Jump to content

Neuer Versuch - XM TD12 Kupplung...


Kay-Uwe Olorin Klepzig
 Share

Recommended Posts

Kay-Uwe Olorin Klepzig

Glück Morgen!

Hatte das Thema schonmal gesetzt, jetzt scheint's weg zu sein. Strange. Also nochmal...

Nachdem ich meiner Prinzessin (oder störrische Eselin?) eine neue ZKD zukommen lies (btw. das löste das Wasserproblem NICHT),

beginnt nun die Kupplung zu schlupfen/rutschen. Seltsamerweise wird auch das Schalten schwieriger, hakelig und so.

Hat der XM nun eine selbsteinstellenden Kupplung oder nicht (das Forum war da imho nicht ganz eindeutig)? Kann es sein, das da irgendwo was hängt?

Kurzum: ist noch was zu retten, oder muß die Kupplung raus? Wo kann man nachschauen, wie weit die Scheibe nieder ist? Imho geht das bei VW recht einfach...

Ich hab nach Suche im Forum was gefunden von wegen eines Dichtringes, der im Eimer sein könnt. Wie äußert sich das?

Soviel dazu. Zum Zweiten: habe das Problem, daß mein BLinker nur geht, wenn das Auto warm ist. Früh geht nix, dann einmal blinken, dann zweimal,... und dann porblemlos und dauerhaft.

Hab schon das Relais wechseln lassen, keine Besserung. Ahne, das Kondenswasser irgendwo nen Kurzen macht. Jemand schonmal gehabt das?

Danke und Allzeit pannenfreies Gleiten (in beiden Sinnen *g*)!

Link to comment
Share on other sites

accmpeterseelen

Der 2,1TD hat keine sich selbst nachstellende Kupplung. Die Nachstellerei erfolgt direkt am Seilzung. Den Hebel findest Du direkt auf dem Getriebe unter den ganzen Schläuchen zwischen der Batterie und dem Motor.

Wenn die Kupplung rutsch (also unter Last durchdreht), dürfte mit Nachstellen wohl nichts zu machen sein. Bei Verschleiß wird das Leerspiel im Zug größer und somit der effektive Pedalweg kürzer. Das heist, dass die Kupplung nicht mehr weit genug betätigt werden kann. Dann lässt sich das Getriebe auch schlecht schalten. Zum THema Kupplungswechsel hier meine eigenen Erfahrungenvon vor ein paar Tagen:

http://www.andre-citroen-club.de/forum/showtopic.php?threadid=16304

Link to comment
Share on other sites

accmpeterseelen

Der 2,1TD hat keine sich selbst nachstellende Kupplung. Die Nachstellerei erfolgt direkt am Seilzung. Den Hebel findest Du direkt auf dem Getriebe unter den ganzen Schläuchen zwischen der Batterie und dem Motor.

Wenn die Kupplung rutsch (also unter Last durchdreht), dürfte mit Nachstellen wohl nichts zu machen sein.

Bei normalem Verschleiß kann man die Kupplung jedoch einige Male nachstellen. Bei Verschleiß wird das Leerspiel im Zug größer und somit der effektive Pedalweg kürzer. Das heist, dass die Kupplung nicht mehr weit genug betätigt werden kann. Dann lässt sich das Getriebe auch schlecht schalten. Zum Thema Kupplungswechsel hier meine eigenen Erfahrungenvon vor ein paar Tagen:

http://www.andre-citroen-club.de/forum/showtopic.php?threadid=16304

Link to comment
Share on other sites

Kay-Uwe Olorin Klepzig

Ok. Auf jeden werden wir uns das morgen mal anschauen.

Aber was hälste von der Idee:

Wie gesagt, hab ich ja grad meine ZKD machen lassen. Dazu machen die doch meist den Motor raus (leicht anheben zumindest). Kann ja sein, daß beim Zusammenbau was an Kupplung verstellt.

Das Rutschen kam nämlicherdings erst (zumindest hab ich's da zuerst bemerkt), als die Sänfte aus WErkstatt rauskam.

Der Kollege, mit dem ich immer bastel hat vermutet, es könnte die Vorspannung zu hoch eingestellt sein. Dann trennt die Kupplung erst sehr spät und das Pedal ginge sehr schwer (und weiß Gott, das tut's), was ein schlechtes Schalten erklären würde.

Richtig Kontakt hat die Kupplung aber auch nicht, so daß die Scheibe ständig etwas schleift - und sehr schnell ab damit...

Wir weden morgen sehen.

@blossom: will hier nix schiefreden und (du weisst, von wem ich rede) die Kompetenz absprechen. Aber da gab es schon drei/vier Dinge, die nicht passten. Wie gesagt, wir werden morgen sehen.

Was kam bei dir raus?

Schwebt gut und drückt mir die Daumen - ich brauchs!

Link to comment
Share on other sites

Kay-Uwe Olorin Klepzig

AALso gut. Die Beläge sinds wohl nicht und der Bowdenzug scheint auch ok, fast schon zu locker... Denn: Die Kupplung rutscht nicht, wenn anfahren im 1./2. Gang bei angezogener Handbremse. Letztere übrigens auch nicht, lieber geht der Motor aus. Hehe, eine Schwachstelle weniger. Kupplung rutscht nur, wenn der Tubro bei niedrigen Drehzahlen einsetzt.

Vermutung: a) beim ZKD-Wechsel könnte Öl ins Getriebe gekommen sein.

B) es ist wirklich der Wellendichtring. Bei höherer Leistung steigt der Öldruck und das Öl pfeifts durch die Dichtung in die Kupplung, die beginnt zu rutschen.

Empfehlungen für Fall a? Kriegt man das Öl raus, ohne Kupplung auszubauen? Flüssiger Entfetter, den man dann wieder ablaufen lassen kann?

Empfehlung für Fall b? Geht nix ohne Kupplung raus, oder?

MhG

Link to comment
Share on other sites

zu B:

wellendichtring tauschen heißt gleiche Arbeit wie Kupplungswechsel. Ich hab die bei meinem ersten XM bei 360tKm mitwechseln lassen. Beim 2. nur den Dichtring, weil Kupplung noch super gut (240tKm). beim 3. stehts jetzt wohl auch an und da werd ich auch schärfer hingucken. Immerhin wärs blöd nach ein paar tausend Km die Kupplung doch noch zu tauschen.

Gruß

Ebby

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...