Jump to content

Win XP auf der PC-FP belassen,pber vom Internet abkapsel ?


Büestry
 Share

Recommended Posts

Hallo

Kann man das tun ? Ist das möglich ?

Win XP quasi *netzfrei* weiter zu betreiben (abgekapsel),

obwohl der PC selbst am Netz angeschlossen ist ?

liebe Grüsse

Link to comment
Share on other sites

Klingt irgendwie nach "Wasch´ mir den Pelz, aber mach´ mich nicht nass". XP ist doch gar kein Problem, nur weil der Kleinweich Support beendet wurde. Es gibt doch weiterhin Virenscanner für XP.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Virenscanner, auch wenn sie aktuell sind, stopfen keine Sicherheitslöcher des Betriebssystems. Ein Virenscanner kann nur vernünftig arbeiten, wenn auch die entsprechenden Patches des Betriebssystems installiert sind. Ergo fehlt jetzt eins von zwei Standbeinen.

Gruß

Karl-Heinz

Link to comment
Share on other sites

Habe den Schleppi meiner Frau aktuell von XP auf Umbuntu umgestellt .

Also als zweite Partition erst mal zum Eingewöhnen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Kann man das tun ? Ist das möglich ?

Win XP quasi *netzfrei* weiter zu betreiben (abgekapsel),

obwohl der PC selbst am Netz angeschlossen ist ?

liebe Grüsse

Ja, kannst du. Einfach die Netzwerkverbindung deaktivieren

Link to comment
Share on other sites

Citrontrend

mein sohn hat vor ewigen zeiten die updates deaktiviert, weil es ihn genervt hat. kein virenbefall, kein gar nichts.

womit ich die potenziellen gefahren nicht herunter spielen will. ist einfach nur fakt.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Bernd Blum

Hm...wenn ich das richtig verstehe, will Büestry den PC im lokalen Netz belassen, er soll nur nicht mehr ins Internet. Ich gehe mal davon aus, das sich mehrere PCs in diesem lokalen Netzwerk befinden und untereinander Daten austauschen sollen. Plan "B" könnte ein nicht routingfähiges Protokoll (z.B. NetBios bzw Netbeui, nicht die Netbeui over TCP-Variante) sein, das auf der XP-Büchse als einziges Protokoll läuft, auf den andern als zusätzliches Protokoll. Aber ob es das für Betriebssysteme nach XP noch gibt? Habs seit Jahren nicht mehr gesehen.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe einen alten Laptop um speziell auf potentiel gefährliche Seiten zu gehen (Russland/Rumänien/China und Südamerika {nee nicht für cybersex}). Weil es mir lästig ist wenn das lahme alte Ding ein Update reinlädt habe ich die automatischen Aktualisierungen bereits 2008 deaktiviert und seit dem nie mehr aktualisiert. Bis Heute habe ich nie das geringste Problem gehabt.

Was ist der grösste Umsatzförderer? Die Angst, gefolgt von Protz. Wer Angst hat kauft jetzt Windoof8 und bereichert Herrn Gates erneut.

Link to comment
Share on other sites

Hm...wenn ich das richtig verstehe, will Büestry den PC im lokalen Netz belassen, er soll nur nicht mehr ins Internet. Ich gehe mal davon aus, das sich mehrere PCs in diesem lokalen Netzwerk befinden und untereinander Daten austauschen sollen. Plan "B" könnte ein nicht routingfähiges Protokoll (z.B. NetBios bzw Netbeui, nicht die Netbeui over TCP-Variante) sein, das auf der XP-Büchse als einziges Protokoll läuft, auf den andern als zusätzliches Protokoll. Aber ob es das für Betriebssysteme nach XP noch gibt? Habs seit Jahren nicht mehr gesehen.

Nahezu jeder aktuelle Router kann heute einzelne PCs den Zugang verwehren. Hab ich kürzlich hier gemacht. PC per MAC-Adresse gesperrt. Der darf jetzt zwar ins Intranet, aber nicht mehr raus ins WWW

Link to comment
Share on other sites

Ich habe hin und wieder von meiner Firewall/Virenscanner-Software "attackte" Seiten gemeldet bekommen, manchmal auch Virenwarnungen - von harmlose Seiten, die ich sonst nicht als problematisch erkannt hätte. Weiterhin war ich immer sehr aufmerksam, wenn es darum geht, kostenlose Inhalte runterzuladen. Nie irgendwelche Felder ausfüllen, E-Mailadressen an unbekannte Seiten senden, oder buttons zum "kostenlosen" download anklicken, die auf eine exe-Datei verweisen. usw.

Das hat alles sehr gut funktioniert mit XP und Avira. Nervig ist für mich das dauernde intensive Verändern der Oberflächen - ich will ein Arbeitsgerät und keine Kasperbude. Und ich möchte mir auch nicht Zeit ans Bein binden, um die neuen Oberflächen so hinzubasteln, dass sie wieder wie gewohnt zu bearbeiten sind. Sinnvollen Entwicklungen bin ich selbstverständlich zugänglich. Fortschritt bedeutet auch, sich mit den Dingen zu beschäftigen. Nur mag ich es nicht, jede Windowsmode mitzumachen. Werde deshalb demnächst auf LINUX MINT 16 umsteigen und mal schauen, welche meiner geliebten (alten) Programme unter WINE zum Laufen zu bringen sind.

Wenn das gut funktioniert, brauche ich mein XP nicht mehr und werde auch kein aktuelles Windows mehr einsetzen. Ich würde deshalb auch kein teilstillgelegtes XP verwenden - höchstens auf völlig separaten Rechnern. Es lief bei mir immerhin über 10 Jahre völlig problemlos - muss man auch mal anerkennen.

Edited by HY-plus
Link to comment
Share on other sites

Ja, kannst du. Einfach die Netzwerkverbindung deaktivieren

Hallo Nightmare

Wenn ich die Netzverbindung einfach kappe, komme ich mit dem PC

nicht mehr ins Netz.

Auf der 1 Partition der FP ist XP aufgespielt.

Auf der 2 Partition der FP ist Win 7 aufgespielt.

Mit Win 7 will ich ja noch ins Netz, also muss die Netzverbindung bestehen bleiben.

XP soll mir aus Anhänglichkeitsgründen ERHALTEN BLEIBEN, weil XP mir gefällt. Gelöscht ist es gleich, nur mit einem Mausklick.

Ich bin nun mal XP treu :).

Möglicherweiße gibt es ein Programm, das XP als System erhält,

es nur netzlaufunfähig macht. :)

Das ist meine Frage.

liebe Grüsse

Edited by Büestry
Link to comment
Share on other sites

Hallo Nightmare

Wenn ich die Netzverbindung einfach kappe, komme ich mit dem PC

nicht mehr ins Netz.

Auf der 1 Partition der FP ist XP aufgespielt.

Auf der 2 Partition der FP ist Win 7 aufgespielt.

Mit Win 7 will ich ja noch ins Netz, also muss die Netzverbindung bestehen

bleiben.

XP soll mir anhänglichkeitsgründen ERHALTEN BLEIBEN, weil es mir gefällt. Gelöscht ist es gleich, nur mit einem Mausklick.

Ich bin nun mal XP treu :).

Möglicherweiße gibt es ein Programm, das XP als System erhält,

es nur netzlaufunfähig macht. :)

Das ist meine Frage.

liebe Grüsse

Ich sagte "deaktivieren", nicht "kappen". Innerhalb von Windows in den Netzwerkeinstellungen die Netzwerkverbindung deaktivieren. In Windows 7 änderst du dadurch nichts.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...