Jump to content

Kaufempfehlung Citroen C5


Noname01hz
 Share

Recommended Posts

Hallo!

Ich bin neu hier und brauche von euch mal eine Meinung.

Folgendes: Da die Reparaturen meines guten alten Renault Safrane langsam den vernünftigen Rahmen sprengen, bin ich auf der Suche nach einem Ersatz.

Dabei bin ich auf den C5 aufmerksam geworden.

Meine Anforderungen: Kombi, den V6 (wird auf Gas umgebaut), Tempomat und Automatikgetriebe wären nicht schlecht.

Ich fahre so um die 35-40000km im Jahr und das Auto sollte deswegen nicht mehr als 100.000km runter haben, am Besten aus Rentnerhand.

So, nun zu meiner Frage: Ich habe schöne C5 mit vollem Scheckheft für 3-4000€ gesehen, Baujahr 2002-2004 Macht mit Gasumbau: um die 5-6000€.

Aber auch das Facelift von 2005 für um die 8000€ - mit Gas: 10.000€.

Da mir das Facelift schon besser gefällt, würde ich dahin tendieren, aber ich weiß es aus Erfahrung bei Renault, daß die Facelifts zwar immer besser aussahen als die ersten Modelle, dafür aber technisch anfälliger waren.

Was für Schwächen hat der Neuere? Elektronikprobleme?

Das mit dem Zahnriemen weiß ich schon - der ist teuer, die Zündspulen würde ich auch beim Gasumbau tauschen, aber gibt es Macken vom Facelift, die der alte nicht hatte?

Ist der neuere auch verzinkt?

Ist das Modell ab 2005 bei gleichem Kilometerstand am Ende(Mit Gas) das Doppelte wert? Mich reizt ja die 6 Stufen Automatik. Oder ist die mit 4 Stufen auch ok und nicht nervend oder zu träge? Bitte gebt mir mal eine Idee. Ich habe noch bis Juni Zeit, dann ist es vorbei mit dem Tüv für meinen Exoten.....

Was würdet IHR kaufen, wenn ihr ein Limit von 10.000€ hättet (inklusive Gas)?

Edited by Noname01hz
Link to comment
Share on other sites

Aus meiner Sicht: lieber einen späten Wagen aus Serie I (wie meiner aus 2004, HDI 2,2 Break, 6 Gang-Schalter) als einen jungen aus Serie II. Die hatten auch irgendwelche Probleme.

Meiner läuft gut. Schon über 200 000 km. Keine Auffälligkeiten.

zurigo

Link to comment
Share on other sites

Kann nur die Erfahrung meines Vaters beisteuern: Bei ihm war der C5 II qualitativ deutlich besser als sein voriger C5 I.

Link to comment
Share on other sites

Ist die 4-Stufen Automatik beim C5 I die gleiche wie beim XM/Xantia? 4HP20?

Falls ja: auch wenn es einige gibt, die damit problemlos unterwegs sind, würde ich dieses Getriebe als eher anfällig bezeichnen und daher wohl eher zum C5II mit der 6-Stufen Automatik von Aisin tendieren.

Der Rest ist Geschmackssache: der C5 I gefällt mir überhaupt nicht - da das wohl viele so sehen, erklärt sich der deutlich niedrigere Preis.

Zur Qualität kann ich mangels Erfahrung nichts sagen - hier im Forum ist der Grundtenor eher pro C5 II, wobei dem Vorgänger Xantia eine insgesamt deutlich bessere Qualität zugesprochen wird - einzelne Kinderkrankheiten des C5 wie die Heckklappe oder Rückfahrsensoren wurden aber scheinbar über beide Baureihen hinweg bis zur Einführung des C5 III nicht abgestellt.

Link to comment
Share on other sites

Schon einmal Danke für eure Antworten!

Ich habe im Bekannten und Verwandtenkreis viele Dieselfans. Auch welche, die nur 10.000km im Jahr fahren.

Aber: Ich hatte auch schon einen Diesel (Ford Mondeo) - Probleme mit den Schläuchen des Turbo, Motorkontrolllampe, Rußfilter zu .... - ich habe da um die

2000€ Reparaturen rein gesteckt an Teilen, die ein Benziner gar nicht hat! Außerdem mag ich diese Drehmomentkurve nicht. Einen Motor muss man auch mal

ausdrehen können. Ich will nicht beim Überholen schalten müssen. Dazu kommt noch, dass bei genauer Betrachtung ein Diesel nicht günstiger ist als

ein gleichwertiges Auto mit Gas. Mit meinem Gasauto hatte ich NIE Probleme. Und sowohl Anschaffung des Autos (mein Safrane), als auch den Gasumbau hatte ich

in 2 Jahren wieder drin im Vergleich zum Benziner.

Ich bleibe dabei - lieber was fahren, was keiner so hat - Citroen mit Gas.

Hier in der Nähe von Ingolstadt habe ich einfach gern ein Auto,was sich etwas abhebt - alle anderen müssen schauen, welches auf dem Parkplatz blinkt um es zu finden ;-)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

So, ich bin jetzt stolzer Besitzer eines C5 I 3.0V6 Kombi mit Vollausstattung und 80.000km drauf.

Noch ist der Wagen nicht angemeldet, mache ich am Mittwoch und dann wird er durchrepariert.

Viele Kleinigkeiten sind zu richten: Temperaturanzeige spinnt, Blinkerrelais macht furchtbare Geräusche,

Blinker geht mal schneller und mal langsamer (Anhängerkupplung), ein paar Kratzer und Dellen hat er auch,

war eben ein Opa Auto und viele Rentner können nicht mehr richtig parken und rangieren.

Was mir aber ein bisschen Sorgen macht: Aus der großen mittleren Lüftungsdüse kommt keine Luft.

Aus denen an der Seite auch nicht. Wo befinden sich die Klappen, die das steuern? Hinter dem Beifahrerairbag?

Ist das ein bekanntes Problem?

Ich werde euch wahrscheinlich mit solchen Fragen noch öfter nerven.

Also jetzt schon mal Danke für die netten Antworten schon vor dem Kauf!

Link to comment
Share on other sites

Was mir aber ein bisschen Sorgen macht: Aus der großen mittleren Lüftungsdüse kommt keine Luft.

Aus denen an der Seite auch nicht. Wo befinden sich die Klappen, die das steuern? Hinter dem Beifahrerairbag?

Ist das ein bekanntes Problem?

... da hast Du gleich eine Volltreffer gelandet - Lüftungsklappenproblem - u.U. Ausbau des gesamten Dashboards.

-Lupus

Link to comment
Share on other sites

Hans A. Pils

...wobei das Problem ja nicht nach dem "Klassiker (Heizungsklappen)" klingt, sondern eher nach Stellmotor für oben, mitte, unten - kommt man an den nicht ohne Komplett-OP dran?

Hatte letzten Herbst bei meinem II´er alles auseinander wegen der Heizungsklappen, erinnere mich aber nicht mehr an die genaue Lage der Stellmotoren.

Aber selbst die Komplett-OP ist dank der Anleitung im C5 Forum (allerdings für den II´er) selbst für einen (technisch begabten) Laien wie mich machbar gewesen.

Trotzdem viel Spaß mit dem Neuen !

LG Hans A. Pils

Link to comment
Share on other sites

Das ist definitiv der Stellmotor für Oben/Unten/Scheibe. Oder die Befestigung an der Klappe selbst ist gesprungen. Regelung der Klimaanlage funktioniert gut, aber vorn kommt halt keine Luft raus. Nur an der Scheibe und im Fußraum.

So groß kann das Problem doch nicht sein. Ich habe die nächsten 3 Wochen noch 2 Autos, da will ich den C5 sowieso ein bisschen hübsch machen.

Nein, ich habe ihn von einem "Wald- und Wiesenhändler" in der Nähe von Wiesbaden. Habe mich auch nicht auf den ersten Blick verliebt, wegen den vielen kleinen Macken.

Aber der Preis war am Ende so überzeugend, daß sich für mich als - sagen wir - begabter Hobbyschrauber eine gute Chance geboten hat.

Wenn mir noch einer sagen könnte, was ich demontieren muss, um da ran zu kommen und: wo ich ein Ersatzteil her bekomme, wäre ich schon froh. Ansonsten

war der Preis für die Laufleistung (nachweisbar, hab mit dem "behandelnden" Vertragshändler von damals telefoniert) einfach unschlagbar. (es stand eine "2" vorn)

Ich repariere den Wagen jetzt durch, und habe dann 4-6 Jahre Spaß damit, je nachdem wie er sich so macht.

Aber mal als blöde Frage: was denkt ihr, würde dir Reparatur bei einer Werkstatt kosten? Wenn das nicht alles sinnvolle übersteigt, würde ich mir die Arbeit und

die Ersatzteilversorgung gern sparen.

Edited by Noname01hz
Link to comment
Share on other sites

Woher weisst Du denn, dass es der Stellmotor ist ? Davon gibt es je nach Auführung der Klimaanlage 4 Stück die seitlich erreichbar sind:

rechts: Handschuhfach raus (ganz einfach) links (habe ich noch nicht geschaut). Probier mal öfter mit lfd. Motor die Heizung den vollen Temperaturbereich

durchlaufen zu lassen, um evtl. Klemmungen zu lösen. Dazu Luftnach oben - Mitte unten hin-und her verstellen.

Bei mir war es ein Klappe rechts für warm / kalt, konnte ich reparieren. Wenn´s eine Klappe für d. Luftverteilung trifft wird es schwierig, weil kaum erreichbar.

Die Stellmotoren sind sehr robust, eigentlich.

-Lupus

Link to comment
Share on other sites

derGraueHase

Ist es auszuschließen, dass einfach die Automatik den Luftaustritt aus den nach innen gerichteten Düsen gering hält, damit es nicht unangenehm zieht? Man kann die Automatik durch Tippen auf die seitlichen Lüftungstasten ausschalten und diese Düsen manuell anwählen. Wenn dann noch der Lüfter auf höchste Stufe gedreht wird und immer noch nichts kommt, könnte wirklich etwas faul sein.

Link to comment
Share on other sites

Ja, genau so ist es. Man hört aber auch keine Veränderung der Luftgeräusche, wenn man verschiedene Ausströmdüsen anwählt.

Im Automatikmodus stellt Klima leider sehr oft auf die mittleren Düsen und die Scheibe, sodass fast nichts im Innenraum ankommt.

Das mit dem Verkleben oder Fest gehen der Klappen kann ich mir aber auch vorstellen, denn der Wagen stand seit Januar beim Händler.

Morgen ist er endlich angemeldet und ich kann ihn nach Hause holen (Steht zZ noch bei meinem Arbeitgeber auf dem Parkplatz) und am 1. Mai geh ich der

Sache mal richtig auf den Grund. Vielleicht hilft ja WD40 an einer bestimmten Stelle schon was.

Danke für die Hilfe euch allen!

Link to comment
Share on other sites

Nein, ich habe ihn von einem "Wald- und Wiesenhändler" in der Nähe von Wiesbaden.

warum lässt Du ihn das Ganze dann nicht reparieren ?

Ich repariere den Wagen jetzt durch, und habe dann 4-6 Jahre Spaß damit, je nachdem wie er sich so macht.

solche Optimisten sind genau richtig für den C5 :-)

Edited by oldshat
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Naja, hier gibt es schon reichlich gesammelte Erfahrungsberichte zum Thema Lüftungsklappen. Aber Du kannst das ruhig mal selber durchchecken, allerdings ist WD40 keine gute Idee in der Lüftung mit den vielen Plastikteilen bringt das ausser Gestank gar nichts. Im günstigsten Fall ist es ein Stellmotor oder dessen Ansteuerung, aber leider wahrscheinlich eine /mehrere gebrochene Lüftungsklappen, was im schlimmsten Fall kompletter Ausbau des Dashboards so ab 800.- 1000.- zzgl. Teile bedeutet.

Das Auto sieht dann zeitweise innen wie nach der Explosion einer Handgranate aus, da mach ich mal lieber alle möglichen anderen Arbeiten am Auto, aber nicht das.

Bei mir war es zum Glück die rechte untere Klappe auf der Beifahrerseite - die konnte ich mittels alternativer Aufbohrmethode mit 2-K-Kleber reparieren.

Jetzt steht noch eine Modifikation der Ansteuerung an, damit der nächste Bruch im Winter nicht passieren kann.

Deshalb würde ich mich aber erstmal an den Verkäufer halten !

-Lupus

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...