Jump to content

Glühlampentausch extrem


citroning
 Share

Recommended Posts

Wenn man im Bekanntenkreis als autoaffin bekannt ist, wird man auch mal darum gebeten eine Glühlampe im Scheinwerfer zu tauschen.

Überlegt Euch vorher, ob ihr zusagt. Ich hatte heute einen Honda Jazz.

Motorhaube auf und nach dem Handbuch gefragt, weil nicht zu sehen war wie das ging.

Vom Innenkotflügel nach Lösen diverser Pinökels und abprokeln von Gummidichtringen ging´s endlich an die Lampe. War auch kein Ding.

Also neue rein. Aber die fiel in den Scheinwerfer. Ist mir auch noch nie vorher passiert. War wie die ausgebaute eine H4.

Und nun wie weiter? Mit flexiblem Greifer probiert, mit langen Fingern usw.

Klappt nicht, also Scheinwerfer raus.

Letzlich war die Radhausabdeckung, der rechte Kotflügel und die Schürze lose, damit ich den Scheinwerfer ausbauen konnte. Dann haben sich drei Leute mit dem Rausfummeln beschäftigt. Schließlich ging´s. 2 Stunden statt 15 Minuten. So´n Schrott. Ein Rätsel, wie die Birne da rein fiel.

Kann doch nicht sein, dass man wegen eines simplen Birnentausches in die Fachwerkstatt muß, auch wenn sie nicht in den Scheinwerferfällt.

Wie kann man ein Auto nur so verbauen?

Kann man als Designer nicht auch ein bißchen auf die Kundenzufriedenheit achten? Ich rede nicht von verbauten Motorräumen !!

Gibts noch mehr solche abgefahrenen Dinger?

Leuchtende Grüße

Burkhard

Link to comment
Share on other sites

Alles eine Frage der Technik :D

Hatte mal einen Frauenarzt zur Aushilfe, der hatte mir durch den Briefkastenschlitz das komplette Treppenhaus gestrichen .....................

Gruss HD

Link to comment
Share on other sites

Gibts noch mehr solche abgefahrenen Dinger?

Beim alten C4 ist der Gluehlampentausch auch keine Freude und hat mich viele Nerven gekostet. Ich habe dann jeweil zwei ca. 30mm grosse Loecher ueber die Fassungen, in die Lampenabdeckung gebohrt, seit dem ist es ertraeglich. Vor einiger Zeit ist auch eine technische Richtlinie erlassen worden nach der in Europa konventionelle Leuchtmittel ohne Werkzeug zu wechseln sein muessen. Das soll gewaerleisten, dass man bei Ausfall einer Leuchte nicht gleich den Abschleppwagen braucht. Da aber nicht zur Auflage gemacht wurde das die Vorstandsvorsitzenden der Autokonzerne in der Lage sein muessen, innerhalb von 10min solch ein Leuchtmittel zu tauschen, ist keine wesentliche Verbesserung eingetreten.

Edited by MatthiasM
Link to comment
Share on other sites

Der Ingenieur, der das entwickelt hat, soll dazu verdonnert werden, die Leuchtmittel auszutauschen, an den Modellen, wo er beteiligt war. Egal wo...

Link to comment
Share on other sites

Ich wollte vor zwei Wochen an meinem X2 das Standlicht vorne rechts tauschen. Es ist mir nicht gelungen.....

Abblendlicht und Fernlicht habe ich schon mehrfach erfolgreich getauscht, aber den Sockel des Standlichts kriege ich, zumindest bei dem nassen und kalten Wetter, einfach nicht mit der notwendigen Vierteldrehung gelöst.

Nach mehreren Versuchen hatte ich die Schnauze voll und beschlossen dies auf wärmere Tage zu verlegen.

Eigentlich fehlt nur 1cm mehr Platz, damit man die Hand weit genug drehen kann...

Gruß

Karl-Heinz

Link to comment
Share on other sites

Dann musst Du Dir kleinere Hände besorgen :) Ich hatte beim X2 mit dem gleichen Motor nie Probleme mit den Lichtern, musste in der Zeit mehrfach Abblend- und Standlichtbirnen wechseln. Rechts ist sogar die einfachere Seite, links erschwert die Batterie den Zugang ein wenig :)

Link to comment
Share on other sites

... aber den Sockel des Standlichts kriege ich, zumindest bei dem nassen und kalten Wetter, einfach nicht mit der notwendigen Vierteldrehung gelöst.

...

Karl-Heinz, da wird nix gedreht: einfach den Standlicht-Sockel nach hinten rausziehen. Zur Not mit einer kleinen Zange.

Link to comment
Share on other sites

Also ich musste den Sockel beim X2 auch erstmal mit einer Vierteldrehung lösen. ...

muß ne Sonderedition speziell für icon6.pngdich gewesen sein!

Die lange Führung schnappt einfach ein/aus.

Sockel beim X1 + X2: W5W

Link to comment
Share on other sites

Überhaupt nicht. Renault scheint da Weltmeister zu sein, je nach Modell muss man Stossstange, Kühlergrill, Vorderrad oder andere Teile abbauen. Dass man nicht den Motor ausbauen muss dafür ist schon ein Wunder :)

Smart und Audi A2 sind auch nicht so der Brüller beim Glühobsttausch.

Link to comment
Share on other sites

muß ne Sonderedition speziell für icon6.pngdich gewesen sein!

Die lange Führung schnappt einfach ein/aus.

Sockel beim X1 + X2: W5W

Nix Sonderedition :)

Hier der Auszug aus dem Handbuch:

d47031422705255_800.jpg

Link to comment
Share on other sites

...

Hier der Auszug aus dem Handbuch: ...

Gullible!

Don't Believe The Hype.icon7.png

...du kannst aber auch den Scheinwerfer nach vorn ausbauen (3x Torx. Vorher Blinker rausclipsen, das Luftleitplastikgedöns und die Blende unter dem Scheini wegschrauben)

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Ich habe gestern bei meinem C5 beide TFL gewechselt. Die Bruttoarbeitszeit betrug mit Bühne ca. 40 Minuten. Ich habe den Stoßfänger abgebaut (wie es eigentlich auch vorgeschrieben ist) weil mir beim Versuch, es vom Motorraum her zu machen, die Torxfassung der rechten Glühlampe zerbrochen war. Deshalb musste der Scheinwerfer komplett ausgebaut werden. Dazu muss der Stoßfänger auf jeden Fall abgenommen werden. Wenn man sich beeilt, was ich nicht getan habe, geht das trotz Stoßfängerabbau auch noch schneller - vorausgesetzt man weiß was man machen muss. Ich hatte das schon mal gemacht und musste deshalb nicht viel überlegen (nur ein bisschen erinnern). Ich werde beim nächsten mal gar nicht erst versuchen, das mit Gefummel zu machen. Denn wenn der Stoßfänger erst mal ab ist, kann man auch ein bisschen hinter den Kühlerlüftern aufräumen. Da hat sich im Laufe der Zeit einiges angesammelt, was da nicht hingehört und das Leben des Klimakondensators sicher nicht verlängert.

Link to comment
Share on other sites

Gullible!

Don't Believe The Hype.icon7.png

...du kannst aber auch den Scheinwerfer nach vorn ausbauen (3x Torx. Vorher Blinker rausclipsen, das Luftleitplastikgedöns und die Blende unter dem Scheini wegschrauben)

Scherzkeks! ;)

Also ich hab das Ding ungefähr 3/16 Umdrehung gedreht bekommen und nicht weiter....

Ich warte jetzt einfach ab, bis die Temperaturen im zweistelligen Bereich sind, dann wird das auch klappen, ohne den Scheinwerfer auszubauen. :)

Gruß

Karl-Heinz

Link to comment
Share on other sites

Beim Pluriel ist mir seinerzeit die alte H7 auch in den Scheinwerfer gefallen. Der Pluriel Scheinwerfer ist extrem lang und die Lampe wandert aufgrund der Schräge des Bodens bis ganz nach vorne.

Zum Glück haben Modellbauer immer kleine Neodymmagnete griffbereit. Mit Klebeband an einem biegsamen Draht (Modellbauer...) konnte man die Lampe in einer Minute wieder herangeln.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich da an den BX denke, muss ich bei diesen Renaults einfach lachen. :–)

Find auch, daß das bei meinem BX prima geht .... ;-)

Link to comment
Share on other sites

Eigentlich fehlt nur 1cm mehr Platz, damit man die Hand weit genug drehen kann...

Na, das ist doch mal ein Grund keinen Xantia zu wollen. Hat mich schon bei meinem Ex-C8 geärgert, daß ich z.B. für Nebelleuchtenwechsel meine Frau holen mußte, da meine Hände nicht klein genug waren.

Link to comment
Share on other sites

Beim Käfer und beim Topolino brauche ich für die Scheinwerfer einen Schraubendreher einfach geschlitzt. Alle anderen Autos gehen ohne Werkzeug. Bei Rückleuchten und Blinkleuchten sind aber bei allen Autos und Hängern die Gehäuse mit Schraubendreher zu entfernen.

Link to comment
Share on other sites

...

Also ich hab das Ding ungefähr 3/16 Umdrehung gedreht bekommen und nicht weiter....

...

Respekt! Immerhin 0,1875 Umdrehung. Ich schaffe .......................... null! Kein Stück mit den Fingern (grad an nem X2 probiert). Bin halt schwächlich gebaut.

Na, das ist doch mal ein Grund keinen Xantia zu wollen. Hat mich schon bei meinem Ex-C8 geärgert, daß ich z.B. für Nebelleuchtenwechsel meine Frau holen mußte, da meine Hände nicht klein genug waren.

Grinda, dann schick deine Holde doch einfach mal dem Karli rüber. icon10.png

... Sie braucht dann an dem Standlicht-Sockelchen (an den 2 schwarzen Kabeln dort geht zur Not auch) nur etwas zupfen!icon12.png Und Nein, da geht nix kaputt!

Link to comment
Share on other sites

Respekt! Immerhin 0,1875 Umdrehung. Ich schaffe .......................... null! Kein Stück mit den Fingern (grad an nem X2 probiert). Bin halt schwächlich gebaut.

Warum so spöttisch?

Ich habe mich an die Bedienungsanleitung (Original) gehalten - siehe #14 - und versucht den Lampenträger der Standlichtbirne eine Viertel Umdrehung zu bewegen. Dies ist mir nicht ganz gelungen, aber es hat nicht mehr viel gefehlt. Die Stückelung in 16tel habe ich gewählt, weil ich mehr als die Hälfte der Drehung hingekriegt habe. 1/4 = 4/16 so jedenfalls habe ich das mal gelernt....

Gruß

Karl-Heinz

Link to comment
Share on other sites

Warum so spöttisch?...

Ok, wenn du das so sehen willst! War keinesfalls so gemeint, denn:

Dein fehlendes 1/16 Stück wird dich genau 0,0625 Umdrehung weiterbingen (btw. 0,1875 + 0,0625 = 1/4 ?). Mehr aber nicht! Der Sockel steckt dann immer noch fest drin. Ich schrub ja schon, daß er geclipst ist und nur steckt. Deine BA beschreibt den Wechsel einfach sehr schlecht, eher falsch!

Mit der Zupf-Methode von Grindas Frau wäre die W5W schon icon6.pnggewechselt!......

Viel Erfolg trotzdem!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...