Jump to content

Ein Xantia bei dem ich Schwach werden könnte...


klette
 Share

Recommended Posts

Hallo,

gestern hat mir jemand meinen Alltags- Volvo V50 zersemmelt. Nun bin ich wieder auf der Suche. Nach der Schadensregulierung möchte ich den Wagen als Unfallwagen abstoßen. Allerdings muss der Nachfolger meine ID19 im Alltag entlasten. Nun bin ich bei der Recherche auf dieses Angebot gestoßen.http://www.ebay.de/itm/400850388300?_trksid=p2055119.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT . Ich bin kein Vielfahrer, er würde also nicht im Gischtregen irgendeiner AB sein Ende finden. Was haltet ihr davon. Den Preis finde zunächst mal sehr ambitioniert, aber da lässt sich ja eventuell was machen. Ansonsten finde ich den Wagen schon sehr interessant. Activa schockt mich eher, weil so komplex. Ist das angemessen oder mach ich mich verrückt? Was taugt der v6? Nach 6 Jahren Diesel möchte ich mich wieder einem Benziner zuwenden.

Grüße Michael

Link to comment
Share on other sites

Was ein V6 taugt, sagt dir z. B. meine Signatur. Die Dinger sind derart langlebig ,daß immer wieder Motoren aus kaputten Karosserien verschenkt werschenkt werden... Davon abgesehen ist der Riemen-V6 stark, laufruhig, drehmomentstark, sparsam und überaus drehfreudig.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

such mal hier im Forum.

Der ist hier schon mindestens 2 x thema gewesen.

Gruß Herbert

Aber nicht im Sinne einer Kaufberatung.

Ist bestimmt toll der Wagen, aber eine Garantie dass die nächsten Jahren nichts kaputt geht hat man auch nicht.

Link to comment
Share on other sites

Sehr geehrter Herr Doktor,

ich habe lediglich auf die hier schon eröffneten Themen zu diesem Angebot hingewiesen.

Mehr kann und will ich hier nicht tun, da mir der Wagen , bis auf den salbungsvollen Verkaufstext und die Infos hier aus dem Forum völlig unbekannt ist.

:)

Außerdem hat er ne manuell zu betätigende Schaltung und einen Uni-Lack (in diesem Fall sogar noch eine schwer zu pflegendes Schwarz),

weswegen er für mich (mal vom erwünschten Gewinn des Verkäufers) (wobei ich den finanziellen und körperlichen Einsatz durchaus zu schätzen weiß),

etwas außerhalb des "Nötigen bzw.möglichen" , insbesondere im Hinblick auf den möglichen zukünftigen Fahrer (also meinen Sohn)

eher dazu neige, ihn nicht in Betracht zu ziehen.

Wer das jetzt nicht verstanden hat, macht euch keine Gedanken.

Mir gehts auch so.

;)

Edited by ACCM HP924
Link to comment
Share on other sites

Hallo Herbert,

kannste mir mal die entsprechenden links schicken. Ich find da nix. Vielleicht kann mir mal jemand was zum Aktiva-Fahrwerk sagen. Mit den fünf Kugeln in der ID hab ich schon gut zu tun. Der Aktiva hat ja deren einige mehr zu bieten.

Grüße Michael

Link to comment
Share on other sites

10 Kugeln hat der Activa. :) Hauptdruckspeicher, Bremsdruckspeicher, Hydractive vorne, Hydractive hinten, vorne links, vorne rechts, hinten links, hinten rechts, AFS vorne und AFS hinten. :)

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Ich weiß ja, dass der Xantia (V6 Activa) das beste Auto der Welt ist. Aber für den aufgerufenen Preis gibt es 10 Jahre jüngere C5III mit weniger Kilometern. Die taugen ja aber nichts, weil viel zu viel modernes Stromzeugs verbaut ist.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht kann mir mal jemand was zum Activa-Fahrwerk sagen.

Komforteinbuße gegenüber den übrigen Xantia-Fahrwerken. Sonst aber das beste Fahrwerk der Welt. Etwas kostenintensiver, weil mehr Kullern und so. Achte auf die AFS-Zylinder, besonders den vorderen, bei den allermeisten Activas ist er innerlich ausgeschlagen. Kaum einer erneuert ihn, weil er über 500,- Euro kostet. Der hintere schlägt auch irgendwann innerlich aus. Folge ist jeweils interner Druckverlust, der einem das ganze tolle Auto vermiesen kann. Lebensdauer nach meiner eigenen empirischen Erfahrung: Vorn 120.000 - 180.000 km, hinten 160.000 - 220.000 km.

Ich weiß ja, dass der Xantia (V6 Activa) das beste Auto der Welt ist. Aber für den aufgerufenen Preis gibt es 10 Jahre jüngere C5III mit weniger Kilometern. Die taugen ja aber nichts, weil viel zu viel modernes Stromzeugs verbaut ist.

Hm.... ja... genau so ist es. Wenn man mal den CX ignoriert. Aber der ist eine ganz andere Klasse :)

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Hm.... ja... genau so ist es. Wenn man mal den CX ignoriert. Aber der ist eine ganz andere Klasse :)

Trotzdem würde ich frühestens in 10, 15 Jahren 9000,- Euro für einen Xantia ausgeben.
Link to comment
Share on other sites

Die schlagen innerlich aus? Und es ist keine Überholung möglich? nur Austausch?

Das sind Differenzialzylinder, die von 2 Seiten mit unterschiedlich starkem Druck beaufschlagt werden. Auf einer Seite Systemdruck ca. 175 Bar, auf der anderen Seite Druck je nachdem sagen wir mal 80 Bar. Ein Gleichgewicht herrscht durch verschieden gestaltete Kammern beider Seiten. Wenn der Zylinder ausgeschlagen ist, kommt es zum Überströmen von der einen auf die andere Seite. Dadurch würde sich der Wagen neigen, was aber durch den Seitenneigungskorrektor ausgeglichen wird. Der Preis ist ein Druckverlust, der im Laufe des Verschleißes so extrem wird, daß man nach einem kurzen Stopp zum Brötchenkaufen 40 s warten muß, bis die Stopp-Lampe wieder erlischt. Im Endstadium flackert die Lampe während der Fahrt. Oder geht gar nicht mehr aus, so schon gehabt bei einem Activa mit gerade mal 160.000 Km.

Erstes Symptom: Der Wagen neigt sich nach dem Motorabstellen, in der Regel nach links. Bei dem Wagen mit 160.000 km gab es allerdings keine Neigung, weil der gar nicht mehr hoch in Fahrposition kam.

Überholen ist bestimmt möglich. Nur hat es m. W. noch keiner gemacht, weil der Preis der Zylinder das nicht rechtfertigt. Es ist ja auch so, daß die 500,- absolut günstig sind im Vergleich zur Konkurrenz mit ABS oder Dynamischem Reiten.

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Ich weiß ja, dass der Xantia (V6 Activa) das beste Auto der Welt ist. Aber für den aufgerufenen Preis gibt es 10 Jahre jüngere C5III mit weniger Kilometern. Die taugen ja aber nichts, weil viel zu viel modernes Stromzeugs verbaut ist.

Hmm.. Sind die C5 III mittlerweile so billig? Also ich würde einen xantia nach bekannten Erfahrungen einem C5 I immer vorziehen - auch für den gleichen Preis.. Aber vom C5 III hab ich keine ahnung.. Der ist optisch zumindest deutlich ansprechender als das gute alte (liebevoll genannte) Zäpfchen :)

Link to comment
Share on other sites

Die schlagen innerlich aus? Und es ist keine Überholung möglich? nur Austausch?

Die Franzosen vom Activa Club haben sich was zur Überholung überlegt. Kostet aber fast genauso viel wie ein neuer Activa Zylinder.... ;)

Link to comment
Share on other sites

Genau, wir bzw. Marcel haben auch schon Möglichkeiten einer Nachfertigung geprüft: Kosten geringfügig unter denen der Originalteile. Solange die Originalteile verfügbar sind, ist es schlicht Nonsens. Und ich bin, wie gesagt, der Meinung daß die Originalteile mit 490 - 540 Euro einen durchaus angemessenen Preis haben.

Edited by TorstenX1
Leerzeichen eingefügt. Manchmal ist weniger mehr.
Link to comment
Share on other sites

Aber nicht im Sinne einer Kaufberatung.

Ist bestimmt toll der Wagen, aber eine Garantie dass die nächsten Jahren nichts kaputt geht hat man auch nicht.

was ??? ein 14 Jahre alter Gebrauchtwagen ohne Garantie, das die nächsten Jahre nichts kaputt geht ?

Aber Hallo, da sollte man gleich den Anwalt konsultieren ....

Link to comment
Share on other sites

Ich kann Dir garantieren dass irgendwas an dem Wagen in den nächsten Jahren kaputtgeht. Egal in welchem Zustand der ist, irgendwann sind die Reifen kaputt, die Bremsbeläge das Öl, und das eine oder andere nicht-Verschleissteil auch. Egal wie gut der jetzt da steht.

Link to comment
Share on other sites

Das muß man ganz klar so sehen.

An einem Auto sind diverse Teile aus Gummi und Plastik verbaut. Das Zeug härtet im Laufe der Jahren aus und bricht. Je jünger das Auto, desto mehr Teile sind aus Plastik. Ich frage mich manchmal, wie aus einem C6 oder jedem anderen beliebigen aktuellen Auto je ein Klassiker werden soll, nach 15 Jahren hat man einige gelbe Säcke voll morschem Plastikmüll und bekommt keine Ersatzteile.

Beim Xantia hält sich das noch in Grenzen, aber vermutlich ist vieles auch bei diesem vermutlichen Ausnahmeexemplar noch nie getauscht worden. Ausgleichsbehälter, "Entgiftungsdose", alle Kühlwasserschläuche, alle Kunstoffleitungen, alle Gummileitungen sind mögliche Kandidaten für Brüche.

Wenn man so einen Wagen gewerblich mit gesetzlich erzwungener Gewährleistung verkauft, kann das schnell in einem Desaster enden: Genau dann, wenn man einen Käufer hat, der ohne vernünftige Abwägung grundsätzlich soviel wie es geht für sich persönlich herausholen will.

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Naja... bei DEM Preis sollten 2 Jahre Garantieversicherung für je 500.-€ vom Verkäufer aus machbar sein ;-)

Kann ja jeder Privatverkäufer heute abschließen.

Egal wie toll dieses Auto gepflegt sein mag, die oben beschriebenen Alterserscheinungen werden über kurz oder lang zu beheben sein.

Wenn der 100.000 km weniger hätte und als Sammlerobjekt durchgehen würde, dann käme man evtl. in die Nähe des angepeilten Preises.

So ist es ein topgepflegter Gebrauchter mit deutlich über 100.000 km, unzeitgemäßem 6-Zylinder Benziner, mit einer anspruchvollen

Technik, was alles den Käuferkreis deutlich einschränkt. Für unter 5000.- € findet man da sicher einen Liebhaber, aber mehr.... ?

Link to comment
Share on other sites

121.500 km ist ja kein Alter für so ein Auto. Finde mal einen Xantia V6 Activa in sehr gutem Zustand mit weniger als 100.000 km. Ich würde sagen: Da kannst du lange suchen. Und vielleicht ist der Preis für den auch nur so hoch, damit am Ende die 5000 Euro rumschauen? Bei dem XM mit 17.000 km, den der selbe Anbieter neulich im Angebot hatte, wurden bei Mobile auch erst 18.000 Euro und dann 13.000 Euro aufgerufen. Für was der Wagen dann weggegangen ist? Keine Ahnung.

Außerdem ist der Preis auch so eine Sache mit der man steuern kann, ob ein Auto in gute Hände kommt. Wenn er den für 4000-5000 inseriert und dann für 3500 verkauft, ist die Chance vierl größer an einen Käufer zu geraten, der die Karre runterreitet. Knapp 9000 Euro für einen Xantia V6 Activa sind sicher sportlich, aber so ein Auto findest du nicht an jeder Straßenecke. Angebot und Nachfrage, man wird sehen wie sich der Preis entwickelt.

Und mal ganz ehrlich: Wer sich so ein Schätzchen leisten kann, dem sind die paar Piepen für den Sprit gerade mal sch...egal. Dafür gibts nämlich richtig Fahrspaß.

Es gibt im Forum auch das andere Beispiel: Xantia X2 2.0i Exclusive, Leder, Winterpaket, ein paar Dellen, 85.000 km, rentnerbunt (silber), TÜV neu, 1900 Euro. Vielleicht taucht der ja auch im höherpreisigen Segment wieder auf. Wert wäre er es. :)

Viele Grüße

Fred

Link to comment
Share on other sites

ja, in der Tat finde selbst ich diesen X2 sehr schön, allerdings frage ich mich, warum er nicht nicht einfach zum Händler geht und den Zahnriemenwechsel nachträglich noch eintragen lässt ...

" Leiderer wurde auch der Zahnriemnwechsel der im August 2014 stattfand nicht eingetragen. So sind sie nun mal unseren lieben Herren Citroenhändler."

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

vielen Dank erst mal für eure Einschätzung. Ich lass mir das mal durch den Kopf gehen. Wie gesagt, den Preis finde ich schon sehr ambitioniert. Gleich kommt ein befreundeter Gutachter, der den Schaden am Volvo bewertet. Ich wird ihn mal nach realistischen Preisen für Xantia fragen. Denke er kann dazu einiges sagen, der er auch Oldtimergutachten anfertigt.

Ist das denn nun ein Händler oder nicht? Für 5000,- würde ich ihn direkt nehmen :-)

Grüße Michael

Link to comment
Share on other sites

... Ist das denn nun ein Händler oder nicht? ... :-)

Grüße Michael

Ich würde ihn einfach nach der gesetzlichen Gewährleistung beim Verkauf vom Händler an Privatmann fragen. Dann weißt du es. :)

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...