüste nix von dem O-Ring,oder seh ich das etwa falsch???

Egal auf jeden Fall mal

schwebende Grüße

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lutz,

wenn Du den Mengenteiler nach Anleitung instandgesetzt hast und die Ventile und Kolben nicht verwechseltst hast, geht das mit dem Entlüften so:

Auto in Tiefststellung (vorher Schlüssel auf die Entlüfterschraube, sonst wird es eng) und dann Motor laufen lassen. Entlüfterschraube auf und ca. 1 Minute laufen lassen. Die Entlüfterschraube sitzt am Druckregler, hat ne 12 er Schlüsselweite. Danach wieder zudrehen, Auto 2-3 mal in Höchststellung bringen und die Lenkung von Anschlag zu Anschlag drehen. Danach sollte die Luft verschwunden sein. Die Entlüfterschraube nur eine halbe bis max. eine ganze Umdrehung lösen!

Wenn das nicht hilft, hat sich vielleicht Dreck in die Lenkung geschlichen. Wenn sie aber vorher einwandfrei funktioniert hat, sollte sie es auch nach der Reparatur.

Fazit: Entweder hast Du doch einen Fehler bei der Reparatur gemacht (Ventile etc in der richtigen Bohrung, Scheibe richtig herum eingebaut??? Siebe eingesetzt??) beim Wiedereinbau eine Leitung verschlossen (Dichtung verrutscht?) oder falsch entlüftet. Wenn Du bei hochgefahrenem Fahrzeug, die Druckschraube löst, aktivierst Du den Sicherheitsschieber, der ein plötzliches Absinken verhindern soll. So kannst Du es aber nicht entlüften. Dafür muss der Wagen in Tiefststellung sein.

Ich meine mich auch zu entsinnen, dass die Druckschraube einen Kegel oder Kugelsitz hat. Ist die jetzt undicht? Dann kommt da auch Luft rein..

Hilft zwar nicht wirklich, aber wer weiß. Viel Erfolg!!

Tom

Link to comment
Share on other sites

ACCM P.Schmidt

Hallo Lutz

Wenn der Mengenteiler überholt wurde muss die die Servounterstützung

daran neu eingestellt werden . Von oben ( glaube ich ) ist eine gekonterte

Imbusschraube sichtbar , an dieser wird das Ansprechverhalten der Servolenkung eingestellt .

Wurde aber hier im Forum aber schon besprochen .

XM Gruss

Peter

Link to comment
Share on other sites

Die Inbusschraube ist für den Arbeitsdruck des Mengenteilers zuständig. WEnn Du die beim Abdichten nicht verstellt hast, sollte der DRuck i.O. sein. Und ein reiner Ausfall der Servolenkung kann eigentlich nicht an zuniedrigem Druck liegen.

Tom

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Wilhelm – Holzamer – Weg 67
55268 Nieder – Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...