Jump to content

2,0 8V springt nicht mehr an


Gaser
 Share

Recommended Posts

Hallo,

habe heute versucht, den schwarzen wieder zu starten. Ging leider nicht.

- Benzin ist im Tank (extra noch aufgefüllt)

- Batterie ist voll, Anlasser dreht kräftig

- mit Starthilfespray springt er für einen Moment an, geht aber sofort wieder aus, Gaspedal treten hilft gar nicht

Er stand übern Winter ohne Batterie da. Kann das sein, dass das Steuergerät jetzt wieder den Code haben will? Den habe ich natürlich nicht, die Tastatur ist schon ewig abgeklemmt.

Ich habe noch ein Steuergerät aus einem Fiat Ulysse 2,0i 8V zu liegen, wo ich auch den Code zu habe. Da steht aber folgende Bezeichnung drauf:

IAW 8P.22

Auf dem Steuergerät des Xantias steht aber IAW 8P.20 drauf.

Sind diese Steuergeräte kompatibel?

Liegt die Ursache vielleicht doch ganz wo anders?

Gruß

Gaser2,0i

Link to comment
Share on other sites

CX20 Prestige

- mit Starthilfespray springt er für einen Moment an, geht aber sofort wieder aus, Gaspedal treten hilft gar nicht

Gruß

Gaser2,0i

Das würde er nicht machen wenn das Steuerteil sperren würde, dann springt der Motor auch nicht mit Starterspray kurz an.

Das hört sich ganz nach Kraftstoffproblem an.

Benzinpumpe ist schon mal ein guter Ansatz, würde ich erst einmal prüfen.

Gruß André

Link to comment
Share on other sites

Dann werde ich mal nach der Benzinpumpe schauen. Ich dachte bisher eigentlich, die WFS unterbricht die Benzinzufuhr. Aber es hört sich bei euch so an, dass sie die Zündung verhindert? Richtig?

Gaser2,0i

Link to comment
Share on other sites

Silvercork meint richtigerweise: Zündung und Einspritzung werden von der WFS gleichzeitig lahmgelegt (über Doppelrelais). Er zündet aber -> WFS ist schuldlos.

Link to comment
Share on other sites

ist der Zündfunken da????

wenn nicht, ot geber kontrollieren!!

ist der Zündfunken da, Benzinpumpe kontrollieren(extern 12 Volt drauf)

Link to comment
Share on other sites

Wenn er mit Startpilot zündet, muss ein Funken da sein. Das klingt alles eher nach "kein Sprit", die Frage ist also: Läuft die Spritpumpe?

Link to comment
Share on other sites

Hatte heute leider nicht so viel Zeit fürs Auto, deshalb habe ich heute erstmal nach der Benzinpumpe geschaut.

Sie schnurrt beim Zündung einschalten.

Vorsichtshalber habe ich noch die beiden Schläuche abgezogen und dann beim Zündung einschalten lassen, geschaut, ob da auch tatsächlich Benzin rauskommt. Geht.

Ich schreibe jetzt nicht, dass ich beim Schlauch abziehen erstmal einen halben Liter Benzin im Gesicht hatte.

Dann habe ich noch an der Benzinrail (heißt die überhaupt so?) im Motorraum nacheinander die beiden Leitungen abgeklemmt und dort geschaut, ob Benzin ankommt. Es war zwar innen nass, aber beim Zündung einschalten kam kein Benzinschwall raus. Ich hätte vermutet, dass da was rauskommen hätte müssen. Wie ist es genau?

Morgen werde ich den OT-Geber und den Crashschalter kontrollieren (den wollte ich eigentlich als erstes kontrollieren, hatte ich dann aber vergessen)

Sollte das keine negativen Ergebnisse liefern, will ich die Benzinrail ausbauen.

Kann man mit ausgebauter Benzinrail Startversuche machen? Theoretisch müsste er das Benzin ja dann wild in der Gegend versprühen. Geht das oder ist das eher schlecht für den Motor und die Einspritzdüsen?

Gruß

Gaser2,0i

Link to comment
Share on other sites

JanBo.Sattler

Vor kurzem hatte doch jemand ein ähnliches Problem beim BX. Da war es der ot- geber.

viele grüße

janbo

Link to comment
Share on other sites

Da das Auto ganz unten liegt, kommt man da naturgemäß schlecht ran (93er ohne DHS). Deshalb versuche ich mich erstmal von oben.

Link to comment
Share on other sites

Das mit dem OT-Geber war ich - allerdings ist das Fehlerbild dann anders, der wäre auch mit Startpilot nicht kurz angesprungen. Ist der OT-Geber defekt, schaltet das Steuergerät Zündung und Sprit ab. Ein kurzes Anlaufen mit Startpilot spricht ja dafür, dass ein Zündfunke da ist.

Link to comment
Share on other sites

Wenn die Pumpe anläuft muß der Crashschalter eigentlich gehen. Orgel mal und schau ob die Benzinpumpe auch während des Anlassvorgang läuft nicht nur die 3 Sec beim Zündung einschalten. Notfalls mußt halt mit Startpilot das Auto vorsichtig " hochorgeln"

Link to comment
Share on other sites

Habe mich heute wieder etwas dem Auto gewidmet.

Der OT-Geber hatte nur noch 340 Ohm (anstatt 370 Ohm). Ich habe ihn gewechselt. Resultat war aber unverändert.

Ich habe eine Einspritzdüse abgebaut. Beim rausziehen kam Druckluft aus der Benzinrail. Das sollte sicher nicht so sein.

Dann habe ich nochmal die Schläuche zur Rail abgezogen. Da war auch alles trocken. Sehe ich das richtig, dass die Schiene eigentlich voll Benzin sein muss?

Ich wollte das Auto mit Wagenheber hochheben, um den Vorschlag von oehne123 zu prüfen. Von vorn kommt man von der Höhe hin. Kann ich den Wagenheber unter die Abschleppöse (rechts vorn) ansetzen?

Gruß

Daniel

Link to comment
Share on other sites

spätActiva

Ja, das rail sollte mit Benzin gefüllt sein und im Betrieb ca. 3 bar Druck aufweisen. Heiße Luft (und ein Entschuldigungszettel) bedeuten: Benzinpumpe kaputt oder kein erreichbares Benzin im Tank.

Den Waagenheber an der Abschleppöse (genauer: am Hilfsrahmen dort wo die Öse angeschweißt ist) kann man vorsichtig machen, bis man an einer brauchbaren Stelle einen Heber drunter kriegt. Für die volle Hublast ist die Stelle glaube ich nicht geeignet.

Viel Erfolg!

Gruß Stefan

Link to comment
Share on other sites

Bei mir half, unten dort wo die Benzinpumpe die Tank unten berührt, kräftig mit dem Hammer zu klopfen. Konnte danach den Motor wieder starten. Die Benzinpumpe war verklemmt.

Bela

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Mit einem alten Datsun Scherenwagenheber kommt man super unter einen abgesenkten Xantia und kann ihn so weit hochkurbeln, bis andere Heber drunter passen.

Viele Grüße

Fred

Link to comment
Share on other sites

xantiastyle

Hatte an meinem alten SAAB 900 2.0i das selbe, bei mir war über den winter Wasser im Benzinfilter gefroren (sammelt sich halt nach jahren dort an) dadurch ist das Filtergewebe aufgequollen und war dicht, sogar 11 bar pressluft kamen nicht durch. Den Filter habe ich rausgeworfen und siehe da der Panzer rennt wieder.

Ich hatte die selben Symptome am Rail,... die Pumpe läuft an, pumpt auf Druck aber der Filter hielt halt eben dicht.

Darauf gekommen bin ich in dem ich die Vorförderzeit der Pumpe gestoppt habe und merkte statt den üblichen 3,5-4,5 Sekunden grade mal eine Sekunde anläuft.

Schmeiss den Filter mal raus, schaden wirds auf keinen Fall und mit etwas Glück lebt er dann wieder.

Vllt. sollte man den Benzindruckregler auch mal in Augenschein nehmen, der könnte evtl. auch seinen teil dazu beitragen.

Hoffe konnte helfen

Gruß aus der Eifel

Chris

Edited by xantiastyle
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...