Jump to content

XM Y4 Armaturenblock mit Öltemperaturanzeige (V6 190/200PS für 167PS) [mehr Technik als Suche]


holger s

Recommended Posts

Soweit ich gehört habe, kann man auch in den 167PS-V6 den Armaturenblock des 200PS einbauen und hat damit eine Öltemperaturanzeige; die Ansteuerung soll wohl vorgerüstet sein.

Wenn einer der Herren das bestätigen kann (André hat es schon bestätigt) und so ein Ding zu liegen hat, würde ich das gerne mal ausprobieren.

Link to comment
Share on other sites

Lieber André,

danke für den Hinweis. Jetzt macht mich aber eins stutzig - aus dem 200PS-V6 kann das ja kaum sein, weil es den nicht mit Automatik gab.

Das heißt, es ist aus einem 190PS-Riemen-V6 (KW-Angabe stimmt) … aber ich dachte, der hätte keine Öltemperaturanzeige?

So langsam lerne ich nach dem Turbo C.T. auch beim V6 alle Details.

Danke an alle!

Link to comment
Share on other sites

... Das heißt, es ist aus einem 190PS-Riemen-V6 (KW-Angabe stimmt) …

Danke an alle!

Gut kombiniert!

Wollen wir mal hoffen, dass die Ganganzeige der Automatik, die ja hier für das elektronisch gesteuerte 4HP20 anzeigt auch bei deinem hydraulisch gesteuerten 4HP18 funktioniert. Ich hab leider keine Infos, wie die Ganganzeige angesteuert wird.

Link to comment
Share on other sites

Gut kombiniert!

Puh … manchmal funktioniert das Gehirn noch; Fehlerspeicher auslesen ist wohl noch nicht nötig.

Wollen wir mal hoffen, dass die Ganganzeige der Automatik, die ja hier für das elektronisch gesteuerte 4HP20 anzeigt auch bei deinem hydraulisch gesteuerten 4HP18 funktioniert. Ich hab leider keine Infos, wie die Ganganzeige angesteuert wird.

Die Ganganzeige wird ja nicht vom Getriebe angesteuert, obwohl ich mir das wirklich manchmal wünsche*, sondern lediglich durch den Schalthebel.

* Besonders im Bereich 25-35 und 50–60km/h bin ich gerade dabei, mir das Schaltverhalten einzuprägen … wir müssen uns noch aneinander gewöhnen. Ich habe heute mal getestet wie ich auf längeren Strecken bei 50km/h in den vierten Gang komme. Man muss da einmal kurz 60 fahren und ihn dann runterschalten lassen, dann geht das.

Link to comment
Share on other sites

... Die Ganganzeige wird ja nicht vom Getriebe angesteuert, obwohl ich mir das wirklich manchmal wünsche*, sondern lediglich durch den Schalthebel...
Zusatzinfo: Beim 4HP20 wird da definitiv nichts am Schalthebel abgegriffen, sondern der Schalthebel betätigt mechanisch, über einen Bowdenzug, den el. Multischalter auf dem Getriebe und von dort aus gehen die Befehle ans Getriebesteuergerät und ans Kombiinstrument. (Gut möglich, dass das beim 4HP18 ähnlich ist, ich weiß es nicht.)
... Ich habe heute mal getestet wie ich auf längeren Strecken bei 50km/h in den vierten Gang komme. Man muss da einmal kurz 60 fahren und ihn dann runterschalten lassen, dann geht das.
Hoch! Hochschalten lassen!
Link to comment
Share on other sites

In dem Angebot steht doch BJ98 und ESJ9, klingt doch insgesamt eher nach dem 190PS Riemenmotor. Wo ist denn an dem Kombiinstrument die Anzeige für die Automatik? So ein Leuchtfeld wie beim Xantia mit 4HP20 und AL4 scheint es ja nicht zu haben, ist das evtl. das kleine Digitaldisplay neben Wassertemperatur und Tankanzeige?

Link to comment
Share on other sites

... So ein Leuchtfeld wie beim Xantia mit 4HP20 und AL4 scheint es ja nicht zu haben, ist das evtl. das kleine Digitaldisplay neben Wassertemperatur und Tankanzeige?
Richtig erkannt Sascha, der XM hat auch bei der Motor-/Getriebeumstellung die alte Instrumentenoptik behalten, mit so einer Durchleucht-Segmentanzeige, nur der Xantia hat (auf Kosten des Ölthermometers :() das eigene, kleine Rundinstrument für die Ganganzeige.
Link to comment
Share on other sites

CX20 Prestige

Hallo Holger ja der 190 PS Riemen hat auch ne Öl Temp Anzeige.

Aber ich war zu voreilig gestern.

Deiner hat ja nur den Fahrer Airbag, und der Tacho den ich verlinkt habe ist aber schon für die Folgegeneration d.h. er hat zwei Airbaganzeigen das wird ohne Bastelei nicht wirklich passen bei Dir.

Bitte entschuldige den Fehler.

In wie weit jetzt die Ganganzeige angesteuert wird weiß ich leider auch nicht.

Ich weiß nur das das 4hp18 keinen ECO Sport und Schnee modus und damit auch nicht die Anzeigen in der Ganganzeige hat.

Ich hoffe du hast den Tacho nicht schon gekauft, wenn ja dann nehm ich ihn dir ab.

Gruß André

Gesendet aus der Pampa

Link to comment
Share on other sites

Ich hoffe du hast den Tacho nicht schon gekauft, wenn ja dann nehm ich ihn dir ab.

Gruß André

Ne, habs nicht gekauft; ich hab auch jetzt erstmal genug gebastelt … reicht erstmal. Ich habe alles, was ich mir vorgenommen habe, gemacht; nur den Tempomaten muss ich noch ans Laufen kriegen.

Wo wird denn in den Armaturen der ECO / Sport / Schnee-Modus? Nur aus Interesse …

Link to comment
Share on other sites

CX20 Prestige

Der ECO Sport und Schnee modus wird in der Ganganzeige mitangezeigt, wenn du das nächste mal bei mir bist dann zeig ich es Dir am meinem XM.

Gruß André

Gesendet aus der Pampa

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Ich hol das noch mal hoch:

Wegen der Frage Passt das Armaturenbrett aus dem 190PS-Automatik in den 167PS-Automatik?

Soweit ich das sehe, ist der 190PS ausschließlich mit dem 4HP20 ausgestattet und nicht mit dem 4HP18. Daher scheidet der direkte Tausch des kompletten Armaturenblocks aus (Unterschiede in der Ganganzeige).

Man müsste dann aber mit etwas mehr Bastelarbeit aus einem 190er oder 200er den Drehzahlmesser samt Temperaturanzeige umbauen können. Wobei es da gewisse Unwägbarkeiten gibt, was die Baujahre (oder verschiedene Modelle) anbelangt. Siehe hier bezüglich Tankanzeige.*

Das heißt, dass man wohl am besten nur einen Armaturenblock eines 1995er 190/200PS als Spender nimmt und versucht, den Bereich Drehzahlmesser / Öltemperaturanzeige zu tauschen.

Hat das schon mal jemand gemacht? Kann man einen Armaturenblock teilzerlegen/tauschen? Also z.B. die Drehzahlmesser-Skala einzeln tauschen?

Die Aufnahme für die Temperaturanzeige scheint ja in meinem Armaturenblock vorhanden zu sein. Ich habe ja noch diesen unbekannten Armaturenblock, den werde ich am Wochenende mal zerlegen, um dem auf die Schliche zu kommen.

* Ich werde dann auch mal Ausschau nach dem Produktionsdatum halten, um zu sehen, ob es was mit ORGA-Nummern abhängigen Veränderungen zu tun hat.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

das Kombiinstrument ist zerlegbar, da es mal alle 3 Teile einzeln zu kaufen gab. So auch den Drehzahlmesser in versch. Ausführungen (Diesel, Benziner, mit/ohne Öltemp., mit/ohne Ladedruckanzeige,...)

Am besten wird der Drehzahlmesser eines Y4 Kettenmonsters sein, da die Elektrik sich hier am wenigsten unterscheiden wird von deinem V6.

Der Riemen-V6 hat bei den Instrumenten - wie ich nun feststellen konnte - ein paar Unterschiede zu älteren Y4.

Zum Beispiel die Airbag-Leuchte, Gurtwarner, Wegfall der Standlichkontrollleuchte...

Ich weiß nicht auswändig, ob im Teil mit dem Drehzahlmesser eine der oben genannten Leuchten untergebracht ist (pauschal fällt mir gerade nur die Hydractive-Lampe ein), aber es ist nicht auszuschließen, dass es von der Pinanordnung oder den Stecker her Unterschiede gibt ;)

Gruß Marcel

Link to comment
Share on other sites

Danke Marcel,

in die Richtung denke ich auch - Y4 Kettenmonster, möglichst baujahrgleich; zumal der von der Gesamtarchitektur gleich ist.

Bei Wikipedia steht übrigens, dass der auch DIRAVI hat. Ich dachte immer, er hat nicht. Ist da einer von Euch unterwegs und kann das dort korrigieren?

Link to comment
Share on other sites

... Bei Wikipedia steht übrigens, dass der auch DIRAVI hat. Ich dachte immer, er hat nicht. Ist da einer von Euch unterwegs und kann das dort korrigieren?
Aber nein, das ist doch richtig so! Beide Kettenmotoren hatten DIRAVI, und der Beweis für Y4-Kettenmonster mit DIRAVI (sehr selten) steht bei mir in der Garage.

Edith:

Bin ja sonst kein Wikipedia-Schreiberling. Aber ich sollte vielleicht endlich mal die verbindlichen Bezeichnungen "Kettenferkel" und "Kettenmonster-Brüllschwein" dort ergänzen? :) :)

Link to comment
Share on other sites

Ach. Au Weia.

Und ich habe immer gelesen, dass nur der 167-PS-XM auch die DIRAVI hat.

Aber um so besser.

Ich kann den V6 auch inzwischen ganz locker fahren; die Umgewöhnung vom tct hat eine Zeit gebraucht, aber inzwischen sind wir gute Freunde geworden. Die DIRAVI hat doch einen ziemlich anderen Charakter als die in meinem CX. Das Geradeauslenk-Verhalten setzt beim CX einen Ticken früher ein und ist ausgeprägter.

Das Gesamtgefühl mag aber auch an Lenkrad-Form, -Stellung und -Winkel liegen. Und … beim CX ist es noch dieses … äh … sehr besondere. Und beim Zurücklenken hört man dieses schmatzende Geräusch, was es beim V6 nicht mehr gibt.

Hatte ich schon erwähnt, dass ich jetzt XM-V6-Fan bin? Ich glaube, ja …

Mit einem dänischen Spar-2.0i angefangen, zwei andere 2.0i, dann 10 Jahre den tct und nun das Kettenferkel. Ich befürchte, die Ahnengalerie ist hier nicht zu Ende.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...