Jump to content

Recommended Posts

hallo zusammen

...habe vormir einen 1.4er Berlingo Baujahr 99 zu kaufen. Hatte noch nie einen Berlingo, wo sind die Schwachstellen ,Rost usw.

Hat 240.000KM gelaufen, meine 1.4 er BX hatten bei 200.000 KMimmer angefangen komisch zu laufen, ruckeln, hoher Verbrauch usw.

Falls die Hinterräder schief stehen, ist die Reparatur teuer ??? Soll ja Reparatursätze geben.

danke und gute Nacht

Knitterliese

Link to comment
Share on other sites

Hi,

kann dir dazu nichts sagen, aber es gibt das Berlingoforum, falls es wieder freigeschaltet ist: www.berlingo.org

da kannst du sicher deutlich mehr nachlesen.

Viele Grüße und ein schönes WE

Link to comment
Share on other sites

Die Einspritzanlagen sind an sich unanfällig, und wenn was ist, ist es in der Regel - wie bei ZX und Xsara halt - günstig instandzusetzen. Zum Schwingenlager kann ich nichts sagen, würde aber - ohne natürlich das Auto zu kennen - bezweifeln, dass sich das nach den km noch lohnt. Ohnehin dürfte da einiges kommen, aber darauf dürftest Du vorbereitet sein, nehme ich an. Vor allem auf die irgendwann fällige Kopfdichtung, die der Motor nach den km vermutlich bald zum 2. Mal braucht. Wenn man die selber tauscht, ist das natürlich nicht allzu teuer. Lahm ist der Berlingo mit dem Motor und ich frage mich (und Dich) natürlich, ob der so billig ist, dass der km-Stand egal ist.

Link to comment
Share on other sites

hallo zusammen

...also, der Berlingo ist gekauft. Habe noch ein wenig gehandelt und meinen BX hat der Verkäufer auch genommen. Will er wohl für seinen Sohn fertigmachen.Dadurch wurde der Berlingo deutlich preiswerter.Ist das Modell Ozean mit Klima, Airbags,Schiebedach.

Bei der Probefahrt lief er jedenfalls gut. Und wenn er wirklich nichts ist, geht er wieder weg, habe ja auch noch einen anderen schönen BX den ich gerade fertigmache für den Sommer.

grüße

Knitterliese

Link to comment
Share on other sites

Hier gibts einen Test des Berlingo 1.4i:

http://www.theaa.com/allaboutcars/carsearch/carsearch_cartest_reports.jsp?carTest=carTest&latestReports=n&modelID=E2&modelName=Berlingo&makeName=Citroen

"but impressively relaxed and subdued once up to speed."

Auf Deutsch:"überraschend entspannt und leise wenn die Fuhre mal in Fahrt ist".

Genauso kenne ich es auch aus dem Xsara, für 75 PS wirklich bemerkenswert reisetauglich. Ich hätte gedacht, dass mir der kleine Motor auf Kurzstrecke genügt, aber auf Langstrecke auf die Nerven geht. Dabei ist es gerade andersrum, gerade auf der Autobahn fühlt er sich wohl und schnurrt zufrieden vor sich hin.

Für die schwerere Schrankwand Berlingo sehe ich diesen Motor allerdings als absolutes Minimum an.

Link to comment
Share on other sites

hallo

...so sehe ich das auch.75 PS reichen vollkommen aus, ich bin kein Heizer.Im BX haben die 75 PS auch gereicht, absolut entspanntes fahren,auch bei Geschwindigkeiten über 130 km/h hat man noch ein absolut sicheres Fahrgefühl.Bloß der BX ist Seitenwindempfindlich, und der Berlingo ist sicher noch empfindlicher.Da liegt doch ein CX noch viel besser auf der Strasse, aber das sollte man nicht vergleichen, ein CX war halt noch ein echter Citroen ,kein PSA.

Fahre halt zu 90 % Landstrasse, von unserm Dorf ist die nächste Autobahn 1 Stunde entfernt.

Hoffe, das der Berlingo nicht soviel schluckt

grüße

Knitterliese

Link to comment
Share on other sites

Ich habe den Motor im Xsara, da ist er verdammt sparsam. Unter 5 Litern bei ruhiger Fahrweise ohne Stadtverkehr, auf 6 bin ich noch nie gekommen. Würde ich aber nicht auf den Berlingo übertragen, der wiegt mehr und hat eine ganz andere Aerodynamik/Stirnfläche. Vielleicht ist er auch kürzer übersetzt.

Link to comment
Share on other sites

...des 1.4er Motor ist wirklich sehr sparsam.Da lohnt es sich kaum noch einen Diesel zu kaufen.Beim BX lag ich so zwischen 6-7 Liter, unter 6 Litern bin ich auch mal gekommen . Der 1.9erSaugdiesel lag auch so bei 6Litern im Schnitt, damals bin ich noch viel Stadtverkehr gefahren.Der Mindestverbrauch lag auf Landstrasse und Autobahn gemischt mal bei 4,3 Litern, aber da konnte ich nicht zügig fahren weil sehr viel los war.

Citroen baut schon sparsame Autos,

Bei Spritmotor ist einer, der hat mit seinem Berlingo im Schnitt etwas über 6 Liter gebraucht.Wenn ich mit 8 Litern auskomme, dann bin ich schon zufrieden,ist ja auch kein kleines Auto.Wenn man das so vergleicht mit einem VW T2 oder T3 Benziner, die brauchen viel mehr..Mein früherer Chef hattemal so einen Bulli 5 Zylinder Benziner, alle 500 KM konnste den tanken, da war die Tankuhr im roten Feld. Und die haben einen riesengroßen Tank, 80 Liter glaube ich.

grüße

Knitterliese

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...