Jump to content

BX 16V - Batterie falsch angeschlossen...


Mettis
 Share

Recommended Posts

Moin zusammen,

nachdem sich das Interesse an dem von mir angebotenen BX 16V (siehe: http://forum.andre-citroen-club.de/showthread.php?134832-Citroen-BX-16V)

ja in sehr überschaubaren Grenzen hielt, hatte ich vor die fälligen Reparaturen in der Werkstatt erledigen zu lassen.

Leider habe ich durch eigene Blödheit & Unachtsamkeit die Sache aber wohl erstmal verschlimmert, in dem ich die Batterie falsch angeschlossen habe....

Da sich nach korrektem Anschließen jetzt garnichts mehr rührt, hier meine Frage, was kaputt gegangen sein kann und wo ich "step-by-step"

mit der Fehlersuche beginnen sollte???

Danke schon mal für hilfreiche Antworten ;)

Gruß,

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Heiße Kandidaten für Schäden durch Verpolung sind das Motorsteuergerät und das ABS-Steuergerät, zunächst würde ich aber mal alle 14 Sicherungen checken. So viel dürfte übrigens angesichts der überschaubaren Elektrik/Elektronik nicht kaputt gehen. Unser damaliger Lehrling hat das Kunststück mal bei einem C5 I V6 mit Vollausstattung fertiggebracht, der einzige Schaden war die Sicherung des RT3...

Link to comment
Share on other sites

Das hängt wohl auch davon ab, wie schnell Du gemerkt hast, daß Du die Anschlüsse verwechselt hast. Sofort bemerkt, Startversuch unternommen, Motor länger mit verpoltem Anschluß laufen gehabt......

Wenn Du Glück hast sind wirklich nur die Sicherungen durchgebrannt.

Link to comment
Share on other sites

auch einen Motorsteuergerät sollte eine Verpolung nix ausmachen wenn die so clever waren eine Diode auf die Platine mit aufzulöten ... Das ist mit das 1. was man als Elektroniker lernt, da sollte das auch ein großer Konzern hinbekommen ... es sei den man möchte die geplante Obszoleszenz unterstützen ...

Sicherungen checken und hoffentlich freuen

Link to comment
Share on other sites

Wie kann man es schaffen eine Batterie verkehrt herum anzuschliessen? Es ist schon selten eine Batterie mit Polung 0 zu finden aber selbst da ist der - Pol kleiner als der + also wie bitte kann man das schaffen?

Link to comment
Share on other sites

also wie bitte kann man das schaffen?

Die Frage ist doch müßig ... es ist nunmal passiert - und jetzt gilt es, die daraus entstandenen Probleme zu lösen. Oder?

Grüße

Michael

Link to comment
Share on other sites

ACCM Peter D.

Also ohne jetzt nachschauen zu gehen: Sind die Batteriepole grundsätzlich unterschiedlich groß? Das wäre mir neu. Man kann Polklemmen ja auch einzeln kaufen - ohne Unterscheidung nach + oder --Pol. Das würde wohl kaum gehen, wenn die unterschiedlich sind. Und vertauschen der Pole ist ganz leicht: Batterie falschrum (im 16V vorne und hinten vertauscht) reinwuchten und feddich. Wenn dann noch die Kappe am +-Kabel fehlt ist das wirklich einfach. Ist mir zwar noch nicht passiert, ich kann's mir aber lebhaft vorstellen...

Link to comment
Share on other sites

Die Pole sind unterschiedlich!

Ich nehme die Kraftstoffpumpe mit Halter und Kabel. Und wenn es ein MKII ist den Heckspoiler. :D

Link to comment
Share on other sites

Also ohne jetzt nachschauen zu gehen: Sind die Batteriepole grundsätzlich unterschiedlich groß? Das wäre mir neu. Man kann Polklemmen ja auch einzeln kaufen - ohne Unterscheidung nach + oder --Pol. Das würde wohl kaum gehen, wenn die unterschiedlich sind.

Ja sind sie. Und ein + oder - Zeichen eingegossen.

Oder die Schnellheimer in Rot oder Blau, aber auch mit unterschiedlichen Durchmessern

Wiki: "Mechanischer Verpolschutz erfolgt mit geeignet geformten Steckern oder unterschiedlich geformten Kontakten (zum Beispiel die unterschiedlichen Durchmesser der Polbolzen einer Autobatterie)."

._.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Peter D.

Ok, habe jetzt doch schnell nachgeschaut und gemessen: +-Pol ist ca. 1,5 mm dicker im Durchmesser - wieder was gelernt.

Link to comment
Share on other sites

indem man das Pluskabel an den Minuspol anschliesst, was durchaus geht.

Dann reicht ja die Berührung des Minuskabels mit dem Pluspol schon aus um den Pol schmelzen zu lassen.

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

Da schmilzt gar nichts, warum denn?

Wenn es tatsächlich jemand fertig bringt den + und - Pol zu verwecheln wird er es spätestens dann merken wenn er ihn anziehen will. Solange passiert im allgemeinen gar nichts da ausser der Uhr und evtl das Radio an einem BX16V eh noch nichts Strom bekommt.

Peter D. du kannst mir glauben an allen Fahrzeugen mit A- Polen sind diese am Pluspol grösser. Das ist eine weltweit gültige Norm. Das heisst nicht dass alle Autos A-Pole haben aber selbst bei den alten Japanern, dort waren sie kleiner ist der + grösser. Die Einzigen die viele Jahre ein eigenes Süppchen kochten waren die Amis und selbst Ford Europa die haben da einfach Schraubösen dran do gilt es dann etwas mehr aufzupassen.

Batterien gehören so ein ganz klein Wenig zu meinem täglich Brot. Trotzdem passiert es mir Blödsinn zu schreiben wie oben zB.: in den BX gehört eine Batterie mit Polanordnung 0 wie sie bei gut 95% aller europäischen Fahrzeugen üblich ist. Polanordnung 1 wäre das gegenteil mit dem Pluspol links.

Edited by CX Fahrer
Link to comment
Share on other sites

So, der 16V läuft wieder ;D ;D ;D

Der Grund hatte aber so gar nichts mit der kurz falsch angeschlossenen Batterie zu tun 8) :

Nachdem ich eine neue Batterie eingebaut und alle Sicherungen geprüft hatte, lief erstmal immer noch nix, nicht mal die Innenraumbeleuchtung.

Nächster Verdächtiger war der Verteilerstecker am Pluspol und da stellte sich heraus, dass sich eine Steckverbindung

(wohl schon beim Ausbau im Herbst) unbemerkt gelöst hatte und in die "Tiefen" des Motorraums entschwand... ;)

Kurz Steckverbindung wieder angeklemmt und siehe da, es funzt wieder alles und er sprang auch wieder an

(wenn zuerst auch etwas unrund nach 5 Monaten Pause) :) :) :)

Vielen Dank für Eure Tipps

Gruß,

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...