Jump to content

CX SII Elektroproblem


Martin A.
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit macht sich bei meinem CX Berline GTi Turbo 2 folgender Elektro-Bug bemerkbar: die Ladekontrollleuchte glimmt bei der Fahrt leicht, beim Einschalten des Fernlichtes hat das Radio einen kurzen Aussetzer, kommt dann aber wieder und beim Einschalten des Blinkers fängt die Ladekontrollleuchte ebenfalls leicht an zu pulsieren.

Auf der Suche nach einem Masseproblem habe ich heute das Massekabel von der Batterie zum Getriebe ersetzt, was aber keinen Erfolg brachte. Danach habe ich die Kabel und Stecker im Motorraum kontrolliert, bis ich unter dem Reserverad den im Bild markierten Stecker fand, der nicht zusammengesteckt war. Seit dem verbinden glimmt die Ladekontrolleuchte zwar immer noch ganz schwach, aber es gibt keine Aussetzer mehr. Wofür der Stecker aber ist, konnte ich bislang nicht herausfinden.

Hat jemand einen Tipp, wofür der Stecker sein könnte und welche Verdächtigen man noch kontrollieren sollte?

Vielen Dank und viele Grüße

Martin

8bb4e1425148502_800.jpg

Link to comment
Share on other sites

Wozu der Stecker ist kann ich Dir zwar grad auch nicht verraten, aber das mit der glimmenden Lampe hatte ich auch.

Bei mir hatte der Regler anscheinend leichte Kontaktprobleme an den Kohlen. Alles sauber gemacht und gut.

Allerdings ist die Lima recht neu bei mir. Ursache war wahrscheinlich eine stundenlange Autobahnfahrt bei Starkregen. Danach fing der Spuck nämlich bei mir an.

Wie alt ist Deine Lima? Was für eine Ladespannung kommt an ?

Schau Dir mal den Regler der Lima an. Kommt man halbwegs im eingebautem Zustand ran.

Link to comment
Share on other sites

Der Fehler könnte natürlich auch wo anders liegen, aber Lima oder Regler wäre auch bei mir einer der ersten Punkte.

Ich würde mal dringend die Spannung messen, dabei Fernlicht einschalten, Innenraumlüfter, Fensterheber, oder was sonst noch Strom braucht. Wenn die Spannung an der Batterie nicht wesentlich einbricht, kommen noch andere Dinge in Frage, wie z.B. Zündschloss, Massepunkt unter dem Lenkrad usw.

Der Schaltplan aus dem Handbuch Serie 2 für den CX Turbo reicht für die Fehlersuche allemal.

Link to comment
Share on other sites

Die Lima, eine 70A Valeo, ist gerade mal seit 25.000 km drin... kann da der Regler schon hinüber sein? Ich werd ihn mal ausbauen und kontrollieren. Aber wozu dieser Stecker dient habe ich bislang noch nicht rausfinden können.

Viele Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Die Lima, eine 70A Valeo, ist gerade mal seit 25.000 km drin... kann da der Regler schon hinüber sein?

Ja das geht. Vielleicht nicht gleich kaputt, aber Kontaktproblem. Siehe meinen Beitrag oben. Die Lima war zu dem Zeitpunkt als der Spuk losging 4 Monate alt und Max. 1500KM gelaufen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Martin,

hast Du evtl. den Schaltplan von deinem Modell? Du könntest folgendes durchmessen: Die Ladekontrollleuchte bekommt ihren Strom direkt von der Batterie (über das Zündschloss und evtl. eine Sicherung) aus der Platine oben im Armaturenbrett. Sie liegt im Erregerstromkreis der Lichtmaschine und versorgt so die Erregerwicklung mit Strom. Wenn der Motor steht ist der Kontakt an der Lima quasi minus (Masse). Dann leuchtet die Ladekontrollleuchte hell. Du könntest also mal durchmessen ob diese Kabelverbindung einwandfrei ist (wenige Ohm Widerstand). Wenn der Motor dann läuft und die Lima korrekt lädt liegt am Erregerkontakt Plus an und die Ladekontrollleuche geht aus (Die Lampe liegt dann zwischen zwei Pluspolen).

Deine Beschreibung klingt aber eher nach einem Fehler in der Batterieeinspeisung des Armaturenbretts . Denn wenn die Verbindung hierhin schwach ist hast Du einen hohen elektrischen Widerstand. Wenn Du dann Strom ziehst (Fernlicht) bricht die Spannung zusammen und Radio, Ladekontrollampe und alles was da noch so dran hängt wird unterversorgt. Miss doch mal die Spannung am Zigarettenanzünder. Da sollten bei laufendem Motor ca. 13,8 V anliegen. Wenn Du jetzt das Fernlicht einschaltest darf die Spannung kaum absinken. Maximal auf 12,5 -13 V. Sinkt sie weiter ab ist was faul. Dann musst Du den Kabelweg von der Batterie zum Armaturenbrett absuchen. Oder, um sicher zu sein dass es daran liegt: nimm den Deckel über den Instrumenten ab und lege direkt von der Batterie über eine Sicherung ein Kabel zur Ladekontrolleuchte an die Seite an der alle Kontrolleuchten hängen. Dann hast Du den Kabelweg überbrückt un die Ladekontrolle müsste einwandfrei leuchten.

Bonne chance

Olaf

Link to comment
Share on other sites

Hallo Olaf,

danke für die Tipps. Habe heute am Zigarettenanzünder mit einem Einsteck-Voltmeter unter der Fahrt gemessen, es lagen nur 12 - 12,5 V an, ohne Licht etwas mehr, insgesamt also zu wenig, wie Du sagst.

Auf der weiteren Suche im Motorraum habe ich den im Foto markierten Stecker untersucht und plötzlich gab es ein komplettes Blackout: der Strom komplett weg. Nach leichtem Bewegen kam der Strom wieder und der Wagen ließ sich auch normal starten. Ein klassischer Wackelkontakt also.

Kan man diesen Stecker einzeln ersetzen (er läßt sich teilweise aufklappen, drinnen sind Kontaktbrücken)? Auf der Seite der CX-Basis habe ich ihn nicht gefunden? Und kann hier auch der Grund für die 'Unterversorgung' im Armaturenbrett liegen?

Viele Grüße

Martin

d57de1425328411_800.jpg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Martin,

12-12,5 Volt am Zigarettenanzünder sind ein bisschen wenig. Aber noch im Bereich des Normalen. Am besten Du misst nochmal sicherheitshalber direkt an der Batterie bei laufendem Motor. Ca. 13,8 bis 14 V- sollten da anliegen. Fast alle Verbraucher (Licht, Heckscheibe, Lüfter etc.) laufen über ein relativ dünnes Kabel das zum Armaturenbrett führt. Schalte mal alles ein was Du hast und dann miss nochmal am Zigarettenanzünder. Wenn jetzt noch mehr als 12 V da sind ist die Sache nicht kritisch.

Aber den Wackler hast Du ja schon gefunden. Das Kabel kommt direkt von der Batterie oder? Zumindest sieht es auf dem Bild neben der Hydraulikpumpe so aus. Laut Schaltplan dürfte das nur ein Steckverbinder sein. Vermutlich ist es das Versorgungskabel zum Armaturenbrett. Wievielpolig ist der Stecker? Auf dem Schaltplan oben ist einer mit der Bezeichnung N. Ist es evtl. der?

Grüße

Olaf

Link to comment
Share on other sites

Dein Stecker dürfte Teil des Pluskabels sein, gibts nicht einzeln. Prüf mal alle Steckkontakte, mach sie gründlich sauber, alternativ tauschen. Ist nur auf Anlasserseite etwas pfriemelig...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen,

habe den Stecker untersucht, er muss in der Tat Teil des Pluskabels sein und damit habe ich ihn auch bei der CX Basis gefunden. Ich werde ihn im ersten Schritt erst mal reinigen und hoffentlich den Wackelkontakt beseitigen.

Viele Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Servus Martin,

du hast schon das Massekabel getauscht und nicht weiter kontrolliert am Pluskabel- den schwazen dicken Stecker an der Batterie,

das war die Lösung und auch sooft lose - bebrochene Polklemmen.

Auf der Suche nach einem Masseproblem habe ich heute das Massekabel von der Batterie zum Getriebe ersetzt, was aber keinen Erfolg brachte.

Das ist oft die Lösung, weil Oxidation Probleme bei Kabelverbindungen sind.

Ich habe es an meinem Prestige auch erneuert mit Kabel, da das pluskabel so wegoxidiert ist, das nur noch an einzelnen Kupferfäden hing.

Also hast du jetzt die Lösung, am besten du verfolgst alle Steckkontakte im Motorraum ,

ziehst sie auseinander auch an den Relais an der Batterie usw. wirklich alle, vorher Batterie abklemmen

und dann los gehts. Mit einem kleinem Schlitzdreher den Grünspanansatz entfernt.

Ich habe mir vorher Kontaktreiniger und Kontaktfett gekauft und wirklich alles damit behandelt,

selbst an meinem GS und BX. Und bis heute keine diversen Probleme mit Elektik. ;)

Die Kohlenbrücke gibts selbst einzeln bei der Basis, die hatte ich auch schon getauscht, da einzelen zu ersetzen nicht geht,

die Brücke aus Plastik bricht dabei auseinander,

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...