Jump to content

dieselvorwärmung ??


accnils
 Share

Recommended Posts

schoen tach an die gemeinde,

s geht um einen xm 2.5 td bj.96 130 tkm.

wenn ich die vergangenen beitraege richtich interpretiere deuten die symptome auf die dieselvorwaermung (bei der fahrleistung ??).

wagen springt sehr gut an. 1-2 mal vorgluehen, denn isser sofort da. nach 50 m fahren geht er aus. das fuehlt sich an wie absaufen, sterben, aber nich schlagartig. das erste mal passiert ist es vor ner woche. musste aus einer hofeinfahrt raus. die war einwenig steil, danach starb er ab. da dachte ich, na ja hat sich vielleicht an diesel verschluckt. in der zwischenzeit ists aber oefter geworden. jedenfalls muss ich lange orgeln, dann springt er wieder an. danach faehrt er als waere nichts passiert.

ist diese vorwaermung ein leitungssystem im zylinderkopf ? wenn repariert wird, was wird repariert ? (wagen hat noch garantie, und eigentlich koennte ich noch auf gewaehrleistung plaedieren)

zweite frage: ab 140-150 fuehlt sich die fahrerei an, als wuerde ich ueber ein waschbrett fahrn. irgendwelche lager an der vorderachse ??

danke nils

Link to comment
Share on other sites

HY Nils,

mein Chemie-Lehrer hatte das bei seinem "Bauer"-Mercedes (W123), auch öfters im Winter. Bei ihm lag das daran, daß während der Fahrt der Diesel in den Leitungen eingefroren ist. Als er stehen blieb und wartete, konnte er nach einiger Zeit wieder weiterfahren, da der Diesel durch die Motorwärme und den Innenraumwärme wieder auftaute. Er hat sich dann nachträglich an der >> Leitung << eine Heizung eingebaut. Allerdings sich selbst zusammen gewurschtelt. Er war auch mein Physik-Lehrer. Danch hatte er nie wieder Probleme damit. Deshalb schätz ich, daß die Vorwärmung an der Spritleitung ist und nicht am Zylinderkopf, da er ja eigentlich ja doch ziemlich heiß ist.

Schönes Schweben

Daniel

Link to comment
Share on other sites

Hannebambel2001

So wie es sich anhört hatte ich das gleiche Problem an meinem BX. Nachdem ich die Vorwärmung überbrückt hatte lief (und läuft) er ohne Probleme, auch jetzt im Winter. Wo die Vorwärmung beim Xm ist, kann ich allerdings nicht sagen.

Gruß

Stefan

Link to comment
Share on other sites

accnils postete

schoen tach an die gemeinde,

zweite frage: ab 140-150 fuehlt sich die fahrerei an, als wuerde ich ueber ein waschbrett fahrn. irgendwelche lager an der vorderachse ??

danke nils

Entweder - hier sind die ganz gefuchsten Hydractiv-Spezialisten gefragt - schaltet er da auf hart, und im Hart-Zustand ist ervielleicht ZU hart (dritte Kugel ok, aber rechte oder linke oder beide anderen Kugeln hinüber?)

oder: eine Unwucht, vielleicht im Rad oder der Nabe, oder: in Antriebswelle oder -gelenk. Das gibt es, ich habe mal zig-mal Räder wuchten lassen, ummontiert, feingewuchtet am Fahrzeug, bis sich herausstellte, dass eine Antriebswelle ein klitzekleines bisschen KRUMM war.

Was auch sein _kann_ : mit den Reifen ist 'was nicht in Ordnung, z.B. eine sich ablösende Lauffläche, weil die Reifen (oder einer) einen kleinen Riss oder ein nur bis zur Stahleinlage reichendes Löchlein haben, durch das Wasser eingedrungen ist und die rostende Stahleinlage die Lauffläche nach und nach ablöst (was rostet, wird ja zunächst mal dicker). Das tritt dann zunächst nur bei sehr hohen Geschwindigkeiten auf, später auch bei langsameren. Vorsicht: so ein Reifen ist mir mal von jetzt auf gleich völlig auseinandergeflogen und war ein Schweineglück, dass der Wagen nicht ausgebrochen ist. Die Wucht der um sich schlagenden Reifenfetzen hat sogar das Blech des Kotflügels aufgerissen, bei ungefähr 130 km/h. Vielleicht mal den Reifenhändler des Vertrauens fragen.

Gutnacht, jott_beh

Link to comment
Share on other sites

zwischen 130 und 140 tippe ich erst mal auf Unwucht, sowas versteckt sich auch nicht hinter HP - hoert das ab 150 auch wieder auf ??

Lass Dich nicht taeuschen, wenn Du meinst, es kaeme von vorne, eine Unwucht hinten kann sich auch anfuehlen, als waere sie vorn - bin auch schon drauf reingefallen; lass erst mal alle 4 pruefen

Gruss Wolfgang, der leider immer ausgerechnet 130 max fahren muss

Link to comment
Share on other sites

@jott-beh: danke fuer anregungen. nein, auf hart schaltet der nich. auf irgendeine unwucht tippe ich auch, wenn wie ihr sagt keine vorderachslager in betracht kommen (dachte an meinen bmw, grosse vorderachslager verschlissen, schuetteln am lankrad bei 150-160)

@vacances-wolfgang: wenns nach mir ginge, koennte se hier in d auch ne geschw.begrenzung auf 130 einfuehren. ich fahr nur flotter wenn ich morgens nach dem nebenjob nach hause will...

NACHTRAG ZUR DIESELVORWAERMUNG: heut frueh -9 grad, alles hat wunderbar geklappt. nach dem start ne knappe minute laufen lassen (nicht gleich losgefahren wie sonst) und er lief ohne murren. gibt es irgendeinen kontakt der die dieselvorwaermung zuschaltet, wohl kaum oder. warum geht das mal und mal nicht ??

accnils

Link to comment
Share on other sites

...das geht mal und mal nicht, weil sich die Riss in den Schläuchen zusammenziehen, und dann doch dicht sind.

Lies im citforum.de meine andere Antwort dazu nach....

Carsten

Link to comment
Share on other sites

"der leider immer ausgerechnet 130 max fahren muss"

Hallo Wolfgang,

ich fahre auch selten mehr als 130 in D.

Aber das wäre ein anderer Thread... :-)

Gutes Schweben,

Christian

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...