Jump to content

4HP14 Automatikgetriebe - Funktion des Sperrknopfs / Programmwahlheben


Gaspode
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

bei meinem Xantia funktioniert die Sperre gegen versehentlichen Fahrstufenwechsel über den seitlichen Druckknopf nicht. Das war schon so, als ich den Wagen übernommen habe. Da ich aber die Befürchtung habe, dass jemand - wenn es ganz dumm läuft ich selbst - versehentlich den Hebel bei voller Fahrt von D auf R drücken könnte, habe ich Hebel eben demontiert um mir die Funktionsweise genauer anzuschauen. Allerdings werde ich daraus nicht ganz schlau. Vielleicht hat ja hier jemand Ahnung oder auch einfach nur mehr technisches Verständnis als ich (was nicht allzu schwer ist :-P) und kann das Rätsel lösen.

Ich habe zur Veranschaulichung den Klapparatismus so zusammengehalten, wie er unter dem Schaltknauf in zusammengebautem Zustand bei mir aussieht:

357c01424884199_800.jpg

(Ja, ich weiß, da muß dringend mal wieder sauber gemacht werden :-) )

Das Teil, welches ich in der Hand halte, ist natürlich der Knopf, der im oberen Teil des Hebels untergebracht ist. Die Feder am rechten Ende des Knopfes habe ich beim Fotografieren mangels dritter Hand weggelassen.

Die dünne Metallstange, auf der der Knopf sitzt, wird, sobald der Hebel aufgesteckt ist, in die Führung des unteren Zylinders gedrückt. Ohne Hebel drückt sich diese automatisch in die auf dem Bild erkennbare Position nach vorne. Diese dünne Stange lässt sich - mit einigem Kraftaufwand - ca. 1/2 cm nach oben und unten verschieben. Drücke ich sie nach unten dann ist ein Schalten auf bestimmten Fahrstufen, von N auf R und von R auf P und zurück, nicht mehr möglich. Ziehe ich sie wieder nach oben, habe ich den bei mir aktuell dauerhaften Zustand (ohne den Knopf zu betätigen) und zwar kann ich einfach wild zwischen allen Fahrstufen schalten.

Interessante Beobachtung am Rande: Nehme ich den unten im Bild sichtbaren Plastikclip der Programmwahlanzeige ab, lässt sich die dünne Stange fast ohne Kraftaufwand nach oben und unten bewegen.

Ich interpretiere das jetzt so: Im "Ruhezustand" müsste die Stange eigentlich nach unten verschoben sein und nur durch Drücken des Knopfes vorübergehend nach oben gezogen werden, um den Programmwechsel zu ermöglichen. Nach Loslassen des Knopfs sollte die Stange wieder "von selbst" nach unten gehen. Die Führung oben im Knopf würde ja auch dazu passen, sprich gedrückt wäre der Zustand auf dem Bild, Knopf loslassen und die Stange kann nach unten "rutschen".

Jetzt ist die Frage: Sollte die Stange eigentlich so leichtgängig sein, dass diese einfach nach unten rutscht? Ich vermute eher, dass die recht motivationslos in der Mitte der Stange vor sich hin dümpelnde Feder etwas damit zu tun haben könnte. So wie sie ausschaut wäre sie ja prädestiniert dafür, die Stange wieder nach unten drücken sobald der Knopf losgelassen wird. Wie das aber funktionieren soll kann ich nicht nachvollziehen, denn die untere Scheibe ist nach unten hin fixiert, die obere Scheibe liegt aber nur auf der Feder auf. Es müsste also imho von oben dauerhafter Druck auf der Feder sein, im Schaltknauf ist aber nichts, was von oben auf diese Feder drücken könnte.

Ich würde mich freuen, wenn jemand einen Tipp hat, wie das Problem beheben kann oder auch, welches Teil eventuell fehlt oder getauscht werden muß.

Und falls die Lösung jetzt so simpel ist dass ich eigentlich selbst hätte darauf kommen müssen, dann bringe ich für eure Bemühungen ein Fässchen für die Allgemeinheit mit zum Xantia-Treffen :-)

Grüße,

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...