Sputnik26

C5 X7 mit elektrischer Handbremse - Bremsbeläge hinten wechseln

Empfohlene Beiträge

Sputnik26

Hallo!

C5 X7 mit elektrischer Handbremse - Bremsbeläge hinten wechseln

Da ich in der nächsten Zeit die hinteren Bremsbeläge wechsel muss, habe ich mir die entsprechende Anleitung im Citroen Werkstatthandbuch durchgelesen.

Dort steht geschrieben:

2. Zu treffende Vorsichtsmaßnahmen

Vor jedem Eingriff ; Die elektrische Handbremse in Ausbauposition einstellen ; Mit Hilfe eines Diagnosegerätes.

Nach jedem Eingriff ; Das Verfahren zur Kalibrierung der elektrisch betätigten Handbremse durchführen ; Mit Hilfe eines Diagnosegerätes.

3. Ausbau

.......

Die elektrische Handbremse in Ausbauposition einstellen ; Mit Hilfe eines Diagnosegerätes.

......

ACHTUNG : Nach Ausschalten der Zündung : vor Abklemmen der Batterie 15 Minuten warten, um die Sicherung der Anlernungen der verschiedenen Steuergeräte zu gewährleisten.

......dann ist der Wechsel der Bremsbeläge beschrieben.

6. Nach dem Eingriff durchzuführende Arbeiten

Das Verfahren zur Kalibrierung der elektrisch betätigten Handbremse durchführen ; Mit Hilfe eines Diagnosegerätes.

Die Betätigung der elektrischen Handbremse aktivieren.

Das Blockieren der Räder überprüfen.

Hat jemand von Euch schon einmal die hinteren Bremsbeläge (mit elektrischer Handbremse) gewechselt?

Welche Diagnosegerät habt Ihr benutzt, bzw. könnt Ihr empfehlen? Gibt es eventuell einen anderen Weg die Arbeit korrekt durchzuführen?

Gruß Sputnik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sasise

Hallo Sputnik...habe vor 2 Wochen die Beläge gewechselt. Hat bei mir funktioniert, wie bei jedem anderen Auto auch.

Viele Grüße, Sebastian.

C5 III Exclusive Tourer 170 Hdi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Helmut Bachmayer

hast eine PN, gruß der bachmayer

bearbeitet von ACCM Helmut Bachmayer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tim Schröder

Hat jemand von Euch schon einmal die hinteren Bremsbeläge (mit elektrischer Handbremse) gewechselt?

Welche Diagnosegerät habt Ihr benutzt, bzw. könnt Ihr empfehlen? Gibt es eventuell einen anderen Weg die Arbeit korrekt durchzuführen?

Gruß Sputnik

Ja, man hat. Man braucht eine Lexia oder Diagbox. Es gibt andere Möglichkeiten, nach denen die FSB aber nicht richtig eingestellt ist. Ich würde von Experimenten abraten und es richtig machen (lassen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ideefix

Moin,

das steht bei meinem nach 55.000 km jetzt wohl auch an. Der TÜV mahnte an, dass die Beläge an der Verschleißgrenze seien ...

Wollte das eigentlich von einer freien Werkstatt (die sonst auch fast alles bei meinen Autos macht) machen lassen oder sollte ich den Wagen lieber zu Citroen bringen?

Bin jetzt etwas irritiert.

Hätte nicht gedacht, dass man für das Wechseln der Beläge schon eine Lexia benötigt ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tim Schröder

Ich würde niemandem raten, das ohne Diagnosestation zu machen. Es ist eigentlich notwendig die Bremsseile am Sattel auszuhängen. Dazu müssen die Seile mit einer Diagnosestation in Ausbaustellung gebracht werden. Hinterher muss die Bremse mit der Diagnosestation wieder kalibriert werden. Bei Fahrzeugen, bei denen die automatische FSB nicht mehr im BC deaktiviert werden kann, besteht zudem noch das erhebliche Risiko, dass sich die Bremse unvermittelt anzieht, wenn der Energiesparmodus kommt. Das kann sehr schlecht für die Finger sein.

Bei Fahrzeugen, bei denen man die Automatikfunktion noch im BC abstellen kann, kann man die FSB abschalten, dann die Sättel komplett von den Halten abschrauben und die Kolben eindrehen ohne die Seile auszuhängen.

Bei Fahrzeugen ohne die Möglichkeit der Deaktivierung, kann man die FSB lösen und dann die Batterie abklemmen (was ich grundsätzlich machen würde, wenn ich ohne Diagnosetool an der hinteren Bremse arbeiten muss). Es kann aber passieren, dass beim Abklemmen der Batterie Fehler abgelegt werden, für deren Löschung man dann doch wieder eine Diagnosestation braucht.

Alternativ kann man während der Reparatur den Motor laufen lassen und die FSB lösen.

In allen Fällen muss man sehr genau wissen, wie man vorgeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kvt600

Zur Frage welches Diagnosesystem benutzt werden kann,

Optimal natürlich lexia,

Andere diagnosegeräte funktionieren natürlich auch.

Ich habe die fsb mit dem Delphi Tester in serviceposition gebracht...

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieseltourer

Es geht auch ohne Tester. Die Seile lassen sich bei gelöster Feststellbremse auch so aushängen, sie sind dann nicht straff gespannt. Was die in der Arbeitsanweisung angegebene Zugkraftkalibrierung angeht, habe ich ohne diese Prozedur (mehrfach) noch nicht erlebt, dass die Bremswerte der eFSB bei anschließender Prüfung ungleichmäßig waren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fabi

Melde Vollzug. Hat alles reibungslos geklappt. Der Kolbenruecksteller für die Hinterachse braucht zwei Nasen und nicht den Steg (wie bei VW und Co). Parkbremse lösen geht wie in dem Motortalk-Thread beschrieben durch Lösen den Parkbremse nach dem automatischen anlegen. Da die Bremssättel die gleichen wie bei der manuellen Parkbremse sind (nur das die Seilzüge über einen Antrieb der vor der Hinterachse sitzt (siehe Bild) angezogen werden) koennen die Seilzüge einfach ausgehangen werden. Vorderachse ist Standard. Nur der obligatorische 7er Inbus.

Etwas komisch fand ich, dass der C5 keine Verschleissanzeige hat. Bei welchen Modellen gab es die denn? (ist ein C5 2.0 HDI Autom. Exklusiv kurz vor der letzten Modellpflege, also noch mit den eckigen Doppelwinkel)large.WP_20161228_16_08_05_Pro.jpglarge.WP_20161228_16_06_26_Pro.jpglarge.WP_20161228_16_05_32_Pro.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A.B.K.

Also mein Tourer 2,2 HDI Exclusive (und etwas älter: 2009) hat leider nur vorne eine Verschleißanzeige für den Bremsbelagverschleiß (die sich gerade wieder meldet!).

Hinten leider nicht.

Gruß

Bernhard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tim Schröder
Am 29.12.2016 at 15:00 , fabi sagte:

Etwas komisch fand ich, dass der C5 keine Verschleissanzeige hat. Bei welchen Modellen gab es die denn? (

Soweit mir bekannt ist hinten bei keinem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stewe85

Hi!

Hat sich hier mittlerweile was getan bzw. wurden mehr Erfahrungen gesammelt? Bei mir sind die hinteren Scheiben und Beläge fällig. In meinem BC kann ich die Handbremse noch deaktivieren.

Ich habe das ganze auch schon einmal selbst gemacht. Ohne die "Kalibrierung", weil ich es schlicht nicht wusste. Jetzt hab ich es gelesen und frage mich halt folgende Dinge:

  • Für was die Kalibrierung wirklich gut sein soll?
  • Was passiert wenn man es nicht macht?
  • Wenn man es nicht macht (also kein Lexia hat), auf was sollte man achten?

Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andreatze

Brauchst nix zu kalibrieren. Bremskolben zurück drehen, alles montieren, ein paar mal die bremse treten und danach die handbremse betätigen. Mehr ist es nicht.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Helmut Bachmayer

So ist es, keine Panik, Gruß der Bachmayer 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden