Jump to content

Mein Vorschlag eines C4 E-Cactus mit Tesla-Technologie


Recommended Posts

Damit die Diskussion in Gang kommt, musst du vielleicht noch im Tesla Thread darauf aufmerksam machen. Ich habe die Idee eines elektrischen Cactus dort auch schon einmal - wenn auch nicht so direkt wie du hier - aufgeworfen, bin aber nicht gerade auf Gegenliebe gestossen. Ich bin aber nach wie vor der Ansicht, dass der Cactus schon von seinem Aussehen und der Bauweise her das Zeug zum Einsteiger-E-Mobil hätte!

Gruss Jürg

Link to comment
Share on other sites

B R A V O !! PERFEKTE Idee!!!!!!!!! Der Cactus (habe ihn schon in echt gesehen) passt in der Tat durch das geringe Gewicht optimal!! Das läßt Gewichtsreserve für die Batterie!!

Zwei Varianten bei der Batteriekapazität = siehe TESLA wäre ebenfalls eine VERNÜNFTIGE Option - wer fast ausschließlich im 200 km-Radius fährt muss keine gewaltige Kapazität transportieren!

Und: Ladezeiten von ca. 30 - 40 Minuten - wenn an der Tanke viel los ist, kommt das schon mal zusammen = in Luxemburg je nach Standort bestens bekannt....(bin nicht allzu weit weg.....)

UND: Was immer "vergessen" also UNTERSCHLAGEN wird = politisch gewollt (NEIN, ich will jetzt keine Diskussion anstossen!!!!!) ist die Tatsache, dass der benötigte Strom zum NULL-Tarif zu haben ist! Die Investitionen für alternative Energieträger sind ein Spottpreis - ACHTUNG: Immer daran denken, dass diese Anlagen exakt NULL T€uronen für ihre Betriebsstoffe benötigen - für ihre GESAMTE Nutzungsdauer - der Strom könnte bereits nach kurzer Zeit verschenkt werden!!!!! - Aber da "saugen" einige Leute ein bisschen was (€) weg.......

In diesem Sinne: E-Antriebe vorwärts - und wenn ich den Jackpot knacke gibt es ohnehin 1 x TESLA S und 1 x Model X Vorbestellung! - Aber den C3 und den -bald ja neuen - BERLI behalten wir!

Bis dann - der Eifelsilber.

Link to comment
Share on other sites

B R A V O !! PERFEKTE Idee!!!!!!!!! Der Cactus (habe ihn schon in echt gesehen) passt in der Tat durch das geringe Gewicht optimal!! Das läßt Gewichtsreserve für die Batterie!!

Zwei Varianten bei der Batteriekapazität = siehe TESLA wäre ebenfalls eine VERNÜNFTIGE Option - wer fast ausschließlich im 200 km-Radius fährt muss keine gewaltige Kapazität transportieren!

Und: Ladezeiten von ca. 30 - 40 Minuten - wenn an der Tanke viel los ist, kommt das schon mal zusammen = in Luxemburg je nach Standort bestens bekannt....(bin nicht allzu weit weg.....)

UND: Was immer "vergessen" also UNTERSCHLAGEN wird = politisch gewollt (NEIN, ich will jetzt keine Diskussion anstossen!!!!!) ist die Tatsache, dass der benötigte Strom zum NULL-Tarif zu haben ist! Die Investitionen für alternative Energieträger sind ein Spottpreis - ACHTUNG: Immer daran denken, dass diese Anlagen exakt NULL T€uronen für ihre Betriebsstoffe benötigen - für ihre GESAMTE Nutzungsdauer - der Strom könnte bereits nach kurzer Zeit verschenkt werden!!!!! - Aber da "saugen" einige Leute ein bisschen was (€) weg.......

In diesem Sinne: E-Antriebe vorwärts - und wenn ich den Jackpot knacke gibt es ohnehin 1 x TESLA S und 1 x Model X Vorbestellung! - Aber den C3 und den -bald ja neuen - BERLI behalten wir!

Bis dann - der Eifelsilber.

Ich weiß nicht warum Du hier so fantasierst, nur weil einmal ein Auto fast so leicht wie frühere Autos geraten ist.

AX und Saxo (beider leichter als der Cactus) gabs bereits elektrisch...und keiner hats gekauft.

Von der tollen aber teuren Teslatechnik darf jeder träumen. Aber wenns ans Zahlen geht sind es wieder so wenige Käufer wie einst beim AX electrique.

Link to comment
Share on other sites

Nun, versuchen wir es mit ein paar Fakten:

- es gibt 1000de von Leuten, die für Fahrzeuge ERHEBLICH mehr bezahlen, als der teuerste TESLA derzeit kostet

- es gab noch nie diese Schnell-Lade-Technik MIT den (alsbald) weitgehend flächendeckenden Ladestationen MIT kostenfreiem Strom

- die Mittelklasse von TESLA ist in Arbeit

- in China gibt es bei Zweirädern bereits heute mehr Elektro-Zulassungen als Benziner-Zulassungen

- Kraftstoffe die auf Elektrizität basieren - oder besser OHNE den Umweg auf z. B. Wasserstoff DIREKT die Elektrizität zu nutzen ist der einzig verbleibende Weg für Mobilität in der Zukunft - das Erdöl ist GARNTIERT endlich!

- für ein Mittelklasseauto mit ca. 20 - 25.000 km Jahresfahrleistung und so rund 6 - 7 Liter Verbrauch bezahlt man in 10 Jahren ca. 16 - 20.000 € Kraftstoffkosten - Strom ist TATSÄCHLICH - und betriebswirtschaftlich darstellbar - für alle Ewigkeiten (mindestens bis die Sonne zur Supernova wird) kostenfrei!

- im (ehemaligen) SAAB-Werk dürften -hoffentich! - alsbald E-Fahrzeuge im Mittelklassebereich entstehen warum nicht auch bei CITROEN / PSA??

- ein Laptop kostete vor gut 25 Jahren deutich mehr als 10.000.-€ - heute liegt er beim Discounter auf der Palette - nach 3 Millionen verkaufter TESLA / E-Fahrzeugen passiert mit deren Preis das Gleiche. Und: Die Milliardenkosten für die aberwitzig-gigantische Infrastruktur der Ölgewinnung / Transport / Lagerung usw. sind beim Strom im Vergleich dazu marginal!

Fazit: Nur wenn HEUTE solche Dinge wie E-Mobilität auf den Weg gebracht werden (unser GOVEVS S2.4 läuft sehr fein!) werden wir von den folgenden Fahrzeuggenerationen alle profitieren!

Bis dann - der schon ein bißchen mit Strom mobile Eifelsilber.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...