Jump to content

Xantia 1 Activa V6 - welche Sommerreifen?


elefka
 Share

Recommended Posts

Hallo Freunde,

jahreszeitbedingt mache ich mir Gedanken über den Kauf von neuen Sommerreifen. Leider ergab eine schnelle Suche im Netz dass es keine/kaum Reifen in 205/60/R15 - 91w gibt. Besonders der Geschwindigkeitsindex w in der Größe macht das Ganze viel schwerer.

Nun frage ich mich (und euch!...)

1. kann man einfach so GI v nehmen -mit dem Klebchen am Lenker man darf "nur" 210 Kmh fahren, oder macht TÜV nicht mit? Denn, obwohl ich auf Autobahn mal gerne schneller fahre, deutlich über 200kmh ist fast nie der Fall.

2. kann man andere Reifengrößen mit der Venise- Felgen kombinieren, und eventuell die neue Größe im Fahrzeugbrief eintragen lassen?

3. hat jemand Erfahrung mit den Continental premium contact Reifen (die gibt es laut reifensuche.com auch mit GI w)? Sonst irgendwelche Alternativen? Hätte ich die Wahl würde ich persönlich eher Michelin Reifen kaufen, ich hatte bisher immer sehr gute Erfahrung damit, aber bei den Energy Saver +, gehen die bis maximal GI v hoch.

Vielen Dank, und schönes WE

Lefty

Link to comment
Share on other sites

Also muss ich das Auto bald abgeben, weil keine Sommerreifen mehr zu kaufen sind?

Und wie sieht es mit Alljahresreifen aus (obwohl ich kein Fan bin....)? Darf man dann den Aufkleber benutzen?

Link to comment
Share on other sites

M.W. ist die W-Eintragung (bis 270 km/h) beim Activa heute hinfällig.

Lefty, mit "GI v" und "210" haste dich vertan:

H (bedeutet 210 km/h) reicht für den V6 nicht aus und da reicht bei Sommerreifen auch kein Aufkleber am Armaturenbrett.

V-Reifen (240 km/h) haben den richtigen Geschwindigkeitsindex für den V6. Die sollten auch verfügbar UND zulässig sein.

(Alles von mir im Konjunktiv geschrieben, weil ich nicht hundertprozentig sicher bin.)

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

zu 1.: nein ist nicht erlaubt bei Sommerbereifung

zu 2.: 15 Zoll eher unmöglich

zu 3.: den 91w gibt es nur als Contact 2. Hatte ich in anderer Größe auf unserem Pug. In spochtlich gefahrenen Kurven hüpfte die HA. Reifen waren schnell abgefahren. Der Semperit ist besser (gibt es aber auch nicht in 91W).

Aber der Uniroyal ist doch passend und günstig:

http://www.giga-reifen.de/cgi-bin/rshop.pl?suchen=Ordern&cart_id=20515545.74.10203&Breite=205&Quer=60&Felge=15&Speed=W&dsco=74&AB_Test=3&sowigan=So&sort_by=

Link to comment
Share on other sites

Danke für den Hinweis! Ich habe tatsächlich, vermutlich aus Frust, verwechselt!

In meinem Fahrzeugschein steht als einzige Alternative GI w. Wie kann ich rauskriegen ob die Eintragung hinfällig ist? Ist die Zulassungsstelle zuständig?

Link to comment
Share on other sites

ACCM idefix

Hallo,

ich habe mir für die Sommerreifen Felgen in 16" gekauft, da sind dann die Allerweltsreifen von Golf und Co für zu haben. Also statt neuem Auto vielleicht neue Felgen?

Gruß

Arne

Link to comment
Share on other sites

JanBo.Sattler

Geh mal mit deinem Fahrzeugschein zu einer Prüfstelle, die haben Reifenrechner. Man muss die bbh kennen und achslasten dann kann dir jeder Prüfer sagen was du haben musst.

Viele grüße

janbo

Link to comment
Share on other sites

In meinem Fahrzeugschein steht als einzige Alternative GI w. Wie kann ich rauskriegen ob die Eintragung hinfällig ist? Ist die Zulassungsstelle zuständig?

Ich würde bei Mercedes nachfragen welche Reifengrößen zulässig sind.

Warum wechseln, in dem Link sind doch zwei günstige und sehr gute Reifenangebote !

70,- Euro für den Uniroyale ist doch nun wirklich günstig.

Link to comment
Share on other sites

Ich mache mir die gleichen Gedanken für den Activa TD; in der Größe gibt's nur jeweils einen von Continental und Michelin. Der Michelin wird's bei meinem. In der Summe scheint's der beste zu sein.

Guck sie Dir mal an: http://www.reifen.com/de/TyreSize/DetailTyre/CarSummer/205-60-R15/205-60-R15-91V-Energy-Saver-_15109154/15109154?Reinforced=False&Runflat=False&TyreSpeedIndexKey=H&HasAngebotderWoche=False&PageSize=20&TyreManufacturerFilterKey%5B0%5D=107

Link to comment
Share on other sites

Den meinte ich. Habe ich allerdings auch noch liegen. 4 Stück auf Alufelge. Nur 1 Sommer gefahren.

http://www.reifen.com/de/TyreSize/DetailTyre/CarSummer/205-60-R15/205-60-R15-91H-EcoControl-HP_15109772/15109772?Reinforced=False&Runflat=False&HasAngebotderWoche=False&PageSize=20&Sort=price&SortDirection=asc

Link to comment
Share on other sites

Danke vielmals...

Aber die Fulda reifen haben den index H, damit 2 Stufen unter W... Da mache ich mir Gedanken ob er durch den TÜV gehen wird, zumal es viele V- Reifen zu finden sind.

Auch bei mir werden sehr wahrscheinlich die Michelin Reifen, aber die gibt es auch nur als V- Reifen, und daher die Frage ob sie für das Auto zulässig sind. Im Fahrzeugschein steht nur W Index, das Auto ist jedoch stark motorisiert und hat eine maximale Geschwindigkeit über 240km (obwohl ich wie gesagt nie so schnell fahre...)

Link to comment
Share on other sites

Danke vielmals...

Aber die Fulda reifen haben den index H, damit 2 Stufen unter W... Da mache ich mir Gedanken ob er durch den TÜV gehen wird ...

Die Frage ist doch längst beantwortet: Sommerreifen mit einem niedrigeren Geschwindigkeitsindex (als es der Höchstgeschwindigkeit zuzüglich eines Sicherheitsfaktors entspricht) sind nicht zulässig! Der V6 wird mit H-Sommerreifen, wenn es denn korrekt zugeht, keine Plakette erhalten!
...aber die gibt es auch nur als V- Reifen, und daher die Frage ob sie für das Auto zulässig sind. Im Fahrzeugschein steht nur W Index, das Auto ist jedoch stark motorisiert und hat eine maximale Geschwindigkeit über 240km (obwohl ich wie gesagt nie so schnell fahre...)

Der V6 fährt mitnichten mehr als effektive 240 km/h, auch wenn der Tacho das vielleicht vorgaukelt!

Nochmals, V-Reifen müssen eigentlich zulässig sein, von der Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs her. Die W-Klassifizierung stammt daher, dass Michelin damals eigens einen Reifen für den Activa entwickelt hat, und den eben nur in W angeboten hat. Und Michelin war alleiniger Erstausrüster bei Cit.

Diesen Punkt also nochmal genau bei der Prüfstelle abklären, m.W. ist diese Bindung an die Eintragung in die Fahrzeugpapiere entfallen!

Link to comment
Share on other sites

Du brauchst W-Reifen. Wenn ich das richtig im Kopf habe hat der V6 Activa eine eingetragene Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h. Lt. Wikipedia wird das so gerechnet: 235 km/h × 0,01 + 6,5 km/h = 2,35 km/h + 6,5 km/h = 8,85 km/h = Sicherheitsreserve. Somit sind auf die 235 km/h die 8,85 km/h drauf zu rechnen und damit bist du bei über 240 km/h. Somit sind W-Reifen angesagt.

Bei reifen.com gibt es den Uniroyal RainExpert für unter 70 €. Ich fahre den mit dem V-Index auf meinen TCT und bin absolut zufrieden.

Link to comment
Share on other sites

JanBo.Sattler

Also, der v6 mit dem Typschlüssel 698 hat in allen Varianten den Index V in den Typdaten stehen. Maximale Geschwindigkeit ist eingetragen mit 227. Für den X1 kann ich nix sagen, dazu müsste ich den genauen Typschlüssel haben.

Viele grüße

Janbo

Link to comment
Share on other sites

... habe zwar keinen Xantia V6, aber ich habe ersatzweise (und zugegeben aus purer Neugier) einmal soeben im Fahrzeugschein meines PUG-V6 geguggt. Da steht: Eingetragene v/max = 235 / Bereifung = 215/55R16 93 W. Ich denke der Guenni könnte Recht haben, wenn denn die v/max beim X1 vergleichbar ist. Ansonsten wie es der Janbo schon geschrieben hat: Prüfstelle > nachguggen lassen.

Vielleicht hilfts ja ;-)

Grüße, der Micha

Link to comment
Share on other sites

Du brauchst W-Reifen. Wenn ich das richtig im Kopf habe hat der V6 Activa eine eingetragene Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h...
Guenni, seit wann denn das? Wieso haben denn alle anderen V6 eine V-Eintragung?

Wodurch soll denn der Activa schneller rennen? Doch nicht durch den Seitenneigungsausgleich?

Wer weiß, vielleicht ist es ja doch so, wie ich oben geschrieben habe.

Micha, flache Coupés taugen jetzt nicht als Vergleich.

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

Guenni, seit wann denn das? Wieso haben denn alle anderen V6 eine V-Eintragung?

Wodurch soll denn der Activa schneller rennen? Doch nicht durch den Seitenneigungsausgleich?

Wer weiß, vielleicht ist es ja doch so, wie ich oben geschrieben habe.

Micha, flache Coupés taugen jetzt nicht als Vergleich.

Okay ;). Mein Gedankengang bzw. Ansatz an dieser Stelle war schlicht: gleicher Motor & gleiche v/max = vergleichbare Geschwindigkeits Index Angabe.

Gruß, ich geh`jetzt Sonne tanken :)

Edit sagt zu Juergen_ (weil soeben erst entdeckt): Alles Gute - nachträglich.

Edited by Zu Gast
Link to comment
Share on other sites

Also, der v6 mit dem Typschlüssel 698 hat in allen Varianten den Index V in den Typdaten stehen. Maximale Geschwindigkeit ist eingetragen mit 227. Für den X1 kann ich nix sagen, dazu müsste ich den genauen Typschlüssel haben.

Viele grüße

Janbo

Das stimmt soweit auch, ist aber ein Break und keine Limo. Die Xantia Limo hat 235 als eingetragene V-Max. Und somit sind W-Reifen Pflicht.

Link to comment
Share on other sites

Also, mein X1 V6er hat eine eingetragene Höchstgeschwindigkeit von nur 230 km/h. Nach Guennis Berechnung müsste dann mit 230 +8,8 = 238 und damit weniger als 240 km/h GI V ausreichen. Aber in meinem Schein steht explizit GI W.

Typschlüssel (wenn ich meinen Schein richtig deuten kann) ist 608 (steht unter 2.2 , richtig?). Ich versuche jedenfalls die Zulassungsstelle morgen zu erreichen.

Link to comment
Share on other sites

Das stimmt soweit auch, ist aber ein Break und keine Limo. Die Xantia Limo hat 235 als eingetragene V-Max. Und somit sind W-Reifen Pflicht.
Dann müssen wir wohl mal Torsten fragen! Ich glaub es nämlich nicht. M.W. beläuft sich die Eintragung auf 230 km/h (Automatik noch etwas weniger: 225 km/h) und da ist die Fabrikats- und GI-Bindung des Activa vom Tisch ist, genügen dann V-Reifen.

Edith:

Ach, elefka hat mich ja gerade fast zeitgleich bestätigt.

Käthe, nochmals und letztmals:

Die W-Eintragung des Activa rührt nicht von der Notwendigkeit aufgrund der abnormen Höchstgeschwindigkeit her, sondern einzig und allein von der früher bei Reifensonderentwicklungen üblichen Eintragung von Fabrikatsbindung (Michelin) und damit verbunden hier auch die GI-Bindung (W).

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

blauer-klaus
Guenni, seit wann denn das?

Seit mind. 16 Jahren - wenn ich mal kurz für Gümmi antworten darf. Bei meinem X2 V6 zum Beispiel. Günnis Rechnung ist grundsätzlich richtig. So ist bei Meinem bei einer V max von 235 km/h 91 W Reifen im Schein vorgeschrieben. Und ich wette dies ist bei allen X2 V6ern so, deren TSN 697 ist.

Was ich nicht verstehe ist, was das mit einem speziellen Hersteller (Michelin) zu tun haben soll?

Grüße

Manuel

Link to comment
Share on other sites

Seit mind. 16 Jahren - wenn ich mal kurz für Gümmi antworten darf. Bei meinem X2 V6 zum Beispiel. Günnis Rechnung ist grundsätzlich richtig. So ist bei Meinem bei einer V max von 235 km/h 91 W Reifen im Schein vorgeschrieben. Und ich wette dies ist bei allen X2 V6ern so, deren TSN 697 ist...

Grüße

Manuel

Wette verloren!

697 ist die TSN für den X2 V6 (698 für den X2 Break V6). Das ist exakt auch die TSN meines Autos. Und der hat 225 km/h eingetragen und deshalb auch V-Reifen eingetragen. Seit 16 Jahren.

Was ich nicht verstehe ist, was das mit einem speziellen Hersteller (Michelin) zu tun haben soll?
Lies hier:
... Die W-Klassifizierung stammt daher, dass Michelin damals eigens einen Reifen für den Activa entwickelt hat, und den eben nur in W angeboten hat. Und Michelin war alleiniger Erstausrüster bei Cit...
... Die W-Eintragung des Activa rührt nicht von der Notwendigkeit aufgrund der abnormen Höchstgeschwindigkeit her, sondern einzig und allein von der früher bei Reifensonderentwicklungen üblichen Eintragung von Fabrikatsbindung (Michelin) und damit verbunden hier auch die GI-Bindung (W).
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...