Jump to content

Kühlmittelverlust im Winter - Hilfe! Seltsame Diagnose!


Kay-Uwe Olorin Klepzig
 Share

Recommended Posts

Kay-Uwe Olorin Klepzig

Glück Auf und Allzeit Frohes Schweben!

Wiedereinmal muß ich um eure Hilfe bitten, hatte das Thema schon mal angeschnitten.

Kurz nach Kauf ist der Motor meines XM TD12 mal übergekocht. Was der genaue Auslöser war? Keine Ahnung.

Dann Kühlwasserverlust - Auto zum Entlüften geschafft. Cit meinte Kopfdichtung, weil angeblich Abgase im Wasser - aber NICHT mit CO-Messer gemessen.

So Sommer weiter gefahren. Wasser mußte alle 100-2000!!! km aufgefüllt werden, kein System erkennbar. Außer: mehr Wasserverbrauch bei Teil-Rapsöl-Betrieb.

Nun Winter, zu ATU zwecks entlüften geschafft. Weigerten sich, da bei Motorstart sofort Druck auf Kühlsystem. Aber ist das nicht normal, wenn Luft drin ist?

Darum - und wg. weiter unten beschriebenen Unstimmigkeiten mit ZKD-Diagnose zu anderer Cit-WErkstatt gebracht. Ausdrücklich auf CO-Messung bestanden und auf Entlüften.

Nun: kein CO im Wasser, nachgemessen - kein Wasser im Abgas.

Über tausende Kilometer - keine Öl im Wasser, kein Wasser im Öl. Wenn Rauch, dann nur schwarz- kein Öl, kein Wasser.

Motor wird nicht über 95° warm.

Hört sich für mich nicht nach ZylKopfproblem an. Dennoch lautet Diagnose: bei Gasgeben Druck auf System - Riß im Kopf oder Laufbuchse defekt.

Aber wenn Riß im Kopf, dann müßte das doch damit Kompressionsverlust, damit Leistungsverlust bis Ausfall eines Zylinders nach sich ziehen?

Es spricht so vieles gegen Kopfprobleme. Ich sehe aber auch keinen Wasserverlsut, Thermostat ist ok, WaPu wohl auch. Ventil vom Reservebehälter erneuert, erkennbar drückt es Wasser oben raus.

Mal abgesehen von den Diagnosen der Werkstätten: was meint ihr? Hört sich doch nach allem an, aber nicht nach Kopfschaden, oder? Wo macht das Wasser hin?

Was soll ich noch tun?

Und-kann mir wer ne Tschechische oder Polnische WErkstatt empfehlen, die mir günstig helfen kann, falls es wirklichder Kopf ist?

Bin am Verzweifeln...

MhG Kay-Uwe

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wenn du aus "Zwigge" kommst, wäre die Werkstatt noch im Bereich des möglichen: AUTO Erich Hruby, Chomotov Richtung Teplice/Most (auf der E7 glaube ich), dann vorbei an einem Einkaufszentrum BauMAX), dann kommt ne Brücke, da musste hoch, über selbige drüber, dann direkt vor der 2. Brücke wieder auf die alte Strasse runter nach Jirkow ... dort durch den Ort, und dann nach ca. 750 m nach dem Ortsausgangsschild links weg nach Vycoka Pec

dort findest du die Werkstatt direkt am Ortseingang.

Allerdings ne tschechische Seite

Der Sohn spricht fliessend tschechisch, wobei sein Vater super deutsch spricht, per email sind Anfragen auch möglich ... und bestell nen schönen Gruß von Fam. Pieper dort (das ist unsere Zitronen-Sippe)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kay-Uwe,

1. Bin kein Fachmann

2. Habe so ein Problem bisher nicht gehabt

Hast Du den Kühlkreislauf mal abdrücken lassen ? Es wird mittels Pumpe, die auf den Ausgleichsbehälter gesetzt wird ein Druck aufgebaut. Das System sollte den Druck halten, wenn nicht, sieht man in der Regel w das Wasser rauskommt.

Nächste Station wäre der Wärmetauscher der Heizung, ggf kleiner Riss.

Eventuell ist ja auch dein Kühler leicht undicht, sollte aber mittels abdrücken zu Tage treten.

Das der Verlust kein System hat liegt vielleicht daran, daß es von der Wassertemperatur abhängt, daß heißt wenn Du unterschiedliche Strecken fährst, ändert sich auch der Verlust.

Sonst ratlos

Gruß

Mike

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Druck auf demn Kühlsystem nach kurzer Motorlaufzeit ist typisch für einen Zylinderkopfdichtungsschaden.

Üblicherweise setzen die Werkstätten einen Behälter auf den Kühlereinfüllstutzen und lassen den Motor im Leerlauf laufen. Die Blasen die man dabei aufsteigen sieht, sind ein eindeutiges Zeichen. Den Test nur mit diesem Behälter und nur mit korrekt arbeitenden Ventilatoren machen. Es kann einem sonst den ganzen heissen Kühlerinhalt ins Gesicht blasen.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

Find ich echt erstaunlich, dass sich eine Werkstatt zwingen lässt, den CO-Wert im Wasser zu messen. Echt cool, weil obersinnlos bei möglichem Zylinderkopfschaden. Der typische Schaden nach Überkochen ist entweder ein Riss in der Kopfdichtung (das wäre noch harmlos) oder alternativ oder zusätzlich einen Riss im Kopf selber (das ist unharmlos und ekelhaft teuer, weil neuer Kopf fällig).

Jedenfalls muss mindestens die Kopfdichtung erneuert werden und die Kopfplanung geprüft werden, weil er sich durch die Überhitzung etwas verzogen haben könnte. Nur die Dichtung erneuern ohne den Kopf zu kontrollieren hat sichert keinen dauerhaften Erfolg und ist genau genommen eine schlampige Reparatur.

Solche Dinge wie undichter Heizungskühler etc. scheiden aus, weil damit das Überdruckverhalten nicht zusammenpasst.

Insgesamt ist der Schaden noch so gering, dass das in den Motor eindringende Wasser durch die Verbrennung mit verdampft. Deshalb gibts auch keine Wasserspuren im Öl und keine Ölspuren im Wasser. Es ist übrigens immer eine Menge Wasser im Abgas; es entsteht bei der Verbrennung.

Das kann aber jederzeit schlimmer werde, wenn die Kopfdichtung weiter nachgibt. Ich vermute mal einen kleinen Riss in der Dichtung an mindestens einem Zylinder. Durch diesen Riss fließt eine minimale Menge Wasser in den Brennraum und verdampft dort. Im Gegenzug rückt die Verbrennung etwas Abgas in das Kühlsystem; das sind die aufsteigenden Bläschen. Weitet sich der Riss auf, wird die eintretende Waeermenge zu groß, und es kommt möglicherweise zu Ölauswaschungen an den Zylinderwänden. Risiko ist ein kompletter Motorschaden !!!!

Also keine weiteren Mutmaßungen, das nicht sein darf, was man nicht will oder glaubt, sondern ab in eine qualifizierte Werkstatt !!!

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

Kay-Uwe Olorin Klepzig

Ok. Vielen Dank erstmal, Auto Hruby schreib ich mal an.

Wir werden sehen, was bei rumkommt.

Schöenes WE!

Link to comment
Share on other sites

Kay-Uwe Olorin Klepzig

Mist!

Hab grade versucht, Erich Hruby anzumailen.

Die E-Mailadresse auf der Website stimmt nicht.

Die Telefonnummer auch nicht, da half die Auskunft.

Ein Anruf brachte auch nix, weil wohl der Sohn dran war, der kein Deutsch kann. Und der leider nicht auf die Idee kam, einen ans Telefon zu holen, DER es kann.

Schade.

Daher - blossom, kannst du mir eine korrekte EMailadresse von der Firma besorgen?

Danke!

Link to comment
Share on other sites

Kay-Uwe Olorin Klepzig

Na herzlichen Dank auch! Wirklich schlau...

Und was soll ich machen, wenn der mir irgendwas antwortet oder nachfragt? Toll.

Außerdem hab ich ihn auf russich gefragt, ob er deutsch oder englisch kann. Das sollten die meißten Tschechen verstehen (zumindest diesen einfachen Satz). Der ERfolg lag aber in Ratlosigkeit auf beiden Seiten. Woraufhin er auflegte...

Link to comment
Share on other sites

Also ich denke mal, du kommst am günstigsten weg, wenn du einfach hinfährst, oder erwartest du, daß dir ein Tscheche am Telefon sagt:"Jep, kein Problem, da ist nur Wasserschnumberzel am hinteren Ververdünnungsfilter verstopft, und dann tauschen wir gleich noch die Zuleitung für die hintere Wasserbe- und entlüftung!"

Hinfahren, mit den Leuten sprechen, und ab gehts.

Noch ein Tip (für Weltfremde): genauso wie du in Deutschland mit russisch schlecht weiterkommst (hat im Osten auch jeder gehabt) geht das in der Tschechischen Republik auch, die haben in Prag mal Russen im Land gehabt ... daher kommen vielleicht die Kommunikationsprobleme.

Die Idee von Peter ist nicht die schlechteste

Djekuju = Danke

Drbrij djen = Guten Tag ... so kleine Floskeln machen nen guten Eindruck, und nicht des großkotzigen Deutschen ...

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien

Wenn das (drucklose) Kühlsystem sofort nach dem Motorstart spürbaren Druck aufbaut (Kappe am Wasserbehälter aufschrauben) und den Druck sofort nach Aufschrauben des Deckels wieder aufbaut, pumpt der Motor via Kopfdichtung (oder Riss im Kopf, der je nach Betriebstemperatur mal mehr, mal weniger durchlässig ist) das Kühlsystem auf. Aus der Öffnung am Behälter riechts im Extremfall nach Abgas. Hier kann man tatsächlich CO messen! Aber nicht mit dem Abgastester, sondern mit einem Teil mit einer Testflüssigkeit, die im Fall von CO die Farbe wechselt. Es kann passieren, dass die in den Kühlkreislauf gepumpte Gasmenge Wasser in größerer Menge aus dem System verdrängt, wenn der Temostat öffnet. Ist zu dieser Zeit der Deckel vom Wasserbehälter abgeschraubt, kommt ein ziemllich großer Schwall raus, und es sieht wie Überkochen aus. Das Kühlsystem OHNE Fehler baut übrigens auch Druck auf, durch Ausdehung der Medien. Dieser Überdruck ist erwünscht, weil er den Siedepunkt des Kühlwassers erhöht. Der Druck ist auf der Verschlusskappe des Behälters angegeben und wird bei Betriebtemperatur aufgebaut.

Reparturlösungen sind oben angegeben. Einen Riss im Zylinderkopf kann unter Umständen von einem Motor-Instandsetzungsprofi geschweißt werden. Wenn er nicht wie üblich an der falschen Stelle ist.

Link to comment
Share on other sites

Guest gelöscht[107]

kleines Schbässle am Rande des Abgrundes: wieso sollte der Kopf denn an der richtigen Stelle reißen ???????

Okeeokee bin ja schon still.....

Gruß von P.

Link to comment
Share on other sites

Kay-Uwe Olorin Klepzig

Lang hab ich mir den Kopf zerbrochen. Was die Anspielung auf die Russen in Prag sollte.

Heut 0300 fiel es mir wie Schuppen von den Augen: der Prager Frühling! Mann, bin ich doof. 100% Verständniss erlangt.

Obwohl: wir Ossis haben auch unter den Russen gelitten. Andererseits wiederum gaben sie sich in der DDR den Anschein "die SED stehe hinter allem" (einfach gefragt), wodurch die sich einen Großteil des Unmut's zuzog.

Was mich zu dem Thema bringt: würd mich nicht wundern, wenn die Tschechen (genau wie die Niederländer) auch nicht so toll auf die Lederhosen zu sprechen sind, genau wie man es ihnen nachsagt. Wenn ich durch den 50 km breiten Grenzstreifen zu Dtl fahre, kommt mir das Speien. Trauriger Anblick, diese Unmenge an Prostituierten. Viele davon 18 (wenn überhaupt so alt!) Da fühl ich mich als Deutscher richtig beschissen.

Wie auch immer, ich werde mir einfach mal jemand suchen, der tschechisch oder polnisch kann. Sollt schon irgendwie klappen.

Schönes WE!

Link to comment
Share on other sites

@ Kay : ich bin am kommenden Wochenende in der Gegend, und da ich meinem Xantia lieber den tschechischen Diesel anbiete (der schmeckt ihm besser, und meinem Portemo... ähm Geldbeutel auch) ergo auch in der Tschechei.

Ich würde hier (recht kurzfristig) was posten, wann ich da hin fahre, vielleicht hängste dich einfach ran, ich würde dann dort mit hinkommen, und mithelfen deine Probs zu schildern (Samstag oder Sonntag kommende Woche).

Mich erkennt man im Bedarfsfall recht einfach. also wir werden uns finden.

Link to comment
Share on other sites

Kay-Uwe Olorin Klepzig

@blossom: Danke vielmals für das Angebot.

Ich habe mittlerweile bei Auto Hruby angerufen und eine funktionierende EMail-Adresse herausgefunden und sofort eine entsprechende Mail geschickt, hoffe nun, das alles glatt geht.

Wäre auf jeden Fall sehr schön, mit dir dort hin fahren zu können.

Das Auto meiner Freundin ist mittlerweile Schrott (Unfall heute), die Rep also noch dringender geworden.

Mach mal gut!

Link to comment
Share on other sites

Also ich meine, ich fahre am Samstag nachmittag ins "andere Land", man könnte sich

a) in Chomutov ,

B) an der Heinzebank (Kreuzung B174/B101)

Für Variante b würde die Strecke für dich heissen: B173 bis Chemnitz, dann auf die Zschopauer Strasse (Falckeplatz und nach Kaufhof nach rechts) dann immer geradeaus (Attezione: Blitzer in Hohndorf), und nach ca. 7 km kommt ne Kreuzung, rechts nach Annaberg, links nach Freiberg, geradeaus nach Marienberg, und zurück nach ... sinnlos, da kommste her.

Und: du hast Post...

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo,

jetzt habe ich das Problem mit der nicht funzenden email-Adresse von Hruby ... Du hattest doch die richtige ? Kannste mir die mal bitte mailen ?

Danke

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...