Jump to content

Inkontinenter Y4 V6 '96


Gernot2
 Share

Recommended Posts

Hallo,

mein Vater hat mich eben angerufen, sein V6 ist inkontinent. Irgendwo in der Motorraumgegend läuft Flüssigkeit, vermutlich Kühlwasser heraus. Zweimal Werkstatt hat nix gebracht.

Ich fahre nachher mal hin und schaue nach. Klimaanlagenwasser kann es ja kaum sein bei diesen Temperaturen.

Ja, ich weiß, die Beschreibung ist völlig unzureichend, aber mehr weiß ich jetzt noch nicht und vielleicht hat ja jemand eine Idee, wo ich unbedingt hinschauen muß.

Danke

g

Link to comment
Share on other sites

Mit Klimaanlagenwasser meinte ich das Kondensat aus dem Klimawärmetauscher.

Aber jetzt ist die Sache klarer. Vor 2 Wochen hat mein Vater gemerkt, daß sich auf seinem Garagenboden eine undefinierbare "bräunliche Flüssigkeit", wie er sagt, als Fleck von ca. 30 cm Durchmesser breitgemacht hat undhat das Auto in die Werkstatt gefahren, natürlich nix gefunden.

Dann hat er den Service machen lassen inklusive Ölwechsel. Letzte Woche gab es dann einen neuen Fleck, eher noch größer, unter dem Motor, von der Tendenz her auf der linken Seite (in Fahrtrichtung gesehen). Wieder in die Werkstatt, 2 Tage auf der Bühne, Auto ist furztrocken, wie man hier sagt.

Diesen Fleck habe ich mir angeschaut. Es ist definitiv Öl, fast wasserklar. Viskosität etwa wie LHM, dünner als Motoröl, wenn man das mit dem Daumen/Zeigefinger-Reibetest so sagen kann, aber eben nicht LHM-grün. Ich glaube nicht, daß es Motoröl ist, weil das nach kürzester Zeit ein wenig schwarz wird und man das auf den Zeitungen, die er untergelegt hat eigentlich hätte sehen müssen. Er hat den alten V6 mit Diravi, wenn es aus der Lenkung käme, müßte es also grün sein, das Öl.

Hat jemand eine Ahnung, wo man suchen kann? Vielleicht Schmiermittel aus der Klimaanlage? Die Werkstatt ist ratlos.

g

Link to comment
Share on other sites

ACCM Robert F.

Könnte doch Getriebeöl sein, wenn es ein Automatik ist. Das Öl riecht weniger stark als das vom Schalter und ist dünn wie Wasser. Getriebekühler kann defekt/undicht sein.

Gruss

Robert

Link to comment
Share on other sites

Ist vielleicht doch aus dem Kühlsystem, wenn die Brühe alt ist und nur noch wenig Glysantin-Anteil besitzt (oder welches Kühlmittel auch immer verwendet wurde). Die braune Färbung kann Rost im System als Ursache haben. Selbst bei geringem Frostschutz im Kühlwasser kann sich dieses noch ölig anfühlen, aber riecht dann natürlich kaum noch.

Tipp: Vergleiche die ausgetretene Flüssigkeit mit den Befüllungen des Fahrzeugs. Irgendwo muss eine Deckungsgleichheit auftreten.

Gruss

Henning

Link to comment
Share on other sites

Nein, ist kein Automatik. Und Kühlwasser ist es nicht. Ich habe allerdings den ersten Fleck nicht gesehen. Der zweite war definitiv Öl. Naja, mal schauen, ob es weiter auftritt und dann muß ja nach irgendwo der Pegel sinken.

g

Link to comment
Share on other sites

kann bremsflüssigkeit sein!

bei den modellen mit abs sitzt manchmal unten so eine art ausgleichbehälter aus schwarzem plaste. dieser wird manchmal undicht!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

das ist definitiv keine Bremsflüssigkeit beim XM. Es sei denn, jemand hat eine undichte Flasche davon in den Motorraum gestellt.

LHM riecht kaum, fällt aber ab einer gewissen Menge durch seine grüne Farbe auf. Da die Hydraulikteile warm werden, tropft LHM sehr fein ab. Von oben findet man dann geringe Undichtigkeiten kaum. Man sollte vielleicht typische Schwachstellen auf einer Bühne ansehen. Der Hochdruckbereich Pumpe-Hauptspeicher-Sicherheitsventil wird eher undicht. Weiter geht es dann mit den Anschlüssen an Höhenkorrektor und Hydraktivventil und der gesamten Lenkung. Rücklaufleitungen können platzen, wenn sie überfüllt sind, aber dann gibt es richtige Pfützen.

Ein XM hat im Motorraum nur Motoröl, Getriebeöl, LHM, Scheibenwaschwasser und Batteriesäure.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Auch hier die Lösung, falls es jemand interessiert: Die Flüssigkeit war tatsächlich Motoröl, erstaunlich, da völlig klar und kein bißchen geschwärzt. Mein Vater hatte wie gesagt kurz davor einen Ölwechsel.

Insgesamt hat es 5 Werkstattbesuche gebraucht, bis die Ursache gefunden war: ein undichter Ölstandssensor. Mit mehrfacher Motorwäsche und stundenlangem laufenlassen haben die Jungs es schließlich gefunden.

g

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...