Jump to content

Verschlissene Schrauben am Schaltschiebergehäuse


speedy4815
 Share

Recommended Posts

N'Abend alle zusammen

Ich wollte mich heute fröhlich daran machen, die Modulationsventile bei meinem DP0 Getriebe zu wechseln. Also alles schön zur Seite gezurrt, abgeschraubt was in den Weg kam, dann die "Offenbarung".

Die Schrauben am Schaltschiebergehäuse waren unmöglich aufzukriegen. Zwei hab ich draussen (oben links und unten rechts). Die anderen zwei Schrauben sind verschlissen. Was würdet ihr in diesem Fall machen? Den Schraubenkopf wegbohen? Kriege ich den Rest der Schraube dann noch raus oder gibt es dafür evtl. sogar ein Spezialwerkzeug?

Danke für eure Antworten schon im Voraus!

Dömu

Link to comment
Share on other sites

Es gibt Zaubernüße, wenn der Kopf zu greifen ist, die Nüße von z. B. Snapon haben Schneidrillen ufressen sich auch von außen in eine Inbußschraube

Link to comment
Share on other sites

Wenn du von 4 Schrauben redest,dann meinst du den Blechdeckel außen am Getriebe,der das Schaltschiebergehäuse verkleidet???

Das eigendliche SSG hat (glaub ich) 7 Schrauben zur Befestigung...

Wenn ich also richtig vermute,(bin grade deswegen unter meinem XANTIA gekrabbelt)dann sind es Torxschrauben,deren Köpfe abgerundet sind. Die Schrauben sind etwas versenkt,durch die umlaufende Blechkannte. Mit einer Nuss,kommt man da wohl nicht rann...

Lösungsvorschlag:

Hammerschläge von vorn auf den Schraubenkopf,eventuell mit einem Durchschlag/Dorn um die Schraube einmal wachzuklopfen und zum Stauchen der Torxbohrung. Vieleicht passt so,wieder der Biteinsatz.

Seitlich am Schraubenkopf mit einem Körner oder kleinen Kreuzmeißel in Richtung LOS schlagen.

Ich hoffe,ich habe dein Anliegen richtig verstanden und meine Tips können helfen!

Gruß Bernd

Link to comment
Share on other sites

speedy4815

Hallo Leute

Es handelt sich um Torx Schrauben. Mit ner Nuss kommt man nicht wirklich gut ran denke ich da die Schrauben wie Bernd sagt abgerundet sind und nicht wirklich seitliche Fläche haben in die etwas greifen kann.

Natürlich meine ich den Blechdeckel Bernd, danke für die Krabbelaktion :) War wohl gestern Abend schon etwas müde und entnervt. Ich werde eure Tipps mal ausprobieren gehen, im Notfall werde ich wohl den Schraubenkopf wegbohren und hoffen das ich den Rest der Schraube mit einer Zange greifen und rausdrehen kann. Im dümmsten Falle müsste ich dann die ganze Schraube ausbohren und versuchen dabei das Gewinde nicht

zu demolieren...hätte würde könnte...ich bin dann mal draussen am probieren. Ich habe mir ja viele Möglichkeiten zurechtgelegt woran die Aktion scheitern oder sich verzögern könnte...aber sicher nicht die Schrauben des Blechdeckels haha ;)

Grüsse Dominik

Link to comment
Share on other sites

Gerd Kruse

scharfen Meißel / Schraubenzieher am Rand des Kopfes ansetzen und mit entsprechenden Hammerschlägen die Schraube lösen.

Gruß Gerd

Link to comment
Share on other sites

speedy4815

Hallo zusammen

Genau wie Gerd und schon andere vorgeschlagen haben hat es dann schlussendlich auch funktioniert. Das wechseln der Ventile an sich war dann keine Hexerei. Ich hoffe nur ich hab da drinne alles wieder fest genug angezogen...!

Noch kurz eine frage zum Öl. Das Getriebeöl das da raus gekommen ist, war das das komplette Öl oder einfach ein Teil? Muss nachher wegen den Schrauben sowieso noch schnell zu ner Renault Werke, da muss ich mir gleich noch Öl besorgen. Einfach die Menge die rausgekommen ist wieder einfüllen?

Zur wichtigsten Frage, welches ist hier zur Hölle die Öl einfüll Schraube??? :D

http://www.directupload.net/file/d/3609/ltrc6mxl_jpg.htm

Danke und Grüsse

Dominik

Edited by speedy4815
Link to comment
Share on other sites

~Xantius_

Hallo speedy4815 !

Die Öleinfüllschraube findest Du im 1. Drittel des Bildes, rechts neben dem dicken Wasserschlauch. Etwa da, wo der weiße Bindedraht um die beiden Schläuche endet. Sie hat einen 8mm Innenvierkant.

Zum Öl: Wenn Du alles aufgefangen hast, was herausgelaufen ist, würde ich die entsprechende Menge durch neues Öl ersetzen.

Evtl. dann noch, nach Vorschrift, eine Ölstandskontrolle durchführen.

Gruß Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

speedy4815

Danke Wolfgang!

Ölstand Kontrolle habe ich vor einigen Monaten gemacht, werde also zuerst jetzt einfach mal die ausgelaufene Menge nachfüllen und schauen wies so läuft ;)

Grüsse und Dank schon mal für eure Hilfe!

Dominik

Link to comment
Share on other sites

speedy4815

Hallo zusammen

Bevor ich mich jetzt darum kümmere wie ich die Ölschraube aufkriege...muss ich erst mal fragen wie ich da dran komme. Über der Schraube verläuft ein verkleidetes Zugkabel in den Multifunktionsschalter (ist er das??). Was darf ich da gefahrlos abschrauben um daran zu kommen?

Grüsse Dominik

Link to comment
Share on other sites

~Xantius_

Hallo Dominik

Verstell doch einfach den Schalthebel im Innenraum auf D oder 3 oder 2 (probieren). Der Schaltarm auf dem Getriebe beschreibt dann einen Teilkreisbogen und das Schalt"seil"entfernt sich dadurch von der Schraube. Bei mir (X2, 2,0 16V) kann dann eine 1/2 Zoll-Nuß aufgesetzt werden und die Verlängerung geht gerade so am Schaltseil vorbei.

Für weitergehende Arbeiten muß dann das Schaltseil vom Schaltarm (möglw. Kugelgelenk?- prüfen!) lt. Arbeitsanweisung mittels eines Gabeschlüssels getrennt werden. Hinterher soll man das ganze durch Aufdrücken mit Einrasten wieder zusammenfügen können. (Achtung! Hier bin ich im Bereich der Spekulation. Das habe ich noch nicht gemacht und kenne es nur aus einer Arbeitsanweisung.)

Gruß Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Und Achtung bitte:

... muss ich mir gleich noch Öl besorgen...

Danke und Grüsse

Dominik

Lass Dir nicht irgendein rotes ATF verkaufen. Ins AL4 und ins 4HP20 darf nur das Spezialöl nach ESSO LT 71141.
Link to comment
Share on other sites

speedy4815

Hallo

Betreffend Öl...habe das selbe genommen wie sie mir letztes Jahr beim Getriebeölwechsel reingetan haben und das ist definitiv NICHT von Esso...! Ist halt alles ein wenig schwieriger weil ich gerade in Frankreich wohne. Hoffe bis ich wieder Zuhause bin hält das mit dem Öl das sie mir gegeben haben.

@Wolfgang: Danke, hat super geklappt. Die Lösung kann manchmal also so einfach sein :) Dafür ist schon das nächste Problem aufgetaucht (separater Thread)

Grüsse Dominik

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...