Jump to content

Speicherdrücke Kugeln Xantia X2, Bj. 2010


ACCM Jan Goebelsmann
 Share

Recommended Posts

ACCM Jan Goebelsmann

Ich werde kommende Wochen einen Xanti (Hdi)zur Überprüfung der Kugeldrücke haben.

Bekannt sind mir die Drücke von XM Y3 und vom CX.

Kann mir jemand die vom XM Y3 (noch Hycractive 1) abweichenden Drücke auflisten?

Vielen Dank,

Gruß,

Jan

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

Vielen Dank!

Abgestaubt und für sehr gut befunden!

Kann ich mich mit einer Info Rapid zum Fehlercode P0221 revanchieren?

Gruß,

Jan

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Aber gerne doch!

Und hast Du eventuell Interesse an selbst erprobten Fülldrücken für Xantia Comfortkugel (mit Hydraktiv)?

Link to comment
Share on other sites

Aber gerne doch!

Und hast Du eventuell Interesse an selbst erprobten Fülldrücken für Xantia Comfortkugel (mit Hydraktiv)?

Habe ich auch !

Spricht was dagegen sie einfach hier einzustellen ?

mfg Klaus

Der beim X1 die vorderen (Normal)Kugeln mit 75 bar getestet und für gut befunden hat

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

Selbst erprobte Fülldrücke für Normalkullern würden mich interessieren - es ist nicht mein Xanti, und es sind keine Comfortkugeln montiert. Aber zum Denken und Testen (XM) ist so etwas immer interessant.

Beim XM hatte ich, zugegeben: vor 12 Jahren, mit den Comfort-Kugeln eher schlechte Erfahrungen gesammelt. D.h., positiv im Sinne des Schwebens, wenn keine unerwarteten Lenkmanöver oder schnell gefahrene Kurvenfahrten anstanden. Die Qualität war allerdings übel, weswegen ich dann lange Zeit mit CX Kugeln im XM fuhr.

---

InfoRapid scanne ich morgen ein.

Klaus: meintest du mit dem Einstellen die InfoRapid oder die Drück?

Die sind übrigens von 2010. - Wie sieht es da rechtlich aus, wenn die öffentlich hier reinkommen?

Gruß,

Jan

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Klaus: meintest du mit dem Einstellen die InfoRapid oder die Drück?

Die sind übrigens von 2010. - Wie sieht es da rechtlich aus, wenn die öffentlich hier reinkommen?

Genau das ist auch mein Problem.

Edit: Ihr habt Mehl

Edited by Tim Schröder
Link to comment
Share on other sites

Aus der RTA habe ich folgende Werte :

Radkugeln vorne :

Volumen : alle 400ccm

Druck : 1,9D 70+5/-25 // TurboD 55+5/-20 // TurboD hydractiv 50+5/-20

Loch : 1,65 mm // 1,5 mm // 0,6 mm

( Hydractivkugel 500ccm , 70+5/-25bar , Loch 0,6 mm )

Ich habe dann, wie erwähnt, an mehreren Turbo Ds die vorhandenen Radkugeln mit 75 bar befüllt, getestet und für gut befunden.

mfg Klaus

Edited by Citroklaus
Link to comment
Share on other sites

Ergänzung ( wollte ich durch Änderung in den vorherigen Beitrag integrieren, aber wg Zeitschranke

war die Arbeit umsonst, so'n Sch... )

Radkugeln hinten : alle 400cc,

Druck : 1,9D 40+5/-15bar // 1,9TurboD 30+5/-10 // 1,9TD hydractiv 30+5/-10 bar

Loch : 1,9D 1,1mm // 1,9TurboD 1mm // 1,9TD Hydractiv 0,5 mm

Hydractivkugel hinten :

400cc ; 50+5/-20 bar

Antisinkkugel :

entweder 400cc 70bar oder 500cc 70bar oder 400cc Mehrschichtmembran 75bar

Ab Juni 1993 gab es VORNE teilweise alternativ auch Kugeln mit Mehrschichtmembran (M) und abweichendem Volumen :

1,9D : 450cc ; 65 bar ; 1,65mm

1,9 TurboD : 450cc ; 50bar ; 1,5 mm

1,9TD hydractiv : 450 cc ; 45 bar ; 0,6 mm

Ab Modelljahr 1996 dann :

alle nicht-hydractiven :

400cc ; 55+5/-25bar/1,5mm oder Mehrschicht 450cc/50bar/1,5mm

alle hydractiven und Activa :

Mehrschicht 450cc/45bar /0,7mm

Stabi vorne :

Limo normal vor1996 : 21mm,dann 22mm

alle Breaks : 23 mm

Activa : 28 mm

Ab 1996 HINTEN :

alle nicht-hydractiven Limos

400cc ; 30+5/-10bar ; 1,2mm Loch

alle hydractiven Limos

400cc ; 30+5/-10bar ; 0,6mm Loch

Break nicht hydractiv :

400cc ; 40+5/-10bar ; Loch 1,25mm

Break hydractiv :

400cc ; 40+5/-10bar ; Loch 0,8mm

Activa :

400cc ; 30+5/-10bar ; 0,7mm Loch

Stabis hinten :

Limo 1,9D, 1,9TD und HDI90: 21mm

Limo HDI 109 : 22mm

Limo 2,1 TD und alle Breaks : 23mm

Activa : 25 mm

Dazu noch die hinteren Federzylinder :

Limo erst 35, dann 37mm

Break 40 mm

mfg Klaus

Edited by Citroklaus
Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Wenn ihr hier so mit dem Volumen, den Drücken und den Bohrungen jongliert, dann gehe ich davon aus, dass die Ventilplättchen der Dämpferelemente an den Radkugeln immer gleich sind. Ist das so?

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Wenn ihr hier so mit dem Volumen, den Drücken und den Bohrungen jongliert, dann gehe ich davon aus, dass die Ventilplättchen der Dämpferelemente an den Radkugeln immer gleich sind. Ist das so?

Zu den Dämpferplättchen habe ich leider noch nirgendwo eine Information gefunden.

( Ausser dass in der DS-Frühzeit bei geschraubten Kugeln damit herumprobiert wurde ).

Die Plättchen sind afaik im Kugelsockel hinter der Bohrung,

und da kommt man ja auch nicht zerstörungsfrei ran.

"Jonglieren" kann manbei vorhandenen Kugeln eigentlich nur mit dem Druck,

ganz verwegene haben auch schon die Bohrung vergrössert.

Bei Neukauf der Kugeln hat man natürlich grössere Möglichkeiten,

sofern man die entsprechende Original-Bestellnummer in Erfahrung

bringen kann und diese auch noch lieferbar ist.

Bei Nachbau-Kugeln aus dem Zubehör gibt's eh eigentlich nur die

Wahl zwischen "normal" und "Comfort".

Über Plättchenzahl erfährt man afaik nirgendwo was.

( Wenn einer was weiss, bitte hier melden ! )

Ansonsten ist der Einfluss der Parameter ja bekannt :

Druck -> weiche Federung

grösseres Loch -> geringere Dämpfung

dünnerer Stabi -> weicheres Ansprechen, weichere Federung, mehr Seitenneigung

Veränderungen in dieser Richtung führen zu mehr Komfort,

aber auch geringerer Stabilität bei höheren Geschwindigkeiten.

Deswegen sind die am schwächsten motorisierten Modelle

auch am weichsten abgestimmt.

(Merkt beim Fahren auch ein Laie, wie mir meine ehemaliger Schornsteinfeger

mal erzählte, der nacheinander BX14,BX16,und BXGti besessen hatte

und von mal zu Mal enttäuschter war.)

Persönliche Erfahrungen :

- 75bar vorne bei mehreren X1 ( Limo und Kombi ) fahren sich gut

- versuchsweise Montage von vorderen Kugeln mit 30bar Restdruck an

der Hinterachse einer X1 Limo ergab brauchbare Federung, aber deutlich

stärkeres Nachschwingen

- 70 statt 50 bar in der Hydractivkugel einer Y3 2,1TD Limo ergab weiche

Federung, aber bei voller Beladung und ca 100km/h teilweise zu starkes Nachschwingen

hinten, was aber durch Umschalten auf "Sport" zu beheben war.

angenehmes Schweben

(bei stets verantwortungsvoller Fahrweise )

wünscht Euch

Klaus

Edited by Citroklaus
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...