Jump to content

Hydraulikleitung gebrochen


Mutzerpel
 Share

Recommended Posts

Hallo,

bei meinem Xantia Break HDI 109 Bj 2001 ist die Hochdruckleitung der Hydraulik ca. 30 cm oberhalb der linken Antriebswelle durchgegammelt und jetzt schießt die LHM aus dem Loch.

hat es einen Sinn diese Leitung zu erneuern und wenn ja, wo kann ich zu welchem Preis eine neue Leitung bekommen?

Oder meint ihr, dass beim Ausbau eher noch mehr kaputt geht und man lieber nicht damit beginnen sollte?

danke für eure Hilfe

Grüße

Mutz

Link to comment
Share on other sites

Da liegen 2 Leitungen nebeneinander. Eine ist die Hochdruckleitung von der Hydraulikpumpe zum Lenkventil, die andere die vom Druckregler zum Sicherheitsventil.

Beim Ausbau geht genau soviel kaputt, wie der Mechaniker kaputtmacht. Deshalb sollte man je nach Mechaniker es machen oder auch nicht.

Link to comment
Share on other sites

Oh nein! Das kann es doch nicht gewesen sein?

Kann man dieses Loch eventuell auch stopfen? Ich denke da an eine Bandage. Die müsste sozusagen durch Flüssigkeit hart werden. Ich weiß nicht, ob es so etwas gibt. Wenn nicht, lässt sich das nicht erfinden?

MbG

Dorothea

Link to comment
Share on other sites

Ja klar, gibt es ganz bestimmt. Oder wird noch erfunden. 180 Bar, pah. Derweil macht man halt einen Kleber drüber oder dreht eine Spaxschraube rein.

Link to comment
Share on other sites

@Mutzerpel,

Das wird wahrscheinlich keine OP für unter 100 €.

Wie sehen die anderen Leitungen aus - Bestandsaufnahme.

Wieviel ist DIR der Wagen noch wert, wie lange willst Du ihn noch fahren?

Machbar ist alles.

Für kurze Zeit: Hochdruck- Hydraulikverbinder und ein Stück Rohr einsetzen, partielle Reparatur.

Oder was richtig langfristiges: Leitung Austauschen.

Die Leitung zum Lenkventil kostet wohl rund 140€plus, plus einige Stunden Arbeit.

Die dünnere Leitung könnte/müßte günstiger in der Anschaffung und einfacher auszutauschen sein.

Fred

Link to comment
Share on other sites

Guest steve hislop

Ich finde es erschreckend das an meinem BX trotz anderweitiger Rostprobleme, die Leitungen alle noch top sind und ein Xantia der 10 Jahre jünger ist bereits solche Probleme entwickelt....

Link to comment
Share on other sites

Die Leitung zum Lenkventil kostet wohl rund 140€plus,

Für den HDI neu nur noch als Nachbau für rund 200 Euro aus Dänemark lieferbar.

Ich finde es erschreckend das an meinem BX trotz anderweitiger Rostprobleme, die Leitungen alle noch top sind und ein Xantia der 10 Jahre jünger ist bereits solche Probleme entwickelt....

Das hat weniger was mit dem Auto als mit der Region zu tun, in der das Auto bewegt wird. Durch Rost habe ich bisher keine Hydraulikleitung verloren mit aktuell knapp 300.000 km. Zudem war gestern ein Xantia mit rund 200.000 auf der Uhr bei uns, da hatten die üblicherweise betroffenen Leitungen nicht mal Flugrost angesetzt. Kuckst du dir stattdessen ein Auto aus der Region Franken an, findest du i.d.R. keine Leitung, die nicht völlig verrostet ist

Link to comment
Share on other sites

Ich finde es erschreckend das an meinem BX trotz anderweitiger Rostprobleme, die Leitungen alle noch top sind und ein Xantia der 10 Jahre jünger ist bereits solche Probleme entwickelt....

Vor über 15 Jahren hatte ich schon Erahrungen mit durchgegammelten Leitungen am BX. Das hat also irgendwie nichts mit BX vs. Xantia zu tun. Vielleicht hast Du bisher einfach nur Glück gehabt.

Das hat weniger was mit dem Auto als mit der Region zu tun, in der das Auto bewegt wird.

Sehe ich auch so. Meine XM Limousine aus 1. Hand, gepflegt, damals in München gekauft, krankt an Korrosionsbefall, den ich von anderen XMs (neuere und auch ältere Baujahre) nicht kenne.

Edited by XM_Boris
Link to comment
Share on other sites

Also sollte man wohl immer schaun ob ein Auto aus einem "Pökelbundesland" kommt.

Zum Glück wird hier in Berlin nur selten der Salzstreuer rausgeholt. Wenigstens ein Vorteil gegenüber vielen Nachteilen ;-)

Link to comment
Share on other sites

Das sieht nicht so gut aus, oder?

Die linke Leitung ist geplatzt und die rechte ist bestimmt auch bald soweit. Wie sieht dann der Rest der Leitungen aus? Sollte man wirklich damit anfangen, oder hat man dann eine Dauerbaustelle am Hals?

Grüße

Mutz

Link to comment
Share on other sites

Hd-Leitungen kann man alle tauschen, so tragisch ist das nicht. Allerdings sollte der Rest der Karre die Zeit und das Geld auch wert sein.

Was jammert ihr da über ein wenig Rost an Autos aus Franken! Ihr solltet mal Autos aus den belgischen Ardennen anschauen, die sind nach 5 Jahren teilweise schon erheblich vom Rost gelocht. Irgendwo habe ich mal einen Fred aufgemacht, darin ging es um einen unserer XMs, der ging glaube ich nach 8 Jahren in die Presse weil nichts mehr da war wo man die Hinterachse befestigen könnte.

Link to comment
Share on other sites

Da kommt mir gerade ein dänischer Activa in den Sinn, bei dem Korrosion soviel eines Federzylinders weggefressen hat daß die Dichtung der Federkugel im Freien hängt...

@ Mutz, da sind einzig großzügige Leitungserneuerungen sinnvoll. Ansonsten hat man eine Dauerbaustelle. Wegen der Enge des Arbeitsbereiches wird es einige Zeit in Anspruch nehmen, und zumindest die Lenkungsleitung ist nicht wirklich billig. Mal ziemlich grob in den blauen Dunst würde ich von 600,- Euro + ausgehen, und ich würde da niemanden heranlassen von dem ich nicht sicher weiß daß er weiß was er macht.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...