Jump to content

C5 BJ 2006: Diagnose Stoßdämpfer der Werkstatt korrekt? - Dringend :-)


wiener
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe Citroen Freunde,

ich fahre einen C5 1.6 HDi 110 BJ 2006 mit Hydropneumatic mit mittlerweile ca. 140.000 km. Beim Pickerl (so heißt der TÜV in Österreich) wurde mir nun gesagt, dass die Stoßdämpfer undicht sind und ich diese tauschen müsste. Mir wurde gesagt, dass dies immer an beiden Seiten gleichzeitig gemacht werden muss und dass es zusammen mit einem Service ca. 1.300,- Euro kosten wird. Die Teile sind anscheinend nicht leicht zu bekommen da die Werkstatt mehrere Händler anfragen musste.

Der Federungskomfort und die Straßenlage des Wagens sind noch sehr gut, da merke ich keine Probleme. Mir ist allerdings vor längerer Zeit schon aufgefallen, dass der Wagen an der Hinterachse auf der rechten Seite manchmal quietscht (z.B. auch wenn man an der Hinterachse von oben nach unten schauckelt). Wenn es dann aber wieder einmal z.B. regnet geht das wieder weg. Ein bekannter Mechanikermeister hat sich das schon einmal angesehen und meinte, dass die Lager undicht sind (leider ist er jetzt nicht da und kann es sich daher nicht ansehen). Nun bin ich mir nicht sicher ob die Diagnose der Werkstatt richtig ist. Ich habe hier im Forum jetzt schon öfter von diesen berüchtigten Schwingarmlagern gelesen und habe die Befürchtung, dass die Werkstatt eventuell das falsche Teil für viel Geld tauschen wird. Was meint Ihr? Hat der C5 mit Hydropneumatic überhaupt klassische Stoßdämpfer? Oder meint die Werkstatt mit Stoßdämpfer den Schwingarm??? Auf Nachfrage meinerseits hat die Werkstatt gesagt, dass die Schwingen in Ordnung sind.

Ich bin für jede Einschätzung der Lage sehr dankbar und bitte um Nachsicht falls ich hier technische Zusammenhänge falsch formuliert habe (bin berufsbedingt leider eher in der IT als in der mechanischen Welt zuhause).

Danke und liebe Grüße aus Wien!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wiener,

tausch doch erst mal die Federkullern und mache den ,,kleinen Service" kann keine 1300 Euro kosten.... Beim Quitschen ist die Bremse hinten wie immer auch ein Kanditat.

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Willkommen im Forum!

ich würde nur den undichten Federzylinder erneuern lassen. Es ist nicht gesagt, dass die andere Seite auch bald undicht werden wird. Das System ist nicht mit normalen Stoßdämpfern zu vergleichen, wo man selbstverständlich immer beide Dämpfer einer Achse erneuern muss, wenn einer defekt ist.

Die Schwingarmlager können nicht undicht im Sinne von Ölverlust werden. Es kann aber natürlich sein, dass die auch nicht mehr gut sind. Das eine hat aber mit dem anderen nichts zu tun.

Link to comment
Share on other sites

Ich geh einmal davon aus dass die Werkstatt keine Ahnung hat aber irgendwas rinnt und irgendwas quietscht.

Bewährte Methode: Möglicht viel erneuern, da wird die Ursache dann schon dabei sein....

Daher: Laßt dir Zeit und fahr zu einem Fachmann, die gibts sogar in Wien :-)

Edited by jozzo_
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Antworten. Habe ich es jetzt richtig verstanden, dass der C5 gar keine "echten" Stossdämpfer hat? Wie kommt dann die Werkstatt dazu mir das als Tausch der Stoßdämpfer zu verkaufen? Was wird die Werkstatt am ehesten mit "Stoßdämpfer" beim C5 gemeint haben, die Federzylinder? Die haben ja immerhin anscheinend schon zwei Teile bestellt welche angeblich ca. 300 EUR das Stück kosten. Würde es Sinn machen die Schwingarmlager auch gleich näher zu begutachten bzw. zu tauschen wenn die Werkstatt schon an der Hinterachse arbeitet? Denn dieses bekannte Quietschen habe ich ja auch noch (von der Bremse kommt es definitiv nicht da es auch im Stand auftritt). Oder kann das Quietschen auch vom Federzylinder kommen?

Danke und Liebe Grüße!

Nachtrag: Ist eine freie Werkstatt, scheinen mir nicht total inkompetent, aber wahrscheinlich keine Citroen Spezialisten.

Edited by wiener
Link to comment
Share on other sites

In der Medizin würde ich sagen: hole eine zweite Meinung ein, in einer Citroen Werkstatt, dann kannst Du den Reparaturbedarf besser einschätzen. Dann kannst Du immer noch in der freien Werkstatt reparieren lassen, wenn Du das Risiko eingehen willst.

Denn wenn die von der Hydropneumatik keine Ahnung haben, kann das auch in die Hose gehen. Ob die wissen, wie man das System drucklos macht und hinterher keine Luft im System ist, zweifele ich an. Und das kann dann teuer werden.

mike

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

das quietschen kann sehr wohl von der Bremse kommen.

Liegt an der Technik mit den Schwingarmen.

Also erst mal nur die Beläge raus und testen.

Wahrscheinlich sitzt ein Bremssattel schief und die verklemmten, schrägen Bremsbeläge klemmen ?

Federbein wie schon geschrieben wurde, nur das defekte tauschen.

Aber auch nur, wenns wirklich defekt ist.

Für einen C5 ist eine freie, die sowas noch nie hatte wirklich der falsche Ansprechpartner.

Das Fahrwerk hab selbst ich noch nicht ganz kapiert ;-( und ich fahr selbst einen. ;-)

Gruß Herbert

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wiener!

Die Hydraulik-Federbeine kannst du in der Tat nicht mit normalen Stoßdämfern/Federbeinen vergleichen.

Wenn hier ein "Federbein" undicht ist, braucht auch nur dieses getauscht zu werden, da gerade die eigentliche Feder/Stoßdämpfereinheit (die Federkugeln - diese sind teilweise ein bißchen mit dem Stoßdämpferinnenleben vergleichbar) in diesem Fall nicht gewechselt werden. Somit trifft das paarweise Wechseln wie bei Stoßdämpfern hier überhaupt nicht zu.

Wenn da Öl raussifft, liegt es vermutlich an einer defekten Dichtung im Federzylinder. Ich weiß nicht, ob man die nicht sogar einzeln wechseln kann? Hatte das noch nie, aber vielleicht weiß einer noch etwas mehr dazu. Darauf wird sich eine Werkstatt aber vermutlich nicht einlassen, das wäre vielleicht eher etwas für den Bastler.

Bezüglich des Quietschen hinten kommt neben der Bremse (Hinterradbremsenmurks - wird in der Werkstatt eigentlich auch immer teuer, weil die zumeist gleich neue Bremssättel einbauen) auch noch das Schwingarmlager in Frage. Die Reparatur ist auch nicht ganz ohne. Materialpreis zwar nur so 55€ pro Seite, jedoch ordentlich Arbeitszeit.

loa2gkzs04pbew.jpg

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...