blende16

Abgasregelventile V6 Diesel vom C6

Recommended Posts

Hartmut51

Kann doch nicht sein, oder?  Nen großen Hals über die Manipulierer aus Wolfsburg haben und hier so einen Bullshit vertreten. Wer die AGR Ventile eleminiert ist eine ökologische Pott.. und wer nen V6 HDI nicht artgerecht halten kann, soll sich halt was kleiners oder nen Benziner zulegen.

Behandlung im Ultraschallbad wäre so eine Möglichkeit, biete das gerne zur Erprobung an.

  • Like 1
  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cit-rotti

Lieber grüner anonymer Bullshit-Vertreter - ich verfüge so etwa über 6-7 bezahlte Autos von 1,5 - 2,4 Tonen und bin immer noch nicht arm - obwohl mein C6 ganz bestimmungsgemäß über neue und funktionierende AGR verfügt - geht es hier um das Problem des "ruckelns" im Zusammenhang mit der Abgasrückführung und nicht um die Manipulation der Automobilindustrie, welche mich  nicht einmal peripher interessiert.

Im übrigen ist diese praktizierte Abgasrückführung technisch schon immer annähernd unsinnig, weil sie ja nur in einem schmalen Teillastbereich mehr oder weniger wirksam ist und die belastenden Schadstoffe nicht abnehmen. Googeln kann auch bei den Ökologie-Stars hin und wieder nicht falsch sein.

Wer lesen, schreiben und denken kann ist klar im Vorteil.

Gruß Wolfgang

 

bearbeitet von cit-rotti
  • Traurig 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51

Klar,  genau deshalb wurde die Technik eingeführt, verstehe !! Danke für die Erleuchtung und beim Lesen und Denken sollte das Verstehen nicht fehlen!! :P

 

  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
arconell

Hallo Hartmut,

Ich kann mich dein Kommentar, s. oben, völlig anschliessen.

Was ich noch immer nicht verstehe ist, dass es immer wieder Leute gibt die am liebsten nur, und ganz stur, nur Symptome bestreiten wollen ohne sich über Ursachen überhaupt Gedanken zu machen. Wenn hier im Haus ständig etwas verdreckt, fragt sich sogar unsere Putzfrau: Wieso passiert das immer wieder, da muss doch eine Lösung zu finden sein, und sprecht uns freundlichst darauf an. Prima!

Gruß, Robert

www.c6-friends.nl

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cit-rotti

mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa - dass ich soo... schlecht verstehen kann.

Eigentlich hat dieser Forumsteil die Überschrift "

Technik und Erfahrungsaustausch

und nicht bla,bla.......und schon gar nicht Werbung für c6-friends.nl.

Schaue ich mir nur die Beiträge der letzten zwei Seiten an - nix von technischem Erfahrungsaustausch. aber viele gegenseitige Beweihräucherungen.

Ein  C6 Bekannter aus Großraum Stuttgart schwärmt in den höchsten Tönen von den guten und preiswerten Eigenschaften von C6-friends und dem sagenhaften En·ga·ge·ment von "Robert" alias arconell.

Die Federung seines C6 war nach dem Tausch des linken Federzylinders (durch eine Stuttgarter Citroen Vertretung) nicht mehr weich, sondern hart und unangenehm. Nachdem ihm Citroen nicht mehr weiterhelfen konnte, hoffte er auf die C6 Freunde in den Niederlanden und nahm den weiten Weg in kauf. Kostenvoranschlag so um 1200€ - Dauer viele Wochen - deshalb Rückflug und Hinflug zum Abholen.

Preis für die Instandsetzung 2500€ - wenn nicht gelöhnt wird bleibt die Kiste da - keine Aushändigung der getauschten Ersatzteile (bei wirklich soliden Werkstätten ist das üblich) - und zum krönenden Abschluss - nix (nulla) hat sich an der Federung geändert "immer noch hart und unangenehm" - ist so richtig toll - oder?

Ein gutes altes Sprichwort lautet (etwas abgewandelt):

Drum prüfe wer sich an ne Werkstatt bindet - ob er nicht was besseres findet!

Gruß Wolfgang

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51

BRRR, Ruhig Brauner (nicht pol. gemeint). So ein persönlicher Angriff muss doch nicht sein und bringt auch nichts. Auch ich habe Kenntnis von einem weißen C6 mit TÜ Kennzeichen dem genau das passierte,  ggf. ein Fall für unseren Stammtisch RA.

Am 29.9.2017 at 22:01 , Hartmut51 sagte:

Kann doch nicht sein, oder?  Nen großen Hals über die Manipulierer aus Wolfsburg haben und hier so einen Bullshit vertreten. Wer die AGR Ventile eleminiert ist eine ökologische Pott.. und wer nen V6 HDI nicht artgerecht halten kann, soll sich halt was kleiners oder nen Benziner zulegen.

Behandlung im Ultraschallbad wäre so eine Möglichkeit, biete das gerne zur Erprobung an.

Diese Formulierung sollte doch zu verstehe sein und trifft dich doch gar nicht.

Erklärungsversuch : Wer repariert:D  ! wer stilllegt:( !

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cit-rotti

Hallo,

es geht hier nicht darum Krieg zu führen, sondern um Tatsachenschilderungen, welche den Bereich Technik und den dazu gebotenen Erfahrungsaustausch betreffen darzustellen.

Nachdem ich selbst u.a. einen C6 habe, sollten andere C6 Besitzer - besonders solche die nicht selbst schrauben können - sich eine Meinung bilden können.

Ein Stammtischgespräch - was soll das bringen?

Ultraschallbad und mein Problem (lesen, schreiben, denken,verstehen).

Das wird lustig, weil dazu die AGR ja erstmal ausgebaut werden müssen. Aus- und Einbau dauern je AGR so knapp 5 Stunden (lt. Citroen Hotline) = 1000-1200€ Werkstattlohn ohne Teile, ohne Kühlwasser ergänzen etc.

Nach dem Ausbau kann das Auto - schon allein wegen den abgebauten Teilen - nur noch rumgeschoben werden. Dann muss wohl die Behandlung im Ultraschallbad "ohne Gewährleistung" erfolgen und die Werkstatt (unterstellt sie machen halt mal mit, weil sie gut drauf sind) baut dann die Dinger  tatsächlich ein - obs darauf wohl auch noch Garantie gibt?

Sollte ich der Einzige sein der diese Erprobungs-Methode nicht versteht, dann bitte ich um Vergebung!

Gruß Wolfgang

  • Like 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ottomitc6

Den Löwenanteil der Kosten beim Tausch der Ventile machen wohl die Lohnkosten aus und nicht die Ventile und wenn die alten Teile ausgebaut sind ist es sicher ratsam, neue einzubauen und nicht zu versuchen, die defekten zu neuem Leben zu erwecken. Ein Aspekt ist bei der ganzen Diskussion bisher nicht beleuchtet worden, dass nämlich sowohl beim Verschließen der Ventile durch Metallplatten als auch durch das Ausprogrammieren die BE erlischt und im ungünstigsten Fall nach einem Unfall die Versicherung nicht zahlen muss. Ich werde also diese Woche das defekte Ventil durch ein neues ersetzen lassen, nicht weil ich zuviel Geld habe oder ich die Welt retten will, sondern weil mir die Alternativen einfach zu gefährlich sind. 

Gruß Otto 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51

Als dann du mit dem rottigen (?)  Cit:rolleyes:, ich habe verstanden und auch Otto, das ist mir schon klar, aber wenn man die Dinger stilllegt ist  das eben nicht ok. Meiner hat ja nun 260.000 km auf der Uhr und Jens betätigt die AGR Ventile bei jeder Inspektion dauerhaft per Lexia und macht da noch irgendetwas. Seitdem tritt die Schuckelei nur noch so selten auf, so dass es mich nicht mehr juckt.

Und jetzt wird der BX aus dem Sommerschlaf geholt !

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
arconell

Hallo Wolfgang,

Ich betrachte deine Berichterstattungen hier im Forum tatsächlich als ziemlich unangemessen. 

Erstmal die Fakten, den du eigentlich schon kennen müsste:

- Die Internet Plattform www.c6-friends.nl ist eine persönliche Initiative von Mehrere C6 Fahrer die alle auch hier im Forum regelmäßig unterwegs sind.

- www.c6-friends.nl ist für jeder zugänglich.

- Das bedeutet dass auch Werkstätte die sich von dieser Plattform bedienen möchten das ohne Einschränkungen oder Kosten unter ihren eigenen Name machen können, die Inhalte sind immer unter Verantwortung von die oder derjenige die sie verfasst.

Steht alles auf der Homepage und im angehängten Forum. Man muss es nur lesen.

Dann die Geschichte von J.L. aus (der Nähe von) TÜ und seinen weiss/schwarzen C6 .

Nachdem er schon ein mal in NL bei einer Werkstatt  war und auch dort nicht zufrieden gestellt werden konnte, hatte er sich im Internet erkundigt und sowohl eine andere Werkstatt in NL gefunden, als auch die Internetseite von c6-friends.nl

Daraufhin hat er sich bei dieser Werkstatt gemeldet und festgestellt dass Kommunikation auf deutsch nicht möglich war. Er hat dann mich angerufen, mein Tel. Nummer steht ja auf der c6-friends Seite, und mich gebeten ihm als Dolmetscher behilflich zu sein. Ich habe das, freiwillig und ohne Kosten, gemacht und jede Menge Emails übersetzt und Telefonate gemacht. Das J.L. manchmal nach 10.00 Uhr Abends anrief habe ich ihm nicht übel genommen, davon ausgehend dass er so wie ich ein recht beschäftigter Mensch ist.

Mittlerweile hatte J.L. sich auch für das deutschsprachige Seminar angemeldet dass auch von dieser Werkstatt letzten Juni organisiert wurde und wofür c6-friends und dieses Forum zur Bekanntmachung und Teilnehmer Einschreibung verwendet wurde. Und wobei ich persönlich die Übersetzungen aus holländisch und die Präsentation dieser übersetzten Texten auf mich genommen habe. Dabei hatte J.L. mich versprochen während des Seminars auch einen Beitrag zu liefern.

Am Tag selber ist er ohne abzusagen aber nicht erschienen.

Einige Woche später meldete er sich bei mir und wollte erneut meine Hilfe weil er nach dem Werkstattbesuch nicht zufrieden war. Das habe ich dann verweigert, weil sein nicht-erscheinen ohne Abmeldung mich als Presentator des Seminars schon ausreichend unnötige Schwierigkeiten besorgt hat. Übrigens lagen die ausgetauschte Teile beim Abholen in der Werkstatt für ihm bereit und wurde ihm angeboten die Teile in seinem Kofferraum zu verlegen. Ob und/oder weshalb das dann nicht passiert ist weiss ich nicht, ich war ja nicht dabei.

Dann wieder einige Woche später hat J.L. es wieder versucht, und zwar mit der Aussage ich wäre mitverantwortlich für seine Schwierigkeiten und müsse es daher machen, weil er mich sonst im Forum schlechtreden würde.

Irgendwie scheint ihm das auf jeden Fall in diesem Forum und bei dir, Wolfgang, gelungen zu sein….

 

Gruss, Robert

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jürgen
vor 2 Stunden, arconell sagte:

Irgendwie scheint ihm das auf jeden Fall in diesem Forum und bei dir, Wolfgang, gelungen zu sein….

Hallo Robert,

nein, ist wohl nicht gelungen, zumindest nicht bei denen, die ein bißchen genauer lesen und die wirklich an Lösungen interessiert sind. Und bei denen, die dich schon mal persönlich kennengelernt haben, sowieso nicht.

Viele Grüße Jürgen

  • Like 1
  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Icksemm
vor 22 Stunden, Hartmut51 sagte:

Erklärungsversuch : Wer repariert:D  ! wer stilllegt:( !

Ja, ich verstehe die ganze Aufregung auch nicht. Zumal ich ja der Böse bin (und ich kann reparieren und stillegen), aber selbst wenn ich der letzte Hänger wäre würde mich das nicht tangieren. Da halte ich es dann doch lieber wie arconells Putzfrau 

 

Am Friday, September 29, 2017 at 23:49 , arconell sagte:

ständig etwas verdreckt, fragt sich sogar unsere Putzfrau: Wieso passiert das immer wieder, da muss doch eine Lösung zu finden sein, und sprecht uns freundlichst darauf an

ich habe für mich ja eine Lösung gefunden auch wenn sich arconell´s Beitrag mir in dem Zusammenhang nicht wirklich erschließt. Aber zur Not und zur Beruhigung kann ich ja immer noch mit unserem 560er SEC rumheizen. Der verbraucht zwar 15l Benzin auf 100km aber ich bin wenigstens sauber unterwegs ;)

Fakt ist aber eins, die Diskussion weicht jetzt stark vom eigentlichen Thema ab. Vielleicht erfahren wir ja noch etwas von blende16 und von seiner Ruckelei falls es noch mal etwas wärmer wird.

Gruß Icksemm

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
arconell
vor 6 Stunden, Jürgen sagte:

Hallo Robert,

nein, ist wohl nicht gelungen, zumindest nicht bei denen, die ein bißchen genauer lesen und die wirklich an Lösungen interessiert sind. Und bei denen, die dich schon mal persönlich kennengelernt haben, sowieso nicht.

Viele Grüße Jürgen

Hallo Jürgen,

Da möchte ich mal ganz einfach Danke, ein recht herzliches DANKESCHÖN sagen!

Schöne Grüße aus Kalkar am Niederrhein,

Robert

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
id_ds

Hallo Wolfgang = cit-rotti,

bei dem von dir geschilderten Fall des C6 aus dem Tübinger Raum scheint etwas nicht gut gelaufen zu sein. Was genau und warum kann ich nicht beurteilen.

Was ich aber unerfreulich finde, ist der persönliche Angriff auf Robert = arconell. www.c6-friends.nl und die von dir kritisierte Werkstatt sind nicht identisch. (Nur als Nebenbemerkung: Ob der Werkstatt überhaupt irgendetwas vorzuwerfen ist, kann ich anhand der wenigen hier geschilderten Fakten nicht nachvollziehen. Mein Eindruck von der Werkstatt ist bislang sehr gut.)

Das Engagement von Robert = arconell in Sachen C6 ist auf alle Fälle klasse und ich sage von meiner Seite ein ganz herzliches Dankeschön dafür.

Freundliche Grüße von deinem Nürnberger Namensvetter

Wolfgang

bearbeitet von id_ds
  • Like 1
  • Danke 2

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
blende16
Am 2.10.2017 at 18:11 , Icksemm sagte:

Ja, ich verstehe die ganze Aufregung auch nicht. Zumal ich ja der Böse bin (und ich kann reparieren und stillegen), aber selbst wenn ich der letzte Hänger wäre würde mich das nicht tangieren. Da halte ich es dann doch lieber wie arconells Putzfrau 

 

ich habe für mich ja eine Lösung gefunden auch wenn sich arconell´s Beitrag mir in dem Zusammenhang nicht wirklich erschließt. Aber zur Not und zur Beruhigung kann ich ja immer noch mit unserem 560er SEC rumheizen. Der verbraucht zwar 15l Benzin auf 100km aber ich bin wenigstens sauber unterwegs ;)

Fakt ist aber eins, die Diskussion weicht jetzt stark vom eigentlichen Thema ab. Vielleicht erfahren wir ja noch etwas von blende16 und von seiner Ruckelei falls es noch mal etwas wärmer wird.

Gruß Icksemm

Ja ihr Lieben , ich hatte ja bereits erwähnt , dass der Vorschlag der Drosselklappe bei meiner Citroen Werkstatt zielführend war , zumindest nach meinen bisherigen Erfahrungen .

Ich bin seitdem sowohl im Kurz wie Langstreckenbetrieb unterwegs gewesen und auch schon bei Außentemperaturen oberhalb 18° und ich habe nichts mehr von dem Ruckeln bemerkt . Ich hoffe es bleibt so . Der Meister der Citroen Werkstatt hat mir Bilder von der verschmutzten Drosselklappe gezeigt , die war vollkommen versifft . Diese haben sie dann ausgebaut und gereinigt .

Nun habe ich aufgrund der letzten Beiträge doch eine Frage : warum muß beim Wechsel der AGR Ventile Kühlwasser nachgefüllt werden ?

Und würdet ihr mir eine 2 Jährige Zusatzgarantie nach nun 5 Jahren für 900€ empfehlen , indem die Arbeitskosten ganz und die Materialkosten zu 50% übernommen werden ?

 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ottomitc6
Am 4.10.2017 at 22:55 , blende16 sagte:

 

Nun habe ich aufgrund der letzten Beiträge doch eine Frage : warum muß beim Wechsel der AGR Ventile Kühlwasser nachgefüllt werden ?

Um das vordere Ventil zu wechseln muss wohl unbedingt der Kühler aus- und wieder eingebaut werden. Eine blöde Konstruktion, der Kühler könnte sicher auch weiter vorn sitzen, Platz wäre ja genug da. 

Gruß Otto 

  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DanielC5

Da am AGR auch der Wärmetauscher dran ist und der erst auf der Werkbank vom zu wechselnden AGR abgenommen werden kann bzw wird. Dazu müssen die beiden Kühlwasserschläuche am Wärmetauscher abgenommen werden. Dabei läuft bei der Demontage etwas Kühlwasser davon.

 

Ist bei dem vorderen wie bei dem hinteren gleich. Wobei mein Vorredner recht hat und bei dem vorderen auch noch der Kühler ausgebaut wird und somit das ganze System entleert wird.

 

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

 

 

 

 

  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cit-rotti

Hallo,

wie " Icksemm" richtig aufgezeigt hat, weicht der Beitrag in Bezug auf die C6 Freunde NL vom Thema AGR ganz schön ab.

Deshalb werde ich unter Dies und Das noch mal was dazu schreiben - und die Beiträge von

arconell und

Hartmut51

nicht unbeantwortet lassen

Gruß Wolfgang

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ottomitc6
Am 28.9.2017 at 23:08 , cit-rotti sagte:

Hallo,

es genügt völlig nur das schadhafte Ventil auszutauschen - das Öffnen und Schließen in den AGR-Ventilen wird durch ein "richtiges" Ventil bewerkstelligt, welches von einem Elektromotor bewegt wird. manchmal hilft es über den Bauteiletest des Diagnosegerätes das betreffende Ventil einige Male entspechend auf/zu zu bewegen.

Der Aus/Einbau eines neuen AGR ist zeitmäßig annähernd gleich (je um die 5 Stunden) und es sind ja völlig verschiedene Baustellen.

Eine wirklich gute Anleitung befindet sich (google Suche)

Anleitung zum Ausbau - Einbau der AGR Ventile beim 407 Coupe 2.7 ...

https://www.motor-talk.de › Auto › Peugeot › Peugeot 4er, 5er, 6er Forum
 
Gruß Wolfgang

Die Anleitung zum Wechsel /Einbau der AGR-Ventile ist gründlich, aber leicht zu gründlich. Ich habe heute meine Diva mit nigelnagelneuem Ventil vorn aus der Werkstatt geholt, der ausführende Monteur hat 4 1/2 Std. gebraucht ohne Kühlerausbau, es geht also auch ohne , demzufolge muss auch kein Kühlwasser ergänzt und auch nicht entlüftet werden. Eine Ausprogrammierung wäre allerdings erheblich billiger gewesen, aber eben illegal.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden