Jump to content

Instrumentenbeleuchtung .... immer !?


Knut Rothstein
 Share

Recommended Posts

Knut Rothstein

Frage an alle, die die zweifellos häufig genialen Gedanken der Citroen-Konstrukteure nachvollziehen können:

Warum wird bei Citroen - zumindest bei den mittelalten Modellen - mit der ersten Stufe des Zündschlosses die Instrumentenbeleuchtung und wie bei meinem Visa auch die Aschenbecherbeleuchtung (!) eingeschaltet?

Die bei anderen Fabrikaten anzutreffende Kopplung mit dem Stand-/Fahrlicht erscheint mir sinnvoller.

Ein Vertrag mit den Glühlampenherstellern wird doch wohl nicht der Grund sein ?!

Vielleicht kann ich ja noch was lernen, die Hoffnung werde ich nie aufgeben.

Link to comment
Share on other sites

Ich fand das beim BX genial mit der permanenten Armaturenbeleuchtung. Es gibt Situationen, in denen braucht man nicht unbedingt Licht, aber eine Beleuchtung des Tachos. Für mich wars OK...

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

mike scherfner

salut!

finde das auch prima. grad bei wechselnden lichtvergaeltnissen, ohne dunkelheit, wie bei alleen ist das absolut die idee!

ferner, wenn sonne irgendwie unguenstig einfaellt sehe ich es bei anderen autos nicht. bei den CX ja.

gruss, mike

Link to comment
Share on other sites

Hi,

ich fand das nich so toll...bin etliche mal im dunkeln durch die beleuchtete stadt ohne licht gefahren....ich weiss, wenn das licht an ist, leuchten auch noch die zeichen dafür.

Ich habs umgeklemmt (nach Einholung einer Anleitung), sodass es nur leuchtet, wenn auch Licht an ist.

Link to comment
Share on other sites

Fruit of Dawn

Bei mir gehen diese Lämpchen zB nur sporadisch...würd ich mich nicht drauf verlassen.

Bei den neuen Cits gehen die nur mit Licht.

Link to comment
Share on other sites

AAlex76 postete

Mir war es beim ZX egal. Beim Xantia leuchtet meine Armaturenbeleuchtung auch ständig, da ich immer mit Licht fahre. :-)

Hast du eine Dauerlichtschaltung??? Wenn ja, kannst du mal schauen, wo das zuständige Relais sitzt???

Vielen Dank!

Fred

Link to comment
Share on other sites

Ja, die liegt in meiner linken Hand. Die geht nach dem Starten des Motors automatisch zum Lichtschalter :-)

kleiner Scherz. Würde mich auch freuen, wenn ich das Licht mit der Zündung aus- und wiedereinschalten könnte.

Link to comment
Share on other sites

bei fiat geht das licht mit der zündung aus (hab ich immer ganz praktisch gefunden).

@AAlex76 und Kugelplitz: einfach einige kabel umhängen damit das licht mit der Zündung ausgeht wird den tüv wohl nicht so freuen (auto muß auch ohne laufenden motor oder eingeschaltete zündung beleuchtbar sein --> standlicht)

Bei Fiat haben die das so gelöst, das am Zündschloß ein Druckknopf ist und wenn man den Schlüssel in die gegenrichtung dreht (also richtung Fahrer) geht das Standlicht an (und nur das) danach kann man den Schlüssel abziehen --> Licht bleibt an.

Hab zwar den Punto immer verflucht (vor allem die Federung war unter jeder Kritik) aber einige Features hatte er schon die mir bei meinem jetzigen BX abgehen.

Türen machen "Plop" nicht "Bäng"

Schalter der Fensterheber sind beleuchtet

Auch beim 75PS Modell Drehzahlmesser

Verarbeitung wirkt solider

Innendesign ist moderner

Aber das alles kann NIE aufgeholt werden gegen das elegante und avangardistische (außen) design des BX und natürlich das "Schweben" in einem echten (sprich mit HP) Cit.

OK Jetzt komm ich aber vom Thema ab.

Vielleicht kann man ja ein Fiat (glaub auch Alfa und Lancia haben das) Zündschloß in einen Cit. einbauen. Problem ist dann halt das man 2 Schlüssel braucht (einen zum Öffnen, einen zum Starten) aber das hab ich bei meiner Ente ja auch und dort störts auch niemanden.

grüße mike

------------------------------------------------

BX14ie Silber BJ93, Saxo 1.1i Rot BJ96, 2CV6 Weiß BJ83

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Ich denke an eine Dauerlichtschaltung wie für Norwegen, Schweden und Dänemark bereits im Xantia integriert ist. Ich muss nur noch rausfinden, wo das Relais hin muss...

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

borsti77 postete

Hi,

ich fand das nich so toll...bin etliche mal im dunkeln durch die beleuchtete stadt ohne licht gefahren....ich weiss, wenn das licht an ist, leuchten auch noch die zeichen dafür.

Ich habs umgeklemmt (nach Einholung einer Anleitung), sodass es nur leuchtet, wenn auch Licht an ist.

Nicht nur dir ist das passiert :-) naja, zu meiner Entschuldigung: Die Anzeigenlämpchen gingen nicht, und es war in den Anfangstagen des Schwebens und wenn man dann noch unter einer Laterne in der Stadt parkt ...

Mfg

thomas

Link to comment
Share on other sites

Ich fand die ständige Beleuchtung im BX sehr angenehm, da die Armatur sonst mit unter nicht recht abzulesen war. Schade, daß der Xantia diese Schaltung nicht mehr hat und das auch die getrennte Anzeige für Stand- und Fahrlicht fehlt.

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz postete

Ich fand die ständige Beleuchtung im BX sehr angenehm, da die Armatur sonst mit unter nicht recht abzulesen war. Schade, daß der Xantia diese Schaltung nicht mehr hat und das auch die getrennte Anzeige für Stand- und Fahrlicht fehlt.

Hallo Xantiaheinz -

bist Du sicher? Das dachte ich nämlich auch, bis ich mal nach den Birnchen gesehen habe...

Meinem Eindruck nach haben Autos aus Frankreich und Italien fast immer eine Anzeige, an der man in irgendeiner Weise erkennen kann, ob man nun mit Stand- oder Abblendlicht fährt. Das könnte eine Tradition aus den Zeiten sein, als man dort in grösseren Städten innerorts in beleuchteten Bereichen üblicherweise (und früher auch vorschriftsmässig!) nur mit Standlicht fuhr und Abblendlicht erst beim Verlassen der Innenstadt einschaltete, es also Bedarf für die unterscheidbare Anzeige gab. Noch Mitte der 90er fuhren viele Franzosen innerorts mit Standlicht (kann ich mich gut dran erinnern, weil ich es zunächst nicht kapiert habe).

Viele (interessanterweise nicht alle) italofranzösische Autos aus dieser Zeit (ich überlege gerade... bis Ende 80er? z.B. Peugeot 305, 504, 505, 604, 605, Cit CX, GS/A, XM, Renault Espace I, R4, R5 altes Modell, R18, R16, R20/30, Fiat 127, 128, 132, Lancia Thema, Beta/BetaHPE/Delta, Gamma, A112, Alfa Romeo Giulia, Spider, 1300GT, mehr fallen mir gerade nicht ein, ausserdem ist meine Pause gleich vorbei *g) haben auch anders als fast alle deutschen Autos kein in den Scheinwerfer integriertes Standlichtbirnchen, sondern separate Leuchten, die zum Mit-Standlicht-Fahren besser geeignet sind, weil sie anders als Scheinwerfer eine Streuscheibe ähnlich denen von Rück-, Brems-, Blinkleuchten (mit LeuchtFLÄCHE) besitzen, also besser zum Gesehenwerden taugen als die paar Lichtreflexe, die sich in der Frontansicht mit dem von Laternen und anderen Autos reflektierten Licht mischen. Man sehe sich einen Golf II, Passat, Kadett, Audi 100, Mercedes 123er etc. pp. von vorne an, wenn er in einer beleuchteten Stadt mit parkenden Autos und unruhigem Strassenbild standbeleuchtet unterwegs ist, Laternen und andere Lichter spiegeln sich in fahrenden und parkenden Autos -- man erkennt ihn weniger leicht und nimmt weniger rasch und eindeutig seine Bewegungsrichtung und Geschwindigkeit wahr. Anders übrigens, wenn die Scheinwerfer schön dreckig sind, dann ist die Erkennbarkeit auch "von schräg vorne" gar nicht schlecht...

Link to comment
Share on other sites

@Xantiaheinz: In gewisser Weise kann man beim Xantia doch an den Anzeigen erkennen, ob man Standlicht oder Abblendlicht anhat. Bei Standlicht leuchtet die Armaturenbeleuchtung und bei Abblendlicht eben noch die Kontrolllampe. Ich denke mal, die zusätzliche Anzeige für Standlicht bei ZX usw gab es eben weil die Hintergrundbeleuchtung immer an war.

@rubberduck: bei anderen Herstellern geht es auch. Hat man den Schalter in Abblendstellung, geht das Licht mit Zündung an und aus. Bei Stellung Standlicht geht das Licht unabhängig von der Zündung. Das wäre genau das was ich möchte.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Alex, bei mir leuchtet die Kontrolle dummerweise auch bei Standlicht.

Sehr gut finde ich bei unseren Autos, das beim Einschalten immer Abblendlicht an ist. die Blenderei etlicher Modelle (VW) bei denen beim Einschalten die letzte Stellung übernommen wird und die dann noch eine matte blaue Lampe (und einen dösigen Fahrer) haben nervt bei Regen und in der Dämmerung heftig.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jürgen P. Schäfer
AAlex76 postete

[i@rubberduck: bei anderen Herstellern geht es auch. Hat man den Schalter in Abblendstellung, geht das Licht mit Zündung an und aus. Bei Stellung Standlicht geht das Licht unabhängig von der Zündung. Das wäre genau das was ich möchte.

Mein XM macht das so! Instrumentenbeleuchtung brennt nur ab Standlicht, eine grüne Kontrollleuchte zeigt das zusätzliche Abblendlicht an.

Aber fragt mich bitte nicht, wie man die XM-Schaltung in einen BX reinkriegt, siehe meine Signatur! :-)))

>>Grüße, Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Ich finde die Dauerbelauchtung beim CX super edel! Erst recht weil sie

bei Licht aus leicht schwächer ist.

Zu Tagesfahrlicht: Ich habe alle meine Autos umbauen lassen, Motor Aus =

Licht Aus. Es muss aber beachtet werden, dass wenn der Lichtschalter auf

Standlicht gestellt ist, das Standlicht auch bei Zündung aus brennen muss!

Dies ist ansich eine kleine Sache, je nach Typ und Marke braucht es ein oder zwei zusätzliche Relais und es funkt.

Grüsse Matteo

Link to comment
Share on other sites

Knut Rothstein

Dank an alle!

Wie immer gibt es verschiedene Sichtweisen.

Die richtige Erleuchtung ist mir aber doch noch nicht gekommen.

Nun ist es beim VISA so, dass die Instrumentenbeleuchtung nicht gerade als Festbeleuchtung bezeichnet werden kann, ergo ist sie eigentlich nur bei wirklicher Dunkelheit wahrnehmbar.

Mit "superedel" und ähnlich bei Tageslicht ist also nix.

Ich neige weiterhin doch dazu, die Schaltung so zu ändern, dass die Instrumentenbeleuchtung mit dem Lichtschalter gekoppelt wird.

Die grüne Kontroll-Leuchte für das Standlicht hat der VISA übrigens auch.

weiterhin viel Citroen-Freuden

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...