Jump to content

Muss auch beim 3.0 V6 240HDI der Zahnriemen mal getauscht werden?


LippischeAnanas
 Share

Recommended Posts

LippischeAnanas

Sagt mal, wo Ihr hier über Zahnriemen diskutiert: Muss der auch beim 3.0 V6 240 HDI getauscht werden?

Mein Auto ist von Nov. 2009 und hat jetzt 150 Tsd gelaufen. Wenn ja, wann? Ich muss die Tage zur Inspektion ...

Link to comment
Share on other sites

XM2.5TD-silver

Ne, tauschen muss man den Zahnriemen nicht, interessiert den TüV nicht. Darfst Dich nur nicht wundern wenn es nach 240'000km oder im Jahr 2019 Ventilsalat gibt...

Muss jeder selber wissen...

Grüsse

Philippe

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht möchtest du ja hören, dass das ein Lebensdauer-Zahnriemen ist?

Wenn er nicht mehr lebt, dann ist die Lebensdauer eben rum. Die Lebensdauer des Zahnriemens, des Motors, des Autos. :) :)

Link to comment
Share on other sites

LippischeAnanas

Ja, wisst Ihr, ich bin ja hier nicht das Doofchen, das nicht die BA lesen kann!

Genau das hatte mir nämlich die Werkstatt gesagt, dass es ein Lebenszeitintervall ist und deshalb der Zahnriemen nicht mehr getauscht wird. Und jetzt lese ich hier alle Nase lang vom Zahnriementausch...

Daher meine Frage. Also sollte ich hingehen und auf einem Tausch bestehen, oder wie?

Übrigens hatte die Werkstatt dasselbe -Lebenszeitintervall- auch zu den Kugeln gesagt, die hier ja auch immer wg. Tausch diskutiert werden.

??

Link to comment
Share on other sites

LippischeAnanas

Ja also ich habe den in 07/13 mit 30 Tsd Km gekauft und seitdem hat der noch nie irgendwelche Probleme gehabt oder gemacht. Ich möchte dass das so bleibt und es die tollen 800 Tsd schafft wie die Zitrone aus dem anderen Thread.

Bin eben immer ein bisschen misstrauisch bei den Citroën- Werkstätten, denen käme es ja zupass, wenn ich mal ein neues Auto brauche. Und aus der Garantie ist er ja raus.

Ich weiß nie genau was ich denen so glauben kann.

Denn bei Frauen denken vermeintlich oder tatsächlich Autokundige gern mal sie könnten ein X für ein U vormachen oder von oben herab abkanzeln.

So zumindest meine Erfahrung.

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Ich würde ihn bei 180Tkm wechseln. Das entspräche dem Wechselintervall unter erschwerten Bedingungen. Was deine Werkstatt erzählt ist Unsinn.

Link to comment
Share on other sites

Ich hätte aber ein sehr ungutes Gefühl dabei, einer Werkstatt einen Auftrag gegen deren eigene Überzeugung zu erteilen.

Das kommt mir so ein bisschen nach "den Bock zum Gärtner machen" vor.

Sicherlich werden sie den Auftrag annehmen, aber mit welchem Engagement wohl?

Link to comment
Share on other sites

So, verehrter Tim, würde ich es auch machen! Trotz teuer...- aber das is ja imer das Mißverständnis: Man kann für kleinwagenkurse GROßE Autos fahren. Spääätestens beim nächsten "Service" fällt es einem dann wieder ein.-

Kennt man aber von allen Audi v8, BMW 7er und soweiter.

Mein Tip: MACHEN. (lassen...)

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Die Wahl der Werkstatt ist natürlich auch eine Frage. Wenn man deren Aussagen Glauben schenken darf, dürften die das ja eigentlich noch nie gemacht haben.

Link to comment
Share on other sites

Ja, wisst Ihr, ich bin ja hier nicht das Doofchen, das nicht die BA lesen kann!

Genau das hatte mir nämlich die Werkstatt gesagt, dass es ein Lebenszeitintervall ist und deshalb der Zahnriemen nicht mehr getauscht wird. Und jetzt lese ich hier alle Nase lang vom Zahnriementausch...

Daher meine Frage. Also sollte ich hingehen und auf einem Tausch bestehen, oder wie?

Übrigens hatte die Werkstatt dasselbe -Lebenszeitintervall- auch zu den Kugeln gesagt, die hier ja auch immer wg. Tausch diskutiert werden.

??

Ich würde mir ne andere Werkstatt suchen ....

Link to comment
Share on other sites

LippischeAnanas
Ich würde mir ne andere Werkstatt suchen ....

Also, wir haben hier nur 1 Vertragshändler/ -werkstatt, die in der Nachbarstadt gehört auch dazu. Ansonsten bloß VW Konzern oder freie Krauter. Sollte ich mich mit dieser Reparatur in eine freie Werkstatt trauen? Wenn ich hier im Forum nachlese, hören sich die Wagen doch speziell an, da war ich mir bisher immer unsicher, ob ich einfach woanders hingehen kann ... Aber gut, vielleicht gilt auch hier: Versuch macht klug.

Danke in die Runde!

Link to comment
Share on other sites

wie in dem anderen Thread hier beschrieben, würde ich mir die (Marken) Ersatzteile incl. Wasserpumpe selber besorgen, die Werkstatt zu ihren Kenntnissen durchleuchten und ggf. beauftragen.

Grade beim Zahnriemen kommt es auf das richtige Knowhow an. Das Teil ist hochbelastet. Beim 2.2er z.B. muß die fette Schraube am Schwungrad getauscht u. wieder richtig eingesetzt u. geklebt werden.

Werden solche u. andere Feinheiten nicht beachtet, kann es später teuer werden.

-Lupus

Link to comment
Share on other sites

Oder selber machen :)

http://www.citroencarclub.org.uk/drupal/phpBB3/viewtopic.php?p=59038&sid=9b1acc76ff84a4d1033583109a8cccde

Die KW-Riemenscheibe dürfte also im Gegensatz zum 2.2 HDI keine große Herausforderung sein, eher schon das Abstecken des Schwungrades ;)

Täusche ich mich oder wird beim V6 HDI die CR-Hochdruckpumpe über einen zweiten Zahnriemen auf der Getriebeseite angetrieben?

Ich meine, so was mal gelesen zu haben. Im Link oben sehe ich die Pumpe jedenfalls nicht.

Link to comment
Share on other sites

Tim Schröder

Täusche ich mich oder wird beim V6 HDI die CR-Hochdruckpumpe über einen zweiten Zahnriemen auf der Getriebeseite angetrieben?

Du täuschst dich nicht.

Link to comment
Share on other sites

Solche Tipps mit ,machs dir selber und nur die Idee die Sache eine frei Werkstatt machen zu lassen,oder Kauf die Teile wo sie billig und bringe sie deiner Werkstatt zum Einbau...

völlig gagga!

mir sagte der Instalateur mal,sie bringen auch nicht das Schnitzel zum Metzger,als ich ne Armatur ihm zum Einbau stellte..

jetzt wartest du bis zum nächsten anstehenden Kundendienst und dort gibst du den Zahnriemenwechsel mit in Auftrag.

fertig.

es grüßt

der Uwe mit den vielen hochzeitswilligen Söhnen.

Also, wir haben hier nur 1 Vertragshändler/ -werkstatt, die in der Nachbarstadt gehört auch dazu. Ansonsten bloß VW Konzern oder freie Krauter. Sollte ich mich mit dieser Reparatur in eine freie Werkstatt trauen? Wenn ich hier im Forum nachlese, hören sich die Wagen doch speziell an, da war ich mir bisher immer unsicher, ob ich einfach woanders hingehen kann ... Aber gut, vielleicht gilt auch hier: Versuch macht klug.

Danke in die Runde!

Link to comment
Share on other sites

... mir sagte der Instalateur mal,sie bringen auch nicht das Schnitzel zum Metzger,als ich ne Armatur ihm zum Einbau stellte..

jetzt wartest du bis zum nächsten anstehenden Kundendienst und dort gibst du den Zahnriemenwechsel mit in Auftrag...

Und was du vorschlägst, das ist so, als würde ich den Installateur freundlich bitten, doch die vorhandene Armatur aufwändig zu reparieren, obwohl der gar keine Lust dazu hat und dir gerade erklärt hat, diese Armatur würde dich sowieso noch überleben! :)

Und der nachfolgende Wasserschaden bleibt aber an dir selber hängen, dafür hat der Installateur keine Versicherung. ;)

Link to comment
Share on other sites

Und ich lese hier im Forum auch nie von merkwürden Fehlern nach Werkstattaufenthalten ...

Kann wohl nicht schaden, sich selber schlau zu machen. Marken-Ersatzteile gibt´s im Freien Handel auch zu kaufen, hab´ich mal gehört.

-Lupus

Link to comment
Share on other sites

Aber natürlich kann man nicht jede freie Werkstatt empfehlen und auch nicht die Selberschrauberei so einfach als Lösung darstellen. Schon gar nicht am V6-HDI.

Es ist schon ein Dilemma mit den Werkstätten. Ich schreib ja nicht umsonst von den Händlern des geringsten Misstrauens.

Link to comment
Share on other sites

Ach was ist es doch manchmal schön im Forum. Aus einer einfachen Frage entspinnt sich einige Antworten weiter mal wieder der Punkt, ob der C6 schon bei den "Schrauberkarren" angekommen ist.

Die eigentlich Frage von Katharina ist einfach zu beantworten: Ja der HDI 240 hat einen Zahnriemen und der muß abhängig von km oder Zeitintervall gewechselt werden.

Meine Auffassung ist hier nicht zu sparen, sondern die schon genannte Empfehlung von 180tkm oder max 8 Jahren zu beherzigen.

Die Frage, ob man es sich selbst macht, oder machen läßt ist offensichtlich unter den Aktueren recht unterschiedlich bewertet.

Für mich ist der C6 keine Schrauberkarre. Die Technik scheint ja doch etwas komplexer zu sein. Wenn man nun als C6 Fahrer gute Schrauberkenntnisse hat,

ist das alles wahrscheinlich kein Problem. Wenn ich die Beiträge so lese, scheint mir das aber nur bei wenigen gegeben zu sein, wenn ich die Fragen so lese.

Dann gibt es die Menschen, zu denen ich zähle, die ihr Geld mit anderen Dingen verdienen und deshalb auch keine Zeit haben, ihren C6 mal eben am Wochenende teilzuzerlegen.

Ich will ein zuverlässiges Auto, deshalb ist eine zuverlässige Werkstatt wichtig. Einer zuverlässigen und kompetenten Werkstatt muß man keine Todoliste mit auf den Weg geben. Diese Werkstatt sollte richtige Antworten

auf technische Fragen geben können wie das mit dem Wechselintervall ist und was zur Inspektion gehört. Ist das nicht der Fall sollte man besser eine andere Werkstatt suchen.

Ich gehe auch nicht zum örtlichen Freundlichen, sondern fahre 100km zu meinem Citroenhändler. Der bekommt von mir auch eine Liste von Dingen, die mir aufgefallen sind, aber sonst hat sich das.

Teile, Öl uä mitbringen finde ich schon erstaunlich. Hier sehe ich das wie Uwe und finde das Beispiel Fleisch zum Metzger bringen sehr treffend.

Eine Werkstatt des Vertrauens kann übringens auch eine Freie sein. Seit 20 Jahren fahre ich mit meinen CX zu einer freien Werkstatt.

Grüße Stefan

Link to comment
Share on other sites

Becks-Citro

Hey Katharina,

wenn es dir nicht zu weit ist, Autohaus Sperling in Paderborn ,Chef fährt selber C6, der Tipp auch für ältere Citronen.

Gruß Jens

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...