Jump to content

Brummige laute Geräusche !!


C6-Sänfte
 Share

Recommended Posts

C6-Sänfte

Liebe Schwebende Gemeinde.

Seit dem WE macht meine dicke etwas eigenartige geräusche dh. sie ist etwas laut !!

lenke ich leicht nach links wird es lauter, lenke ich nach rechts ist der geräuschpegel

wieder normal. Kann mir jemand sagen was das sein kann ? ? ?

vielen dank im voraus.

C6 2.7 HDI Excl. Bj. 2007

Link to comment
Share on other sites

C6-Sänfte

muss ja etwas mit der jeweiligen Richtungsänderung zu tun haben, welches von den zwei

das defekte ist!!

Link to comment
Share on other sites

Nach meiner Erfahrung ist es nahezu unmöglich, per Geräusch das defekte Lager zu lokalisieren. Eventuell merkt man das, wenn das Fzg auf der Bühne steht und man am Rad dreht. Ich habe aber auch schon zwei tauschen müssen, bis das defekte getauscht war. Und da waren jeweils die Meister dran, darunter einer, dem ich volles Vertrauen schenke.

Mit der Richtungsänderung ist es deshalb schwierig, weil die Radlager doppelreihig sind. Beide Reihen können kaputtgehen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich würde erstmal die Reifen nach Sägezahnbildung abfingern. Das macht alle erdenklichen Geräusche.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Das hatte ich schon an meinem. Dachte auch Radlager vorne rechts aber dann die große Überraschung. Traggelenk vorne rechts unten richtig platt. Die Werkstatt brauchte das Traggelenk garnicht abziehen es fiel so auseinander.

kurz mit einem Wagenheber anheben und am Rad vertikal wackeln. Das Auto mittels Keil gegen wegrollen sichern.

Link to comment
Share on other sites

C6-Sänfte

Reifen sind ok.

Mit Wagenheber anheben und alles fällt auseinander??

Komme ich dann noch in die Werkstadt??

Link to comment
Share on other sites

lenke ich leicht nach links wird es lauter, lenke ich nach rechts ist der geräuschpegel

wieder normal.

Alle bisherigen Antworten setzen voraus, daß das Geräusch während der Fahrt auftritt. Da du das aber nicht spezifiziert hast, werfe ich noch eine andere Möglichkeit in den Raum. Falls es auch (oder nur) im Stand auftritt, würde ich auf die Servopumpe oder den Füllstand derselben tippen.

Edited by c6perer
Link to comment
Share on other sites

entenwilli
Alle bisherigen Antworten setzen voraus, daß das Geräusch während der Fahrt auftritt. Da du das aber nicht spezifiziert hast, werfe ich noch eine andere Möglichkeit in den Raum. Falls es auch (oder nur) im Stand auftritt, würde ich auf die Servopumpe oder den Füllstand derselben tippen.

Das war bei meinen C5 Break auch so und nach dem ich den Füllstand korrigiert hatte war das Geräusch weg.

Link to comment
Share on other sites

Sofern es ein Radlager ist, ist es mit großer Wahrscheinlichkeit das rechte. Das kurvenäußere Rad wird bei Kurvenfahrt stärker belastet. Schlägst Du links ein, wie Du schreibst, macht das rechte Radlager Lärm.

Das schließt aber erst einmal keine andere der o.g. möglichen Ursachen aus.

Link to comment
Share on other sites

Sofern es ein Radlager ist, ist es mit großer Wahrscheinlichkeit das rechte. Das kurvenäußere Rad wird bei Kurvenfahrt stärker belastet. Schlägst Du links ein, wie Du schreibst, macht das rechte Radlager Lärm.

Das schließt aber erst einmal keine andere der o.g. möglichen Ursachen aus.

Genau das war auch mein Gedanke, als ich bei mir laute Geräusche beim Fahren (am C 5) feststellen musste. Am Ende war es aber genau andersrum als üblich. Das vermeintlich defekte Lager war nicht defekt, sondern das andere. Habe dann beide tauschen lassen, gab einen Sonderpreis, die Lager hatte ich vorher separat besorgt.

Was aber auf jeden Fall auftreten müsste - unabhängig von der Lage des Defekts - ist die Zunahme des Geräuschpegels bei steigender Geschwindigkeit, auch bei reiner Geradeausfahrt.

Link to comment
Share on other sites

Was aber auf jeden Fall auftreten müsste - unabhängig von der Lage des Defekts - ist die Zunahme des Geräuschpegels bei steigender Geschwindigkeit, auch bei reiner Geradeausfahrt.

nein,nicht,so bei meinem C6

nur bei Linksfahrt ab ca. 80km/h ein Wummern

sonst nix

Link to comment
Share on other sites

Xsara_Daniel

Bitte fahr in eine Werkstatt und lass das prüfen. Aus der Ferne kann man so etwas nicht diagnostizieren, hier kann man nur Erfahrungen mitteilen was es sein könnte.

Weiterhin scheinst du von Autos nichts zu verstehen, reparieren kannst du es daher auf keinen Fall. Also ab in die Werkstatt deines Vertrauens, die sollen das prüfen.

Ciao, Daniel

Link to comment
Share on other sites

Als ich meinen C6 kaufte, verlangte ich von der Werkstatt, das linke Radlager zu wechseln, weil ich fest davon überzeugt war, dass es für die Geräusche von vorne verantwortlich war. Es wurde gewechselt. Effekt: Geräusch blieb. Dann wurden die Reifen gegen etwas neuere Reifen ausgetauscht. Effekt: Geräusch weg.

Sowohl bei Radlagern als auch Reifenschäden müsste mit steigender Umdrehungsgeschwindigkeit des Rades das Wummern in der Frequenz zunehmen. Das ist zumindest meine Theorie.

zurigo

Link to comment
Share on other sites

Das hatte ich schon an meinem. Dachte auch Radlager vorne rechts aber dann die große Überraschung. Traggelenk vorne rechts unten richtig platt. Die Werkstatt brauchte das Traggelenk garnicht abziehen es fiel so auseinander.

kurz mit einem Wagenheber anheben und am Rad vertikal wackeln. Das Auto mittels Keil gegen wegrollen sichern.

Hallo,

bei diesem Lager benötigt man auch keinen Abzieher. Man löst die Schrauben und kann es mit der Hand abnehmen. Die Überraschung war also eigentlich keine! ;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bei diesem Lager benötigt man auch keinen Abzieher. Man löst die Schrauben und kann es mit der Hand abnehmen. Die Überraschung war also eigentlich keine! ;)

Reden wir jetzt hier vom Traggelenk oder vom Radlager?

Link to comment
Share on other sites

  • 6 years later...

*Alten Beitrag ausgrab*
 

Das würde mich auch interessieren, bei meinem 2,7er C6 ist jetzt nämlich das vordere linke Radlager defekt (lautes „Hummelbrummen“, Geräuschänderung in Kurven).
 

Also, wie ist vorzugehen, wenn nicht der ganze Achsschenkel gewechselt werden soll (unteres Traggelenk ist relativ neu)?

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb M. Ferchaud:

Also, wie ist vorzugehen,

Ist kein Hexenwerk. 
Mutter der Antriebswelle anlösen, Fahrzeug anheben (am besten Hebebühne), Fahrwerk drucklos machen (Ich mache es mit der Diagbox). Beim Schaltgetriebe Getriebeöl ablassen, Rad ab, Bremse ab und ABS-Stecker ab, Bremse irgendwo aufhängen. Achsschenkel vom Querlenker lösen, Spurstange lösen, Koppelstange auch oben lösen.

Wenn ich nix vergessen habe sollte der Achsschenkel jetzt draußen sein. Radlager auspressen.

 Gruß Jens 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb jens-thomas:

Ist kein Hexenwerk. 
Mutter der Antriebswelle anlösen, Fahrzeug anheben (am besten Hebebühne), Fahrwerk drucklos machen (Ich mache es mit der Diagbox). Beim Schaltgetriebe Getriebeöl ablassen, Rad ab, Bremse ab und ABS-Stecker ab, Bremse irgendwo aufhängen. Achsschenkel vom Querlenker lösen, Spurstange lösen, Koppelstange auch oben lösen.

Wenn ich nix vergessen habe sollte der Achsschenkel jetzt draußen sein. Radlager auspressen.

 Gruß Jens 

Radlager einpressen, dabei auf die Einbaurichtung achten (ABS Ring sitzt in dem Aussenring des Lagers)

alles zusammenbauen, fertig 😄

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb thomasmu:

zusammenbauen

Am besten mit neuer Koppelstange. Oben wird die Mutter übrigens mit satten 200 Nm angezogen.

 Gruß Jens 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...