Jump to content

Höchstgeschwindigkeit C6 2,2l


sferon
 Share

Recommended Posts

Ich habe festgestellt, dass nach langem Anlauf max. 203 Kmh erreicht werden. 217Km müsste er lt. Fz.-Schein erreichen.

Ich denke da fehlen ca. 20PS. Der CW-Wert ist ja bekannter weise nicht besonders gut.

Was habt Ihr für Erfahrungen?

Dominik

Link to comment
Share on other sites

Ich habe bei meinem HDI170 nicht den Eindruck, daß da was fehlt.....

Also über 200 km/h ist nicht so die Reisegeschwindigkeit, die ich in der Regel wähle, kann aber sagen, daß laut Tacho über 215 drin sind.

Wenn Dein C6 also nur mühsam 203 km/h erreicht, denke ich, daß da etwas nicht optimal funktioniert.

Hast Du denn sonst auch den Eindruck, daß Dein Auto nicht richtig zieht?

Grüße Stefan

Link to comment
Share on other sites

Also ab 180 km/h beschleunigt mein C5 170 Hdi sehr zäh. Die im Fahrzeugschein angegebenen 216 km/h erreiche ich auch nur Berg ab.

Viele Grüße, Sebastian.

C5 III Exclusive Tourer 170 Hdi

Link to comment
Share on other sites

Der HDI 170 geht an sich locker über die 200. Ich erinnere mich noch gut, wenn nachts die waagrechten Segmente ganz links kamen, die heller leuchten als der Rest des Tachos, weil sie doch nicht so viel brennen müssen. Ich würde auf der Bühne einmal prüfen, ob die Räder wirklich leicht freidrehen. Der C6 fährt recht gerne mit "angezogener Handbremse", wenn die Klötze etwas klemmen. Von 217 auf 203 fehlen etwa 30 PS. Es könnte also auch schon noch etwas am Motor sein. Da geht ein ganzer Strauß auf...

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Warum werden gleich technische Fehler vermutet, wenn doch die Umstände der gegebenen Beobachtung nicht klar genug dargestellt worden sind?

Nun, wenn etwa:

  • ein 120kg-Kerl* als Fahrer in einer vollgetankten Karre sitzt
  • und wo die Karre im Winter jetzt obendrein auf Winterschlappen läuft,
  • unbekannt ist, ob genügend Druck in den Reifen war,
  • draussen Temperaturen im einstelligen Plusgradbereich herrschen,
  • wir nicht wissen, ob der Motor bei der Beobachtung noch zu kalt oder schon allzu heiss war,
  • wir auch nicht wissen, wie stark der Gegenwind war,
  • ob es geregnet hat
  • usw.

dann braucht man sich sicher nicht allzu sehr zu wundern, wenn der Wagen 14km/h langsamer läuft. Die Tests werden vermutlich mit Normalgewicht-Fahrer, Sommerreifen, Temperaturen um die 20°C, nagelneuen und gut gefüllten Reifen, warmem, aber nicht überhitztem Triebwerk, vermutlich möglichst bei Windstille und auf trockener Fahrbahn durchgeführt.

* = nichts für Ungut, ich habe nicht die leiseste Ahnung, wieviel Dominik wiegt.

Edited by AFS427
Link to comment
Share on other sites

Da werfe ich doch mal ein paar Fragen in den Raum:

Schalter oder Automatik?

Bereifung 17" oder 18"?

Irgendwelche Auffälligkeiten beim Kraftstoffverbrauch?

Beschleunigung und Durchzug im unteren Drehzahlbereich in Ordnung?

Wird das Auto regelmäßig so bewegt oder sonst vielleicht meist im Kurzstreckenbetrieb?

Überhaupt würde ich mir eher wenig Gedanken machen, solange die Motorlampe nicht leuchtet oder eben andere Auffälligkeiten (Motorlauf, Durchzug, Verbrauch) bestehen.

Und es gibt einfach Autos, die besser und welche die weniger gut im Futter stehen. Das muss man auch bedenken.

Ich hatte einen Mercedes mit 200er Kompressor, meiner war ab 200 sehr zäh, 220 war Ende, ein Kollege hat in seinem Auto (gleiche technische Basis) auch diesen Motor, bei ihm sind aber etwas über 230 km/h drin. Meiner war aber ein Automat und ich hatte 225/245er Mischbereifung, er 205er. Das kann der Unterschied gewesen sein, neben evtl. Streuung aber Werk oder durch das Alter/Fahrweise der Vorbesitzer bedingt (Einfahren).

Gruß Marcel

Link to comment
Share on other sites

Der Wagen wird viel bewegt, Schalter, 17 Zoll.

Durchzug im unteren Drehzahlbereich gut. Zwischen 2500 und 3200 etwas zäh, dann ein kleiner Ruck und wieder ordentlich Leistung.

Manchmal geht im oberen Drehzahlbereich beim Beschleunigen die Motorkontrolllampe an- Unterbrechung LMM (kein Fehler zu Fínden ,trotz Werkstattbesuche)

Dominik

Link to comment
Share on other sites

Hatte mal eine C5 II limo 170hdi über das Wochenende, war damals enttäuscht das er nur 220 gerannt ist..

Wenn ich das nun lese hier..

Hmm..

Gruß marinkoc5

Link to comment
Share on other sites

Hatte mal eine C5 II limo 170hdi über das Wochenende, war damals enttäuscht das er nur 220 gerannt ist..

Wieso ist man enttäuscht, wenn ein 170-PS-Diesel 220 km/h läuft?

Michael

Link to comment
Share on other sites

Warum werden gleich technische Fehler vermutet, wenn doch die Umstände der gegebenen Beobachtung nicht klar genug dargestellt worden sind?

Nun, wenn etwa:

  • ein 120kg-Kerl* als Fahrer in einer vollgetankten Karre sitzt
    ...

...

* = nichts für Ungut, ich habe nicht die leiseste Ahnung, wieviel Dominik wiegt.

Wenn ein 120 kg Kerl den HDI einbremst, wie kommt mein VTI denn dann überhaupt aus der Parklücke? Das Gewicht des Autos spielt kaum eine Rolle bei der Höchstgeschwindigkeit. Da geht es nur um die in Bodennähe unerträglich zähe Luft.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dominik,

mein C6 HDI ist ebenfalls ein Schalter und wird mit 17" Reifen bewegt. Ich denke Du hast das Problem selbst benannt: die rote Motorkontrolllampe! Die gehört bei mir nicht dazu, also würde ich hier mal nachforschen.

Meine Erfahrungen auf nunmehr als 170Tkm mit dem HDI 170: Das Auto ist kein Sportwagen. Wenn man das will, sind Geschwindigkeiten über 200 nicht nur für kurze Momente möglich.

Für die Geschwindigkeit ist unerheblich, ob neben mir noch eine weitere Person sitzt, oder nicht.

Wenn ich so mutig wie Tim Schröder wäre, könnte ich ebenfalls ein solches Tachofoto vom C6 liefern.

Insgesamt habe ich nicht den Eindruck untermotorisiert zu sein. An Wettrennen mit Audis bin ich allerdings auch nicht interessiert!

Grüße Stefan

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Das war keine Frage des Mutes sondern der Möglichkeiten: Allein auf weiter, gerader Flur und jemand der das Foto machen konnte an Bord.

Es ist nach dem Foto auch noch etwas schneller geworden, was aber unerheblich ist. Dieses Tempo ist auch mit dem C5 kein echtes Vergnügen mehr.

Es hat außerdem ziemlich gedauert, bis die abgebildete Geschwindigkeit erreicht wurde. Wie man am Drehzahlmesser erkenn kann, ist (theoretisch!) noch mehr drin, es ist noch Luft nach oben. Allerdings nur noch bergab, weil dem Diesel im oberen Drehzahlbereich dann doch merkbar die Puste ausgeht.

Edited by Tim Schröder
Link to comment
Share on other sites

Das Gewicht des Autos spielt kaum eine Rolle bei der Höchstgeschwindigkeit.

na klar, deswegen spart man bei rennwagen nie an gewicht ein :) alle autos, die ich bis jetzt länger fuhr, kamen selbst wenn nur halb vollgeladen, nicht mehr auf die Höchstgeschwindigkeit, wie zuvor unbeladen gehabt

Edited by AFS427
Link to comment
Share on other sites

Zitat von Paddler

Wieso ist man enttäuscht, wenn ein 170-PS-Diesel nur 220 km/h läuft?

Finde das damals als der 170hdi rauskam für seine Leistung nicht schnell genug war..

Schon der 1.9tdi mit 130PS im Passat hat den Wert fast erreicht u.die neuen 2.0tdi 140-170PS sind flotter unterwegs, auch der Avensis 2.2 mit 177PS..

Auch der Verbrauch hat mich enttäuscht u.das er sehr laut dieselte mit starken Vibrationen...

Gruß marinkoc5

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder
Zitat von Paddler

Wieso ist man enttäuscht, wenn ein 170-PS-Diesel nur 220 km/h läuft?

Finde das damals als der 170hdi rauskam für seine Leistung nicht schnell genug war..

Ob er nun 200 oder 220Km/h erreicht ist doch eher eine akademische Frage.
Auch der Verbrauch hat mich enttäuscht
Ja, der 170 Hdi nimmt gerne einen Tropfen mehr, wenn man richtig Gas gibt.
u.das er sehr laut dieselte mit starken Vibrationen...
Das kann ich nun gar nicht nachvollziehen. Bei meinem vibriert nichts und der Motor läuft sehr kultiviert (für einen Vierzylinder)
Link to comment
Share on other sites

Der Wagen wird viel bewegt, Schalter, 17 Zoll.

Durchzug im unteren Drehzahlbereich gut. Zwischen 2500 und 3200 etwas zäh, dann ein kleiner Ruck und wieder ordentlich Leistung.

Manchmal geht im oberen Drehzahlbereich beim Beschleunigen die Motorkontrolllampe an- Unterbrechung LMM (kein Fehler zu Fínden ,trotz Werkstattbesuche)

Dominik

Ok, Schalter und 17" sind der Höchstgeschwindigkeit eigentlich eher weniger abträglich.

Wurde der Luftmassenmesser schon mal getauscht? Wurden die el. Leitungen bis zum Motorsteuergerät geprüft?

Aus der Ferne kann man nat. jetzt nur mutmaßen. Der LMM ist ein elementares Teil, es ist durchaus vorstellbar, dass eine falsch ermittelte Luftmasse zu Leistungsproblemen führen kann.

Sonstige Möglichkeiten: Undichtigkeiten im Ladedruckbereich, schwergängiges Turbo-Verstellgestänge (weiß nicht, ob der 2.2 Wastegate oder VTG-Turbos hat).

Gruß Marcel

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

der Geschwindigleitsbereich jenseits der 200 ist für mich nicht relevant.

Die Spurtfähigkeiten, der Verbrauch und die Geräuschkulisse im Bereich von 120-170kmh sind

für mich ausschlaggebend.

Der Gewichtsvergleich mit den Rennwagen hinkt.

Die werden durch die Flügel absichtlich mit mächtig Druck auf die Fahrbahn gedrückt.

Der dadurch erzeugte höhere Rollwiderstand hat bei weitem nicht den Einfluß auf die Geschwindigkeit

wie der erhöhte aerodynamische Widerstand.

Der Anpressruck soll schnellere Kurvenfahrten ermöglichen.

Die Gewichtseinsparung dient in erster Linie der besseren Beschleunigung.

Gruß

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Genau, selbst bei voller Zuladung hat der C6 gerade einmal 20 % mehr Rollwiderstand als leer. Halbe Zuladung sind nur noch 10% und "ein fetter Kerl" honoriert der C6 aufgrund Seelenverwandschaft mit einem Geschwindigkeitsplus.

So sieht das qualitativ aus:

Fahrtwiderstaende_Leistung.jpg

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Zitat von Paddler

Wieso ist man enttäuscht, wenn ein 170-PS-Diesel nur 220 km/h läuft?

Finde das damals als der 170hdi rauskam für seine Leistung nicht schnell genug war..

Schon der 1.9tdi mit 130PS im Passat hat den Wert fast erreicht u.die neuen 2.0tdi 140-170PS sind flotter unterwegs, auch der Avensis 2.2 mit 177PS..

Auch der Verbrauch hat mich enttäuscht u.das er sehr laut dieselte mit starken Vibrationen...

Gruß marinkoc5

naja, irgendwie schon komisch, Deine Aussagen. Hatte vor 4 Wochen mal einen solchen Passat als Leihwagen. Ich war gespannt, weil das Auto ja der Dominator der Mittelklasse ist.

Nach einem Tag und 400 km ist das einfach nur eine Hoppelkiste: Fahrkomfort, Motorleistung, ganz zu schweigen von dem Motorengeräusch und dem Bildschirm im Miniaturformat.

Und nun Dein Vergleich mit dem C6 - vollkommen unklar. Der Passat, ein Auto aus einer zurecht anderen Fahrzeugklasse.

Grüße Stefan

Link to comment
Share on other sites

sehr interessante Ansichten. Also V = unendlich bei sonst gleicher Leistung, Masse spielt also auf unserem Planeten beim Abrollen eines Fahrzeuges keinerlei Rolle!? :) Natürlich spielt Masse eine Rolle bei der Geschwindigkeit, so auch bei der Höchstgeschwindigkeit.

V = Wurzel (2E kin / m) bzw. v² = 2E kin / m

Ekin=1/2mv²

Vielleicht sollte man bei Bedarf vorm Fachsimpeln die physikalischen Grundkenntnisse etwas auffrischen.

http://www.dbux.ch/physics/kin_energie.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Kinetische_Energie

Einfach mal die Formeln umstellen. Wenn die kinetische NRG von der Masse und Geschwindigkeit eines Objektes abhängt, dann wird wohl die Geschwindigkeit auch u.p. von der Masse abhängig sein.

usw.

Edited by AFS427
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...