Jump to content

spontaner kompressionsverlust im x1 v6


putzfrau
 Share

Recommended Posts

na hallo erstmal...

mein x1 v6 activa bringt uns noch um den verstand...

nach dem zahnriemen und wasserpumpenwechsel wurde der motor kurz angelassen, um die funktion zu prüfen. 1a funktioniert - so weit so gut. alles fertig zusammengesetzt und nochmals ein startversuch - der motor geht nicht mehr. zahnriemen wieder freigelegt und noch ein startversuch - der motor dreht aber kommt nicht an. ausserdem tönt der anlasser, wie wenn er ohne widerstand drehen könnte. der verdacht fällt sofort auf irgendeinen kompressionsverlust. an den vorderen 3 zylindern ist die kompression auch tatsächlich nicht mehr vorhanden. die hinteren 3 wurden bis jetzt, mangels lust dazu, noch nicht gemessen.

wir (2 autodiagnostiker, 1 mechaniker und ich) sind im moment völlig ratlos. die anderen meinten, dass sie sowas noch nie erlebt haben.

weiss jemand von euch einen rat?

gruss

putzfrau

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

habe ich das richtig interpretiert, ihr habt grade den Zahnriemen gewechselt?

Hm, treibt der Zahnriemen zufällig die Nockenwelle mit an?

Gruss

Norbert

Link to comment
Share on other sites

beide nockenwellen...

das komische ist ja, dass der motor unmittelbar nach dem zusammenbau funktioniert hat und beim 2ten mal nicht mehr

Link to comment
Share on other sites

zahnriemeneinstellung stimmt noch?

hat der motor hydrostössel? wär schon komisch, wenn die alle auf einmal drucklos würden, aber...

ansonsten-grosse ratlosigkeit auch meinerseits.

viel glück!!!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Putzfrau,

also ohne Kompression heisst ja wohl entweder, dass plötzlich alle Kolbenböden durchgebrochen sind oder die Ventile ein Problem haben. Also ersteres müsstet ihr gehört haben und bei zweiterem bleibt ja nur, dass der Zahnriemen jetzt falsch drauf sitzt und die Ventile die falschen Steuerzeiten bekommen.

Habt ihr beim weiteren Zusammenbauen nach dem ersten Anlassen nicht vielleicht doch irgend eine Schraube erwischt die entweder die Riemenspannung oder irgendwas anderes im Zusammenhang verändert hat? Oder hat es was mit durch die Laufräder gezogen was ein Überspringen verursacht haben könnte? Einen Lumpen im Gehäuse vergessen oder einen Schraubenzieher?? Die Zündkerzen habt ihr auch nicht im Nachhinein nochmal alle rausgenommen?

Also ich denke ihr werdet nicht drumrum kommen die korrekte Lage des Zahnriemens nochmal rauszumessen...

Gruss

Norbert

Link to comment
Share on other sites

die kolbenböden sind noch da...

...da haben wir reingeleuchtet.

zahnriemen müsste auch richtig sein. die blockierungsbolzen passen immernoch. wird aber nochmals kontrolliert...

kerzen sind mit dem richtigen anzugsmoment reingeschraubt worden.

was möglich wäre, sind ablagerungen an den ventilsitzen. aber gleich auf allen zylindern ist schon komisch. und eigentlich hätte ich dies auch schon vor dem service bemerken müssen, dass die kompression nachlässt.

Link to comment
Share on other sites

so, jetzt wurde jede bank kontrolliert. bei der hinteren bank ist der druck zwischen 6 und 10 bar und in der vorderen reihe ist kein druck vorhanden.

wenn man ein bisschen öl reintropft ist aber sofort druck da. eigentlich deutet dies auf undichte kolbenringe hin. aber kann dies einfach so spontan von einem augenblick auf den anderen geschehen und dies gleich auf 3 zylindern komplett und auf 3en mit reduziertem druck?

@torsten

er hat zwar hydrostössel aber das würde man hören, wenn das öl weg wäre. ausserdem können es die ventile nicht sein, wenn der druck mit beigabe von öl in den brennraum wieder steigt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Putzfrau,

wahrscheinlich war der Zahnriemenwechsel nicht ordnungsgemäß.

Ich tippe auf krumme Ventile. Nimm den Zylinderkopf runter und schau nach.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wenn ich mich dunkel daran erinnern kann haben die neueren Mehrventiler bei PSA auch verstellbare Nockenwellenräder.

Wenn diese falsch gelöst oder gar nicht gelöst wurden kann es zu Schäden am Ventiltrieb führen.

Um den Zahnriemen korrekt zu spannen mussten die jeweils 3 kleinen schrauben pro Rad gelöst und das Rad muss sich frei drehen können zur Montage des Riemens.Wenn diese jetzt nicht gelöst waren,war auch die Spannung nicht korrekt und es kann zum Schaden der Ventile gekommen sein.

Oder dieser 3 Schräubchen wurden versehentlich nicht festgedreht.

Passiert ziemlich schnell bei 4 Nockenwellenrädern....

viele Grüße

Sebastian

Link to comment
Share on other sites

ach ja bevor ich es vergess.Ich hatte einen X1 V6 mit Getriebeschaden und wir haben bei der Gelegenheit auch festgestellt das einige Zylinder fehlen.

von der hinteren Bank wahren die Auslassventile total verbogen.Alle 6 einfach so....ohne das jemand dran war bis dahin....

Link to comment
Share on other sites

das problem wurde gefunden: derjenige, der das öl auffüllte, hat 0w30 genommen (weil grad nichts anderes da war und andere xantias damit funktionieren). das öl war zu dünn für den motor, der jahrelang mit 5w40 betrieben wurde. nachdem das öl ausgewechselt wurde, ist er nach kurzem anlssen sofort angesprungen und hat normal funktioniert.

dies wurde auf einen tip von einem befreundeten mechaniker ausprobiert. wir weigerten uns einfach zu glauben, dass mechanisch etwas nicht in ordnung sein sollte. das hätte man doch sicher gehört.

trotzdem danke für eure tips

gruss

putzfrau

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...