Jump to content

Vienna Motorshow 2014 - ein mageres Zeichen von Citroen


Goodguy
 Share

Recommended Posts

Als Wiederholungstäter war ich auch bei der diesjährigen Auto-Ausstellung, die noch bis Sonntag, den 19.1. in den Wiener Messehallen abgehalten wird.

Nun, was soll ich sagen um meiner Enttäuschung von Citroen richtig Ausdruck zu geben ???

Es gab - sozusagen von oben nach unten gereiht - 1 x DS 5, 1 x DS 4, 1 x DS 3, 1 x DS 3 Cabrio

1 x C5 Tourer, 1 x C4, 1x C4 Picasso und Grand Picasso, 1 x C3 und C3 Picasso, 1 x Berlingo, 1 x Aircross, 1 x Jumper

Keine C5 Limousine, keine E-Fahrzeuge, keine Studien, keine Attraktionen. Wie sehr Nemo und C1 ausstellenswert wären ist die Frage. Der Messestand, der eigentlich keiner war, mit minimalsten Ideen-Einsatz kreiert. Schlimm, schlimm, schlimm.

Die Neuheiten C4 Picasso und C4 Grand Picasso hatten wohl den meisten Zulauf - sind auch gelungene Autos geworden. Das DS 3 Cabrio wird meiner Meinung nach wie der C3 Pluriel ein Ladenhüter werden. Der Zugang zum Kofferraum gleicht ja einem Schlitz eines Briefkastens - was is den Konstrukteuren da wohl eingefallen ???

Sehr reges Elektro-Interesse war bei: BMW für den Elektro i3 (sehr nettes Auto), Renault ZOE und Twizzy.

Zum Glück hab ich ja ein paar alte Citronen in der Garage, weil Neues wirds wohl in naher Zukunft vom `Createur Technologie`nicht geben - sehr schade.

Zerknirschte Grüße aus Wien - Goodguy

Link to comment
Share on other sites

Das DS 3 Cabrio wird meiner Meinung nach wie der C3 Pluriel ein Ladenhüter werden.

Ist ja auch ne Mogelpackung. Ein DS3 mit Faltdach ist es. Der Twingo wurde ja auch nicht Cabrio genannt.

Link to comment
Share on other sites

... Das DS 3 Cabrio wird meiner Meinung nach wie der C3 Pluriel ein Ladenhüter werden. Der Zugang zum Kofferraum gleicht ja einem Schlitz eines Briefkastens - was is den Konstrukteuren da wohl eingefallen ??? ...

Zerknirschte Grüße aus Wien - Goodguy

Man könnte aber auch sagen, dass sie sich damit an den erfolgreichsten Konkurrenten orientieren: Golf I und BMW Mini haben als Cabrio auch solche Briefkastenschlitze.

Der Unterschied: Die dürfen das, Cit nimmt man so eine Fehlkonstruktion übel.

Link to comment
Share on other sites

Der Unterschied ist aber auch: Golf 1 und Mini sind richtige Cabrios. Der DS3 ist nicht richtig offen, aber dennoch so unpraktisch wie ein "echtes" Cabrio. Im Pluriel war's noch anders: den konnte man extrem offen haben, gleichzeitig war er aber auch der Lademeister aller Cabrios. Hoffentlich ist der Neue wenigstens dichter als sein Vorgänger...

Link to comment
Share on other sites

Der DS 3 - IST KEIN CABRIO - da könnte ich ja auch meinen Volvo od BMW mit Schiebedach Cabrio nennen. xD

Ein richtiges DS3 Cabrio wäre durchaus ein Erfolg - ich denke der hätte potenzial :)

nja egal

lg @all

Link to comment
Share on other sites

Der Fiat 500C hat auch nur so einen winzigen Kofferraumdeckel. Verkauft sich trotzdem gefühlt wie blöde.

Was ist so verwerflich daran, dass nicht die ganze Welt praktische Autos will?

Link to comment
Share on other sites

...

Es gab - sozusagen von oben nach unten gereiht - 1 x DS 5, 1 x DS 4, 1 x DS 3, 1 x DS 3 Cabrio

1 x C5 Tourer, 1 x C4, 1x C4 Picasso und Grand Picasso, 1 x C3 und C3 Picasso, 1 x Berlingo, 1 x Aircross, 1 x Jumper

Keine C5 Limousine, keine E-Fahrzeuge, keine Studien, keine Attraktionen. ...

Also ehrlich gesagt, bin ich überrascht, dass doch soviele Fahrzeuge dortstehen. Gerade im Rückblick auf letztes Jahr, da war Citroen gar nicht vertreten...

Citroen kann es sich einfach bei 2,4% Marktanteil nicht leisten, die halbe Halle zu mieten. So wie der VAG Konzern. Somit ist Platz an der Ausstellungsfläche Mangelware und man muss sehen, welche Fahrzeuge man hinstellt. Die Entscheidung für den Tourer ist gut, sonst würde kein Kombi dortstehen! Dass die DS Reihe komplett vertreten ist, ist auch gut. Die Picassos und der Berlingo sprechen hauptsächlich Familien an - gut, dass sie ausgestellt waren!

Ok, den Aircross hätte man sich sparen können, oder auch nicht, denn der Klein-SUV Markt boomt so sehr wie nie zu vor. Gerade in Österreich! Da ist es gut und recht, das vorhandene Modell zu präsentieren!

Studien und Premieren gibt's einfach keine zum Ausstellen (erfinden?) und der C-Zero ist peinlich unter den ganzen E-Renaults/Nissans und den BMWs. Gut, dass der nicht dabei war!

Und was wären Attraktionen gewesen? Sitzsäcke wie bei Ford?

Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte Citroen Österreich nicht verteidigen, aber ich sehe auch, dass die Umstände wahrscheinlich nicht mehr zulassen! Und Wien ist eben nicht Frankfurt, Paris oder Genf, wo die halbe Welt nach Neuheiten und Studien lechzt.

Ich jedenfalls werde Ende Jänner wieder die Automesse Ried heimsuchen (letztes Jahr gab es dort die DS3 Cabrio Ö-Premiere!). Und dann sicher auch darüber berichten!

lgtg

Edited by badscooter
Link to comment
Share on other sites

... Was ist so verwerflich daran, dass nicht die ganze Welt praktische Autos will?
Eines ist verwerflich:

Dass die Fiat-/VW-/Mini-Käufer das so wollen, die Citroën-Fans das ihrer Marke aber nicht zugestehen.

Link to comment
Share on other sites

Also ich bin 5 Jahre meinen C3 Pluriel gefahren - war mit Dach, Dichtheit, Beladungs- und Zugangsmechanismen sehr zufrieden. Das Dachholmproblem war halt ein wenig ein Stolperstein.

@ Badscooter: ich gebe Dir Recht, dass Citroen gut daran tat die Zugpferde wie die Picassos gut zu präsentieren, trotz allem find ich´s für Citroen sehr langweilig. Wo is der Cactus, der im Sommer kommen soll ? Der C-Zero ist wohl nicht der Brüller, aber ein Zeichen an die Masse, dass Cit sich auch mit der Elektromobilität beschäftigt - an der Ausstellungsfläche lags nicht - da hätten locker 1-2 Fahrzeug noch dazu gepasst. Für mich war der Gesamteindruck vom Messestand wie einer, der vor 10 Jahren in eine osteuropäische Messehalle gepasst hätte. Leider.

Trotz allem - ich fahr mit Freude und Genuss meinen HP-C5 :-)

Link to comment
Share on other sites

Der DS 3 - IST KEIN CABRIO - da könnte ich ja auch meinen Volvo od BMW mit Schiebedach Cabrio nennen. xD

Na ja, mehr als ein Schiebdach ist das schon. Bei der Ente nannte man das früher »Cabrio-Limousine«. Wenn Citroën etwas traditioneller und cleverer wäre, würden sie den Begriff wieder einführen.

Link to comment
Share on other sites

... Gerade im Rückblick auf letztes Jahr, da war Citroen gar nicht vertreten...

Citroen kann es sich einfach bei 2,4% Marktanteil nicht leisten, die halbe Halle zu mieten....

Landesweit wurden in Ö in 2013 5% Autos weniger verkauft. Aber kein Hersteller wurde dort von den Käufern so abgestraft wie PSA: Citroën (Platz 17) über minus 31% und Pug (Platz 14) über minus 28% Neuzulassungen....fast 1% Marktanteil verloren (von 3,35% auf 2,41%) bei Cit.; und über 1% bei Pug. Summasumarum minus 2% für PSA

Hyundai (auf Platz 2 hinter VW ) hat in Ö fast 10% mehr Neuzulassungen als in 2012.

Dacia (mit seinen 2 oder 3 Modellen) liegt hinter Cit auf Platz 18 mit unfassbaren 21% Mehrzulassungen gegenüber 2012!

http://www.datafact.com/produkte/kfzwirt/leg/pkw_marke_kumuliert.html

Wer nicht wirbt, ....

Edited by Oberhesse
Link to comment
Share on other sites

Der Fiat 500C hat auch nur so einen winzigen Kofferraumdeckel. Verkauft sich trotzdem gefühlt wie blöde.

Was ist so verwerflich daran, dass nicht die ganze Welt praktische Autos will?

3.500€ für ein Faltdach sind verwerflich!

Link to comment
Share on other sites

Na ja, mehr als ein Schiebdach ist das schon. Bei der Ente nannte man das früher »Cabrio-Limousine«. Wenn Citroën etwas traditioneller und cleverer wäre, würden sie den Begriff wieder einführen.

Bei der Ente konnte man aber wenigstens die hinteren Fenster öffnen und hatte den Luxus von 4 Türen - da hat das DS3 nichts mit am Hut.

Link to comment
Share on other sites

Was ist so verwerflich daran, dass nicht die ganze Welt praktische Autos will?

Endlich sagt's mal einer :)

Jedenfalls habe ich mich - unabhängig von irgendwelchen XM-Kaufabsichten - für ein betont unpraktisches Auto entschieden, dass meinen CLK demnächst ersetzen soll. Dagegen ist so ein DS3 Cabrio ein wahres Raumwunder :D

Gruß Marcel

Link to comment
Share on other sites

Bei der Ente konnte man aber wenigstens die hinteren Fenster öffnen und hatte den Luxus von 4 Türen - da hat das DS3 nichts mit am Hut.

???

Link to comment
Share on other sites

Citroen kann es sich einfach bei 2,4% Marktanteil nicht leisten, die halbe Halle zu mieten. So wie der VAG Konzern.

Was heißt hier die halbe Halle mieten? Der VAG Konzern hatte eine ganze Halle für sich - zumindest fast, ich glaub Hyundai oder so war noch drinnen ... ansonsten VW, Audi, Porsche, Skoda, Seat ;) Und: Der Polo WRC stand zusätzlich prominent unmittelbar im Eingangsbereich der Messe, umschwärmt von zwei Hostessen im Rennfahreroutfit, mit einer riesigen Überschrift "VW - Rallyeweltmeister" und einem riesigen Display im Hintergrund auf dem der Wagen in Aktion zu sehen war...

Ich war auch heute dort und muss mich leider Goodguys Meinung anschließen - der Auftritt von Citroen war eher dürftig (aber eh der von Peugeot auch). Kein besonderer Messestand, keine herumschwirrenden Verkäufer, nichts. Ein paar Fahrzeuge nebeneinander geparkt. Irgendwo mittendrin zwischen Fiat und Opel. Ich wollte nicht mal Fotos davon schießen. Aber zum Trost: Wir sind längere Zeit im DS5 Hybrid gesessen und es gab etliche Leute, die alle neugierig ein- und begeistert ausgestiegen sind. Also in der Wahrnehmung der nicht-citrophilen Messebesucher scheinen die Cits dennoch immer noch ein sehr positives Image zu haben. Vor allem der C4 Picasso war tatsächlich sehr umschwärmt. Bringt zwar nichts, wenn dann keiner kauft, aber immerhin.

Man muss ja nicht gleich eine ganze Halle mieten, aber andere Hersteller, wie zB Renault oder Nissan schaffen es trotz kleiner Verkaufsfläche eine gewisse Aufmerksamkeit bei den Leuten zu wecken - natürlich auch die Elektromobile. Hätten wir's nicht gewusst, wäre uns nicht aufgefallen, dass auch Citroen mit dem DS5 einen Hybrid am Stand hatte. Volvo zB hat den "ersten Plugin-Diesel-Hybrid der Welt" prominent beworben und bekam auch entsprechende Aufmerksamkeit vom Publikum dafür. Also allein an den Kosten kann's dann doch nicht liegen, weil das sind eher kleine Ideen in der Präsentation, die aber eine große Wirkung auf die Leute haben.

lg

grojoh

Link to comment
Share on other sites

Hey Grojoh, ich bin beruhigt, dass Dein Eindruck vom Messestand ähnlich meinem war. Mit etwas mehr Werbe- und Präsentationsgeschick hätte man (Citroen) mit wenig Aufwand ein viel deutlicheres Zeichen setzen können. Seat hat zum Bespiel einen alten Ibiza ausgestellt - ob das gut oder schlecht ist will ich nicht beurteilen - der alte Seat war auf jeden Fall gut in Schuss. Bei einem anderen Hersteller waren alle Verkäufer/Betreuer mit neonfärbigen Brillen unterwegs.

Ideen, Pfiff - wo war das bei diesem Cit-Stand ? Aber bei der Werbung ist Citroen seit längerer Zeit schon sehr schelcht beraten. Wer nicht wirbt, der stirbt und zu Tode gespart ist auch gestorben..........

Btw - ich war beim Renault-Stand, hab mich für ZOE und Twizzy interessiert und heute schon ein @ bekommen, dass sie meine Fragen bearbeiten und mir das entsprechende Info-Material zukommen lassen. Das ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber es gibt dem Kunden zumindest das Gefühl wahrgenommen zu werden. Ergo -> es geht wenn´s Markerting dahinter steht.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...