Jump to content

Xm Y4 Abs, der Albtraum breginnt... Die rache des ABS


xantiastyle
 Share

Recommended Posts

Hi,

nachdem mein Y4 Kettenmonster Aut. rennt, kam heute leider folgendes: Lampe unten Links am Tacho und der nette Schriftzug "ABS AUSSER BETRIEB".

Man liest ja so einiges über Ausblinkerei,.....

Also, Er ist EZ 11.94 3 Liter Ketten V6 167Ps, Automatik, ExCl.

Nun, da ich schon rauslesen konnte das de Stecker unterm Armarturenbrett haust, wei sich zumindest wo ich schonmal hin muss.

Nun, wie kann ich den Auslesen? Löschen sich die fehler wenn man die batterie für 10 Minuten abklemmt? Gibt es überhaupt die Möglichkeit den Y4 auszublinken? wenn ja wie?

In ebay bekommt man ja Lexia. Welches von dennen die nicht als China Kopie ihr Leben fristen kann ich verwenden bzw. bestellen und funzt es auch wirklich mit meinem Baguette. wer eins findet bitte den link posten.

ich wohne in 56751 Polch wenn jemand in der gegend wohnt der mir den XM auslesen kann, logischerweise nicht umsonst, kann sich gerne melden. Da er abgemeldet und Tüvfrei st,..... versteht sich von selbst das gerät muss zum Auto nicht umgekhert.

das Abs Lämpchen ging bei den letzten gefahreren Metern (c.a. 100 maximal im Hof) nicht an und er bremste dafür das er lange im freien Stand gut.

ABS Test habe ich nicht gemacht.

Schonaml vielen liben Dank für eure hilfe!

Gruß

Chris

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Steuergerät abklemmen bringt beim Y4 nichts. Ausblinken soll auch beim Y4 funktionieren, da musst du mal googeln oder in den citdoks suchen, habe selber gerade leider keinen Link parat :(

Was generell nicht schadet, ist die Steckverbindungen der Sensoren mal anzuschauen. Dazu braucht es schon mal kein Diagnosegerät.

Oftmals sind es nur Kontaktprobleme. Die vorderen Stecker zu finden, ist selbsterklärend, hinten liegen die Stecker oben auf der Hinterachse drauf. Bei mir waren die hinteren Stecker die Ursache für sporadische Ausfälle des ABS.

Gruß Marcel

Link to comment
Share on other sites

ok, vielen dank für die Hinweise mit de steckern.

ich habe jetzt schon alles durchgegoogelt, keine Seite zu finden wo man irgendwie gesagt bekommt wie man die LED zum ausblinken anklemmen soll.

Ich habe das gefunden:

http://www.thorstenczub.de/diagnosest.jpg

Wenn ich richtig liege: Led+ auf A1 Led- auf E1 und dann auf E1 eien kurzen Impuls auf mit Masse geben und die Blinkerei sollte beginnen. oder liege ich das falsch?

Gruß und danke

Chris

Link to comment
Share on other sites

, das sollte bei einem 94er Kettenferkel (nicht Monster!) noch problemlos funktionieren

Da Jürgen der Inhaber der Urheberrechte an diesen Bezeichnungen ist, ist der Hinweis unbedingt ernst zu nehmen :)

Link to comment
Share on other sites

Ich würde als V6-Kettenferkel-Novize - nach 10 Jahren Turbo C.T. … na, wie nennen wir den jetzt? … Impala-Antilope? - meinen V6 eher als Schnurrkatze bezeichnen. Also schon als eine große Schnurrkatze. Puma?

Link to comment
Share on other sites

Zu dem Namen, mein Volvo V70 jeist Jade, mein 480Turbo Diva, mein 9-3 Tid, Dieselina, mein 900S Black Magic, der XM weis ich noch nicht ;-) aber Kettenferkel tuts vorerst auch, grunzgrunz ;-)

Hoffe das das mit dem Ausblinken geht, Daumen drücken.

Schonmal Danke für die Hilfe,... :-)

Link to comment
Share on other sites

Mal ne andere Frage: Kann man am XM nicht einfach die Sensoren direkt am Stecker vom ABS Steuergerät durchmessen so wie beim Xantia? Die Methode ist doch relativ zuverlässig wenn es um Stecker oder Sensoren geht. Falls die Belegung zufällig die gleiche ist wie beim Xantia:

post-20187-14484771541629_thumb.jpg

Die Sensoren sollten alle einen Widerstand von ca. 1100 Ohm haben. Wenn das beim XM nicht so geht oder der einen anderen Stecker hat meinen Beitrag bitte ignorieren :)

Link to comment
Share on other sites

Sascha, m.M. nach sollte das beim XM auch so gehen, allerdings kenne ich nicht die Belegung des ABS-Steuergeräte-Steckers am XM, zumal es zwei grundverschiedene Systeme gab. Eines hat das Steuergerät am ABS-Block, das andere im Steuergerätekasten bei Motor- und Hydractivesteuerung, eines ist von Bendix, das andere von Teves.

Was aber auf jeden Fall geht: Die Steckverbindungen zu den Radsensoren lösen und direkt dort den Widerstand messen!

Link to comment
Share on other sites

Es gibt neues, ich habe ihn ausgeblinkt und entweder bin ich zu dämlich um Blinkisch zu können oder das Steuergerät ist AnallphaBet, ich habe das ganze gefilmt, und lade es grade auf Youtube hoch und hoffe irgendjamend kann das mal für mich ein verständliche ünersetzen.

Was positves, kurz nach der Blinkerei bleibt die ABS Lamope krz aus sowie die Meldung weg kommt aber nach Sekunden wieder.

Link to comment
Share on other sites

In Worten bzw. Zahlen, jede Zeile ist eine messung bzw. tasterbetätigung 1= Blink

1 1 1 1 Pause 1 1 1 1 1 danach ABS Lampe aus kruz darauf wieder an und meldung auf Display das wiederholt sich dann fast jedesmal wenn ich richtig liege

tasterdruck zu lange garnichts

1 1 1 1 1 Pause 1

1 1 Und Lämpchen leuchtet durch

Motor aus, und wieder an

1 1 1

1 1 1

1 1 kurze pause 1 1

1 1 1 1 kurze pause 1 1

Wer kann darasu was schließen :-S

Link to comment
Share on other sites

Guest Gerhard T

Ist schon ewig her dass ich mit Bendix rumgespielt hab. Außerdem hab ich dabei immer nur auf die LED und nie auf das ABS-Lämpchen im Kombidisplay geachtet.

Beim Blinken auch genau auf die kurze Pause achten, welche die Zehnerstelle von der Einserstelle trennt.

Soweit ich es gesehen habe:

Code 12 bei Filmposition 2:58: "START TEST"

Code 21 bei Filmposition 3:28: "Electrovalves relais"

Code 22 bei Filmposition 3:47: "Electrovalves relais"

Code 31 bei Filmposition 4:07: "RH rear wheel sensor"

Code 42 bei Filmposition 4:26: "Electrovalve RH front inlet"

Das musst Du aber solange durchziehen bis zum Schluss der Code 11 (also blink ... blink) "END TEST" kommt. Dann sind alle Fehler ausgelesen.

Erst danach kannst Du die Fehler löschen indem Du den Taster 15 bis 20 Sekunden lang drückst.

Ich würde so vorgehen: erst mal alle Codes bis Code "END TEST" kommt, dann mal alle Fehler löschen.

Dann würde ich mal kurz fahren und nochmals auslesen, welche Fehler nun wirklich akut sind und vom Steuergerät neu reingeschrieben worden sind.

ABS-Kenner mögen mich bitte korrigieren.

vg,

Gerhard

Link to comment
Share on other sites

Wow, vielen Dank für die ganze Mühe die du dir bereitet hast!

Da deii Batterie Matsch ist und er durchs ganze Abklemmen der Starhilfe,... evtl Spannungsungereimtheiten hatte, kann das für Code 21/22 verantwortlich sein?

Können die ganzen fehler durch nen fehlendes Sensorsignal kommen?

Fehler 21/22/42 bedueten doch nicht das ich das Steuergerät ausbauen muss oder?

Wie komme ich vo

Link to comment
Share on other sites

Passt das auf meine bendix Bremse? Oder gibt es da unterschiedliche Steuergeräte bei den teves Systemen, oder kann ich zb. vom 2.0 eines reinsetzen?

Link to comment
Share on other sites

Ich geb hier noch kurz meinen Senf als Literaturwissenschaftler dazu :

Meine RTA-Bibel sagt zu der Kontaktbelegung am Stecker zum ABS-Steuergerät :

Sensor hinten links : Kontakt 15 und 32

hinten rechts : 17 und 34

vorne links : 18 und 35

vorne rechts : 16 und 33

Zwischen den beiden Kontakten jedes Sensors müsste ein Widerstand zwischen 1 und 1,4 kOhm zu messen sein,

sowie, wenn man bei "Zündung an" das entsprechende Rad dreht, zwischen 50 und 2000 mV .

Das gilt für die frühen Diesels bis 1991, habe aber für die nachfolgenden Jahrgänge keine Änderungen gefunden.

Vielleicht hilft's ja bei der Fehlersuche, wobei ja aus #19 schon hervorgeht dass es der Sensor hinten rechts sein müsste.

mfg Klaus

Link to comment
Share on other sites

Guest Gerhard T

Wenn schon lange nicht ausgelesen worden ist, dann kann sich da viel Unsinn ansammeln. Wie gesagt, ich würde das mal löschen und abwarten welche Fehler da neu eingetragen werden. Die kann man sich dann genauer anschauen.

Meistens spinnt ja einer der Sensoren herum, zB wegen schlechten Kontakt in den Steckverbindungen.

Ein Fehler im ABS-Steuergerät (in der schwarzen Plastikbox rechts vorne) ist sehr unwahrscheinlich, da geht vorher eher alles andere kaputt. Aber bei Fehlern im Bereich vom ABS-Steuerblock (unterhalb der Batterie) wäre beim Bendix mein Verdacht gleich mal bei den dortigen Steckerverbindungen. Da bricht nämlich gern mal was in den Platinen im Bereich der Stecker.

(Aha, citdoks ist ja wieder mal gestorben drum ist mein diesbezüglicher Eintrag dort futsch. Mal schaun ob ich den rekonstruieren kann...)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...