Jump to content

Phönix aus der Asche: Der C6 ist tot! Es lebe der C6! (by Dongfeng...)


ACCM Martin Klinger
 Share

Recommended Posts

ACCM Martin Klinger

Das klingt so unglaublich, dass ich es immer noch für einen Aprilscherz halte:

Der C6 wird in China weitergebaut und heißt dann "Dongfeng Number 1".

Okay, er sieht etwas anders aus, aber die Technik ist dieselbe!!

Siehe:

http://www.caradisiac.com/La-Citroen-C6-revit-en-Chine-en-devenant-Dongfeng-1-93965.htm

Unterkiefer manuell wieder hochgeklappt:

Martin

Edited by ACCM Martin Klinger
Link to comment
Share on other sites

Wäre ja schön für alle, die das Original haben-- und (Technik-) Teile brauchen. Wir werden sehen. Vielleicht war der c6 ja nur seiner Zeit voraus, und in einigen Jahren kommt er wieder. Dann hoffentlich nicht als verkappter Phaeton...

Link to comment
Share on other sites

Wenn dadurch Ersatzteile länger verfügbar bleiben sollten, soll es mir Recht sein, dass das Ding wie ein Pheaton aussieht und Dongfeng heißt. Es dürfte sogar wie ein Mercedes aussehen und Ragout Feng heißen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich finde, die übertreiben es, mit der unterdimensionierten Bremse.

Sonst ist das Teil ja vom Design her nur geklaut.

Wenn das Fahrwerk weiterleben sollte, solls mir recht sein.

Und wenn dann in 10 Jahren die europäischen Autobauer am aussterben sein werden,

könnte man eventuell froh sein, ein chinesisches Auto besitzen zu dürfen ?

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Okay, er sieht etwas anders aus,......

Das ist aber freundlich formuliert! Der Charme eines überdimensionierten Amalfi.

Link to comment
Share on other sites

XM2.5TD-silver

Hallo zusammen

Ich will die Euphorie ja nicht bremsen, aber ich habe gerade meine bessere hälfte - welche aus dem Reich der Mitte kommt - gefragt "alles" was sie über den Dongfeng No 1 rausfinden kann zu "googeln"...

- das Fahrzeug basiert auf der Plattform Nr 3 von PSA, als Referenz werden aber 508 und C5 genannt

- Bilder aus China zeigen das Stahlfahrwerk fürs Konzept, nicht Hydro

- Kein Texthinweis auf Hydro Fahrwerk

Bleibt abzuwarten, ich denke eher nicht, dass die Hydraulik kommt, zu kompliziert fürs "sourcing", Kayaba Stossdämpfer, etc, alles potenzielles Import gedöns, das ist zu teuer für einen Dongfeng.

Noch zu den Bremsen... die reichen dort vollkommen. Da kann nicht geheizt werden, ausserdem bringen es die Motoren auch nicht....

Std Triebwerk beim A6L ist der 1.8T... niedlich, nicht?

Also, fröhliches schweben, wenn ich mehr rausbekomme, melde ich mich wieder!

Philippe

Link to comment
Share on other sites

@ulrich: Ragout Feng ist gut, wird sich in Westeuropa bestens verkaufen. Meine Theorie: Weil 99% aller Westeuropäer den Namen schon nicht aussprechen können, kaufen sie auch das Auto nicht... . Außerdem klingt Zitööön ja schon nach "silberner Zitrone"- und nach allem, was man über *den adac* weiß, hat sich dies ins Gehirn eingebraten. Und damals- ja, damals hatte der noch recht, der adac. Irgendwas muß ja noch stimmen, sonst müßte man ja neu denken müssen- neeee, zu anstrengend und zu überfordernd. Mich juckt ein *gelber* (ja, eben....!) Citroen (=vom gelben Mann) nur insoweit, als das Teil zumindest von China aus die Teile für dei Technik des c6 sichert (ob's stimmt, wird sich zeigen)--- und irgendwann so glorreich am Firmament ersteht wie -- Sterne, Ringe, Propeller. So, getz' is' abba gut. Und nein, ich kann die Sinnenlage *des Deutschen* (und dann auch Westeuropäers) völlig ohne bewußtseinserweiternde Mittel in etwa rekonstruieren. Für mich ist ein c6 momentan Unsinn, die Baisse bei den Preisen kommt mal wieder zur Unzeit (nur bei der Ente ist es mir geglückt...)- und beim cx.

Link to comment
Share on other sites

Im Dunkeln ist gut munkeln. Man sieht ja fast nichts!

Das Ding mit einem C6 in einem Atemzug zu nennen, ist Frevel. Egal mit welcher Bodengruppe.

China ist noch weit weg von dem, was Citroen eigentlich ist.

zurigo

Link to comment
Share on other sites

Ich will die Euphorie ja nicht bremsen, aber ich habe gerade meine bessere hälfte - welche aus dem Reich der Mitte kommt - gefragt "alles" was sie über den Dongfeng No 1 rausfinden kann zu "googeln"...

- das Fahrzeug basiert auf der Plattform Nr 3 von PSA, als Referenz werden aber 508 und C5 genannt

- Bilder aus China zeigen das Stahlfahrwerk fürs Konzept, nicht Hydro

- Kein Texthinweis auf Hydro Fahrwerk

Na dann geben wir der Euphorie wieder ein bisschen Schwung:

http://www.carnewschina.com/2014/04/19/dongfeng-number-1-sedan-concept-debuts-in-beijing/

Was uns interessieren sollte heisst übersetzt:

"Schade ist, dass die Plattform der C6 nur für Vorderradantrieb konzeptiert wurde, ohne irgendeine Möglichkeit für 4WD. Aber die Plattform wurde mit Citroen berühmten Hydractive Fahrwerk, - welches den Dongfeng Nr. 1 zu einem sehr komfortablen Cruiser machen kann -, ausgestattet."

Die Karre soll ab 2016 in China verkauft werden und wenn die Technik so bleibt wie sie ist (davon kann man ausgehen), ist nix mit HP einstellen. Im Gegenteil: erst durch hohe Stückzahlen rendiert sich das System und somit müsste logischerweise eine grosse DS-Limousine oder die kommende C5 Generation damit ausgestattet sein.

Mein Vater hat sich aufgrund dieser "HP-Einstellung"-Gerüchte nochmals einen neuen C5 beim hiesigen Händler bestellt. Doch auch der Händler konnte noch nicht sagen, wie es künftig mit der Hydropneumatik weiter gehen soll...

Man darf nicht vergessen, dass durch den Wechsel in der Konzernleitung, sowie durch den Einstieg von Dongfeng und Staat, die Karten neu gemischelt werden könnten...

Potzholzapfel und Zipfelkappe!

GT

Edited by Vulcan
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...