Jump to content

Es klopft und klappert beim Einfedern/Bremsen/Beschleunigen


citomat
 Share

Recommended Posts

Hallo,

Ich wollte nur die Symptomatik mit mehreren Teilen, denn es kommen immer interessante Vorschläge im laufe der Zeit:

1. Ich bremse zur Kreuzung hin und es knackt vorne

2. Ich fahre auf einer holprigen Straße und es klappert beim Einfedern / beim progressiven Komprimieren des Stickstoffs (oder wie sagt man bei einem Auto ohne Federn).

3. Beim beschleunigen nicht immer, aber immer öfter

Ich bin mir nicht sicher aber es könnte auch von der HA kommen, was könnte da so alles sein und wie diagnostiziere ich es, resp. bring es genau auf den Punkt/Gelenk.

Es versteht sich - ohne Werkstattbesuch !!!

Edited by citomat
Link to comment
Share on other sites

Zu 1 :

In Frage kommen sämtliche Lager der Vorderachse, also :

- Traggelenke

- Querlenkerlager

sowie im Extremfall auch stark ausgelutschte Lager der Motor-Getriebeeinheit

zu 2 :

Ebenso, dazu auch noch : Hinterachse mit :

- Gummilagern zwischen Achseinheit und Fahrzeugboden

- Schwingarmlagern

Zu 3 :

alles aus 1 und 2

Erste Kontrolle :

Fahrzeug rauf und runterfahren, dabei darf es nicht knacken.

Wenn doch : Verdacht auf defekte Schwingarmlager

Sichtkontrolle auf Extremverschleiss :

Hinterräder müssen ziemlich genau parallel stehen,

nur in Höchsstellung ganz leichte X-Bein-Stellung.

X-Beine schon in Normalposition :

Fortgeschrittener Verschleiss der Schwingarmlager, wahrscheinlich auch

schon Schwingarme kaputt.

mfg Klaus

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

klappert es auch , bei eingeschlagener Lenkung, also in Kurven,

oder wird es da weniger, bzw. geht ganz weg ?

Wenn ja, dann Koppelstangen.

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

Fahrwerkslager auf der Bühne OHNE Druck auf der Federung prüfen.

Knacken beim Bremsen, vorne: Erster Kandidat: Traggelenke.

Schwingarmlager: Eine leichte X-Stellung auch in Normalstellung ist ab Werk vorhanden. Bei BX, Xm und Xantia.

Link to comment
Share on other sites

Wenns wirklich die Traggelenke sind,dann prost mahlzeit, beim letzten mal am X1 Break hat es meine Schutzausrüstung übel erwischt:

Abzieher fast bis auf Anschlag aufgespannt... nix passiert

Dann hab ich mich hinter meinem Polydcarbonatschild versteckt und bin kurz mit der Lötlampe ran (Hand immer noch sicher hinter Schild) -> bähhhhhmm - Lötlampe hin, ich mich erschreckt wie Sau, Schild hat nen mächtigen Kratzer abbekommen und ich einen Tinitus... (nun nur noch mit Gehörschutz).

Wie baut Ihr die Traggelenke aus? ...

Link to comment
Share on other sites

...Wie baut Ihr die Traggelenke aus? ...

Mit ausreichend Pentaerythrittetranitrat, da nutze ich auch immer ein Polycarbonatschild.

Link to comment
Share on other sites

Hä ? Die Traggelenke sind geschraubt ! Was um Himmels Willen macht ihr da ?!? Zum Ausschrauben ist eine passende Zange viel besser als die Spezial-Zapfennuß, die man bei hartnäckigen Fällen nur ruiniert. Ich verwende sie ausschließlich zum Einschrauben des neuen Gelenkes.

Falls es um den Schraubzapfen des Traggelenkes geht, der im Querlenker steckt: Oft geht es mit einem einzigen Hammerschlag, falls nicht hatte mein ganz normaler Kugelgelenkausdrücker bei den letzten 100 Malen leichtes Spiel... Man muß aber dafür sorgen, daß der Querlenker in Fahrstellung steht, ansonsten bekommt man den Ausdrücker nicht gescheit hinein- WICHTIG !

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Mit ausreichend Pentaerythrittetranitrat, da nutze ich auch immer ein Polycarbonatschild.

Gute ID und angebracht, wir fahren schließlich creative Technologie. Da freut sich das Xanterl :D

Link to comment
Share on other sites

Hallo Torsten,

ich gehe davon aus, das du mich richtig verstanden hast.

Ich weiß ja, das die Dinger geschraubt sind.

Mir ging es nur um das lösen des Konus aus der meist sehr innigen Verbindung.

Die Spezialnuß liegt bei mir in der Schreibtischschublade. (war ja auch teuer genug, und bevor mein Nachwuchs auf eine blöde Idee kommt..... ) ;)

Gruß Herbert

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

SpätActiva und ich haben die Traggelenke bei meinem Xantia mit einem Elektroschlagschrauber und dieser Spezialzapfennuss (günstig aus dem 3.2.1. Haus) herausopperiert.

Vergleichbar mit einer Nuss von Hazet o.ä. ist diese verwendete zwar nicht, aber ich denke für Hobbyschrauberzwecke völlig ausreichend.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...