Jump to content

gsa schweißen


frankd
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich brauche einen Tipp. Bei meinem gsa muss der Unterboden an der Fahrerseite geschweißt werden.

Für ein H-Kennzeichen soll alles so originalgetreu wie möglich sein.

Reparaturbleche gibt es dafür nicht mehr außer ich kauf eins für 200 Euros in GB.

Problem ist die Wiederherstellung der Sicken.

Der Plan wäre...Blech aus einem Schlachtfahrzeug...oder Löcher raus trennen Blech ein schweißen und mit Bandstahl die Sicken nachbauen

....oder Blech mit Sicken selber dängeln... oder anderes Blech mit Sicken aus anderem Auto auf beiden Seiten ein schweißen( der Tüv Prüfer weiß nicht genau wie es unter dem gsa ausschaut) ...oder...oder.

Gebt mir doch mal nen Tipp wie ihr das hin bekommen habt.

Gruß

Frank

Link to comment
Share on other sites

Jepp das Profil ist wahrlich nicht schwer nachzubauen. Achtung an der Stelle sind 3 Bleche übereinader, daher der Rost. Es ist auch nicht ganz trivial einfach ein Blech aus einem Schrott GS rauszutrennen und in deinen reinzubraten da es die Lagen sind. Aber es geht habe ich an meinem ersten GSA auch gemacht, 2 Tage bevor mir eine Dame die Vorfahrt nahm :(

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

Reparaturbleche gibt es dafür nicht mehr außer ich kauf eins für 200 Euros in GB.Frank

wär' ja eine Option; wenn das schon zu teuer ist - anderes Hobby ???

.oder Blech mit Sicken selber dängeln...

Gruß

Frank

wenn Du das hinkriegst - optimal. Ich kann sowas nicht, aber ich hatte einen Profi an der Hand der's konnte. Optimal !

Die rechte Seite original, die linke mit 08/15 blech - bearbeitet - saniert; Man sieht KEINEN Unterschied

Link to comment
Share on other sites

....ja danke für die Tipps. Mit der Sickenmaschine ist echt ne Idee.

Mit der Antwort ...das ein Blech aus GB mir zu teuer ist und das ich mir nen anderes Hobby suchen soll...bin ich nicht einverstanden.

Für mich ist die Restauration des gsa eine Herausforderung und mir machts Spaß Teile zu suchen und zu schweissen.

Die meisten Sachen finde ich sowieso in Holland. Der Umgang dort ist Lockerer.

Natürlich kann ich den Citroen auch in die Werkstatt bringen ...würde dann auch nicht so fragen im Forum stellen.

Gruß

Frank

Link to comment
Share on other sites

Hallo Frank,

der vordere Fußraum im GS/A besteht aus 2 übereinanderliegenden Blechen.

Das obere Blech im Fahrzeuginnenraum ist einfach nur glatt..das sieht man wenn man die Bitumendämmatte abschabt.

Das untere Blech hat eben die 2 oder drei Sicken. Die Sicken sind ca. 30mm breit und 10mm tief. Ich würde mir Vollmaterial in der Breite von 25mm und ca. 30cm länge besorgen.

Am Vollmaterial einfach die Kanten brechen und dann das Blech um das Vollmaterial hämmern...geht ganz gut.

Bei den meisten GS/A sind diese Stellen durchgerostet..wie die hinteren Radkästen, Batterieträger...usw....

In dem Zwischenraum zwischen den Bodenblechen entsteht Kondenswasser...die Bleche rosten dann von innen nach außen. Deshabl von innen unbedingt diesen Hohlraum mitt Konservierungsfett behandeln.

Bei Fragen kannst Du gerne anrufen!

Viele Grüße aus Aachen,

Edgar

01632514388

Link to comment
Share on other sites

ACCM Elmar Stephan
Hallo Frank,

der vordere Fußraum im GS/A besteht aus 2 übereinanderliegenden Blechen.

Das obere Blech im Fahrzeuginnenraum ist einfach nur glatt..das sieht man wenn man die Bitumendämmatte abschabt.

Nee, auch das obere Blech (das die eigentliche Bodenwanne ist) hat im Original Sicken. Nur dürfte da bei vielen Autos inzwischen schon ein sickenloses Rep-Blech eingeschweißt worden sein.

Das Problem bei dem Verstärkungsblech darunter ist meiner Ansicht nach eher, wie man die Rostpartien ersetzt, ohne dass es nach einem Flickenteppich aussieht. Citroen hat bei einer Reparatur dieser Stelle eigentlich den Austausch des gesamten Verstärkungsblechs vorgesehen, das in einer Art ausgeschnittener Wanne bis in den vorderen Radkasten reinragt. Wenn man es vielleicht noch hinkriegt, sich einen Blechabschnitt mit den Sicken herzudengeln, das gesamte Verstärungsblech anzufertigen ist sicherlich eine Spenglerarbeit für Fortgeschrittene.

Die große Frage, vor der ich auch stehe, ist nämlich: Akzeptiert der TÜV an der Stelle ein Reparatur-Blechs mit Sicken, das abgesetzt eingeschweißt wird?

Link to comment
Share on other sites

In früheren Zeiten, als einfach nur für den nächsten TÜV geschweißt wurde, hatte ich div. GS und GSA, die in dem Bereich einfach ein glattes Blech "aufgebraten" hatten. War für die HU immer ok. Klar, ist heute im Sinne der dauerhaften Erhaltung kein Thema mehr.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Elmar,

Ich komme grade aus der Werkstatt und bin dabei einen GS von 1974 zu schlachten...das Bodenblech innen ist definitiv glatt...es steigt natürlich zu den Seiten an...aber das sind keine Sicken....

Ich finde es hier immer sehr ärgerlich wenn man von Besserwissern korrigiert wird...ich versuche hier nur zu helfen.

Und ich schreibe nur zu Reparaturen die ich auch schon mehrfach ausgeführt habe....

Grüß aus Aachen, Edgar

Link to comment
Share on other sites

ACCM Elmar Stephan

Hallo Edgar,

es gibt weder einen Grund, sich zu ärgern, noch beleidigend zu werden.

Ich habe zwei GSA in der Garage stehen, wo die Bodenbleche im vorderen Fußraum Sicken haben, und das vom Werk aus.

Edited by ACCM Elmar Stephan
Link to comment
Share on other sites

Hallo Edgar,

es gibt weder einen Grund, sich zu ärgern, noch beleidigend zu werden.

Ich habe zwei GSA in der Garage stehen, wo die Bodenbleche im vorderen Fußraum Sicken haben, und das vom Werk aus.

Kann es sein, das beim GS/A vielleicht bis in diesen Bereich hinein anders gbaut war, womöglich im Sinne der Verwindungsfestigkeit ?

Link to comment
Share on other sites

.....noch mal vielen Dank für die ganzen Tipps.

Ich werde berichten wie ich es hin bekommen habe.

Ach Edgar ist das dein Wohnwagen im Hintergrundbild?

Mein Constructam ist das Projekt für den Sommer.

Gruß

Frank

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...