Jump to content

AEI CX 25 GTi von 1988


Sebastian Fernandez

Recommended Posts

Sebastian Fernandez

Hallo allerseits,

Der CX eines Freundes hat anscheinend sein Geist gegeben, und springt nie.

Wir haben alles versucht, was man ausprobieren kann - Spulen, Zündschloss inklusiv.

Der AEI scheint kaputt zu sein. Hat jemand einen auf Lager, oder kennt eine Idee für Reparatur?

Mit freundlichen Grüssen

Sebastian

Link to comment
Share on other sites

elektromicha

Hallo,

ich gehe davon aus, das der Fehler ausserhalb des Steuergerätes liegt. Erst wenn alles außerhalb ausgeschlossen wurde, würde ich das Steuergerät öffnen.

Bei der Fehlersuche ist der richtige Schaltplan zu verwenden, am Besten den Plan aus der TI Nr. 10.

In den Citdoks scheint die deutsche Ausgabe leider nicht mehr ladbar zu sein, für den Schaltplan tut es aber auch die schwedische:

http://www.citrotech.se/data/pdf/cx/sb/g0-87-03.pdf

Wichtig bei der Fehlersuche:

- Die Batteriespannung muss sicher größer als 9 Volt sein, darunter funktioniert das Steuergerät nicht

- Der Drehzahlgeber muss sich beim Startversuch bewegen. Wenn nicht wird die Drehzahl vom Zündsteuergerät nicht erkannt und dann steuert es die Zündspulen an.

- Eventuell ist das Kabel vom Drehzahlgeber defekt, am besten am schwarzen Stecker des Steuergerätes prüfen (zwischen Pin 6 und 13 etwa 70 Ohm)

- Die Plusleitung der Zündspulen unter Last messen

Von dem Zündungssteuergerät gibt es verschiedene Ausführung, es muss genau das richtige sein, andere funktionieren aufgrund anderer Pinbelegung nicht.

Das Zündungssteuergerät kann repariert werden, die Technik ist überschaubar. Im Normalfall dürften hauptsächlich zwei Dinge kaputt gehen:

- Eine Leiterbahn, die in der Masseleitung der Schalttransistoren ist (siehe Bild)

- Einer oder beide der Schalttransistoren, als Ersatztyp kann angeblich der BUV37 verwendet weren.

92d971396984554.jpg

Die Schalttransistoren gehen im Normalfall nicht beide kaputt, also wenn beide Zündspulen nicht angesteuert werden, eher unwahrscheinlich.

896b01396984495_800.jpg

Link to comment
Share on other sites

elektromicha

Der Mythos des defekten OT-Gebers...

Bei warmen Motor mag es den geben, bei kalten Motor (und wenn der nicht mehr anspringt ist der nach ein paar Stunden kalt) eher nicht. Der OT-Geber besteht aus einem bisschen Draht und einem Permanentmagneten. Solange der Magnet noch magnetisch ist und die Spulenwicklung OK ist, wird der Motor anspringen, wenn der Geber richtig montiert ist.

Das heißt natürlich nicht, dass der Motor im Warmzustand dann noch funktioniert. Aber das war ja nicht die Frage.

Die Spulenwicklung wird am besten am schwarzen Stecker des Steuergerätes geprüft. Bei ältern CXen ist schon so oft an dem Stecker des Gebers herumgerissen worden (weil der Geber ist ja bestimmt kaputt), dass da ein Wackelkontakt nicht ganz unwahrscheinlich ist.

Den Permanentmagneten des Gebers testen würde ich mit einer M6-Schraube mit etwa 4 aufgeschraubten Muttern, wenn diese nicht mehr unten an dem ausgebauten Geber hängen bleibt, dann ist da was faul.

Wie schon erwähnt, gilt das für den kalten Geber, der warme Geber kann deutlich weniger magnetisch sein und somit zu kleine Pulse erzeugen. Der Spulenwiderstand ändert sich auch beim warmen Geber, ist aber weniger relevant.

Falls es doch an dem Geber liegen sollte, gibt es da ja den Hella-Ersatztyp, der bei mir schon sehr lange gute Dienste leistet. Vielen Dank nochmal für den Tip aus dem Forum.

Also, wie schon erwähnt, zuerst den Fehler außerhalb des Steuergerätes suchen.Das scheint ja schon - in welcher Tiefe auch immer - schon geschehen zu sein. Mit dem richtigen Schaltplan (siehe Link) die Elektrik prüfen und, falls der Wagen vorher schon im warmen Zustand Probleme gemacht hat, oder er bevor er ausgefallen ist extrem warm gefahren wurde, den OT-Geber ausbauen und prüfen, ob er noch magnetisch ist.

So würde ich vorgehen.

Ist denn überhaupt sichergestellt, dass es an der Zündung liegt? Wenn das Kraftstoffpumpenrelais nicht anzieht, springt der Motor natürlich auch nicht an. Benzindruck messen ist da recht aufschlußreich, das schließt eine defekte Benzinpumpe gleich mit aus. Wenn der Benzindruck bei 2,5 Bar liegt ist übrigens auch der OT-Geber OK, denn die Pulse für das Kraftstoffpumpenrelais kommen ja bekanntlich aus dem Zündungssteuergerät.

Ich vermute in Chile gibt es die CXe auch nicht mehr wie Sand am Meer.

Link to comment
Share on other sites

Sebastian Fernandez

Hallo werte Gemeine,

Vielen Dank für Ihre Antworte und auch bitte verzeiht Ihr meine späte Antwort.

Wir werden ein Paar Tests nach Eurem Rat ausführen und dann melde ich mich wieder.

Ich vermute mal es gibt auch ein defektes Kabel das wir einfach nicht sehen bzw. finden können!

Schöne Grüsse

Sebastian

Sebastian

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...