Jump to content

Xantia Hydraulik braucht ewig...


Sanders
 Share

Recommended Posts

hallo,

habe folgendes problem: mein x2 (2,1 td benötigt ewig bis er sich überhaupt in die normale fahrposition erhebt...

heute morgen hab ich mal die zeit genommen es waren gute 1,5 min ehe das fahrwerk genügend druck aufgebaut hatte...

er sinkt auch recht schnell wieder ein, wenn er gestanden hat... mittlerweile ist aufgrund eines anderen problems der druckspeicher getauscht worden, was das ganze wohl doch etwas verschnellert hat... aber ich finde es immer noch unakzeptabel... wenn ich mir da den bx von nem bekannten ansehe, der ist spätestens nach 20 sec in fahrposition....

woran kann es denn liegen... es sind wohl auch noch die ersten federkugeln bei nem tachostand on 160 tkm...???

danke im voraus.

schwebende grüsse aus der soester-börde

sebastian

Link to comment
Share on other sites

Willst Du das Forum aufziehen?

- Alle noch nicht getauschten Kugeln austauschen. Denk nicht mal daran, dass eine noch gut sein könnte.

- LHM wechseln. Denk nicht mal daran, es nicht zu tun.

- Filter wechseln. Denk nicht mal dran, es nicht zu tun.

Link to comment
Share on other sites

Michael S. postete

Willst Du das Forum aufziehen?

- Alle noch nicht getauschten Kugeln austauschen. Denk nicht mal daran, dass eine noch gut sein könnte.

- LHM wechseln. Denk nicht mal daran, es nicht zu tun.

- Filter wechseln. Denk nicht mal dran, es nicht zu tun.

Nicht ganz so voreilig urteilen.

Mein Xantia zeigt das oben beschriebene Symptom nämlich auch. Jedoch erst seitdem in einer "Fachwerkstatt":

- Alle noch nicht getauschten Kugeln ausgetauscht wurden.

- LHM gewechselt wurde

- Filter gewechselt wurde

- Und weils so schön war noch der hintere Höhenkorrektor erneuert wurde

Vorher brauchte der Hobel nur knappe 10-20 Sekunden, wenn er nach ein paar Tagen Standzeit überhaupt spürbar aufstehen musste. Jetzt liegt er bereits nach zwei-drei Stunden auf dem Bauch.

Gruß

Holger

Link to comment
Share on other sites

ACCM Frank Endress

Interessant,

mein 99er XM braucht ebenfalls 1 - 2 min. zum Aufstehen. Allerdings sinkt er überhaupt nicht ein. Selbst wenn ich den Wagen in der Garage im warmen Zustand absenke und sofort wieder auf normal stelle, braucht die HP ca 1,5 min.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Michael S. postete

Willst Du das Forum aufziehen?

- Alle noch nicht getauschten Kugeln austauschen. Denk nicht mal daran, dass eine noch gut sein könnte.

- LHM wechseln. Denk nicht mal daran, es nicht zu tun.

- Filter wechseln. Denk nicht mal dran, es nicht zu tun.

Sorry, hab mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt... meine frage zielt dahin hab, ob es möglich ist. dass bei dem km-stand noch die ersten kugeln drin sind ???

schwebende grüsse aus der soester börde

sebastian

Link to comment
Share on other sites

hallo sebastian

Nach meiner mehr als 30-jährigen Erfahrung mit HP ist es nicht grundsätzlich eine Frage der Kilometer, ob die Federkugeln defekt sind sondern viel wesentlicher ist das Alter der Kugeln.

Wenn Du eine originalverpackte Kugel fünf Jahre liegen hast und dann den Druck mißt, wirst Du Dein Wunder erleben, obwohl die Kugel 0 km hat. In einem Wagen eines Vertreters, die 100.000 km im Jahr fährt, ist eine Kugel wahrscheinlich auch nach 200.000 km noch in Ordnung.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sebastian,

um auf dein Frage zurückzukommen: ja, es ist möglich dass dein Xantia noch die ersten Federkugeln drinhat.

Aus eigener Erfahrung mit einem Xantia 2,0i SX Bj. 1994 mit 100 tkm, bei der ich kürzlich alle Kugeln (insgesamt 7 Stück mit Druckspeicher) gewechselt habe. Von dunkelgrünen LHM zu sprechen, würde die Farbe der Flüssigkeit beim Wechseln noch beschönigen.

Waren mit Sicherheit noch die ersten Kugeln, keine Abdrehspuren vom Wiederbefüllen geschweige denn Ventile zum selbigen waren zu sehen. Besonders die drei Kugeln der Hinterachse waren sehr korrodiert.

Die letzten Fahrten sind eher mit heftigen aufschaukeln besonders an der Hinterachse nach Bodenwellen als von Einfederverhalten zu beschreiben.

Auch ein kurzes runterdrücken der Karrosserieecken (muss mit sanften Druck möglich sein, bei festhalten muss Niveauausgleich erfolgen) kann Aufschluss über den Zustand bzw. Alter der Kugeln geben.

Falls alles in Ordnung ist genieße die paar Sekunden länger bis losgeschwebt werden kann....

Gruß >>

Denis

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...