Jump to content

Lichtmaschine


Patrick d
 Share

Recommended Posts

Hallo Liebe CX Freunde,

ich habe da ein Problem mit meinem CX GTI S1.

Bin gestern ganz normal zur Arbeit gefahren, dann fing an mein Radio immer aus zu gehen, habe das Radio abgeklemmt.

dann nach einer kurzen Zeit fing fing die Leuchte von der Handbremse an zu leuchten, warum auch immer.

am schalter von der Handbremse liegt es nicht.

dann ging er einfach aus und er springte nicht mehr an. Batterie tot. Habe mal gemessen und es kommt keine ladung an.

Bei der Starthilfe springte er ohne probleme an, aber sobald ich das Startekabel abmachte ging er wieder aus?!

Habe darauf hin, wie ich ihn nach Hause schleppte, die Lichtmaschiene ausgebaut, da kein saft an die Batterie an kam.

Habe mir die Lichtmaschine angeschaut.bzw.die Kohlestücke, die Kohlestücke sehen aber gut aus.

Was kann das sein? Lichtmaschiene Kaputt?

Bitte euch um schnelle Hilfe.

LG Patrick

Link to comment
Share on other sites

Hatte das mal bei einem Mini Cooper. Unerwartet ging der Motor aus. Die Lichtmaschine war defekt und alles lief nur noch über die Batterie. Als diese dann leergezogen war, ging nichts mehr. Lichtmaschine getauscht und gut.

Vielleicht ist es auch ein korrodiertes Kabel oder ein Keilriemen.

Edited by CX-25-GTI
Link to comment
Share on other sites

ja aber es ist ja kein mini hihi

Hatte das mal bei einem Mini Cooper. Unerwartet ging der Motor aus. Die Lichtmaschine war defekt und alles lief nur noch über die Batterie. Als diese dann leergezogen war, ging nichts mehr. Lichtmaschine getauscht und gut.

Vielleicht ist es auch ein korrodiertes Kabel oder ein Keilriemen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Gerhard Trosien

So sehr viele Möglichkeiten gibt es hier nicht:

bei Generator mit getrenntem Regler: kommt Zündungsstrom am Regler an? Wenn ja: geht Erregerstrom ab? wenn ja: kommt Erregerstrom am Generator an? Wenn es keinen Erregerstrom am Regler gibt, ist dieser hinüber. Der Autozubehörhandel bietet beliebig Ersatz in verschiedenen Preislagen.

Gibt es aber Erregerstrom am Generator, aber keinen Ladestrom, ist der Generator hin, meist die Kohlen.

Bei Generator mit integriertem Regler: der Regler ist auch Kohleträger und kann einzeln getauscht werden (wenn es kein veralteter Exot ist). Auch hier prüfen, ob überhaupt Zündungsstrom anliegt.

Link to comment
Share on other sites

Dein CX ist BJ 81, oder? Ich vermute mal interener Regler. Dann müssten an die Lichtmaschine eigentlich noch zwei Kabel gehen: Ladekontroll-Leuchte und Plus hinter Zündschloß.

Wenn die Plus-Leitung unterbrochen ist, kann es sein, dass die Lichtmaschine nicht lädt.

Möglicherweise ist auch einfach nur Gammel unter dem Lichtmaschinenregler. Den Regler hattest Du ja schon draußen. Über eine von den beiden Schrauben holt sich der Regler die Masse. Wenn da Gammel ist, macht die Lima und die Ladekontroll-Leuchte was sie will, je nach Wetter.

Also:

- Regler und Lichtmaschine saubermachen, die elektrische Verbindung muss blank sein. Ist glaube ich nur eine von den beiden Schrauben (siehst Du eventuell am Regler).

- Mit Prüflampe die beiden dünnen Kabel zur Lichtmaschine prüfen: Zündung ein, Prüflampe jeweils gegen Masse. Bei der Leitung mit der Ladelampe leuchtet die Prüflampe dunkel, sonst hell.

- Falls der Regler neu soll, keinen mit nur einem Kabel nehmen, wenn vorher einer mit zweien verbaut war. Funktioniert nicht.

- Eine neue Lichtmachine mit nur einem Kabel kann eingebaut werden, Plus-Kabel entfällt dann.

Das die Handbremsleuchte geleuchtet hat, kann an Unterspannung gelegen haben. Wer weiß was das Handbremsen-Blinkrelais bei Unterspannung tut.

Link to comment
Share on other sites

Super erklärt...vielen Dank. Ich werde es Morgen probieren....werde mich melden..

Dein CX ist BJ 81, oder? Ich vermute mal interener Regler. Dann müssten an die Lichtmaschine eigentlich noch zwei Kabel gehen: Ladekontroll-Leuchte und Plus hinter Zündschloß.

Wenn die Plus-Leitung unterbrochen ist, kann es sein, dass die Lichtmaschine nicht lädt.

Möglicherweise ist auch einfach nur Gammel unter dem Lichtmaschinenregler. Den Regler hattest Du ja schon draußen. Über eine von den beiden Schrauben holt sich der Regler die Masse. Wenn da Gammel ist, macht die Lima und die Ladekontroll-Leuchte was sie will, je nach Wetter.

Also:

- Regler und Lichtmaschine saubermachen, die elektrische Verbindung muss blank sein. Ist glaube ich nur eine von den beiden Schrauben (siehst Du eventuell am Regler).

- Mit Prüflampe die beiden dünnen Kabel zur Lichtmaschine prüfen: Zündung ein, Prüflampe jeweils gegen Masse. Bei der Leitung mit der Ladelampe leuchtet die Prüflampe dunkel, sonst hell.

- Falls der Regler neu soll, keinen mit nur einem Kabel nehmen, wenn vorher einer mit zweien verbaut war. Funktioniert nicht.

- Eine neue Lichtmachine mit nur einem Kabel kann eingebaut werden, Plus-Kabel entfällt dann.

Das die Handbremsleuchte geleuchtet hat, kann an Unterspannung gelegen haben. Wer weiß was das Handbremsen-Blinkrelais bei Unterspannung tut.

Link to comment
Share on other sites

Ich tippe auf defekte Dioden der Lima. Wahrscheinlich werden dann, wenn der Motor per Starthilfe läuft, die Kabel an der Batterie heiß... Die Batterie dürfte auch hin sein.

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Ich teste das heute..Batterie habe ich am Ladegerät. Mal sehen wie es nachher aussieht. Werde euch auf dem laufenden halten.

QUOTE=TorstenX1;5202640]Ich tippe auf defekte Dioden der Lima. Wahrscheinlich werden dann, wenn der Motor per Starthilfe läuft, die Kabel an der Batterie heiß... Die Batterie dürfte auch hin sein.

Link to comment
Share on other sites

Also Batterie ist top....Das problem ist jetzt, die Lichtmaschiene wieder ran zu bekommen..grrrrrrrrr...mir fällt jedes mal die scheiß befestigungsmutter sc raus....man man. habe die befestigungsmutter erst einmal verkantet damit sie mir nicht raus fällt. werde nach dem mittag weiter machen....

Edited by Patrick d
Link to comment
Share on other sites

Also Batterie ist top....Das problem ist jetzt, die Lichtmaschiene wieder ran zu bekommen..grrrrrrrrr...mir fällt jedes mal die scheiß befestigungsmutter sc raus....man man. habe die befestigungsmutter erst einmal verkantet damit sie mir nicht raus fällt. werde nach dem mittag weiter machen....

Die Sache mit der Befestigungsmutter hat mich mal mehrere Stunden gekostet. Die Situation da unten ist so eng, dass man zwar mit dem Finger reinkommt, den dann aber nicht mehr bewegen kann, um richtig gegen die Mutter zu drücken um sie in der richtigen Position zu halten.

Mein Meister sagt, wenn man von unten drangeht, wär das eine Kleinigkeit. Ich hab mir bei ihm meinen CX bei Gelegenheit mal auf der Hebebühne angesehen … man kommt da von unten wirklich gut dran. Ob es reichen würde, den Wagen aufzubocken und sich drunter zu legen, weiß ich nicht; müsste aber allemal leichter sein, als es stundenlang von oben (Rücken!) zu versuchen.

Noch ein Tip, wenn du hinterher die Keilriemen wieder aufziehen willst: Man bekommt die der Lichtmaschine kaum bis gar nicht auf die Riemenscheibe gewuchtet. Wenn man aber die Spannrolle demontiert, geht es ganz einfach. Erst den Riemen auf die Riemenscheiben ziehen, dann den Spannrollenhalter wieder montieren, anschließend Riemen spannen.

Link to comment
Share on other sites

So, habe die Lichtmaschiene sauber gemacht, da die Kohlestücke io sind, habe ich sie einfach mal wieder eingebaut.Die Batterie habe ich geladen und ebenfalls eingebaut. Habe alle Leitungen die zur Lichtmaschiene gehen gereinigt und zusammen gesteckt.Desweiteren, hab ich das Radio ausgebaut gelassen und auch da die ganzen Kabel nachgeschaut und wieder befestigt.

Siehe da, er läuft wieder....Ich weiß aber immer noch nicht, warum sie nicht geladen hat. Ich gehe mal davon aus, das es am Radio lag. Denke das Radio und die Freisprechanlage die verbaut wurde, mein Stromkreis geärgert hat...

Oder habt ihr eine ander Vermutung???

Achso, habe wie gesagt das Massekabel und das Pluskabel an die Lichtmachiene gesteckt, dabei ist mir aufgefallen, das da noch ein Kabel raus guck, wo mit ich nichts anfangen kann...

Würde das Bild gerne hier Posten, leider weiß ich nicht wie man es hier sehen kann.

LG Patrick

Link to comment
Share on other sites

Hatte das elbe Phänomen mal an nem Diesel. Lima OK, Batterie ok. War letztendlich die Masseleitung von der Batterie zum Getriebe. Sah noch gut aus, war aber wohl innen in der Verpressung kontaktlos. Kabel getauscht und alles bestens. Hab damals auch lange gesucht. Zumal das so ein Fehler War der nur hin und wieder auftauchte.

Edited by Ralph
Link to comment
Share on other sites

ja das war bei mir im letzten Jahr. da hat die Batterie immer mal kurz aufgeleuchtet, das ging drei mal die woche. Da dachte ich natürlich das es die Lichtmaschiene ist. dabei machte ich die Kabel ab und gesäubert. Dann war Ruhe. Ist alles schon sehr sehr seltsam...Naja, CX halt.

Hatte das elbe Phänomen mal an nem Diesel. Lima OK, Batterie ok. War letztendlich die Masseleitung von der Batterie zum Getriebe. Sah noch gut aus, war aber wohl innen in der Verpressung kontaktlos. Kabel getauscht und alles bestens. Hab damals auch lange gesucht. Zumal das so ein Fehler War der nur hin und wieder auftauchte.
Link to comment
Share on other sites

Hallo Patrick,

also wenn die Batterie schon leuchtet ;-)

Wie war das denn am Anfang der Störung? Ging die Ladekontrolleuchte an? Wenn nicht würde ich auch mal das dicke Massekabel prüfen. Aber möglicherweise hast Du ja durch die Schrauberei den Kontaktfehler schon beseitigt.

Ich hatte letztens auch ein ähnliches Problem. Batterie komplett leer. Es war das Radio das wegen einer Code-Sicherung locker 150mA gezogen hat. Wenn man das aufsummiert ist eine mittelfitte Batterie nach ein bis zwei Wochen Standzeit leer. Jetzt nehm ich immer die Sicherung raus. Zum Glück hat die Batterie die tiefe Entladung überlebt. Starten morgens bei -3°C geht super.

Meine Ladekontrolleuchte leuchtet nicht so hell wie die anderen Kontrollleuchten und geht auch immer etwas verzögert an. Ich glaube ich muss auch mal die 30 Jahre alten Kabelwege prüfen.

Link to comment
Share on other sites

citroen-gsa.de

Wie Torsten schon geschrieben hat, gehen sehr gerne die Dioden im Regler nach Starthilfe bei leerer Batterie kaputt. In dem Fall einfach den Regler tauschen - ist auch nicht so teuer. Vorher solltest du noch klären, warum die Batterie leer war.

Gruß Stefan.

Link to comment
Share on other sites

Wie gesagt, jetzt ist alles gut und weg. Ich werde es jetzt Beobachten. Was ich jetzt noch machen werde ist, werde die Mittelkonsole zerlegen und da mal schauen.

Eine frage hätte ich da noch: Wer kann mir die Bezeichnungen der Relais im Motorraum geben. Wer für was????

LG

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß nicht, wie man Starthilfe gibt, dass dabei die Dioden der Lichtmaschine kaputt gehen. Warum die Dinger aber im Regler sitzen sollen, verstehe ich garnicht.

Einfach den Regler tauschen ist, wie ich oben schon erwähnt habe, eventuell nicht ganz trivial. Die Lichtmaschine ist (falls noch Original) bei dem Baujahr mit 6 Dioden und nicht mit den 3 zusätzlichen Dioden für den Regler (diese sitzen aber auch auf der Diodenplatte der Lichtmaschine). Beim Austausch muss das dann schon der richtige Regler mit zwei Anschlüssen sein.

Ausserdem lötet der neue Regler auch keine neuen Dioden in die Lichtmaschine ein.

Warum die Batterie leer war, ist meiner Meinung nach auch ziemlich wahrscheinlich geklärt:

Die Lichtmaschine hat nicht geladen, da kein Erregerstrom da war. Wenn die Masseverbindung des Regler richtig weg ist, leuchtet dann trotzdem nicht die Lampe. Das die Lampe auch bei Motor aus nicht leuchtet, oder nur funzelt, fällt den meisten nicht auf. Ist mir auch schon passiert. Den Regler aus- und wieder eingebaut führt meist wieder zu kurzfristiger Funktion. Länger funktioniert es, wenn der Regler und die Lichtmaschine an der Stelle saubergemacht wird, wo die Masseverbindung ist.

Da sind einfach zwei unterschiedliche Metalle aufeinander, das muss gammeln.

Ich möchte garnicht wissen, wie viele eigentlich funktionierende Lichtmaschinen und Regler in den CXen der Welt schon unnötig weggeworfen wurden.

Ich will natürlich nicht sagen, dass es keine kaputten Dioden in Lichtmaschinen gibt. Ich hatte sogar schon, dass eine Diode lose in der Lichtmaschine gelegen hat. Da hatte sich wohl die Lötstelle mechanisch aufgelöst.

Kurzschluss in den Dioden kann man einfach bei stehendem Motor messen, dann müsste dann nämlich ein Strom von der Batterie durch die Lichtmaschine fließen. Wenn eine Diode in der Diode durchgebrannt (oder abgefallen) ist, kann man das am leichtesten über den Ladestrom messen. Dann schafft die Lima nicht mehr 70 A, sondern nur noch etwa 45 A. Natürlich sieht man das auch mit einem Oszilloskop, aber ein Gleichstrom-Zangenamperemeter ist meiner Meinung nach werkstatttauglicher.

Ich würde einfach mal den Strom messen, der von der Batterie über den Pluspol fließt, wenn das weniger als 100 mA sind, kann das je nach Ausstattung des CX durchaus normal sein. (Radio, Zentralverriegelung,...)

Bevor Du das halbe Auto zerlegst, Strom messen. Ein Baumarkt-Messgerät reicht dafür und über den Zigrattenanzünder angeschlossen sagt auch während der Fahrt schon viel über das Ladeverhalten der Lichtmaschine aus.

Ein neues Masskabel gibt es übrigens für überschaubares Geld beim Franzosen (Massekabel 500 mm universal). Damit lässt sich dann auch der grüne Batteriepol-Trennschalter vernünftig montieren. Mit dem originalen Kabel gibt das so ein Gewurkel.

Dann kann der CX auch bei 100 mA Strom mal länger als 2 Wochen stehen...

Link to comment
Share on other sites

Danke dir....

Ich weiß nicht, wie man Starthilfe gibt, dass dabei die Dioden der Lichtmaschine kaputt gehen. Warum die Dinger aber im Regler sitzen sollen, verstehe ich garnicht.

Einfach den Regler tauschen ist, wie ich oben schon erwähnt habe, eventuell nicht ganz trivial. Die Lichtmaschine ist (falls noch Original) bei dem Baujahr mit 6 Dioden und nicht mit den 3 zusätzlichen Dioden für den Regler (diese sitzen aber auch auf der Diodenplatte der Lichtmaschine). Beim Austausch muss das dann schon der richtige Regler mit zwei Anschlüssen sein.

Ausserdem lötet der neue Regler auch keine neuen Dioden in die Lichtmaschine ein.

Warum die Batterie leer war, ist meiner Meinung nach auch ziemlich wahrscheinlich geklärt:

Die Lichtmaschine hat nicht geladen, da kein Erregerstrom da war. Wenn die Masseverbindung des Regler richtig weg ist, leuchtet dann trotzdem nicht die Lampe. Das die Lampe auch bei Motor aus nicht leuchtet, oder nur funzelt, fällt den meisten nicht auf. Ist mir auch schon passiert. Den Regler aus- und wieder eingebaut führt meist wieder zu kurzfristiger Funktion. Länger funktioniert es, wenn der Regler und die Lichtmaschine an der Stelle saubergemacht wird, wo die Masseverbindung ist.

Da sind einfach zwei unterschiedliche Metalle aufeinander, das muss gammeln.

Ich möchte garnicht wissen, wie viele eigentlich funktionierende Lichtmaschinen und Regler in den CXen der Welt schon unnötig weggeworfen wurden.

Ich will natürlich nicht sagen, dass es keine kaputten Dioden in Lichtmaschinen gibt. Ich hatte sogar schon, dass eine Diode lose in der Lichtmaschine gelegen hat. Da hatte sich wohl die Lötstelle mechanisch aufgelöst.

Kurzschluss in den Dioden kann man einfach bei stehendem Motor messen, dann müsste dann nämlich ein Strom von der Batterie durch die Lichtmaschine fließen. Wenn eine Diode in der Diode durchgebrannt (oder abgefallen) ist, kann man das am leichtesten über den Ladestrom messen. Dann schafft die Lima nicht mehr 70 A, sondern nur noch etwa 45 A. Natürlich sieht man das auch mit einem Oszilloskop, aber ein Gleichstrom-Zangenamperemeter ist meiner Meinung nach werkstatttauglicher.

Ich würde einfach mal den Strom messen, der von der Batterie über den Pluspol fließt, wenn das weniger als 100 mA sind, kann das je nach Ausstattung des CX durchaus normal sein. (Radio, Zentralverriegelung,...)

Bevor Du das halbe Auto zerlegst, Strom messen. Ein Baumarkt-Messgerät reicht dafür und über den Zigrattenanzünder angeschlossen sagt auch während der Fahrt schon viel über das Ladeverhalten der Lichtmaschine aus.

Ein neues Masskabel gibt es übrigens für überschaubares Geld beim Franzosen (Massekabel 500 mm universal). Damit lässt sich dann auch der grüne Batteriepol-Trennschalter vernünftig montieren. Mit dem originalen Kabel gibt das so ein Gewurkel.

Dann kann der CX auch bei 100 mA Strom mal länger als 2 Wochen stehen...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...