Jump to content

Xantia Break 2.0i 8V Automat Verbrauch zu hoch


wtk1958
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe Gemeinde ! >>>> Thema s. o.

Mein Xantia fällt derzeit durch hohen Verbrauch auf : ca.= > 15L

und das bei mäßigem Gasfuß... vorwiegend Stadtbetrieb.

Vor dem KAT hat sich ein Riß aufgetan (Schweissnaht...) kann

das einen Einfluss haben ?

Fzg. fällt ansonsten nicht auf ( Leerlauf etc. etc.)

Oder hat mir jemand einen Tip woran es liegen kann ?

Grüsse ins Board

WTK

Link to comment
Share on other sites

Ja, sollte an dem Riss liegen.

Die Lambdasonde sitzt im Kat und bekommt vond dort ihre Werte. Fliegen die Abgase vorher schon raus bzw. ist der Sauerstoffwert zu hoch, dann wird ein fettes Gemisch gebildet. Folglich, um weniger O im Abgas zu haben -> mehr Benzin.

Link to comment
Share on other sites

Die Lambdasonde sitzt VOR dem Kat. Wenn der Riß dahinter ist, sollte das der Lambdasonde eigentlich egal sein.

Dennie hat recht, bei meinem Modell sitzt die Sonde im Hosenrohr (oben)

es gibt aber auch andere Ausführungen >> da im/am KAT Gehäuse

LambdaSonde war mal raus sah (lt.Meister) gut aus, d.h. die Regelung funktioniert (?)

Cheeers

WTK

Edited by wtk1958
KORR
Link to comment
Share on other sites

Dann ist das bei deinem Modell wohl so.

Bei meinem 94er X1 2.0 Automatik saß die Lambdasonde definitiv im KAT. Die hat ja schließlich auch den Wagen zerschossen.

Link to comment
Share on other sites

Warum ist er da der Riss? Ist der Kat vielleicht zerbröselt und zu? Wäre ein Klassiker beim XU10J2.

Bei meinem 93er X1 2.0i 8V saß die Lambda-Sonde im Rohr zum Kat. Hinterm Krümmer, nach dem Flammring, ist das Rohr zum Kat (ist Bestandteil des Kats). In diesem Rohr sitzt die Sonde. Der Kat kommt nach der Sonde und nach dem Kat kommt keine weitere Sonde.

Guckst du:

15087.jpg

Habt ihr neben dem Kat und der Lambda-Sonde alle anderen Verdächtigen geprüft? Zündkerzen, Kabel, Luftfilter/Benzinfilter, Sensoren?

Gruß

Fred

Edited by Kugelblitz
Link to comment
Share on other sites

Hallo

KAT ist nicht zu - er hat sich bereit verabschiedet (leer)

Habe das Fzg. so bekommen Verbr. da etwa um 10L

Der Riß ist genau neben der Schweißnaht (Spannung ?)

Dieses Problem wurde auch von anderern berichtet

LuFi/Kerzen etc. wurd evor15TKM erneuert, schaue

mir am WoE mal Kerzenbild an und messe durch, Kabel

fallen aber durch Aussetzer aus oder seh' ich das falsch ?

Wo finde ich den Bezinfilter ?

Welche Sensoren kommen in Frage?

MAP habe ich keinen gefunden (?)

Gruß

WTK

Edited by wtk1958
KORR
Link to comment
Share on other sites

Hallo

Habe einen Blechstreifen darübergelegt und diesen mit einer breiten Schelle befestigt

sodaß mir nicht der KAT "abhanden" kommt und Funkenflug verursacht. ;-)))

Rep.Schweissung lohnt nicht - dann eher einen komplett neuen Kat ins Auge gefasst

Allerdings kleine Hemmung wegen des Schraubentheaters oben am Krümmer, befürchte

daß die üble Schraube (FR/Links) abgeht...

Hat da jemand ein Behelfsszenario daß der Krümmer nicht beschädigt wird ?

Cheers

WTK

Edited by wtk1958
Link to comment
Share on other sites

Der Krümmer überlebt einen KAT-Wechsel im Normalfall unbeschadet. An die beiden Schrauben, die den KAT mit dem Krümmer verbinden, kommst du von unten mit einer Knarre und mehreren Verlängerungen dran. Sollten die Schrauben sich nicht lösen lassen, was durchaus passieren kann, flexe sie ab. Vielleicht hast du ja sogar Glück und sie reissen von alleine beim Lösen ab. Besorge dir auf jeden Fall neue Schrauben mit Muttern (da gibt es ein Set für) und einen neuen Flammring (das ist die Dichtung zwischen Krümmer und KAT). Mit Bühne geht der Wechsel eigentlich ganz gut. Ohne wird es fummelig. Du kannst auch die originalen Schrauben durch V2A-Inbus-Schrauben ersetzen. Die Größe müßte M8*80 sein. Da bin ich mir aber nicht ganz sicher. Die Variante mit den Inbus-Schrauben hat in meinen Augen den Vorteil, dass du von oben mit einem abgesägten Inbus-Schlüssel besser gegenhalten kannst.

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz
Hallo

Wo finde ich den Bezinfilter ?

Welche Sensoren kommen in Frage?

Gruß

WTK

Der Filter sitzt in der Leitung, Beifahrerseite, etwa auf Höhe B-Säule.

Bei den Sensoren kommt fast jeder in Frage, bei den Wintertemperaturen hätte ich einen vagen Verdacht in Richtung Lufttemperaturmesssung.

Link to comment
Share on other sites

Bei den Sensoren kommt fast jeder in Frage, bei den Wintertemperaturen

hätte ich einen vagen Verdacht in Richtung Lufttemperaturmesssung.

Ist das die kleine Glasperle (?) die im Einlaß vor der Drosselklappe sitzt ?

Kann es auch mit LL_Steller zu tun haben ?

LL ist zwar relativ stabil, hat aber doch Schwankungen auch z.B. wenn

der Automat von D > N gestellt wird ( aber kein Sägen oder so ! )

Es dauert einfach bis er sich wieder eingepegelt hat oder stellte ein

bißchen höher - geht dann wieder runter - ist das normal ?

LL um 800 > 1000rpm max.

Gruß ins Forum

WTK

Edited by wtk1958
Link to comment
Share on other sites

Warum ist er da der Riss? Ist der Kat vielleicht zerbröselt und zu?

Wäre ein Klassiker beim XU10J2. Gruß Fred

Gibt es dafür einen Grund den man nennen könnte, was die Häufigkeit dieses Schadensbildes betrifft ?

Gruss WTK

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...