Jump to content
  • Neueste Beiträge

    • Koelner
      Hallo zusammen, welches Navi/Radio hat ein Citroen C5 III auf mit EZ 2009 mit dem großen Display standardmäßig verbaut? Es handelt sich um ein alten ES9 Benziner. Ist das noch ein RT4? Ich blick da nicht ganz durch. Kann dieses Radio schon Bluetooth Audio Streaming ... falls nein: inwieweit lässt es sich ersetzen durch neuere Modelle, z.B. das RT6 etc.? Oder gibt es einen guten AUX Adapter? Grüße
    • MichaelS
      Moin! Ich suche ein Ansaugrohr vom LHM-Ausgleichsbehälter zur Hydraulikpumpe. Das Rohr (oder der Ansaugschlauch) war bei allen XM mit Diravi und Hydractiv bis Orga 5928 gleich. Zustand gut gebraucht (also nicht rissig, aber das liegt nahe) oder NOS, falls es das noch geben sollte. Auf der Zeichnung ist es die Nr. 1; OE-Nr. 5270 47. Danke und Grüße Michael
    • jürgen11
      Danke auch Northboerg. Auf dem Schaltplan sieht man auch , dass im Geber am Tank noch etwas elektronisches sein muss. Dann werd´ ich mir den mal ansehen. Die Schaltung selber ist vielleicht sogar nachbaubar.
    • joho
      Ich hatte auch den Eindruck das bei der gesamten Pluriel Dachkonstruktion so einiges an gutem französischem Wein drauf gegangen sein muss. 😉 Den ersten Gleiter hatte ich schon mal in der Hand und kenne die Stelle, die du beschrieben hast. Was ich allerdings nicht weiß ist, ob der Bruch da Ursache oder Symptom ist. Brechen die Gleiter da nur weil das Dach an anderen Stellen zu schwer geht oder brechen sie im normalen Betrieb? Im ersten Fall würden gedruckte Teile, wenn sie erstmal entwickelt sind, als schneller günstigerer Ersatz Sinn ergeben, im zweiten natürlich weniger. Das Material ist im Original, wenn ich mich recht erinnere, POM GF (den Anteil weiß ich nicht mehr) dessen Materialfestigkeit wird man mit gedruckten Teilen wohl kaum erreichen. Bei dem verbreitetem FDM/FFF Druck sind die Festigkeiten in Lage einer Druckebenen (X/Y) höher als zwischen den Schichten (Z), daran ändern auch die ganzen tollen Materialien mit Glas- oder Kohlefasern nichts. Der Vorteil beim Druck ist, dass man die Geometrie ziemlich frei ändern und der Belastung anpassen, sowie auch die Ausrichtung des Drucks entsprechend der Belastung wählen kann (siehe Xantia Tankdeckelscharnier). Bei dem Gleiter sehe ich aber leider aufgrund des begrenzen Bauraums keine Verbesserungsmöglichkeiten.
    • jürgen11
      Vielen Dank für den Tip Roland ! Da steht alles was ich wissen wollte. Ich hätte ja auch mal selber suchen können. 😉 Es scheint also eine elektronische Schaltung zu geben. Mal sehen  ob die defekt ist, vielleicht kann man sie ja ersetzen.
×
×
  • Create New...