Jump to content

Motortemperatur zu hoch c5II 2.2HDI Thermostat vielleicht dfefekt?


schnippi23
 Share

Recommended Posts

schnippi23

Hallo wertes Forum

Ich hatte gestern mit meinem c5 II 2.2HDI Autom. folgendes Erlebnis.

Plötzlich stieg die Motortemperatur rapide an und binnen 30 Sek, kam die Meldung

"Motortemperatur zu hoch" STOP.

Bin dann natürlich rechts ran. Motor aus, kurz gewartet. Nochmal gestartet, aber auch im Leerlauf alles im roten Temp Bereich.

Da ich auf einer Kuppe stand und noch einen Anhänger dran hatte, bin ich dann mit abgestelltem Motor runtergerollt um etwas Kühlung herbeizuführen.

Nach einem Kilometer, nochmal Motor gestartet und plötzlich fällt die Nadel wieder schlagartig in den Normalbereich.

Konnte dann noch nach Hause kommen ohne Zwischenfälle.

Jetzt überlege ich, was das wohl gewesen sein könnte.

Sieht für mich aus wie das Kühlkreislauf Thermostat. So als hätte es geklemmt.Komisch nur das es wohl zunächst geöffnet hatte und dann wieder zumacht!

Hab jetzt im Forum nur Info zu 2.0 HDI Motor gefunden.Hat jemand gleiche Erfahrungen schon mal gemacht?

Seht Ihr meinen Verdacht genau so ?

Kann man den Thermostat selbst tauschen und wie?- oder gibt es das nicht einzeln und nur als ganzes mit Wasserpumpe ?

Danke für Eure Tipps

Gruß und schönen Sonntag Schnippi

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Arndt Lubrich

Bei meinem 2.0 HDI gab es ein ähnliches Problem. Aus unerfindlichem Grund stieg die Temperatur bei langsamer Fahrt oder im Stand in den roten Bereich. Ich habe den Motor laufen lassen und die Heizung hochgedreht, bis die Temperatur wieder normal war. Fehlerdiagnose in der Werkstatt: Der "Zerhacker" am Lüftermotor sei defekt. Unter bestimmten Bedingungen bliebt der Ventilator einfach stehen. Definition laut Wikipedia: "Der Begriff Zerhacker bezeichnet in der Elektrotechnik eine elektromechanische Vorrichtung, die dazu dient, aus einer Gleichspannung eine rechteckförmige Wechselspannung zu erzeugen, um diese anschließend transformieren zu können. Wegen ihrer Fehleranfälligkeit wurden sie durch transistorisierte Wechselrichter in Kraftfahrzeugen abgelöst."

Ein neuer Lüftermotor wurde verbaut (ca. 500,- €) und das Problem war behoben.

Gruß

Arndt

Edited by Arndt Lubrich
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...