Jump to content

Die ersten Kilometer. ......


Recommended Posts

Vor 3 Wochen zog in unseren Fuhrpark der C4 Aircros Tendance 1.6 HDI 115 2WD in unseren Fuhrpark ein. Haben jetzt die ersten 2000km absolviert

Ich versuche mich kurz zu fassen, mit unseren ersten Eindruecken:

Pro:

•sehr gutes Raumgefühl, auch wegen des Panoramadach

•komfortabele Sitze

•ordentliche Beinfreiheit auf den Ruecksitzen (besser als in meinem C5 Tourer)

•laufruhiger Dieselmotor

•Verbrauch ist für diese fahrende Schrankwank gut

•Abblendlicht (halogen P11 Lampen) hat gut Ausleuchtung und Reichweite

•Navi arbeitet ausreichend schnell, Kartendarstellung ist detailliert

•Kofferraum ist gross genug um auch ein Wochenendtrip mit 4 Personen zu verdauen.

•komfortabeles und sichereres Fahrwerk

Contra:

•Die Sprachausgabe des Navis ist etwas merkwuerdig (z. B. Aus Roermond, wird Rurmont)

•Zentralverriegelung verschliesst nicht, nachdem sich das Auto in Bewegung gesetzt hat.

•nur manuelle Kindersicherung der hinteren Türen

•Keine Leselampen für die hintere Sitzbank

•Licht der Rückfahrscheinwerfer ein bisschen Schwach

•Tasten für Fensterheber (bis auf Fahrer) und Spiegelverstellung nicht beleuchtet

•keine Lifter für die Motorhaube

•Wechsel der P11 Abblendlichtbirnen ist nur was für geübte Schrauber. Handbuch verweist auf die Werkstatt

Das wär es dann erstmal und mal schauen was sich hier noch für Pro & Contras dazu gesellen werden.

Gruss

Sascha

Link to comment
Share on other sites

Ok, "Wählbert" geht gar nicht, aber das "Rurmont" scheint mir als langjährigem Wahlniederrheiner (unter anderem Kranenburg/Wyler, M´Gladbach, Viersen) doch ziemlich richtig zu sein. Jedenfalls richtiger, als es "Rörmont" wäre. Gefühlt machen die Holländer aus dem "oe" eher irgendwas zwischen o und u als einen Umlaut.

Link to comment
Share on other sites

Zentralverriegelung verschliesst nicht, nachdem sich das Auto in Bewegung gesetzt hat.

Frag mich jetzt nicht wo, aber diese Funktion lässt sich z.B. beim DS3 über den Bordcomputer aktivieren/deaktivieren.

Link to comment
Share on other sites

In dem Fall ist der Aircross nicht mit unseren "normalen" Franzosen vergleichbar. Die Komfortelektronik stammt vom japanischen Genspender. Dieser scheint keine Option für die automatische Türverriegelung zu haben.

Gruß

Sascha

Gesendet von meinem GT-I8190N mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

In meinem C2 kann ich die automatische Verriegelung durch längeres Drücken und Halten auf den Verriegelungsknopf aktivieren/deaktivieren.

Link to comment
Share on other sites

Contra:

[...]

•Zentralverriegelung verschliesst nicht, nachdem sich das Auto in Bewegung gesetzt hat.

Ist die Gegend am Niederrhein dermassen unsicher, dass man sowas auf der Contraseite auflistet?

Ich fühle mich immer unwohl, in Autos, die sich selber verriegeln. Ich denk mir halt immer, dass es saublöd ist, wenn sowas dann im Unfallfall die Rettung verzögert, oder den Schaden vergrössert (was kein Unterschied sein muss).

Ich hatte schon das Vergnügen, Ecken dieser Erde zu besuchen, wo so eine Funktion wirklich sinnvoll war. Allerdings hat man da nicht freiwillig gewartet mit dem Verriegeln der Türen, bis sich das Fahrzeug in Bewegung gesetzt hatte. Also auch da überflüssig. Eine vom Fahrersitz aus auszulösende Zentralverriegelung (so ist das immer, wenn ZV überhaupt vorhanden) reicht aus und ist die bessere Variante. Wo es wirklich gefährlich ist, braucht man die eher als so ne Einsperrfunktion.

Ich bin mir also sicher, dass sowas fehlt, ist keineswegs negativ. Das gehört entschieden auf die pro-Seite.

•nur manuelle Kindersicherung der hinteren Türen

Wenn ich bedenke, wie schlecht meine Eltern mit der elektrischen Variante der Kindersicherung zurecht kommen, bin ich versucht, auch das nicht als Nachteil zu qualifizieren.

Edited by bluedog
Link to comment
Share on other sites

@ Bluedog

In unserem beschaulichen Örtchen sicherlich kein Ding, aber in benachbarten Städten schon, wo Handtaschen an roten Ampeln entwendet wurden. Daher ist das automatische Verriegeln schon charmant, geht natürlich manuell auch.

Das mit Kindersicherung beim Vorgänger war schon klasse. Haste Erwachsene hinten hocken, Knöpfchen drücken und sie konnten selber die Türen öffnen. Kinder auf der Rückbank, ein Knopfdruck und die Fuhre war sicher.

Insgesamt hat uns das Auto überzeugt, sonst hätten wir es ja nicht gekauft. Wo Licht ist, gibt es auch Schatten.

Gruß

Sascha

Gesendet von meinem GT-I8190N mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich bedenke, wie schlecht meine Eltern mit der elektrischen Variante der Kindersicherung zurecht kommen, bin ich versucht, auch das nicht als Nachteil zu qualifizieren.

Du sitzt noch hinten?

Sorry...war zu verlockend! ;)

Gruß Higgins

Link to comment
Share on other sites

@ Bluedog

In unserem beschaulichen Örtchen sicherlich kein Ding, aber in benachbarten Städten schon, wo Handtaschen an roten Ampeln entwendet wurden. Daher ist das automatische Verriegeln schon charmant, geht natürlich manuell auch...

Gruß

Sascha

Gesendet von meinem GT-I8190N mit Tapatalk

Aber diese Automatiken verriegeln doch wohl nur in Fahrt und an der roten Ampel sind dann die Türen wieder entriegelt, oder? (Sorry falls die Frage doof ist, ich hatte noch kein Auto mit diesem Feature.)
Link to comment
Share on other sites

Aber diese Automatiken verriegeln doch wohl nur in Fahrt und an der roten Ampel sind dann die Türen wieder entriegelt, oder? (Sorry falls die Frage doof ist, ich hatte noch kein Auto mit diesem Feature.)

Normalerweise ist es so, dass die Türen verriegelt werden, sobald die gefahrene Geschwindigkeit erstmals 10km/h (beispielsweise) überschreitet und erst wieder (automatisch) entriegelt werden, sobald man den Zündschlüssel abzieht oder den Motor-Aus-Knopf betätigt. Oder eben, wenn bei einem Unfall die Airbags ausgelöst werden.

Link to comment
Share on other sites

Ich kenne aus unserem Fuhrpark nur so: Türen verriegeln selbsttätig ab etwa 10km/h, sie öffnen automatisch beim Auslösen der Airbags, von innen wenn man am Türgriff zieht (einmalig, besteht also kein Unterschied von Innen ob die Tür verriegelt ist oder nicht, sie öffnet immer gleich beim ersten ziehen des Türgriffs) oder von innen den Knopf für die ZV drücken (falls man jemanden einsteigen lassen will). Motor abstellen alleine bewirkt bei unseren kein automatisches Öffnen. Unsere Cits haben aber alle noch kein keyless System und zum Starten muss man noch den Schlüssel drehen, kann also sein, dass das bei neueren anders gehandhabt wird.

Sehr nützliche Funktion! Und wesentlich besser als bei den ganzen deutschen wo das nicht passiert, der Kofferraum aber quasi immer verriegelt ist und der nur mit dem Knopf auf der Fernbedienung oder von innen zu öffnen ist....das ist total nervig.

Link to comment
Share on other sites

Du sitzt noch hinten?

Sorry...war zu verlockend! ;)

Gruß Higgins

Wenn ich denn mal mit den Eltern unterwegs bin, ja, sofern mit deren Auto.

Geht nicht anders, denn in der vorderen Reihe sinds nun mal bloss zwei Sitze.

Das Grundproblem ist aber eher dies, dass

a) der Knopf für die Kindersicherung etwa dort positioniert ist, wo auf längeren Strecken oder bei Fahrpausen auch mal der Ellenbogen landet, und

B) meine Eltern, beide über 70, eigentlich gar nicht so recht gewahr sind, dass bei diesem Auto erstmals in über 4 Dekaden Automobilem Eigentum, die Kindersicherung NICHT rein mechanisch ist, man also auch dann dran denken muss, wenn man sie nie braucht, und seis nur um nicht irrtümlich und unbemerkt auf den Knopf zu kommen.

Link to comment
Share on other sites

a) der Knopf für die Kindersicherung etwa dort positioniert ist, wo auf längeren Strecken oder bei Fahrpausen auch mal der Ellenbogen landet,

Stimmt, im C5 ist er auch direkt hinter den Fensterhebern. Er ist aber etwas versenkt angeordnet, so dass man sich schon anstrengen muss ihn mit der Spitze des Ellenbogens zu erwischen.

Gruß Higgins

Link to comment
Share on other sites

Ich kenne aus unserem Fuhrpark nur so: Türen verriegeln selbsttätig ab etwa 10km/h, sie öffnen automatisch beim Auslösen der Airbags,

...sofern im Falle des Auslösens der Airbags die Elektrik und Mechanik dazu noch in funktionsfähigem Zustand sind.

Ich würds deaktivieren. Die Riegelei würde nerven, im Unfallfall weiss man nicht so recht ob man noch raus kommt, und am gefährlichsten ist im Stillstand. Hab ich 10km/h überschritten, brauchts keine Verriegelung mehr. Wenn mir mal unwohl wird, find ich den Knopf schon selber. Wobei ich sagen muss, dass ich in der Beziehung Toyota optimal finde: Die haben den Verriegelungsknopf immer in der Nähe des inneren Türgriffs. Man muss sich nicht verrenken um ihn intuitiv, bequem und schnell zu erreichen, und noch dazu sehen Langfinger nicht schon von Weitem, ob der Wagen nicht verriegelt ist.

Supernervig waren in der Hinsicht ältere Renault Espace. Die Dinger liessen sich nicht starten, wenn nicht zuvor die Zentralverriegelung betätigt worden war. Klasse, wenn der Karren sicher und Abfahrbereit in der heimischen Garage seht. Da Sitzt man dann angeschnallt drin, merkt dann aber dass der Anlasser nicht tut. Also muss es erstmal zweimal rundum rattern, ehe der Hersteller erlaubt, loszufahren. Dass man nicht gleich telefonisch beim Herstellerwerk eine Startfreigabe anfordern musste, war der Gipfel des Komforts!

Link to comment
Share on other sites

Der Schalter der Kindersicherung im C5 ist gut angebracht. Da muss man sich echt verrenken um da mit dem Ellenbogen dran zu kommen.

@ Bluedog

Irgendwie habe ich das Gefühl das du mit der modernen Technik auf Kriegsfuß stehst. Ein bißchen Vertrauen in die Technik sollte man haben.

Gruß

Sascha

Gesendet von meinem GT-I8190N mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

@ bluedog

also ich versteh dein Problem auch nicht. Das System funktioniert auch bei einem Unfall einwandfrei, genauso wie das Notrufsystem, da kann ich ganz beruhigt im Auto sitzen. (da würde ich mir im Falle eines Unfalles mehr sorgen machen wenn ich in einem C1 statt was größerem sitzen würde, als wegen der ZV...) Was ist im Stillstand daran gefährlich? Grade da wäre doch die höchste Berechtigung, dass die Kiste abgeschlossen ist. Wie gesagt von Innen kommt man immer ungehindert raus. Wenn man nicht weiß, dass die ZV zu ist würde man es nicht merken. Wir haben damit seit jetzt 13!!! Jahren keine Probleme.

Mit einem System was nur unterhalb von sagen wir 15 km/h verriegelt ist und darüber sich zur Problemprävention im Falle eines Unfalles bei höheren Geschwindigkeiten präventiv entriegelt könnte ich auch noch leben.

Aber mit dem System, so wie es ist, kann ich sehr beruhigt im Auto sitzen. Das funktioniert so wie ich das haben will.

Link to comment
Share on other sites

Was ist im Stillstand daran gefährlich? Grade da wäre doch die höchste Berechtigung, dass die Kiste abgeschlossen ist.

Das ist nun wieder mal ein Missverständnis. Im Stillstand ist am gefährlichsten, WEIL das System erst ab 10km/h aktiv wird. Heisst: Das System ist sinnlos, denn wenn ich mich unsicher fühle in einem Fahrzeug, dann sicher nicht in einem, das schneller als 10km/h fährt. Da wo also das Fahrzeug wirklich verriegelt sein muss, muss man von Hand aufs Knöpfchen Drücken.

Zur Hypothese ich stünde mit moderner Technik auf Kriegsfuss: Manchmal, aber eher selten. Nur mache ich mir im Gegensatz zur absoluten Mehrheit der Menschen Gedanken darüber, was ich WIRKLICH brauche oder haben will. Und es ist nicht einzusehen, warum ich über ein Sinnfreies System, das genau dort, wo es am meisten Sinn machen könnte, nicht aktiv ist, und ansonsten ohne Mehraufwand oder Gefahr verzichtbar ist, weil man eine ZV ganz einfach von Hand auslösen kann, falls notwendig, denn Vorwarnzeit dazu hat man absolut immer, erfreut sein sollte. Wiedermal so ein Fall, wo Konstrukteure ihre Zeit mit sinnfreier Innovation vergeudet haben, statt echten Fortschritt zu bewirken.

Weiter gedacht: Das Interesse an solchen Erfindungen liegt nicht beim Käufer/Endanwender. Wenn, dann hat der Hersteller daran ein Interesse. Weil: Die Automatik verriegelt und entriegelt die Türen (ALLE) jeden Tag nochmal ein paar mal mehr, und verdoppelt die Zahl der Öffnungs- und Schliesszyklen. Dabei entsteht dem Nutzer kein Schaden, aber wenn das Zeug dann kaputt ist, darf er die Reparaturrechnung zahlen. So seh ich das, und deshalb ist da kein Grund zum Jubeln.

Ich stehe nicht mit der Technik auf Kriegsfuss, sondern mit Marketing, das allüberall künstlich Bedürfnisse schafft, von denen wir gestern noch nicht wussten, dass wir sie je haben hönnten. Wenn eine Innovation wirklich einen Nutzen hat, dann vermag sie mich zu begeistern... sofern Nachteile nicht überwiegen. Das aber passiert nicht allzu oft.

Man könnte als Beispiele LED-Flatscreens oder -Leuchtmittel nennen, oder Navis, oder bezahlbare Preise für mobiles Internet, oder Mobilabos ohne oder mit ganz kurzer Vertragsmindestlaufzeit, oder Linux in einer Version für Nichtinformatiker, oder...

Link to comment
Share on other sites

Die automatische Türverriegelung hat an dem Ex-Wagen von meiner Frau bis zum letzen Tag völlig störungsfrei funktioniert. Auch an meinem C5 bis dato ohne Probleme.

Die Verriegelung erfolgt bei 10km/h und wird erst wieder aufgehoben, wenn das Fahrzeug vom Innenraum entriegelt wird. Der Zugriff von Langfingern und Carjackern ist damit ausgeschlossen und bringt in meinen Augen schon ein Sicherheitsplus mit sich.

Gruß

Sascha

Gesendet von meinem GT-I8190N mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

Das ist nun wieder mal ein Missverständnis. Im Stillstand ist am gefährlichsten, WEIL das System erst ab 10km/h aktiv wird. Heisst: Das System ist sinnlos, denn wenn ich mich unsicher fühle in einem Fahrzeug, dann sicher nicht in einem, das schneller als 10km/h fährt. Da wo also das Fahrzeug wirklich verriegelt sein muss, muss man von Hand aufs Knöpfchen Drücken.

Du hast die Funktionsweise des Systems noch nicht verstanden. Du steigst ein und fährst los, das Auto verriegelt sobald es sich leicht in Bewegung gesetzt hat, eben über 10km/h (irgendeinen Indikator braucht das System ja). Danach bleibt das Auto dauerhaft verschlossen von außen. Egal ob in Fahrt, Stillstand, oder sogar Motor aus. Es entriegelt NICHT selbsttätig wieder unter 10km/h, das wäre ja totaler Schwachsinn. Mir passiert es immer wieder, dass ich wen mitnehmen will, also hinfahre, warte, Motor aus, warte, Mitfahrer kommt und zieht am Türgriff - Auto ist zu! Muss dann eben von innen per Knopf der ZV entriegelt werden. Also ist das alles schon richtig so.

Ich war auch der Meinung das eindeutig geschrieben zu haben, vlt. liest du einfach nochmal richtig:

Türen verriegeln selbsttätig ab etwa 10km/h,

sie öffnen automatisch beim Auslösen der Airbags,

von innen wenn man am Türgriff zieht (einmalig, besteht also kein Unterschied von Innen ob die Tür verriegelt ist oder nicht, sie öffnet immer gleich beim ersten ziehen des Türgriffs)

oder von innen den Knopf für die ZV drücken (falls man jemanden einsteigen lassen will).

Motor abstellen alleine bewirkt bei unseren kein automatisches Öffnen.

Deine Vermutung, dass das System nur über 10km/h aktiv ist kann man daraus nun wirklich nicht entnehmen, ich denke das Verriegeln und entriegeln ist da schon eindeutig beschrieben. Aber sowas überliest man vlt. schnell mal wenn man das für was Böses hält ;)

Bevor man so gegen die Technik wettert sollte man vlt. erst nochmal die Funktionsweise hinterfragen falls man es nicht verstanden hat, bzw. wenn das, was man Verstanden hat, für einen keinen Sinn ergibt...

Edited by kmpkmp
Link to comment
Share on other sites

Wo wir bei Verriegelungen sind: Ein Arbeitskollege hat seine Frau im Sommer mal per Schlüssel im A6 eingeschlossen (Russland/unsichere Gegend) als er einkaufen war. Aus diesem luftdichten Käfig gab es kein Entkommen. Scheibe einschlagen nicht möglich, da rundum Doppelglas mit Laminierung. Passanten trauten sich nicht zu helfen oder gingen vorbei - dickes Auto in Russland=gefährlich/Mafia! Als er eine halbe Stunde später zum Audi zurückkam, fand er seine Frau im Fußraum nach Luft japsend kurz vor der Ohnmacht. Der blanke Horror...nur weil er die Bedienungsanleitung nicht so genau gelesen hat. Das passiert wahrscheinlich tausdenfach weltweit.

Audi ist mit der Superverriegelung etwas über das Ziel herausgeschossen. Cit oder Andere haben sie auch, aber da muss ich innerhalb 2 Sek. nochmal drücken...

Ich teile deswegen bluedogs Ansichten zu 100%, wenn er über unsinnige und sogar gefährliche "Features" schreibt.

Gruß Higgins

Link to comment
Share on other sites

Das was der Kollege in seinem A6 gemacht hat, schimpft sich Sicherheitsverriegelung. Das koennen die PSA Fahrzeuge auch. Dafuer muss die Verriegelungstaste am Schluessel laenger gedrueckt werden. Nutze diese nie und wuerde auch nie auf die Idee kommen, jemanden im Auto einzuschliessen. Wenn jemand sich im Auto befindet, ist auch der Schluessel im Auto.

Man muss die Technik schon korrekt einsetzen.

Gruss

Sascha

Link to comment
Share on other sites

Man muss die Technik schon korrekt einsetzen.

Ich habe einen DVD-Player im Auto. Während der Fahrt zeigt er kein Bild. Im Stillstand geht er nach max. 30 Minuten aus. Wann sollte ich ihn einsetzen? ;)

Gruß Higgins

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...