Jump to content

Wo sie geblieben sind?


ACCM_Helge
 Share

Recommended Posts

Hallo,

es wird hier ja immer wieder mal gefragt, wo all die ehemaligen Alltagswagen geblieben sind.

Nun, heute früh hab ich einen gesehen: Einen Renault 4! Es war so stock finster, dass ich nicht erkannt habe, welcher genau. Aber es mag ein TL gewesen sein. Er hatte noch diese Chromstoßstangen und war ganz in weiß. Ein Auto wie gerade vom Band gelaufen! Allerdings mit H-Kennzeichen.

Wunderschön, dass ich das sehen konnte!

Viele Grüße

Helge

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Hallo Helge,

Glückwunsch, die R4 sind schon viel rarer als 2CV geworden! Kann mich nicht erinnern, in letzter Zeit mal einen gesehen zu haben, während die Enten mir ab und zu hier noch über den Weg schnattern...

Mit den R4 hat mich meine Mutter damals herumkutschiert, und auch meine erste Freundin hatte so ein Teil. Hege also nette Erinnerungen zu dem R4. *träum*

Im Januar habe ich auf Lanzerote als einen der wenigen positiven Eindrücke des Urlaubs reichlich R4 gesehen. Alle waren mittelblau und sahen so gut aus, dass ich davon ausgehe, dass sie vor nicht langer Zeit noch produziert worden sind. War schon faszinierend, zumal dort sonst kaum ältere Wagen fuhren.

Grüße,

Link to comment
Share on other sites

*g*

Gestern ist mir ein Renault 11 ueber den Weg gelaufen.

2CV sieht man hier (Studentenstadt) noch relativ haeufig.

Bei mir ums Eck steht ein dunkelroter Peugeot 504. Leider ist der nicht mehr so gut in Schuss...

Alex

Link to comment
Share on other sites

und bei mir vor der arbeitsstätte steht desöfteren ein cx gti s2 - sieht richtig gut in schuss aus (silbermetallic und kein sichtbarer rost).

und vor einiger zeit hab ich gleich drei (!!!) ds rumschweben gesehen *weihnachten kommt*

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert
c5neuling postete

und vor einiger zeit hab ich gleich drei (!!!) ds rumschweben gesehen *weihnachten kommt*

Ach, Santa Claus fährt DS?? Coooool... Dann pfeifen wir auf die alle Jahre wiederkehrenden Cola-Trucks, oder? ;-)

Link to comment
Share on other sites

Schön,

hier auf dem flachen Land, gab es bis vor kurzem im Umkreis von 10 Km

drei (!!!) RO 80. Jetzt sind es nur noch zwei, beide in sehr gepflegtem Zustand. Einer davon soll verkauft werden. Hat jemand Interesse?

Freue mich auch über jede alte Kiste.

Gruß

Gerald

Link to comment
Share on other sites

Ist noch gar nicht so lange her, da wollte die Verwandtschaft mir einen Peugeot 305 GT schenken. Fand den Wagen aber nie reizvoll, stockkonservatives Auto mit Spoileritis, falscher Motor. Heute bereue ich es ein wenig, weil das Auto in sehr gutem Zustand war und 305er so gut wie verschwunden sind.

Dann gab es da noch den Renault Safrane aus den 70ern, ultraselten heute, hätte ich auch geschenkt haben können. Sehr gepflegtes Rentnerfahrzeug, gute Substanz, mit braunem Veloursinterieur in der Geschmacksverirrung der 70er Jahre. Ging wegen irgendeiner Kleinigkeit über den Jordan. Der Besitzer war sehr traurig, dass sich kein Aas für sein Schätzchen interessierte.

*Seufz*. Für solche Autos gibt es halt keine Kats zum Nachrüsten, oder täusche ich mich da? Und wer hält schon einen Garagenplatz für solche Jedermänner bereit?

MfG Maik

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Der Renault Safrane erschien in den 90ern. 1992?

Falls es jemand nicht weiss:

Alle "Jedermänner", die nach 1981 noch in USA verkauft wurden, gibt es folglich in einer Werks-G-Kat-Version. So z.b. den Renault 18, den Renault Fuego, den R9 (US-Prod. Alliance,nur dort als 2-türer), den R11(US-Prod. Encore),das R9-Alliance Cabrio und sogar den R5(auch: Le Car).

Den Talbot Horizon gab es dort( bis 1990), allerdings dort produziert und mit 1,7 l vom VW Rabbit oder 2,2l Chrysler-Motor als Plymouth Horizon/Dodge Omni. Der Fiat Ritmo hiess in USA und UK Fiat Strada, gab es auch mit G-Kat. Wie auch den 128 und den 131 und den Brava (welches alte Modell mag das gewesen sein?)

MfG

Link to comment
Share on other sites

tja, selbst schuld. Safrane gibt es ja noch, die 25er Turbo werden langsam seeeehr selten. leider keine Bindung zu Rinoolt. R4 nur noch in Liebhaberhand, 2cv sehe ich meist mäßig gepflegt mit Frauen und Kindersitz, wenn überhaupt. Pug 305?! Unbedingt nehmen, war zwar konservativ, aber wer fährt heute noch Stufenheck?! Genau, der senex. Der hat nur leider heute endlich seinen A4 oder 180C----Beileid, aber egal. Wer hat, möge eine Halle haben oder mieten und unseren Schätzen Unterkunft gewähren. Was ist mit den leuten aus MG, die angeblich noch Platz haben?!! Tschöö!

Link to comment
Share on other sites

Doch doch, es gab in den 70ern schon einen Renault Safrane! Guckst Du:

http://ptikem.free.fr/14Safrane.jpg

Leider ist der Server auf der Seite oft überlastet (zumindest heute).

War mein Fehler, hätte den Vorsatz 14 nicht weglassen sollen. Der Safrane aus den 70ern war die Luxusvariante des R14, in mittelorangemessingbraun und braunem Plüsch-Interieur, was halt so in den 70ern als luxuriös galt. Vergleichbar mit den Ghia, Vanden Plas, Carat, Berlina-Modellen anderer Hersteller, nur viel seltener und kürzer produziert.

Der R14 Safrane war die Flop-Variante der Flop-Baureihe von Renault, noch floppiger geht es kaum;-) Die Verantwortlichen bei Renault haben den Misserfolg des R25 Nachfolgers wohl schon vorausgesehen und dachten sich, „Safrane“ wäre wohl die passende Bezeichnung für so was.

Pug 305 wäre o.k. gewesen, aber nicht die GT Variante.

MfG Maik

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik

Hallo!

Offenbar bin ich kein Kenner der R14-Ausstattungsvarianten.

Hab mich auch früher mal über den Misserfolg des R14 gewundert. Ein Motor wurde doch von Peugeot geliefert? Na ja, der R14 ist schon ausgesprochen hässlich, die Rückleuchten erinnern mich von der Seite irgendwie an an den Volvo 343/340/360 oder den Tavria.

Den Peugeot 305 kenne ich auch gut. Meine Eltern hatten mal einen 84er 305 Break GL mit 59 PS, dann einen 305 Break 1,9 D, einen der letzten von Dez. 87. Ende 88 gab es dann den 405 1,9 D. War dann der letzte von 7- 10 Peugeots, 8 Wochen nach den 1991er Mittelklasse-Crashtest im ADAC wurde der 405 gegen einen Passat eingetauscht. Auf den Urlaubsfahrten z.B. nach Montenegro mit 4 Personen, Gepäck incl. Aldi-Grosseinkauf (Schlauchboot und Außenbordmotor auf dm Dach) hingen die kleinen Kombis hinten immer fast bis auf die Strasse. Erinnerungen: als wir den zweiten 305 bekamen ( zum erstmal nicht die Basisausstattung sondern ein Sondermodell mit Colorverglasung, Radkappen und Zierstreifen) war die Heckklappe so schief eingepasst (nat. keine Laderaumabdeckung), dass man von der Rückbank aus zwischen Heckklappe und Dichtung auf die Straße sehen konnte! Dez. 1987: da war die 305- Baureihe im 11. Modelljahr! Das fand ich wirklich krass. Übrigens: den 305 gab es in Deutschland in 2 Motorvarianten mit G-Kat ab Werk (ab 1986?)

Am besten gefällt mir der späte 305 Break GTX mit 1,9 l 98 PS und einen werksseitigen Umbau auf ein 405-Instrumententeil und ordentlicher Ausstattung.

MFG

Link to comment
Share on other sites

ZX volcane Automatik
ZX volcane Automatik postete

Hallo!>>

Offenbar bin ich kein Kenner der R14-Ausstattungsvarianten.

Hab mich auch früher mal über den Misserfolg des R14 gewundert. Ein Motor wurde doch von Peugeot geliefert? Na ja, der R14 ist schon ausgesprochen hässlich, die Rückleuchten erinnern mich von der Seite irgendwie an an den Volvo 343/340/360 oder den Tavria.

Den Peugeot 305 kenne ich auch gut. Meine Eltern hatten mal einen 84er 305 Break GL mit 59 PS, dann einen 305 Break 1,9 D, einen der letzten von Dez. 87. Ende 88 gab es dann den 405 1,9 D. War dann der letzte von 7- 10 Peugeots, 8 Wochen nach den 1991er Mittelklasse-Crashtest im ADAC wurde der 405 gegen einen Passat eingetauscht. Auf den Urlaubsfahrten z.B. nach Montenegro mit 4 Personen, Gepäck incl. Aldi-Grosseinkauf (Schlauchboot und Außenbordmotor auf dm Dach) hingen die kleinen Kombis hinten immer fast bis auf die Strasse. Erinnerungen: als wir den zweiten 305 bekamen ( zum erstmal nicht die Basisausstattung sondern ein Sondermodell mit Colorverglasung, Radkappen und Zierstreifen) war die Heckklappe so schief eingepasst (nat. keine Laderaumabdeckung), dass man von der Rückbank aus zwischen Heckklappe und Dichtung auf die Straße sehen konnte! Dez. 1987: da war die 305- Baureihe im 11. Modelljahr! Das fand ich wirklich krass. Übrigens: den 305 gab es in Deutschland in 2 Motorvarianten mit G-Kat ab Werk (ab 1986?)

Am besten gefällt mir der späte 305 Break GTX mit 1,9 l 98 PS und einen werksseitigen Umbau auf ein 405-Instrumententeil und ordentlicher Ausstattung.

>>

Zum R25: da verweise ich mal wiede auf die viel gelungene Stufenheckkversion aus kanadischer Produktion: der Renault Premier mit 3,0 l 152 PS- PRV, dank der AMC-Beteiligung mit Wählhebel an der Lenksäule und Bandtacho. Den gab es nur sehr kurz( oder gar nicht mehr?) als Renault, wurde nach der Übernahme von Chrysler unter dem neuen Markennahmen Eagle (war vorher Modell-Nahme bei AMC) als Premier, später Dodge Monaco und wahleise 2,5 l -Vierzylinder bis 1994 verkauft.

MFG

Link to comment
Share on other sites

Hallo Maik / alle,

bin beeindruckt!

Als ehemaliger Renault Azubi, zu Zeiten des R 20 / 30 muß ich gestehen daß ich den R 14 Safrane nicht kannte. Bei uns hieß der 14er nur "die Birne".

Obwohl er keine Schönheit war, erreichte er ungefähr die Verkaufszahlen

des Peugeot 104, allerdings meist in der Magerausstattung.

Damals standen auch noch R 18 Turbo im Verkaufsraum (nicht Showroom).

Wo sind die rassigen R 17 geblieben? Die erste Serie hatte noch so schöne Plastikhütchen über den Armaturen.

Da fällt mir ein: Letzte Woche fuhr ein A 310 in knallgelb auf der A 3 vor mir.

Habe ihn gaaanz langsam überholt...Tolles Gerät!

Gruß

Gerald

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert postete

c5neuling postete

und vor einiger zeit hab ich gleich drei (!!!) ds rumschweben gesehen *weihnachten kommt*

Ach, Santa Claus fährt DS?? Coooool... Dann pfeifen wir auf die alle Jahre wiederkehrenden Cola-Trucks, oder? ;-)

die ds waren aber nicht rot *g* - sondern weiss, dunkelblau und irgendwas grünmetallicfarbenes.

Link to comment
Share on other sites

Zum Renault Fuego fällt mir nich ein, daß der für den US-Marrkt auch mit einer Dieselmaschine lieferbar war, muß so um die Zeit gewesen sein, als der Flottenverbrauch wichtig war.

Der R18 Turbo war das Sinnbild des Spruches: Turbo läuft - Turbo säuft.

Da ich Anfang der 80er beruflich mit Renault zu tun hatte, durfte ich damals fast die ganze Modellpalette fahren, vom R5 Turbo über den damals in D neuen Trafic bis zum Fuego Turbo.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...