Jump to content

Wastegate Ventil beim BX TZD Turbo ?


 Share

Recommended Posts

Hi !

Ich wollte euch fragen ob es beim BX TZD Turbo ein Wastegate Ventil am Turbolader gibt ....

Weil von aussen her sieht man leider sehr wenig vom Turbolader ...

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Reik

Hi!

Zooki postete

Hi !

Ich wollte euch fragen ob es beim BX TZD Turbo ein Wastegate Ventil am Turbolader gibt ....

Weil von aussen her sieht man leider sehr wenig vom Turbolader ...

Wastegates gibt es, wenn überhaupt vorhanden, nur bei Motoren mit Drosselklappe.

Also nur bei Benzinern. Kurzum: Dein TZD hat so etwas nicht.

Grüße,

Oliver

Link to comment
Share on other sites

ACCM Oliver Reik

Es gibt ein "Regelventil", das den Ladedruck regelt. Das ist das Teil, das über die Druckdose, die direkt am

Turbolader sitzt, gesteuert wird. Ein "Wastegate" greift nicht regelnd in die Ladedruckproduktion ein,

sondern "verschwendet" (engl. to waste) den bereits erzeugten Ladedruck.

Das ist bei Fahrzeugen mit Benzinmotoren nötig, weil über das "Regelventil" die Ladedruckproduktion bei einem

noch mit voller Geschwindigkeit drehendem Turbinenrad nicht sofort und ausreichend reduziert werden kann.

Wenn man mit einem Turbo-Benzinmotor Vollgas fährt und plötzlich vom Gas geht, also die Drosselklappe schließt,

benötig das Turbinenrad einen Moment, um die Drehzahl entsprechend zu reduzieren.

Für diesen Moment ist es also so, dass der Turbolader noch mit voller Geschwindigkeit läuft,

die produzierte Druckluft aber nicht verbraucht wird. Die Folge ist ein plötzlich rapide ansteigender Ladedruck,

den das Regelventil nicht schnell genug und in ausreichendem Maß reduzieren kann.

Durch diesen hohen Druck, der weit außerhalb des Solls liegt, werden zum einen die Lager der Turboladers

extrem belastet, zum anderen wird das Turbinenrad sehr stark abgebremst.

Außer einem erhöhten Verschleiß ist die Folge, dass wenn man wieder Gas gibt, das Turbinenrad erneut

beschleunigen muss. Das Ergebnis ist dann ein ausgeprägtes Turboloch, z. B. beim Gangwechsel.

Gelöst kann dieses Problem durch den Einsatz eines Wastegate-Ventils werden.

Wenn hier der Druck zu weit ansteigt, wird er einfach zurück in die Ansaugleitung oder, bei Rennfahrzeugen,

ins Freie geblasen. Das sind übrigens die kurzen Pfeiftöne, die man bei den World-Rallye-Cars

beim Herunterschalten vor einer Kurve hört.

Soviel ich weiß, wird bei diesen Autos der Turbolader sogar elektrisch auf Drehzahl gehalten,

damit beim erneuten Gasgeben sofort wieder Leistung zur Verfügung steht.

Grüße,

Oliver

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...